TU BRAUNSCHWEIG

 

Werdegang
Aktuelles
Veröffentlichungen ab 2004
Veröffentlichungen bis 2004
Skripte bis 2004
Download-Texte

 

Prof. Dr. Hein Retter
Technische Universität Braunschweig
Institut für Erziehungswissenschaft
Bienroder Weg 97, 38106 Braunschweig

Raum Nr:  BI 80 / 17 B
Telefon: +49 (0) 531-391  8801 (Sekretariat)

Postanschrift (privat):
Stettiner Str. 3
38518 Gifhorn

Telefon privat:
+49 (0) 5371-52 460

E-Mail:
h.retter(at)tu-bs.de

 


 

Werdegang

    Prof. Dr. phil. Hein Retter, Dipl.-Psych.
    geboren 14.09.1937 in Berlin,

    1959/1960-64 Studium der Pädagogik, Psychologie, Philosophie an den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen in Bamberg und Würzburg
    1964
    Studienabschluss: 1. Lehramtsprüfung für Volksschullehrer und Diplom in Psychologie an der Universität Würzburg -  wissenschaftlicher Assistent am Erziehungswiss.Seminar der Universität Gießen
    1968 Promotion in Pädagogik (Nebenfächer Psychologie, Philosophie), Universität Gießen
    1970
    Dozent für Allgemeine Pädagogik an der PH Schwäbisch Gmünd, ab 1972 als a.o. Professor
    1975 o. Professor für Allgemeine Pädagogik an der PHN, Abt. Braunschweig, 1978 an der Technischen Universität Braunschweig
    Emeritierung: 1. April 2004

       

      Aktuelles

      Jahrestagung des Arbeitskreises zur Geschichte der Religionspädagogik,
      Jena, 4./5. April 2018:
      Reichsverfassung, Demokratie und Religionsunterricht in der Weimarer Republik. Rezeptionsgeschichtliche Anmerkungen. Thesenpapier  Download


      Kongress "Homo Ludens - Spielen ist menschlich"
      1. Kongress der Fakultät für Humanwissenschaften,
      organisiert von Studierenden,
      Julius-Maximilians-Universität Würzburg,
      11. und 12. November 2017 -Einführungsvortrag:

      Hein Retter: Glückende Erfahrung im Spiel – Weisheit und Torheit des Homo Ludens
      im Zeitalter kommunikativer Entgrenzung.
      Abstract: Download
      Info     http://www.fachschaft.hw.uni-wuerzburg.de/kongress_homo_ludens/


      Abhandlung: Zur Diskussion um die Universitätsschule Jena im Nationalsozialismus. In: Peter Fauser, Jürgen John & Rüdiger Stutz (Hrsg.): Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik. Historische und aktuelle Kontexte. Stuttgart: Franz Steiner-Verlag 2012, S. 291-336. Hinweis: Ein Einführungstext sowie die ersten Seiten des Textes befinden sich in ResearchGate unter "contributions" sowie als Bestandteil des Projektes "Universitätsschule Jena (1924-1950) revisited" unter dem Menüpunkt "overview".

      download


      Margot PAMPELs neues Buch: AS CHANCE WOULD HAVE IT. FROM JENA TO MELBOURNE. (Herausgegeben von ihrer Tochter, Felicity Zwalf). Lamm Jewish Library of Australia, 2017. ISBN 978-1-876-733-36-0
      Preis 20 €, beziehbar und bestellbar in Deutschland nur - so lange der Vorrat reicht -  bei: 

      Stadtmuseum Jena, Markt 7, D-07743 Jena
      Tel. +49 3641 49-8261 Fax +49 3641 49-8255
      stadtmuseum@jena.de

      Information. download

      Jewish girl living and working under her own name in Germany throughout the Nazi era. Born of a
      Jewish mother and a Gentile father, Margot's early life in post-World War I Jena was filled with the
      simple joys of family, friends, holidays and the excitement of being part of a progressive,
      egalitarian school. When Margot was eight years old, her father died suddenly. Her widowed
      mother struggled to provide financially for them both, a task that became increasingly difficult after
      Hitler rose to power. In 1933 Margot's mother was persuaded to have her daughter baptized in the
      hope of protecting her from the Aryan laws. Margot was not, however, protected from the fear of
      discovery, which haunted her life as long as she remained in Germany. In late 1942, her mother was
      arrested and sent to Auschwitz, where she died the following year. Through plain good luck and
      resourcefulness, Margot worked until the end of the war, escaped from East Germany and later met
      and married her husband Horst. In 1953, with their baby son, Michael, Horst and Margot migrated
      to Australia. Their daughter Felicity was born in Melbourne in 1956. As with most immigrants,
      their early years in Melbourne were difficult, but as Margot writes: 'I didn't need to make too many
      adjustments to cope with getting by on very little.' Margot told her story in German to her daughter,
      who then translated and transcribed it. Nonetheless, her voice comes through with clarity and
      reflects the determination which characterized her life. In addition to her life story, the book is
      enriched by Margot's later reflections on her life, a tribute to her mother and insightful pieces by her
      daughter. There are many lessons to be learned from this book, while at the same time sharing the
      unique experiences of a very courageous woman.
      Hein Retter: In addition to the explanation of the book and its author, it should also be said –
      especially for German readers – that the “progressive, egalitarian school” young Margot attended,
      was the famous “Universitätsschule Jena”. The founder and director of this well-known
      experimental school was the pedagogue Professor Peter Petersen (1884 – 1952); his concept of
      progressive education was renamed Jena Plan at the 4th Conference of the New Education
      Fellowship held in 1927 at Locarno, Switzerland. Some years ago, Petersen became the subject of
      an ongoing debate about his role during the Third Reich. Whatever critics may say of the writings
      of Petersen during the period of Nazi rule after 1933, Margot Pampel states clearly and with
      conviction: Petersen personally and through his pedagogical philosophy of egalitarianism at the
      Universitätsschule Jena offered her and her mother (who would be murdered in Auschwitz in 1943)
      a sense of security and safe haven as their world began to turn against them.
      Margot Pampel returned to Jena in 2016 at the age of 94 to take part in the 25th anniversary
      celebrations of the resurrected Jenaplan-Schule. Her gratitude to the school was unwavering and in
      interviews, she wholeheartedly endorsed the school and its founder, Professor Petersen.


      Lehrauftrag IB-Hochschule, Studienzentrum Hamburg (an der Med. Akademie, Asklepios-Klinik Harburg): "Sozialpsychologie für Pädagogen", 28.-30.4.17 sowie 22.-24.9.17 im berrufsbegleitenden Studiengang HEALTH CARE EDUCATION 


      18. und 19. April 2016 - 14. Jahrestagung des Arbeitskreis für historische Religionspädagogik, Frankfurt am Main
       Programm download
      Vortrag: Erziehung der Negroes in Tuskegee (Alabama, USA) durch
      Booker T. Washington. Vorbild deutscher Missionstheologen
      für die Erziehung der Schwarzen in den deutschen Afrika-Kolonien nach 1900
      Abstract - download

      8. und 9. Mai 2015 • Bildungsforum 25. Internationaler Spielmarkt Potsdam
      Veranstaltet von der Evangelischen Jugend in Deutschland

      I.   Vortrag: Glückende Erfahrung im Spiel - Weisheit und Torheit des Homo Ludens im Zeitalter kommunikativer Entgrenzung 

      II. Fachbeitrag für das Programm-Journal "spiel weise", zum Potsdamer Bildungsforum "Spielmarkt 2015" (Seite 25-39): Kinderspiel im Medienzeitalter zwischen Glück und Gefährdung download


      Stiftung Schulgeschichte des Bezirksverbandes Weser-Ems der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und Ostriesisches Schulmuseum Folmhusen

      Tagung am 17. November 2014 zu historischen und politischen Aspekten der Orientierungsstufe in Niedersachsen,
      Vortrag: Die aktuelle Bildungssituation und ihre historischen Kontexte. Ein Rückblick auf die niedersächsische Orientierungsstufe  Tagungsprogramm 


      John Dewey als Pädagoge. Erziehung - Schule - Unterricht

      Kath. Universität Eichstätt, 8.-10. Juli 2014

      Vortrag: Dilemmata der Pädagogik im Zeichen ihrer Historisierung - Handout

      Die Veröfffentlichung der Tagungsbeiträge ist in Vorbereitung, der Band soll 2016 im Verlag Klinkhardt, Bad Heilbrunn, erscheinen


      Jahrestagung des Arbeitskreises für
      Geschichte der Religionspädagogik

      3./4. April 2014, Neuendettelsau

      - Vortrag: Zeithistorschers zum Erziehungsiwssenschaftler Friedrich Schneider - Europa, katholische Selbstbehauptung im NS und die eugenische Reinhaltung der Familie

      Die Veröffentlichung der Tagungsbeiträge ist in Vorbereitung, der Band soll 2016 in der Evangelischen Verlagsanstalt, Leipzig, erscheinen.



      14. Konferenz polnischer und deutscher Erziehungswissenschaftler zum Thema: Soziale Pädagogik – neue Herausforderungen (Universität Szczecin, 7.-9. Oktober 2013)
      Sollen Kinder zu künftigen Organspendern erzogen werden?

      Der Beitrag ist im Tagungsband enthalten /veröffentlicht im  Dezember 2015/
      Wissenschaftsverlag der Humanistischen Fakultät der Universität Szczecin, MINERWA

      ISBN:
      978-83-64277-44-3
      Link zur Verlagsanzeige:
      http://minerwa.sklep2.pl/pedagogika-spoleczna-%E2%80%93-nowe-wyzwania-w-polsce-i-niemczech-p-43.html

      zum Seitenanfang



      Veröffentlichungen ab 2004

      Abhandlungen, Rezensionen, Bücher (in absteigender Reihenfolge)

      2017

      1/17  Die Erziehung von »Negroes« zur Arbeit in Tuskegee (Alabama, USA) durch Booker T. Washington.  Vorbild deutscher Missionstheologen für die Arbeitserziehung bekehrter »Neger« nach 1900. In: David Käbisch/Michael Wermke (Hrsg.): Transnationale Grenzgänge und Kulturkontakte. Historische Fallbeispiele in religionspädagogischer Perspektive. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2017,  S. 39-72 (Studien zur religiösen Bildung; StRB 14). ISBN 978-3-374-04819-9

      2/17 Europa, katholische Selbstbehauptung in Krisenzeiten und die eugenische Reinhaltung der Familie.  Zeithistorisches zum Erziehungswissenschaftler Friedrich Schneider (1881–1974). In: David Käbisch/Michael Wermke (Hrsg.): Transnationale Grenzgänge und Kulturkontakte. Historische Fallbeispiele in religionspädagogischer Perspektive. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2017,  S. 283-327 (Studien zur religiösen Bildung; StRB 14). ISBN 978-3-374-04819-9.

      3/17 Luther und die Reformation: Erwägungen und Kritik im Spiegel aktueller Literatur. In: International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 4 (2017), Number 2, p. 26-47. URL: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2017-volume-4-number-2

      4/17 Zur Frage der Toleranz in der Epoche zwischen Reformation und Aufklärung. In: International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 4 (2017), Number 2, p.62-72. URL: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2017-volume-4-number-2

      5/17 Peter Petersens pädagogischer Reformimpuls. In: Heiner Barz (Hrsg.): Handbuch Bildungsreform und Reformpädagogik. Wiesbaden: Springer VS 2017, S. 191-202. ISBN: 978-3-658-07490-6 (Print).

      6/17 Martin Luther, die Juden, der Nationalsozialismus – Kritische Nachlese zum Reformationsjubiläum. In: : International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 4 (2017), Number 3, p. 103-126. URL: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2017-volume-4-number-3

      7/17 Book Review / Рецензия книги / Buchbesprechung: Pampel, Margot & Zwalf, Felicity (2017): As Chance Would Have It. From Jena to Melbourne. In: International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 4 (2017), Number 3, p. 137-144. URL: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2017-volume-4-number-3

      2016
      1/16 Religion, Toleranz, Rassismus im Wirkungsspektrum der Philosophie John Deweys – mit einem Seitenblick auf 100 Jahre „Demokratie und Erziehung“. In: International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 3 (2016), Number 2, p. 22-47. URL: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2016-volume-3-number-2

      2/16 Transcendent and Tragic Aspects of American Philosophy: Religiöse Vielfalt im amerikanischen Pragmatismus – neue Einsichten. In: International Dialogues on Education: Present and Past. IDE - Online-Journal, 3 (2016), Number 3, p. 102-122. URL: http://www.ide-journal.org/article/2016-volume-3-number-3-transcendent-and-tragic-aspects-of-american-philosophy-religiose-vielfalt-im-amerikanischen-pragmatismus-neue-einsichten/
      Full issue: http://www.ide-journal.org/journal/?issue=2016-volume-3-number-3

      2015
      1/15 Dilemmata der Pädagogik John Deweys im Kontext von Rasse, Erfahrung und Erziehung. In: Pädagogische Rundschau, 69 Jg., Heft 1, 2015, S. 45-64.
      2/15
      Menschenwürde und Pragmatismus – Vorklärungen zur Frage: Sollen Kinder zu künftigen Organspendern erzogen werden? In: Aleksandra Sander & Mirosław S. Szymański (Hrsg): Pedagogika społeczna – nowe wyzwania w Polsce i Niemczech. [Soziale Erziehung - Neue Herausforderungen in Polen und in Deutschland] Wydawnictwo Nauka. Wydzialu Humanystycznego Uniwersytetu Szczecińskiego: Minerwa. Uniwersytet Szczeciński 2015.
      ISBN 978-83-64277-44-3
      3/15 Menschenwürde und Scham – theologische, gesellschaftliche und pädagogische Aspekte. In: Braunschweiger Beiträge zur Religionspädagogik Nr. 145, 2015, Heft 2, S. 49-63.
      ISSN 0172-1542. 

      2014
      1/14 Die Neubegründung der Religion im amerikanischen Pragmatismus - Spuren von Charles Sanders Peirce, William James und John Dewey im theologisch-religionspädagogischen Diskurs der Gegenwart. In: Antje Roggenkamp/Michael Wermke (Hrsg.): Religiöse Sozialisation, Erziehung und Bildung in historischer Perspektive. Arbeitsfelder historischer Religionspädagogik Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2014 (StRB 4), S. 265-314.

      2013
      1/13 [Rezension] Theo Herrmann, Włodek Zeidler (Hrsg.): Psychologen in autoritären Systemen. Peter Lang Verlag (Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien) 2012. 339 Seiten. ISBN 978-3-631-62081-6. (Beiträge zur Geschichte der Psychologie, Bd 24). Online:
      http://www.socialnet.de/rezensionen/14373.php 
      (1.2.2013)
      2/13 [Rezension] Hansjörg Hohr, Das Märchen - zwischen Kunst, Mythos und Spiel. Frankfurt a.M. (Peter Lang Verlag) 2012. Online: http://www.socialnet.de/rezensionen/14499.php
      (24.4.2013)
      3/13 Aspekte der Bildungsgerechtigkeit in der liberalen Demokratie - oder: Nützt die deutsche Bildungsdiskussion der "Alternativen Pädagogik" in Polen? In: Pädagogische Rundschau 67 (2013), 291-311.
      4/13 Bildungsreform zwischen Gerechtigkeitstheorien  und Ökonomisierungsdruck - auch mit Blick auf "Bologna". In: Hans Döbert/Mirosław S. Szymański (Hrsg.), Übergänge in die Hochschule und aus der Hochschule in den Arbeitsmarkt. Chancen, Probleme, Verläufe unter den Bedingungen der Studienstrukturreform in Deutschland und Polen. Münster (Waxmann) 2013, 91-150.
      5/13 Psychologie in der Pädagogik. Oswald Kroh und seine Nachfolger an der TH Braunschweig in der Weimarer Republik. In: Werner Deutsch (†)/Dieter Lüttge/Alexander Teichmann (Hrsg.): Mit dem Strom, gegen den Strom. Beiträge zur Geschichte der Psychologie in Braunschweig. Frankfurt/M. (Peter Lang) 2013, S.47-70. (Beiträge zur Geschichte der Psychologie, Bd. 26, hrsg. v. Helmut E. Lück und Armin Stock)
      6/13  Pragmatismus und Religion. In: Panorama. Intercultural Annual of Interdisciplinary Ethical and Religious Studies for Responsible Research, Vol. 25 (2013), S.167-181.

       2012
      1/12 „Reformpädagogik“ als Fiktionspflege. Arbeit am Mythos durch Entlarvung. In: Ulrich Herrmann/Steffen Schlüter (Hrsg.): Reformpädagogik – eine kritische Vergegenwärtigung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag 2012, S. 79-103.
      2/12 Das neue Melanchthonbild in der Theologie - betrachtet von einem Nichttheologen. Altuelle Melanchthon-Biographien und -Studien. In: Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU, Nr. 134, 2011, Heft 3, S. 48-52. [erschienen April 2012]
      3/12 Dewey's Progressive Education, Experience and Instrumental Pragmatism with Particular Reference  to the Concept of Bildung. In: Pauli Siljander, Ari Kivelä and Ari Sutinen (Eds.): Theories of Bildung and Growth. Sense Publishers: Rotterdam 2012, S. 281-302.
      4/12 Zur Diskussion um die Universitätsschule Jena im Nationalsozialismus. In: Peter Fauser, Jürgen John & Rüdiger Stutz (Hrsg.): Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik. Historische und aktuelle Kontexte. Stuttgart: Franz Steiner-Verlag 2012, S. 291-336.  

      2011
      Buchveröffentlichung:
      Hein Retter, Protestantische Selbstvrgewisserung zwischen Theologie und Pädagogik. Was nun, wenn Gott nur barmherzig, doch nicht allmächtig ist? Münster: LIT-Verlag 2011. (Forum Theologie und Pädagogik, hrsg. v. Robert Schelander, Martin Schreiner, Werner Simon, Bd. 20) 339 Seiten. ISBN 978-643-11203-3.
      Info und Inhaltsverzeichnis download
      Vorwort download

      Aufsätze 2011
      1/11 Von der europäischen Aufklärung zum amerikanischen Pragmatismus: Religion, Wahrheit und Erziehung zur Toleranz bei John Dewey. In: Hans-Georg Babke (Hrsg.): Pluralismus, Wahrheit, Toleranz. Frankfurt/M.: Peter Lang 2011, S. 99-122 (Braunschweiger Beiträge zur Sozialethik, Bd. 3).
      2/11 Protestantische Milieus vor und nach 1933 - Der Christlich-Soziale Volksdienst und der deutsche evangelische Schulgemeindeverband. In: Michael Wermke (Hrsg): Transformation und religiöse Erziehung. Kontinuitäten und Brüche der Religionspädagogik 1933 und 1945. Jena: IKS Garamond) 2011, S. 187-224. (Reihe: Arbeiten zur Historischen Religionspädagogik, Bd. 9; AHRp)
      3/11 Dowiadczenie szczęścia w „nowym wychowaniu“. [Das Glück des Kindes in der „Neuen Erziehung“] In: Mirosław Szymański/Wolfgang Hörner (Hrsg). Polytika i badania oświatowe w Niemczech i Polsce, Miscellanea. Wydawnictwo Akademickie „Zak“. Warszawa 2011, S. 121-134
      .4/11 [Rezension] Michael Knoll: Dewey, Kilpatrick und „progressive“ Erziehung. Kritische Studien zur Projektpädagogik. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 2011, 372  Seiten. In: Pädagogische Rundschau, 65. Jg. 2011, S. 594-599.
      5/11 [Antwort an Uwe Krebs] Sollen Quellen zur Erziehung von Naturvölkern in der Erziehungswissenschaft stärkere Beachtung finden? In: Erwägen - Wissen - Ethik, 22. Jg. 2011, Heft 2, S. 207-210.
      6/11 Zwischen Flüchtigkeit und Erfüllung - unser Streben nach Glück. In: Hans Georg Babke (Hrsg.) Gesellschaftlich-kulturelle Trends. Herausforderungen des Christseins. Religion im Dialog mit Wissenschaft. Münster i.W.: LIT 2011 (Forum Religion  & Sozialkultur, Abteilung A, Religions- und Kirchensoziologische Texte, hrsg. von Prof. Dr.Dr. Karl Gabriel), S. 83-102.
      7/11  Was heißt „demokratisches Denken“ in der Weimarer Republik? Wege zur historisch-vergleichenden Analyse aus erziehungswissenschaftlicher Sicht. In: ebenda, S. 103-134. 8/11 Der unfreie Wille, der Zorn Gottes und das Problem der Toleranz. Anmerkungen zu Luthers De servo arbitrio. In: ebenda, S. 171-204.

      2010
      Buchveröffentlichungen

      Hein Retter, Die Universitätsschule Jena - Zufluchtsort für bedrohte Kinder im Nationalsozialismus. Hrsg. vom Stadtmuseum Jena mit JenaKultur, Verein für Jenaer Stadt- und Universitätsgeschichte e.V. (Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte, Band 13). Jena 2010.
      ISBN 978-3-942176-14-9 272 Seiten (19,90 Euro)

      Hein Retter, Klassische Reformpädagogik im aktuellen Diskurs. Jena: IKS Garamond 2010. Pädagogische Reform, Band 12, hrsg. v. Alexandra Schotte. Jena 2010. 115 Seiten. ISBN  978-3-941854-27-7.
      Infos und Klappentext download 

      Aufsätze 2010
      1/10 Wissenschaftsfreiheit, Universität und Demokratisierung im historischen Kontext. In: Hans-Georg Babke (Hrsg.): Wissenschaftsfreiheit. Frankfurt/M.: Peter Lang, Internationaler Verlag der Wissenschaften 2010, S. 117-152. (Braunschweiger Beiträge zur Sozialethik, Bd. 2)
      2/10 Die Bedeutung der Religion in der Pädagogik Peter Petersens und John Deweys. In: Michael Wermke (Hrsg.): Religionspädagogik und Reformpädagogik. Jena 2010 (Arbeiten zur historischen Religionspädagogik).
      3/10 Vernunft, Moral und Interesse. In: Vernunft und Innovation. Über das alte Vorurteil zum Neuen. Festschrift für Walther Ch. Zimmerli zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Antje Grimmer, Markus Holinger, Lothar Knopp. München: Wilhelm Fink 2010, S. 251-259.
      4/10 John Dewey jako pedagog reform i wychowania do demokracji. In: Zbyszko Melosik /Bogusław Śliwerski Boguslaw Sliwerski (Hrsg): Edukacja alternatywna w XXI wieku. Kraków 2010, S. 91-100.

      2009
      Buchveröffentlichung:
      Hansjörg Hohr/Hein Retter, Gesellschaft, Religion und Ästhetik in der Erziehungsphilosophie John Deweys. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009 (307 Seiten) ISBN 978-3-7815-1650-2.

      Aufsätze 2009
      1/09 Gesellschaft, Politik und Religion bei John Dewey. In: Hansjörg Hor/Hein Retter, Gesellschaft, Religion und Ästhetik in der Erziehungsphilosophie John Deweys. Bad Heilbrunn 2009, S. 12-207.
      2/09 Über das Glück. In: Braunschweiger Beiträge für RU und KU, Heft 126, 1/2009, S. 51-61.
      3/09 Wplyw empiricznych badan psychologicznych na rozwój teorii pedagogicznych w XX wieku [Die Einflüsse der empirischen psychologischen Forchung auf die Entwicklung der pädagogischen Theoriebildung im 20. Jahrhundert] In: Psychologia europejska w okresie miedzywojennym. Pod redakcja nauklowa Wlodzislawa Zeidlera. Vizja Press & IT Warszawa 2009, S. 31-58.
      4/09 [Sammelrezension] Von der Tragödie des Liberalismus zur deutschen Bildungstragödie [Sammelrezension]. In: Panorama. Intercultural Journal of Interdisciplinary Ethical and Religious Studies for Responsible Research. Vol. 21, Summer/Winter 2009, S. 49-52.  [erschienen Januar 2010]
      5/09 [Rezension] Benjamin Ortmeyer, Mythos und Pathos statt Logos und Ethos. Zu den Publikationen führender Erziehungswissenschaftler in der NS-Zeit: Eduard Spranger, Herman Nohl, Erich Weniger und Peter Petersen. Weinheim: Beltz-Verlag 2009. In: Kinderleben Heft 30, Dezember 2009, S. 22-23. [erschienen Januar 2010]

      2008
      Aufsätze:

      1/08 Historische Reformpädagogik und empirische Forschung. DGFE-Kongress, Dresden 18.3.2008. Online:http://www.waldorf-absolventen.de/files/Retter_Historische_Reformpaedagogik_emp.pdf
      2/08 [Rezension] Bellmann, Johannes: John Deweys naturalistische Pädagogik. Argumentationskontexte, Traditionen. Paderborn (Schöningh) 2007, 215 S. 28 ?. In: Pädagogische Rundschau, 63. Jg. 2008 (Heft 5/08), S. 583-589).

      2007
      Buchveröffentlichung:
      Hein Retter, Reformpädagogik und Protestantismus im Übergang zur Demokratie. Studien zur Pädagogik Peter Petersens. Frankfurt/M. (Peter Lang) 2007 (933 Seiten). Braunschweiger Beiträge zur Kulturgeschichte, Bd. 1, hrsg. v. Gerd Biegel und Angela Klein. ISBN 978-3-631-56794-4

      Aufsätze 2007
      1/07 Pragmatismus und Pragmatismusforschung in der Pädagogik – eine Kritik. In: Pädagogische Rundschau, 62. Jg. Heft 1. S. 37-53.
      2/07 Education and Democracy as Spiritual Experience. Liberal and antiliberal aspects of John Dewey’s criticism of religion. In: Panorama. International Journal of Comparative Religious Education and Values. Vol. 17, 2005, H. 1, (erschienen Januar 2007) S. 56-70 [Übersetzung ins Englische von 1/06]
      3/07 John Dewey und die Polen 1918. Demokratie- theoretische Überlegungen zu einer Fehlprognose. In. Busch, F.W./Hörner, W./Szymański, M.S. (Hrsg.): Bürgerschaftliche Bildung und Erziehung: Werte- vermittlung und Schule im Spannungsfeld von Familie, Nation und Europa. Deutsche und polnische Perspektiven. Oldenburg: BIS-Verlag 2007, S. 49-65.
      4/07 Demokratisches Bewusstsein in der Reformpädagogik. Eine Kontroverse. In. Lange, D./Himmelmann, G. (Hrsg.): Demokratiebewusstsein. Interdisziplinäre Annäherung an ein zentrales Thema der Politischen Bildung. Wiesbaden: VS-Verlag 2007, S. 194-208.
      5/07 Politik, Erziehung und Religion bei John Dewey. In: Babke, H.-G. (Hrsg.). Die Zukunftsfähigkeit des Föderalismus in Deutschland. Frankfurt/M: Peter Lang-Verlag, S. 116-162.
      6/07 Wkład historycznej pedagogiki reformy w aktualną diskusję wokół szkoły i wychowania? (Was leistet die historische Reformpädagogik für die aktuelle Diskussion um die gegenwärtige Schule?) In: Bogusław Śliwerski (Ed): Pedagogika Alternatiwna. Postulaty, Projekty, I Kontynuacje. Tom 1. Kraków: Oficyna Wydawnicza „Impuls“ 2007, S. 247-267.
      7/07 Friedrich Albert Lange als pädagogisch-politischer Denker. In Claudia Crotti/Philipp Gonon/Walter Herzog (Hrsg.): Pädagogik und Politik. Historische und aktuelle Perspektiven. Festschrift für Fritz Osterwalder. Bern: Haupt Verlag 2007, S. 89-108.

       2006
      Aufsatz
      : Demokratie und Erziehung als spirituelle Erfahrung. Liberale und antiliberale Aspekte der Religionskritik John Deweys. In: Pädagogische Rundschau, 61. Jg. 2006, S. 473-487.

      2005
      Buchveröffentlichung:
      Hein Retter, Komunikacja codzienna w pedagogice. Gdansk (Gdanskie Wydawnistwo Psychologicne) 2005 (352 Seiten) ISBN 83-89574-23-3
      [polnische Übersetzung von "Studienbuch Pädagogische Kommunikation" 2002]

      Aufsätze 2005
      1/05 Spiel und Spielzeug. Pädagogische Abwehrschlachten und neue Sinngebungen in der Mediensozialisation von Kindern. In: J. Bilstein, M. Winzen, C. Wulf (Hrsg.): Anthropologie und Pädagogik des Spiels. Weinheim 2005, S. 259-272.
      2/05 Polityka oświata, rola nauczyciela i empiryczne badania nad szkoła. Koniec szczebla orientacji w Dolnej Saksonii. [Die Rolle des Lehrers in der empirischen Schulforschung. Das Ende der Orientierungsstufe in Niedersachsen]. In: Hörnera, W./Mirosław S. Szymański (Hrsg.) Nauczyciel i kszatłcenie nauczycieli. Akademieckie „Żak“. Warszawa 2005, S. 103-119.
      3/05 Spiel und Spielzeug auf der Schwelle eines neuen Zeitalters. In: -Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU 113, Heft 3/2005, S. 57-61.

      2004
      Buchveröffentlichng (Edition)
      Hein Retter (Hrsg.), Reformpädagogik. Neue Zugänge - Befunde - Kontroversen. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 2004 (234 Seiten) 


      Aufsätze: 2004
      1/04 Zugänge zur Reformpädagogik. Einführung in die Thematik des Bandes. In: H. Retter (Hrsg.): Reformpädagogik. Neue Zugänge - Befunde - Kontroversen. Bad Heilbrunn 2004, S. 5-18.
      2/04 Kommunikation über Reformpädagogik. In: dito, S. 209-232.
      3/04 Petersen, Peter. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 23, Nordhausen (Verlag Traugott Bautz), Spalten 1066-1083.
      4/04 Nationalsozialismus und Realsozialismus als Problem historisch-morali­scher Selbstvergewisserung. In: W. Hörner, M.S Szymanski, K. Dubeck (Hrsg.): Zehn Jahre danach. Bildungswesen und Erziehungswissenschaft in Deutschland und Polen in vergleichender Perspektive. Münster: Waxmann, S. 163-177. [= deutsche Fassung von 2/02]
      5/04 Spranger, Eduard. In: Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörter­buch für Theologie und Religionswissenschaft, Bd. 7. 4. Aufl., hrsg. v. H.D. Betz, D.S. Browning, B. Jankowski, E. Jüngel. Tübingen: Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Spalte 1623.
      6/04 Die Bedeutung des Spiels in einer sich verändernden Kinderwelt. In: Irmischer/Hammer/Wendler/Hoffmann (Hrsg.): Spielen in der Psychomotorik. Hrsg. vom Aktionskreis Psychomotorik e.V. Lemgo: Verlag Aktionskreis Literatur und Medien, S. 29-40. 

      zum Seitenanfang


      Veröffentlichungen bis 2004 - Bücher und Aufsätze

      1967
      Aufsätze: 1/67 „Revision der Erziehung“. Eine Zusammenfassung der pädagogisch-psychologischen Bestrebungen von Oswald Kroh. In: Psychologische Rundschau, 18. Jg., 1967, S. 268-276.
      2/67 Das wissenschaftliche Werk von Oswald Kroh. Einführung und Bibliographie. In: Schule und Psychologie, 14. Jg., 1967, S. 361-370.
      3/67 Musische Bildung - Ideologie des Ideologiekritikers? In: Deutsche Jugend, 15. Jg., 1967, S. 469-472.

      1968
      Aufsätze: 1/68 Oswald Kroh. Sein pädagogischer Weg zur „Revision der Erziehung“. In: Pädagogische Rundschau, 22. Jg., 1968, S. 63-75.
      2/68 Das Spielmittel - ein neues Aufgabenfeld der pädagogischen Forschung. In: Das Spielzeug, 58. Jg., 1968, Hefte 10 und 11.

      1969
      Die Pädagogik Oswald Krohs. Finken Verlag, Oberursel 1969. (243 S.)
      Aufsätze:
      1/69 Zum gegenwärtigen Standpunkt der Lehre von Entwicklungsphasen in der Leibeserziehung. In: Die Leibeserzie-hung, 18. Jg., 1969, S. 4-11.
      2/69 Das Taschengeld der Elf- bis Vierzehnjährigen. In: Schule und Psychologie, 16. Jg., 1969, S. 243-256
      3/69 Musische Bildung - Versuch einer neuen Ortsbestimmung. In: Die Schulwarte, 22. Jg., 1969, S. 829-942.
      4/69 Einrichtungen für die empirische Forschung und für die diagnostisch-the-rapeutische Praxis. In: Berichte, Gedanken, Mitteilungen, Heft 1/2 , S. 54-66 (Finken-Verlag, Oberursel). 5/69 Forschungen im Bereich der Pädotropika. In: Berichte, Gedanken, Mitteilun-gen, Heft 3/4, 1969, S. 28-35 (Finken-Verlag, Oberursel).

      1970
      Aufsätze: 1/70 Erziehung und Bildung in der DDR. Probleme des Verständnisses und der Definition von „Erziehung und Bildung“ im Spiegel der Entwicklung und des Selbstverständnisses der DDR-Pädagogik. I. Teil. In: Pädagogik und Schule in Ost und West, 18. Jg., 1970, S. 270-273.
      2/70 Pädagogische Psychologie in der DDR. Zur Entwicklung in den beiden letz-ten Jahrzehnten. In: Pädagogik und Schule in Ost und West, 18. Jg., 1970, S. 72-83.
      3/70 Schulwirklichkeit als Begriff und Gegenstand empirischer Forschung. In: Die Grundschule, 2. Jg., 1970, Heft 4, S. 60-78.
      4/70 Oswald Kroh. In: Lexikon der Pädagogik in 4 Bänden, Bd. II, Verlag Herder, Freiburg 1970.
      5/70 Entwicklungsphasen und Grundschulpädagogik. In: Bericht des Grundschul-kongresses 1969, Bd. 1, hrsg. v. E. Schwartz, Frankfurt 1970, S. 51-72.
      6/70 Zu wenig Aufklärung über die Eisenbahn? In: Das Spielzeug, 60. Jg., April 1970, S. 877-878.
      7/70 Spiel und Spielzeug der Kinder im Urteil der Eltern. In: Das Spielzeug, 60. Jg., 1970, Hefte 6, 7, 8, 9 und 11.
      8/70 Spiel und Kreativität. In: Spielmittel, Wissenschaft, Forschung und Praxis, hrsg. v. Wissenschaftlichen Beirat der Arbeitsgemeinschaft Spielzeug e. V., Bam-berg 1970, S. 101-108.
      9/70 Das Spielzeug - neues Aufgabenfeld der pädagogischen Forschung. In: Spielmittel, Wissenschaft, Forschung und Praxis, hrsg. v. Wissenschaftlichen Bei-rat der Arbeitsgemeinschaft Spielzeug e. V., Bamberg 1970, S. 109-124. (unveränderter Nachdruck des Aufsatzes Nr. 2/68)

      1971
      Aufsätze: 1/71 Erziehung und Bildung in der DDR. II. Teil. In: Pädagogik und Schule in Ost und West, 19. Jg., 1971, S. 73-84.
      2/71 Zur Entwicklung und gegenwärtigen Situation der pädagogischen Psycholo-gie. In: Schule und Psychologie, 19. Jg., 1971, S. 137-147.
      3/71 Utopischer Sozialismus und sozialistische Wirklichkeit. Bemerkungen zu Hans Jochen Gamm, „Kritische Schule“. In: Die Deutsche Schule, 63. Jg., 1971, S. 308-321.
      4/71 Aufgaben der pädagogischen Forschung im Rahmen einer Pädagogik des Spiels und der Spielmittel. In: Pädago-gische Rundschau, 25. Jg., 1971, S. 190-204. (leicht gekürzte Fassung des Aufsatzes Nr. 2/68).
      5/71 Zur gegenwärtigen Situation der Didaktik in der Leibeserziehung. In: Die Leibeserziehung, 20. Jg., 1971, S. 77-82.
      6/71 Sprach- und Intelligenztraining durch didaktische Materialien? In: Zeitschrift für Pädagogik, 17. Jg., 1971, S. 523-530.
      7/71 Spielzeug und vorschulische Begabungsförderung. In: Die Grundschule, 3. Jg., 1971, Heft 1, S. 42-50. 8/71 Spielmittel-Elternbefragung in der Bundesrepublik 1970. Abschlußbericht für die Arbeitsgemeinschaft Spielzeug e. V., Bamberg 1971 (hektographiert 54 S.).

      1972
      Fahrende Schüler zu Beginn der Neuzeit. Selbstzeugnisse aus dem 16. Jahrhundert (Bearb. von Hein Retter): J. Butzbach, Th. Platter, F. Platter, L. Geizkofler. Heidenheimer Verlagsanstalt, Heidenheim 1972. (166 S.)
      Aufsätze:
      1/72 Strafe und emanzipatorische Erziehung. In: Die Deutsche Schule, 64. Jg., 1972, S. 733-743.
      2/72 Motorische Entwicklung und Bewegungserziehung in der vorschulischen Kindheit. In: Evangelische Kinderpflege, 23. Jg., 1972, S. 3-13.
      3/72 (Rezension) Lehrplanwerk und Unterrichtsgestaltung, hrsg. v. einem Auto-renkollektiv, Berlin (DDR) 1969. In: International Review of Education 1972, Heft 3, S. 244-246.

      1973
      Spielzeug - Sozialschicht - Erziehung. Elternbefragung über Spielmittel. Finken Verlag, Oberursel 1973. (132 S.) - Schlüsselbegriffe in der Vorschulerziehung. Ein fächerübergreifendes didaktisches Konzept für die Eingangsstufe. Hrsg. vom Arbeitskreis Vorschulerziehung der PH Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Hein Retter. Verlag Herder, Freiburg 1973. (248 S.)
      Aufsätze:
      1/73 Gibt es pädagogische Gesetze? Kritische Anmerkungen zur wissenschafts-theoretischen Diskussion in der DDR. In: Pädagogische Rundschau, 27. Jg., 1973, S. 122-133.
      2/73 Zur Effizienz der Sprachtrainingsmappen von Schüttler-Janikulla. In: Sprachförderung in der Grundschule. Beiträge zur Reform der Grundschule 14/15, hrsg. vom Arbeitskreis Grundschule e. V., Frankfurt 1973, S. 118-135.
      3/73 Skizzen zu einer Didaktik des Spiels. In: Westermanns Pädagogische Bei-träge, 25. Jg., 1973, S. 562-570.

      1974
      1/74 Infant School - ein Modell für die Eingangsstufe? In: Die Grundschule, 6. Jg., 1974, Heft 2, S. 80-86.
      2/74 Die Bedeutung motivierender Bewegungserziehung in der vorschulischen Kindheit für den Schulsport. In: Der Sportunterricht, 23. Jg., 1974, S. 229-233.
      3/74 Das Forschungsvorhaben der PH Schwäbisch Gmünd: Lehrplanentwicklung im Bereich Vorschule/Eingangsstufe. In: Die Schulwarte, 27. Jg., 1974, Heft 7, S. 40-43.
      4/74 Offene Schulen (Open plan schools) - dargestellt am Beispiel der Prior We-ston Primarschule, London EC 1 (mit H. Pluckrose). In: Die Schulwarte, 27. Jg., 1974, Heft 12, S. 55-62.

      1975
      Reform der Schuleingangsstufe. Verlag Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1975. (192 S.).
      6. Schlüsselbegriffe in der Vorschulerziehung, Bd. 2: Lernangebote für den Kindergarten und die Schuleingangsstufe. Hrsg. vom Arbeitskreis Vorschulerziehung der PH Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Hein Retter. Verlag Herder, Freiburg 1975. (404 S.) - [Edition]
      Aufsäze
      1/75 Spielmittel. In: Die Eingangsstufe des Primarbereichs, Bd. 2/1. Deutscher Bildungsrat. Gutachten und Studien der Bildungskommission 48/1, Stuttgart 1975, S. 211-283.
      2/75 Fächerübergreifende Curriculum-Entwicklung in der Eingangsstufe (Fünf- und Sechsjährige). In: Lehrpläne und ihre Verwirklichung. Beiträge zur Reform der Grundschule, 24/25, hrsg. v. Arbeitskreis Grundschule e. V., Frankfurt 1975, S. 71-80.
      3/75 Zum gegenwärtigen Stand der Theorie und Praxis der Vorschulerziehung. Spiel und Sport im Elementarbereich. Hrsg. v. Deutschen Sportbund. Redaktion I. Dorsch. 6. Werkwoche der Arbeitskreise „Kirche und Sport“ der EKG und der Katholischen Kirche Deutschlands. Frankfurt 1975, S. 17-43.
      4/75 Bewahranstalt - Kindergarten - Vorschulerziehung. Historische Notizen zur Reform des Elementarbereichs. In: Zeit der Lehre - Lehre der Zeit, hrsg. v. H. Christmann und L. Zahn. Ellwangen (Schwabe) 1975, S. 182-201.
      5/75 [Rezension] Brian und Shirley Sutton-Smith: How To Play With Your Child-ren (And When Not To). New York, Hawthorn Books, Inc. 1974. In: Zeitschrift für Pädagogik, 21. Jg., 1975, S. 467-470.

      1976
      Schlüsselbegriffe in der Vorschulerziehung, Bd. 3: Fachübergreifendes Lernen im ersten Schuljahr. Hrsg. vom Arbeitskreis Vorschulerziehung der PH Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Hein Retter. Verlag Herder, Freiburg 1976. (144 S.) - [Edition]
      Aufsätze:
      1/76 Spiel und Spielzeug des Kindes. In: Der Elternführerschein, hrsg. v. C. Spahn. München (Goldmann Taschen-buch 11132) 1976, S. 61-75.
      2/76 Spiel und Spielmittel in der Grundschule. In: Lernwelten und Medien, hrsg. v. H. Halbfas, F. Maurer, W. Popp. Neuorientierungen des Primarbereichs, Bd. 4. Stuttgart (Klett) 1976, S. 115-132.
      3/76 Sprach- und Intelligenztraining durch „didaktische Materialien“? In: Schul-deutsch? Materialien zur Einführung in die Sprachdidaktik, hrsg. v. R. Messner und H. Rumpf. Wien (Österreichischer Bundesverlag) 1976, S. 71-83. (erweiterte Fassung des Aufsatzes 6/71).
      4/76 Lernspiele zur sozial-emotionalen Erziehung? In: Theorie und Praxis der So-zialpädagogik, 84. Jg., 1976, S. 240-251.
      5/76 Bewertung von Spielmitteln zwischen pädagogischer Ideologie und empirischer Forschung. In: Lernendes Spielen - Spielendes Lernen, hrsg. v. H. Fromm-berger, U. Freyhoff, W. Spies. Hannover (Schroedel) 1976, S. 61-69.

      1977
      Auswirkungen vorschulischer Förderung auf das erste Schuljahr. Materialien und Ergebnisse wissenschaftlicher Begleituntersuchungen zum Vorschulprojekt Schwäbisch Gmünd (gemeinsam mit R. Baumann und K. Diener). Verlag Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1977. (326 S.)
      Aufsätze:
      1/77 Bewegungserziehung als Lernbereich im fachübergreifenden Curriculum. In: Sportwissenschaft, 7. Jg., 1977, S. 42-51.
      2/77 Was kann die Schule vom Kindergarten lernen? In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 85. Jg., 1977, S. 267-278.
      3/77 Spielpädagogik, speziell-psychologischer Aspekt. In: Wörterbuch der Pädagogik, Bd. III, Freiburg (Herder) 1977, S. 197-199.
      4/77 Infant School - ein Modell für die Eingangsstufe? In: Entdeckendes Lernen und offener Unterricht, hrsg. v. E. Klewitz und H. Mitzkat. Braunschweig (Westermann) 1977, S. 132-142. (Unveränderter Nachdruck des Aufsatzes 1/74).

      1978
      Spielzeug. Handbuch zur Geschichte und Pädagogik der Spielmittel. Beltz-Verlag, Weinheim 1979. (478 S.)
      Aufsatz:
      1/78 Typen pädagogischer und didaktischer Ansätze im Elementarbereich. In: Handbuch der Früh- und Vorschulpädagogik, Bd. II, hrsg. v. R. Dollase. Düssel-dorf (Schwann) 1978, S. 135-150.

      1979
      Aufsatz 1/79 Spielzeug und vorschulische Begabungsförderung. In: Spielpädagogik, hrsg. v. N. Kluge. Bad Heilbrunn (Klink-hardt) 1979, S. 109-119. (Unveränderter Nachdruck des Aufsatzes 7/71).

      1980
      1/80 Fernsehen ist ein Problem der Elternerziehung. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 88. Jg., 1980, S. 380-385.
      2/80 Zur Bedeutung von Spielmitteln im Anfangsunterricht der Grundschule. In: Bildungsmittelberatung, hrsg. v. H. Frommberger, U. Freyhoff, K.-H. Klejdzinski. Institut für Schulentwicklungsforschung der Universität Dortmund, Werkheft 14 (Selbstverlag), Dortmund 1980, S. 92-98.
      3/80 Was ist Spiel? Zur Problematik der Spielfreundlichkeit gegenwärtiger Päd-agogik. In: Arbeitsmaterialien, Studientagung der LAG Spiel und Amateurtheater NW „Curriculum ‘Spielpädagogik’ an Fachhochschulen“, 14.-17.12.1978, hrsg. v. d. LAG Spiel und Amateurtheater NW e. V., Redaktion Ulrich Nicklaus, Recklinghau-sen (Klarastraße 9) 1980, S. 15-23.
      4/80 Persönliches und Systematisches zum Verständnis von Erziehungswissen-schaft. In: Festschrift für Hans Mieskes, Gießen (Pädagogische Grundlagenforschung, Universität Gießen) 1980 (Institut für Erziehungswissenschaft und Pädagogische Forschung).

      1981
      Antifernseh-Fibel. Kindererziehung ohne Fernsehen - Anstiftung zum fernsehfreien Familienleben. Wenos-Verlag, Bamberg 1981. (115 S.)
      Aufsätze:
      1/81 Zur Überwindung eines pädagogischen Tabus: Spielmittel in der Schule. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 1, S. 25-27.
      2/81 dito. In: Wehrfritz Wissenschaftlicher Dienst (WWD Nr. 18/19, August 1981, S. 8-10. (Unveränderter Nach-druck des Aufsatzes 1/81).
      3/81 Was können Eltern tun? - Ratschläge zur Eindämmung des Fernsehkonsums. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 1, S. 58-60. (Kurzfassung des Aufsatzes 1/80).
      4/81 Vom „pädagogischen Urknall“ und anderen Raritäten. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 2, S. 83-85.
      5/81 Kindliche Spielwelt - kein Reich „paradiesischer Harmonie“. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 3, S. 47-48.
      6/81 Ein Spielvergnügen mit sehr viel Muße. Die Eisenbahn als Erwachsenen-spielmittel - Versuch einer pädagogi-schen Deutung. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 4, S. 2-5.
      7/81 Fernsehfreie Kindererziehung - weder „grün“ noch „alternativ“. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 4, S. 63-65.
      8/81 Was ist Spiel? Zur Problematik der Spielfreundlichkeit gegenwärtiger Pädagogik. In: Spielmittel, 1. Jg., 1981, Heft 5, S. 48-53. (Leicht veränderte Fassung des Aufsatzes 3/80).
      9/81 Erziehung und Bildung in der Familie. In: Tradition und Fortschritt. Schriften und Berichte der Stephan Ludwig Roth-Gesellschaft für Pädagogik e.V., Heft 5, S. 47-66.
      10/81 Skizzen zu einer Didaktik des Spiels. In: Das Spiel - ein Urphänomen des Lebens, hrsg. v. R. Röhrs. Wiesbaden (Akademische Verlagsgesellschaft) 1981, S. 147-158. (Unveränderter Nachdruck des Aufsatzes 3/73).
      11/81 Grundschule daigaku nen no yugo no igi (Zur Bedeutung von Spielmitteln im Anfangsunterricht der Grund-schule). In: Nihon Womens’ College of Economics Annual Reports of Studies, Tokyo. Vol. 40, 1981, p. 137-143. (31.3.1981) - Übersetzung des Aufsatzes 5/82 ins Japanische.
      12/81 Katei no okeru kyoik to toya (Erziehung und Bildung in der Familie). In: Nihon Womens’ College of Economics Annual Reports of Studies, Tokyo. Vol. 41, p. 103-113. (1.11.1981) - Übersetzung des Aufsatzes Nr. 9/81 ins Japanische.
      13/81 Hantelewi no susume (Fernsehen - ein Problem der Elternerziehung). In: Sogokugijutsu, Heft 8, 1981, S. 66-71, Verlag Shogakukan, Tokio. - Übersetzung des Aufsatzes 1/80 ins Japanische.

      1982
      1/82 Spielmittel eröffnen der Schule neue pädagogische Möglichkeiten. Bilanz ei-ner einjährigen Erprobung von Spielmitteln im Erstunterricht. In: Spielmittel, 2. Jg., 1982, Heft 1, S. 9-11.
      2/82 Probleme der Bewertung von Spielmitteln. In: Spielmittel, 2. Jg., 1982, Heft 2, S. 49-52.
      3/82 Spielmittel im Dienst der Persönlichkeitsentwicklung. In: Spielmittel, 2. Jg., 1982, Heft 3, S. 53-54.
      4/82 Spiel und Sportspiel - realistisch betrachtet. Eine Auseinandersetzung mit dem Buch von Hermann Röhrs. In: Zeitschrift für Pädagogik, 28. Jg., 1982, S. 321-328.
      5/82 Spielmittel in der Grundschule - eine neue Aufgabe für die Bildungsmittelberatung. In: Bildungsmittelberatung, hrsg. v. Arbeitskreis zur Förderung der Bildungsmittelberatung. Dortmund 1982, S. 87-94.
      6/82 Oswald Kroh. In: Neue Deutsche Biographie. Hrsg. v. d. Historischen Kommis-sion bei der Bayrischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 13, Berlin (Duncker und Humblot) 1982, S. 68-69.

      1983
      Spielmittel in der Grundschule (mit H. Hemmerlein). W. Nostheide-Verlag Bamberg 1983. (24 S). - Auszüge aus "Spielmittel im Erstunterricht" 1984.
      1/83 Curriculumtheorien im Elementarbereich. In: Handbuch der Curriculumfor-schung, hrsg. v. U. Hameyer, K. Frey, H. Haft. Weinheim (Beltz) 1983, S. 129-137.
      2/83 Spielzeug. In: Das Spiel, Colloquium Verlag, Berlin 1983, S. 54-61. (Forschung und Information 34. Schriften-reihe der RIAS-Funkuniversität).
      3/83 Spielmittel als Lernmittel - Lernmittel als Spielmittel. In: K. J. Kreuzer (Hrsg.): Handbuch der Spielpädagogik, Bd. 2, Düsseldorf (Schwann) 1983, S. 377-393.
      4/83 Klebearbeiten - zu „klebrig“ für Spielpädagogen? In: Spielmittel, 3. Jg., 1983, Heft 3, S. 2-7.
      5/83 Spielen, Arbeiten, Lernen mit Bildungsmitteln im Erstunterricht. In: Spiel-mittel, 3. Jg., Heft 5, S. 7-11.
      6/83 Plädoyer für die Spieleisenbahn. In: Spielmittel, 3. Jg., 1983, Heft 5, S. 16-20.

      1984
      Spielmittel im Erstunterricht. Wie Freispielangebote die Grundschule verändern können (Werkstatthefte Grundschule 3, hrsg. v. D. Haarmann), Beltz-Verlag, Weinheim 1984. (62 S.) - Hantelewi no susume (Antifernseh-Fibel, vgl. Nr. 10, Übersetzung ins Japanische, erweitert durch drei Beiträge japanischer Autoren). Verlag Shogakukan, Tokio 1984. (192 Seiten)
      Aufsätze:
      1/84 Elektronische Spielmittel - Bildungsmedien der Zukunft? In: Spiel und Me-dien in Familie, Kindergarten und Schule, hrsg. v. E. Meyer, Heinsberg (Agentur Dieck) 1984, S. 485-493.
      2/84 Wychowanie we wspolczesnej Rodzinie - Doswiadczenia z wlasnej Praktiki (Kindererziehung in der gegenwärtigen Familie - Bemerkungen zur eigenen Praxis). In: Kwartalnik Pedagogiczny (Warszawa), 4. Jg., 1984, H. 3, S. 49-59. (Übersetzt ins Polnische von W. Okon).
      3/84 Bildungsmittel im Erstunterricht. Überprüfung eines Erprobungsprogrammes. In: Bildungsmittelberatung, hrsg. v. H. Frommberger u. G. Ortner, Dortmund (Ar-beitskreis Bildungsmittelberatung) o. J. (1984), S. 161-181.
      4/84 Curriculare und spielpädagogische Ansätze zur Verkehrserziehung im Vor-schulalter. In: Spielmittel, 3. Jg., 1984, Heft 3, S. 16-21.

      1985
      Orientierungsstufe - Schule zwischen den Fronten. Zur gegenwärtigen Situation der Orientierungsstufe in Niedersachsen (gemeinsam mit J. Nauck und R. Ohms). Agentur Pedersen, Braunschweig 1985. (192 S.)
      Aufsätze:
      1/85 Das Leben mit den neuen Medien - Anpassung oder Widerstand? In: Elternforum (Zeitschrift der Katholischen Elternschaft Deutschlands), 1985, Heft 1, S. 8-13.
      2/85 Spielen - Arbeiten - Lernen. Versuch einer begrifflichen Abgrenzung mit Hilfe des Eindrucksdifferentials. In: Aspekte des Kinderspiels, hrsg. v. W. Einsiedler, Weinheim (Beltz) 1985, S. 227-235.
      3/85 Orientierungsstufe in Niedersachsen - Ende oder Neubeginn? In: Pädagogik und Schule in Ost und West, 33. Jg., 1985, Heft 1, S. 1-10.
      4/85 Schullaufbahnprognose und Entscheidungsfehler - Beispiel Orientierungsstufe. In: Die Deutsche Schule, 77. Jg., 1985, Heft 2, S. 119-122.
      5/85 Leben ohne Fernsehen. In: Neue Medien und Lernen, hrsg. v. H.-G. Rolff u. P. Zimmermann, Weinheim (Beltz) 1985, S. 167-178. (Nachdruck des Aufsatzes 1/85, leicht verändert).
      6/85 „Spielabbruch“ führt zu Verhaltensstörungen. Spielmittel - Sinn oder Unsinn? In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 2, S. 67-69.
      7/85 Expertenhearing: Kooperatives Verhalten im Spiel. In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 2, S. 69-71.
      8/85 Kooperative Spiele und prosoziales Verhalten. In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 3, S. 77-84.
      9/85 Das Leben mit den Neuen Medien - Anpassung oder Widerstand? In: Erziehungswissenschaft - Erziehungspra-xis, 1985, Heft 4, S. 8-12. (Nachdruck des Aufsatzes 1/85).
      10/85 Umweltlernen durch Ökospiele. In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 4, S. 66-70.
      11/85 Die Tröte. Auch Kinderinstrumente bieten erstaunliche Möglichkeiten. In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 4, S. 59-60.
      12/85 Zwischenbilanz zur Orientierungsstufe in Niedersachsen. Begründung, Geschichte. Loccumer Protokolle 19/85. Evangelische Akademie Loccum 1985, S. 3-26.
      13/85 Neue Akzente im Musikunterricht des 1. Schuljahres. In: Spielmittel, 5. Jg., 1985, Heft 5, S. 40-41.
      14/85 Ein Ball ist das springende Zwischen. Spiel und Spielmittel. In: Welt des Kindes, 63. Jg., 1985, Heft 5, S. 347-353.
      15/85 Spiele(n) und Schule. Zur Überwindung eines pädagogischen Tabus. In: Schulpraxis, 1985, Heft 5/6, S. 52. (Zusammenfassung des Aufsatzes 1/81).

      1986
      1/86 Zwischen Medienabhängigkeit und postmaterialistischen Tendenzen - Spiel-verhalten und Freizeitverhalten von Jugendlichen. In: Bildung und neue Techno-logien. Symposium im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Er-ziehungswissenschaft, hrsg. v. I. Lisop, Heidelberg 1986. Frankfurt (Gesellschaft zur Förderung arbeits-orientierter Forschung und Bildung) 1986, S. 259-287.
      2/86 Der Mensch ist das bedeutendste Spielwesen. Die Bedeutung des Spiels für die soziale Entwicklung und Erziehung des Kindes im vorschulischen Alter. In: Spielmittel, 6. Jg., 1986, Heft 1, S. 32-39.
      3/86 Zwischen Medienabhängigkeit und postmaterialistischen Tendenzen - Spielerfahrungen und Freizeitverhalten von Jugendlichen. In: Spielmittel, 5. Jg., 1986, Heft 2, S. 2-7. Gekürzte Fassung von 1/86.
      4/86 Ökologische Pädagogik und umweltbewußtes Verhalten. In: Erziehungspraxis, „Braucht eine neue Generation eine neue Pädagogik?“ Ausgew. Referate des 7. Europäischen Pädagogischen Symposiums Odenwald (EPSO) 1985. Hrsg. v. E. Meyer. Heinsberg (Agentur Dieck) 1986, S. 47-50. (Sonderheft der Zeitschrift „Erziehungswissenschaft - Erziehungspraxis“).
      5/86 Vom ausgehenden Mittelalter zur frühen Neuzeit. Zur Funktion des Kinder-spiels bei der Ausbildung eines spezifischen Bewußtseins von „Kindheit“. In: Mitteilungen der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, 21. Jg., 1986, Heft 2, S. 44-54.
      6/86 Verläßliche Zeugen der Sachwirklichkeit. Spielzeug - damals und heute. In: Spielmittel, 6. Jg., 1986, Heft 5, S. 64-65.
      7/86 Peter Petersen - wieder zeitgemäß? Anmerkungen zu dem Buch von Inge-borg Maschmann und Jürgen Oelkers. In: Erziehungswissenschaft - Erziehungspraxis, 1986, Heft 4, S. 15-18.
      8/86 Pädagogische Freiheit in Grenzen. Kindergartenerziehung und Schule in Ungarn. In: Erziehungswissenschaft - Erziehungspraxis, 1986, Heft 4, S. 51-55.
      9/86 Kooperative Spiele und prosoziales Verhalten. In: Spiel. Spiel und Spielmittel im Blickpunkt verschiedener Wissenschaften und Fächer, hrsg. v. L. Erler, R. Lachmann, H. Selg. Bamberg (W. Nostheide Verlag), 1986, S. 44-63.

      1987
      Zur Kritik und Neuorientierung der Pädagogik im 20. Jahrhundert. Festschrift für Walter Eisermann. Hrsg. v. Hein Retter und Gerhard Meyer-Willner. Verlag August Lax, Hildesheim 1987.
      Aufsätze:
      1/87 „Kinder kontaktfreudiger, hilfsbereiter, selbstbewußter!“ Langzeitwirkungen der Erprobung von Spielmitteln in der Grundschule. In: Spielmittel, 7. Jg., 1987, Heft 1, S. 66-68.
      2/87 Menschsein in der Konsumgesellschaft. Erziehung zur Bedürfnisreduzierung als neue Aufgabe. In: Gymnasium in Niedersachsen, 35. Jg., 1987, Heft 1, S. 26-27.
      3/87 Erziehung zur Bedürfnisreduzierung als neue Aufgabe. In: ibw-Journal, 25. Jg., 1987, Heft 5, S. 20-22. (identisch mit 2/87).
      4/87 Pädagogik - Spiel - Ökologie. In: Spielraum für Spielräume, hrsg. v. W. Zacharias. München 1987, S. 51-54.
      5/87 Eduard Sprangers Beziehung zu Ungarn. Der Briefwechsel mit Kemeny, Kor-nis und Prohaszka. In: Pädagogische Rundschau, 41. Jg., 1987, S. 313-325.
      6/87 Ein Brief von Julius Kornis an Eduard Spranger. In: Zur Kritik und Neuori-entierung der Pädagogik im 20. Jahr-hundert, hrsg. v. H. Retter u. G. Meyer-Will-ner, Hildesheim (Verlag August Lax) 1987, S. 227-234.
      7/87 Aus dem Hörsaal der Natur. Eindrücke von einer Radwanderung. In: Erziehungs-wissenschaft - Erziehungspra-xis, 1987, Heft 2, S. 53-59.
      8/87 „Wir Knaben wollten auch Spiele machen“. Historische Aspekte der Spielsozialisation. In: Spielmittel, 7. Jg., 1987, Heft 5, S. 4-9.
      9/87 „Er bittet um gütigen Zuspruch.“ Öffentliche Anzeigen für das Königl. Westfälische Oker-Departement, Braunschweig, 1810. In: Spielmittel, 7. Jg., 1987, Heft 5, S. 54-58.
      10/87 Familiäre Erziehung und Lebensgestaltung heute - Erfahrungen aus der eigenen Praxis. In: Erziehungswissenschaft - Erziehungspraxis, Jg., Heft 4, S. 15-24.
      11/87 Aus dem Hörsaal der Natur. Eindrücke von einer Radwanderung. In: Stu-dien zur Pädagogik, 1987, Heft 2, S. 7-28 (Identisch mit 7/87).
      12/87 Jeux et jouets dans les autobiographies du XVIème siècle. Une contribution à l’histoire sociale du jeu. (Spiel und Spielzeug in Autobiographien des 16. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Sozialgeschichte des Spiels) In: Jouet et jeu dans l’histoire de l’education de la petite enfance. Groupe International de travail sur l’histoire de l’education de la petite enfance. Actes de la 3ème rencontre, Paris, 25-28 Mars 1986. Textes coordonnées par Eric Plaisance et Jeanne Contou. Universite René Descartes - Paris V, 1987, S. 195-208.

      1988
      Spielzeugkauf. Ein Ratgeber für alle. W. Nostheide-Verlag, Bamberg 1988. (12 Seiten).
      Aufsätze:
      1/88 Die Technisierung der Spielmittel - Vom mechanischen Spielzeug zu den elektronischen Medien. In: Program-miert zum Kriegspielen, hrsg. v. J. Fritz, Bonn (Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe Band 260) 1988, S. 17-39 (weitere Ausgabe des Buches: Campus Verlag, Frankfurt 1988). 2/88 Bildung zwischen Medienabhängigkeit und postmaterialistischen Tendenzen. In: O. Hansmann, W. Marotzki: Diskurs Bildungstheorie I: Systematische Markierungen, Weinheim 1988, S. 419-440. 3/88 Ein Bild von der Welt. Bilderbücher: pädagogische Probleme und empirische Befunde. In: Spielmittel, 8. Jg., 1988, Heft 3, S. 68-71, S. 104. 4/88 Kooperative Spiele und prosoziales Verhalten. In: Spiel. Spiel und Spielmittel im Blickpunkt verschiedener Wis-senschaften und Fächer, hrsg. v. L. Erler, R. Lachmann, H. Selg. 2. Aufl. Bamberg (W. Nostheide Verlag), 1986, S. 44-63. (s. 9/86).

      1989
      Beurteilung von Bilderbüchern. Pädagogische Probleme und empirische Befunde. Kallmayersche Verlagsbuchhandlung, Velber 1989. (80 S.)
      Aufsätze:
      1/89 Vergleich oder Verurteilung? Kritische Bemerkungen zu einem „Beitrag zur historischen Jugendforschung“ über Eduard Spranger und Magnus Hirschfeld. In: Pädagogische Rundschau, 43 Jg., 1989, S. 213-321.
      2/89 Aktionsspielzeug: Problematisches Spielzeug oder unproblematisches Vergnü-gen? In: Kinderspiel und seelische Gesundheit. Ber. üb. d. 4. Nürnberger Spiel-forschungssymposium, hrsg. v. W. Einsiedler u. S. Martschinke. Nürnberg 1989, S. 225-233.
      3/89 Kindheit und Kreativität in der Postmoderne. In: Spielmittel, 9. Jg., 1989, Heft 2, S. 87-93.
      4/89 Spielzeugforschung und Spielpädagogik in Ungarn. In: Spielmittel, 9. Jg. 1989, Heft 2, S. 111.
      5/89 Chyusei-makki kara kindai-shiyoki e kodomo no asobi-kino to „jidoki“ ni kansuru koyoishiki no kesei (Vom ausgehenden Mittelalter zu den Anfängen der Neuzeit: Die Funktion des Kinderspiels für die Herausbildung eines modernen Be-wußtseins von „Kindheit“). In: Zeitschrift für Kulturbegegnung, 1. Jg. Heft 1, S. 49-84. (Übersetzung des Aufsatzes 5/86 ins Japanische)
      6/89 Lachdusche und Redefahrrad. Kinder zeichnen Spaßmaschinen. In: Die Grundschule, 21. Jg, 1989, Heft
      7/8, S. 76-77. (Kurzfassung von 1/92) 7/89 A játek és jatékeszköz jelentósége az óvodáskdru gyermek nevelésében (Spiel und Spielmittel in der Entwicklung des Vorschulkindes). In: 4. Játekpe-dagógiai fórum: A Hajduböszörményi òvoképzö Intézet Kiadványa. Hajduböszörmény/Ungarn 1988, S. 5-15.
      8/89 Sichkennenlernen im Spiel. Spielspaß auch für Erwachsene. In: Spielmittel, 9. Jg. 1989, Heft 4, S. 68-72.
      9/89 Kindergartenerziehung in Deutschland. Gegenwärtige Probleme und Ent-wicklungstendenzen. In: Spielmittel, 9. Jg. 1989, Heft 4, S. 85-89.
      10/89 Doitsu no yochienkyoiku. Konnichi no mondai to kong no keiko. (Deutsche Kindergartenerziehung. Heutige Probleme und künftige Entwicklungen). In: The Journal of Nursery Education. Ashikaga/Japan, 1989, Heft 6, S. 13-22. (Übersetzung des Aufsatzes 9/89 ins Japanische)
      11/89 Mediensozialisation und informationstechnische Bildung. In: Was bedeutet heute pädagogischer Fortschritt? Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 3. bis 5. März 1989, hrsg. von Karl Ermert, Loccum 1989, S. 201-210.
      12/89 Zwischen Befürchtungs- und Bewunderungspädagogik. Spiele und Spielwelten heute: Herausforderung für Erziehung und Jugendschutz. In: Spielmittel, 9. Jg., 1989, Heft 5, S. 4-15. (identisch mit 7/90)
      13/89 Kindheit und Kreativität in der Postmoderne. In: Carolo-Wilhelmina Mitteilungen, 24. Jg., 1989, Heft 3, S.58-62. (identisch mit 3/89)
      14/89 Kindheit und Kreativität in der Postmoderne. In: Die Ganztagsschule, 1989, 25 Jg. Heft 2/3, 1989, S. 47-62 (Beitrag identisch mit 3/89 und 13/89)

      1990
      Spielzeugkauf. Ein Ratgeber für alle. 4. erw. Auflage. W. Nostheide Verlag, Bamberg. (40 S.)
      Aufsätze:
      1/90 Spiel und Spielkultur in systemtheoretischer Betrachtung. In: R. Huschke-Rhein (Hrsg.): Systemische Pädagogik, Bd. IV: Zur Praxisrelevanz der Systemtheorien. Köln (Rhein-Verlag) 1990, S. 91-111.
      2/90 Veränderte Lebensbedingungen von Kindern in ihren Auswirkungen auf das Spiel- und Freizeitverhalten. In: R. Vierlinger (Hrsg.): Eine gute Schule - was ist das? Passau (Universität Passau) 1990, S. 373-390.
      3/90 Spiel als Entwicklungshilfe. In: Circulo, 1. Jg., 1990, Heft 2, S. 10-11.
      4/90 Spiel und Kommunikation. Möglichkeiten und Probleme einer kommunikationsfördernden Spielpraxis. In: Circulo, 1. Jg. 1990, Heft 2, S. 24-28, S. 59.
      5/90 Kinderreichtum als Lebenswert. In: Welt des Kindes, 1990, Heft 5, S. 24-25.
      6/90 Warum Spielen wichtig ist - Spiel und Spielwelten heute: Herausforderung für Erziehung und Jugendschutz. In: H.-W. Carlhoff, P. Wittemann (Hrsg.): Jugend - Spiel - Schutz. Spiel als Herausforderung für Erziehung und Ju-gendarbeit. Jahrestagungsband. Stuttgart (Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg) 1990, S. 15-31. (identisch mit 12/89)
      7/90 Aspekte des Spiels im sozialen Alltag. In: Spielmittel, 9. Jg. 1990, Heft 4, S. 97-103.
      8/90 Spiel und Spielkultur in systemtheoretischer Betrachtung. In: Mitteilungen der TU Braunschweig, 25. Jg., 1990, Heft 3, S.56-68. (leicht erweiterte Fassung des Beitrages 2/90) 9/90 Spiel und Spielmittel in Theorie und Praxis. In: Circulo, 1. Jg., 1990, Heft 3, S. 5-6. (Sammelrezension)
      9/90 Kreativer Umgang mit LEGO-TECHNIK-CONTROL in der Schule und im Kinderzimmer. In: Circulo, 1. Jg., 1990, Heft 3, S. 48-53.
      10/90 (mit H.-J. Granzow und R. Lorenz-Regelmann) Begeisterung und wütende Ablehnung. Zum Einfluß von Sci-ence-Fiction-Spielzeug auf das Kinderspiel aus der Sicht von Erzieherinnen. In: Spielmittel, 9. Jg., 1990, Heft 1, S. 20-29.

      1991
      Kinderspiel und Kindheit in Ost und West. Hrsg. von Hein Retter. Verlag Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1991. (205 S.)
      Aufsätze:
      1/91 Einleitung des Herausgebers. In: H. Retter (Hrsg.): Kinderspiel und Kindheit in Ost und West. Bad Heilbrunn 1991, S. 7-22.
      2/91 Spiel und Spielkultur in systemtheoretischer Betrachtung. In: H. Retter (Hrsg.): Kinderspiel und Kindheit in Ost und West. Bad Heilbrunn 1991, S. 39-62. (wenig geänderte Fassung des Beitrages 9/90)
      3/91 Aktionsspielzeug: Problematisches Spielzeug oder unproblematisches Vergnügen? In: H. Retter (Hrsg.): Kinder-spiel und Kindheit in Ost und West. Bad Heilbrunn 1991, S. 163-172. (wenig geänderte Fassung des Beitrages 2/89)
      4/91 Von der Handarbeit zum Lernspiel und Freispiel. Das Spiel im Spiegel von Aufsätzen der letzten hundert Jahre. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 1991, S. 240-244.
      5/91 „...es hat bloß mit Spiel wenig zu tun“. Erlebnisse mit Interaktionsspielen. In: Spielmittel, 10. Jg., 1991, Heft 3, S. 98-100.
      6/91 Spiel und Spielmittel in Theorie und Praxis. Buchrezensionen. In: Spielmittel, 10. Jg., 1991, Heft 3, S. 82-85. (wenig erweiterte Fassung des Beitrages 9/90)
      7/91 Nishi-doitsu ni okeru kodomo to seishonen (Probleme von Kindern und Jugendlichen in Westdeutschland). In: Obara, Tetsuro (Hrsg.): Probleme des Jugendalters. Tamagawa (Tamagawa Press) 1991, S. 179-199. (japanisch)

      1992
      Aufsätze: 1/92 Spiel fördern! In: Spielmittel, 11. Jg. 1992, S. 56-58.
      2/92 Schnulpi-Gulpi, Rede-Fahrrad und Lachdusche. Kinder zeichnen Spaßmaschinen. In: Pädagogisches Forum, 1992, Heft 1, S. 11-17 3/92 Europäische Pädagogik für die neunziger Jahre? Unterwegs zu einem Bewußtsein für Europa - Rückblick und Perspektiven. In: Europäische Pädagogik 1992 - Europäische Religionspädagogik. In: Protokolle der Evangelischen Akademie der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig (Einsichten 11). Braunschweig 1992, S. 7-33.
      4/92 dito. In: Carolo-Wilhelmina Mitteilungen. Technische Universität Braunschweig. Jg. 27, 1992, Heft 2, S. 16-28.
      5/92 Von der Handarbeit zum Lernspiel und Freispiel. In: E. Haug-Zapp (Hrsg.): Historisches zu gegenwärtigen Auf-gaben der Sozialpädagogik. 100 Jahre evangelische Fachzeitschrift TPS. Bielefeld 1992, S. 82-86. (Unveränderter Nachdruck von 4/91)
      6/92 Zur Funktion des Kinderspiels bei der Ausbildung eines spezifischen Bewußtseins von „Kindheit“. Vom ausge-henden Mittelalter zur frühen Neuzeit. In: G. G. Bauer (Hrsg.): Homo Ludens II. Internationale Beiträge des Institutes für Spielforschung und Spielpädagogik an der Hochschule „Mozarteum“ Salzburg. München-Salzburg (Katzbichler) 1992, S. 63-95. [Wenig veränderter Nachdruck von 5/86]
      7/92 Ökologische Perspektiven in Therapie und Erziehung. In: J. H. Mauthe, I. Krukenberg-Bateman (Hrsg.): Ökolo-gische Psychiatrie. Lebensraum des Patienten. Tagungsband zu den 9. Psychiatrie-Tagen. Königslutter 1991, S. 20-37.
      8/92 Die Paradoxien von Kinderspiel und Kindheit als Spiegel der Paradoxien unserer gegenwärtigen Gesellschaft. In: Neue Sammlung, 32. Jg., 1992, S. 605-617.
      9/92 Kinderspiel heute in einer sich wandelnden Welt. In: Spielzeug und Spielware. Puppen aus Sonneberg im Thüringer Wald. Ein Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung von Ullrich Amlung. Marburg (Jonas Verlag) 1992, S. 67-77. [gekürzte und leicht veränderte Fassung von 8/92[
      10/92 Az óvodai játekpedagógia elméletének nemzetközi vonatkozásai (Die Spieltheorien der Kindergartenpädagogik in internationaler Beziehung). In: 6. Játekpedagógiai Fórum I. 1991. Hajduböszörmény 1992, S. 17-34 [leicht veränderte Fassung von 1/91, Übersetzung ins Ungarische]
      11/92 Der Tod im Bewußtsein des modernen Menschen. Diesseitsverantwortung und christlicher Jenseitsglaube in der Diskussion. In: Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU, Heft 61, 1992, S. 55-61.

      1993
      Jenaplan-Pädagogik als Chance. Kindgerechte Schulpraxis im Zeichen europäischer Verständigung. Hrsg. von Hein Retter. Verlag Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1993. (258 S.) [Edition]
      Aufsätze:
      1/93 Vorwort des Herausgebers. In: Jenaplan-Pädagogik als Chance, S. 7-8.
      2/93 Reformpädagogische Impulse für die Veränderung von Schule im Zeichen eines europäischen Annäherungspro-zesses. In: Jenaplan-Pädagogik als Chance, S. 9-30.
      3/93 Aspekte einer Theologie des Spiels - Spiel als Freizeitangebot in der kirchlichen Arbeit. In: Freizeitpädagogik, 15. Jg., 1992, S. 123-132.

      1994
      Aufsätze: 1/94 Bilderbuch und Medienwelt - gestern und heute. In: 150 Jahre Pestalozzi-Verlag. Erlangen (Pestalozzi-Verlag) 1994, S. 58-68.
      2/94 Spiel und Spielzeug in Autobiographien des 16. Jahrhunderts. In: Pädagogisches Forum 1994, Heft 3, S. 138-143. (deutsche Erstfassung der französischen Übersetzung von 12/87)
      3/94 Spiele-Rezensionen. In: Die Grundschule, 26. Jg., 1994, Heft 3, S. 67.

      1995
      Theologie, Pädagogik und Religionspädagogik bei Peter Petersen. Deutscher Studien Verlag, Weinheim 1995. (210 S.)
      Aufsätze:
      1/95 Soziales Lernen - so nicht! In: Grundschule, 27. Jg., 1995, Heft 2, S. 56-57.
      2/95 Der Reformpädagoge Peter Petersen (1884-1952). Zur Durchsetzung seiner Lehrerbildungskonzeption in den zwanziger und dreißiger Jahren. In: Zeitschrift für Pädagogik, 41. Jg., 1995, S. 205-223.
      3/95 Bogdan Nawroczynski und Peter Petersen. Briefwechsel eines gescheiterten Projektes. In: Pädagogische Rundschau, 49. Jg., 1995, S. 397-409.
      4/95 [dito, übersetzt ins Polnische:] Bogdan Nawroczynski i Peter Petersen. Wymiana listów w sprawie nieudanego projektu.In: Kwartalnik Pedagogiczny, ROK XXXVIII, Numer 4 (150), Warszawa 1993 [erschienen 1995!], S. 1-17.
      5/95 Kann die Reformpädagogik einen Beitrag für die allgemeine Grundbildung leisten? In: H. Kiper (Hrsg.): Allge-meinbildung. Beiträge der Schulpädagogik und der Fachdidaktik. Braunschweig 1995, S. 153-166.
      6/95 Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft: Bildungsmittel und Jugendmedien. In: G. Himmelmann (Hrsg.): 50 Jahre wissenschaftliche Lehrerbildung in Braunschweig. Festschrift 1995. Braunschweig 1995, S. 367-383.
      7/95 Erwin Glonnegger - „Nestor des Spiels“. In: Fachdienst Spiel 1995, Heft 3, S. 27. 8/95 Die Beziehungen Peter Petersens zu osteuropäischen Ländern in den dreißiger Jahren unter besonderer Berück-sichtigung Polens. In: L. Böttcher, R. Golz (Hrsg.): Reformpädagogik und pädagogische Reformen in Mittel- und Osteuropa. Münster (Lit) 1995, S. 78-116.

      1996
      Reformpädagogik zwischen Rekonstruktion, Kritik und Verständigung. Hrsg. v. Hein Retter. Deutscher Studien Verlag, Weinheim 1996. (373 S.) - Peter Petersen und der Jenaplan: Von der Weimarer Republik bis zur Nachkriegszeit. Berichte - Briefe - Dokumente. Hrsg. v. Hein Retter. Deutscher Studien Verlag. 1996. (403 S.)
      Aufsätze:
      1/96 Klopfgeist - das ist der Rhythmus, wo frau/man immer mitklopft. In: Grundschule, 1996, Heft 2, S. 85-86.
      2/96 Pedagog Reformy Peter Petersen: O losach jego koncepcji i ksztalcenia naucycieli w latach dwudziestych i trzydziestych. In: Kwartalnik Pedagogiczny 1994, Nr. 3 (153), S. 58-78. [Übersetzung von 2/1995 ins Polnische ; erschienen 1996!]
      3/96 Vorwort des Herausgebers. In: H. Retter (Hrsg.): Reformpädagogik zwischen Rekonstruktion, Kritik und Ver-ständigung. Beiträge zur Pädagogik Peter Petersens. Weinheim 1996, S. 7-9.
      4/96 „Von Luther bis Hegel“. Erkundungen zu einem nicht existierenden Untertitel eines bedeutenden Werkes. In: dito, S. 13-24.
      5/96 Reformpädagogik zwischen Rekonstruktion, Kritik und Verständigung. Metahermeneutische Anmerkungen zu einer Kontroverse. In: dito, S. 25-82.
      6/96 Peter Petersens Konzeption von Schule und Lehrerbildung im Wechsel der politischen Systeme. In: dito, S. 105-160. (erw. Fassung von 2/95)
      7/96 Kann die Reformpädagogik einen Beitrag für die allgemeine Grundbildung leisten? In: dito, S. 161-185. (erw. Fassung von 5/95)
      8/96 Peter Petersen und Elsa Köhler. Briefwechsel über ein nicht realisiertes Projekt. In: dito, S. 189-226.
      9/96 Die Beziehungen Peter Petersens zu osteuropäischen Ländern in den dreißiger Jahren - unter besonderer Berück-sichtigung Polens. In: dito, S. 243-298. (Wiederabdruck von 8/95)
      10/96 Die Erziehungsmetaphysik Peter Petersens. In: dito, S. 255-298.
      11/96: Ekoloji no shitan kara mita chiryo to kyoiku. (Ökologische Perspektiven in Therapie und Erziehung). In: Zeit-schrift für Kulturbegegnung, 3. Jg., Heft 1/1996, Geirinshobo Verlag Tokio, S.107-130. (Übersetzung des Beitrages 7/92 ins Japanische).
      12/96 Kyunendai no tame no Yoroppa kyoiku-gaku? Yoroppa-ishiki-seisei no tojo de - Kaiko to tenbo (Europäische Pädagogik für die neunziger Jahre? Unterwegs zu einem Bewußtsein für Europa - Rückblick und Perspektiven). In: dito, S. 149-188. (Übersetzung des Beitrages 3/92 ins Japanische)
      13/96 Private Universitäten in der Bundesrepublik Deutschland heute. In: Carolo-Wilhelmina. Mitteilungen der TU Braunschweig, 31. Jg. 1996, Heft 2, S. 94-99.
      14/96 Uniwersytety w Republice Federalnej Niemiec. In: J. Bogusz, A. Knap (red.): Wyzuse szkonictwo nieanstwowe w systemie educacji narodowej. Warszawa 1996, S. 104-114 [Übersetzung des Beitrages 13/96 ins Polnische, geringfügig gekürzt]
      15/96 Auf der Suche nach dem Schicksal verschollener Jenaplan-Schulen. In: Kinderleben, 1996, Dezemberheft, S.54-57.
      16/96 Vorwort. In: G. Pongratz: Evolutionäre Selbstorganisation und Goethes ästhetische Anschauung. Ein systemtheoretischer Beitrag zur interdisziplinären Begründung ästhetischer Bildung in Theorie und Praxis. Münster (Waxmann) 1996, S. 7-10.
      17/96 Znatschenieto na reformatorskata pedagogika w siremennata pedagogitscheska diskussia w Germania i Ewropa. In: Pedagogika, [Sofia], 1996, S. 57-66. [bulgarisch: Die Bedeutung der Reformpädagogik in der gegenwärtigen päd-agogischen Diskussion in Deutschland und Europa]

      1997
      Grundrichtungen pädagogischen Denkens. Eine erziehungswissenschaftliche Einführung. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 1997. (220 S.).
      Aufsätze:
      1/97 Glaube und Anfechtung in ihrer Bedeutung für Luthers Erziehungsverständnis. In: R. Golz, W. Mayrhofer (Hrsg.): Luther und Melanchthon im Bildungsdenken Mittel- und Osteuropas. Münster (LIT-Verlag) 1997, S. 34-57.
      2/97 Würdigung der Leistungen und des wissenschaftlichen Werkes von Prof. Dr. Wincenty Okon In: W. Pöhlmann (Hrsg.): Braunschweiger Pädagogik. Vom Neubeginn 1945 bis zu den europäischen Beziehungen der Gegenwart. Braunschweig 1997, S. 39-43.
      3/97 Ernst Meyer, Gruppenunterricht [Rezension]: Grundschule, 1997, Heft 4 (April), S. 71.
      4/97 Stichworte „Gemeinschaftserziehung“ (S. 67), „Kontaktspiele“ (S. 111), ,,Regelspiele“ (S.171), ,,Schulgemeinde“ (S. 187 f.), „Spielen“ (S. 205). In: Astrid Kaiser (Hrsg.): Lexikon des Sachunterrichts. Baltmannsweiler (Schneider Verlag) 1997.
      5/97 Laudatio. In: Kwartalnik Pedagogiczny, 41. Jg. 1996, H. 1, S. 222-227. [Übersetzung ins Polnische von 2/97; das Heft erschien im Spätherbst 1997]
      6/97 Von Fehlern, ewigen Wahrheiten und der Verhinderung von Wahrheit. Eine Antwort an Theo Dietrich. In: Kinderleben, Heft 8, Dezember 1997, S. 43-49.

      1998
      Aufsätze: 1/98 Freispiel in der Schule. In: Grundschulunterricht, 1998, Heft 1, S. 2-3.
      2/98 Faith and Temptation and their Significance for Luther’s Understanding of Education. In: R. Golz, W. Mayrho-fer (Eds.): Luther and Melanchthon in the Educational Thought in Central and Eastern Europe. Münster (LIT Verlag) 1998, S. 29-47. (Übersetzung des Beitrages 1/97 ins Englische).
      3/98 Lehrerbild und Berufsperspektive von Lehramtsstudierenden im internationalen Ost-West-Vergleich (Braun-schweig - Sofia - Tallinn - Warschau). In: Bildung und Erziehung, 51. Jg. 1998, S. 137-148.
      4/98 Obraz nauczyciela i perspektywy zawodowe kandydatów na nauczieli w midzynarodowym ujeciu porównawczym (Brunszwik - Sofia - Tallinn - Warszawa). In: Transformacja w oswiachie a europejskie perspektiywy. Pod rekacja Wolfganga Hörnera i Miroslaw Szymanskiego. Warszawa (Wydawnctwo Akademckie „Zak“) 1998, S. 152-170. [Übersetzung von 3/98 ins Polnische]
      5/98 Peter Petersens Identitätsbalancen vor und nach 1933. In: T. Rülcker, J. Oelkers (Hrsg.): Politische Reformpäd-agogik. Frankfurt/M. (Peter Lang) 1998, S. 563-589.
      6/98 The Future of Children’s Play in a Changing Society and the Task of Educational Theory. In: Aino Saar, Pentti Hakkarainen (Eds.): Play in Cultural Contexts. ACTA UNIVERSITATIS SCIENTIARUM SOCIALIUM ET ARTIS EDUCANDI TALLINNENSIS. Tallinna Pedagogika Ülikooli Toumetised. 1998, S. 160-175.
      7/98 Swobotnata igra w utschilischtsche. In: Natschalno obrazowanie, [Sofia] 1998, Heft 3, S. 3-7. [Übersetzung ins Bulgarische von 1/98]
      8/98 K sowremennoi situazii w pedagogike In: R. Golz, R. W. Keck, W. Mayrhofer (Hrsg.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch 1998 der Internationalen Akademie zur Humanisierung der Bildung. Frankfurt/M. 1998 (Peter Lang), S. 28-42. [Kurzfassung des Einleitungskapitels aus dem Band „Grundrichtungen pädagogischen Denkens“ von 1997, ins Russische übersetzt].
      9/98 [Rezension] Wincenty Okon: Dziesiec Szkol Alternatiwnych. Wydoawnictwa Szkolne i Pedagogicne. Warszawa 1997 (238 Seiten). In: R. Golz, R. W. Keck, W. Mayrhofer (Hrsg.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch 1998 der Internationalen Akademie zur Humanisierung der Bildung. Frankfurt/M. 1998 (Peter Lang), S. 269-271.
      10/98 [Rezension] Peter Dudek, Peter Petersen. Reformpädagogik in der SBZ und der DDR 1945-1950. Eine Fallstu-die. Weinheim, Deutscher Studien Verlag, 1996. In: Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education. 34. Jg., 1998, Heft 1, S. 198-202.
      11/98 Obraz nauczyciela i perspektywy zawodowe kandydatów na nauczieli w midzynarodowym ujeciu porównawczym. In: Ruch Pedagogiczny, 69. Jg., Heft 1-2, S. 69-82. [in polnischer Sprache; Wiederabdruck von 4/98]
      12/98 Warum Petersen und der Jenaplan immer wieder mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht werden - und was dagegen getan werden könnte. In: Kinderleben, 1998, Heft 10, November 1998, S. 54-57.
      13/98 Das Phänomen der Migration: Geschichtliche Ursachen, sozio-politische Motivationen. In: L’Europa multicul-turale. Das multikulturelle Europa. Akten der 24. internationalen Tagung deutsch-italienischer Studien, Meran 11.-13. Mai 1998. Hrsg. von der Akademie Deutsch-Italienischer Studien unter der Leitung von Roberto Cotteri. Meran 1998, S. 89-121 [mit einer Zusammenfassung auf italienisch, S. 123-124]

      1999
      Aufsätze: 1/99 Spielmittel im Erstunterricht. In: H. Kiper, J. Nauck (Hrsg.): Unterrichten im ersten Schuljahr - Pädagogische Überlegungen, fachdidaktische Grundlagen, Anregungen für die Praxis. Baltmannsweiler 1999, S. 206-226.
      2/99 Geisteswissenschaftliche Pädagogik. Ihre Entwicklung in den letzten Jahrzehnten und ihr Ausgangspunkt bei Dilthey. In: Michio Ogasawara (Hrsg.): Die geisteswissenschaftliche Pädagogik - das Erbe zur gegenwärtigen Pädagogik. Tamagawa-Universitätsverlag. Tokio 1999, S. 90-124. (Übersetzung ins Japanische)
      3/99 Neues Glück, neues Spiel. In: GEO - Wissen: Denken – Lernen – Schule, Nr. 1/1999, S. 103-105. (Interview).
      4/99 Differenz als empirischer und programmatischer Begriff - postmodern. In: Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur, 8. Jg., 1999, Heft 1, S. 122-123.
      5/99 Der Jenaplan Peter Petersens. Perspektiven der Integrationspädagogik. In: R. W. Keck (Hrsg.): Didaktik im Zeichen der Ost-West-Annäherung. Zur Didaktik im Kontext (post-)moderner Pädagogik und Konzeptionen zur Humanisierung der Bildung. Münster (Lit) 1999, S. 176-196.
      6/99 (mit G. Bishkov, A. Saar, M. Szymanski): Lehrerbild und Berufsperspektive in Ost und West aus der Sicht von Lehramtsstudierenden – Eine vergleichende Studie. In: W. Hörner, S. Steuer-Jordan. M. Szymanski (Hrsg.): Trans-formation im Bildungswesen und europäische Perspektiven. Deutschland und Polen im Vergleich. Köln (Böhlau) 1999, S. 155-180. (wenig erweiterte Fassung des Beitrages 3/98).

      2000
      Studienbuch Pädagogische Kommunikation. Theoretische Grundlagen, praktische Übungen und Professionswissen für den pädagogischen Alltag. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 2000. ( 389 S.)
      Aufsätze:
      1/00 Glaubenserfahrung zwischen Widerspruch und Skepsis. Autobiographische Notizen zur religiösen Sozialisation. In: R. Lachmann, H. F. Rupp (Hrsg.): Lebensweg und religiöse Erziehung. Religionspädagogik als Autobiographie, Band 3. Weinheim (Deutscher Studien Verlag) 2000, S. 327-345.
      2/00 Der Psychologe und Pädagoge Oswald Kroh. Biographische Rückblenden in dekonstruktiver Absicht. In: Psy-chologie und Geschichte, 8. Jg. 1998, Heft 3/4, S. 299-341 [erschienen September 2000].
      3/00 Eduard Spranger und Wilhelm Dilthey – Aspekte eines umstrittenen Schüler-Lehrer-Verhältnisses. In: R. Golz, R. W. Keck, W. Mayrhofer (Hrsg.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch 2000 der Internationalen Akademie zur Humanisierung der Bildung (IAHB). Frankfurt/M. (Peter Lang) 2000, S. 228-244.
      4/00 Über Kommunikation und Nichtkommunikation im Alltag. Anmerkungen zum „Mythos Watzlawick“. In: Pädagogische Rundschau, 54. Jg. 2000, S. 551–569.

      2001
      Oswald Kroh und der Nationalsozialismus. Rekonstruktion einer verdrängten Beziehung (Weinheim (Deutscher Studien Verlag) 2001. (266 S.)
      Aufsätze:
      1/01 Peter Petersen. In: N. Mette, F. Rickers (Hrsg.): Lexikon der Religionspädagogik (in zwei Bänden). Neunkirchen 2001. Bd. 2, Sp. 1493–1495.
      2/01 [Rezension] Jörg–W. Link: „Reformpädagogik zwischen Weimar, Weltkrieg und Wirtschaftswunder. Pädagogi-sche Ambivalenzen des Landschulreformers Wilhelm Kircher“. In: Kinderleben, Heft 14/Juli 2001, S. 51.
      3/01 Spiel und Spielzeug auf der Schwelle eines neuen Zeitalters oder: Quo vadis, homo ludens? International Council for Children’s Play 2001 (Erfurt, 06.–08.06.01). Vortrag. [Sonderdruck veröffentlicht von:] Nostheide Verlag, Memmelsdorf bei Bamberg. 2001 (23 Seiten). – dito als Bestandteil der Tagungsvorträge (CD–ROM). Forschungsstelle für Spielzeug, Universität Erfurt, 2000.
      4/01 dito. In: Ludotheka, Ausgabe 02/2001, S. 3-10. (Schriftenreihe zur wissenschaftlichen und praktischen Förderung des Spiels und des Spielzeugs, hrsg. v. d. Universität Erfurt. [gekürzte Fassung von 3/01]
      5/01 Kulturprotestantismus – Mystik – Gewissensethik. Sprangers christlicher Humanismus und der Protestantismus heute. In: G. Meyer-Willner (Hrsg.): Eduard Spranger. Aspekte seines Werks aus heutiger Sicht. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 2001, S. 142–195.
      6/01 Die theoretische Grundlegung des Jenaplans durch Peter Petersen. In: Das Kind. Halbjahrsschrift für Montessori-Pädagogik, Heft 29/30 1.+2. Halbjahr 2001, S. 10-32.
      7/01 Soziobiologie – eine neue Grundwissenschaft der Pädagogik? In: R. Golz, R. W. Keck, W. Mayrhofer (Hrsg.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch 2001 der Internationalen Akademie zur Humanisierung der Bildung (IAHB). Frankfurt/M. (Peter Lang), S. 215-240.

      2002
      Studienbuch Pädagogische Kommunikation. 2. Aufl. Bad Heilbrunn (Klinkhardt) 2002. (394 Seiten)
      Aufsätze:
      1/02 Kinderspiel zwischen Medien und Kommerz. Zum Wandel des Spiels in der gegenwärtigen Gesellschaft. Interdisziplinäre Annäherungen. In: K. Richter, T. Trautmann (Hrsg.): Kindsein in der Mediengesellschaft. Weinheim: Deutscher Studien Verlag 2002, S. 283-304.
      2/02 Narodowy socjalizm i realny socjalizm jako problem historyczno-moralnego samoutwierdzenia się. (Nationalsozialismus und Realsozialismus als Problem historisch-moralischer Selbstvergewisserung) In: Dziesięć lat później. Oświata i nauki o wychowaniu w Niemczech i w Polsce w perspektywie porównawczej. Pod redakcja Miroslawa S. Szymański i Wolfganga Hörnera. Wydawnictwo Akademickie „Żak“. Warszawa 2002, S. 165-180.
      3/02 Die Leselernleistungen deutscher Schüler im internationalen Vergleich: Was machen wir falsch? In: Spielmittel. Das Journal für Eltern, März/Mai 2002, S. 8-10.
      4/02 „Verrückte Schulen". Schule, Identität und Lebensbilanz - Eine zufällige Begegnung und ihre Folgen. In: Kinderleben, Heft 15/Juli 2002, S. 6-9.

      2003
      Georgi Bishkov, Hein Retter, Albena Tschavdarova: Textbuch zur Pädagogik und zum Bildungswesen in Deutschland. Zentrum für Deutsche und Europäische Studien. Sofia und Braunschweig 2001 (Bd. 4 der Schriftenreihe »Germanicum – Bulgaricum« Hrsg. für das Germanicum Sofia [dem Vorgänger des ZEDES] und das Bulgaricum der Universität des Saarlandes von Roland Marti und Pavel Pet­kov. ISBN 954-90889-4-4)
      Aufsätze:
      1/03 Petersen, Peter. In: Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft, 4. Aufl., hrsg. v. H.D. Betz, D.S. Browning, B. Jankowski, E. Jüngel. Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Spalte 1054-1055.
      2/03 (gemeinsam mit J. Osterloh) Die erneute Suche nach „dem Pädagogischen“ als Vergewisserung einer sich selbst abhanden gekommenen Disziplin oder: „Verstehen“ als unwahrscheinliches Ereignis in der Erziehungswissenschaft. In: Erwägen - Wissen - Ethik, 14. Jg., Heft 3, S. 433-436.
      3/03 Evaluation of toys today - against the background of contemporary changes in society and socialization. In: Berg, Lars-Erik/Nelson, Anders/Svensson, Krister (Ed): Toys in educaltional and socio-cultural contexts. Toy research in the late twentieth century. Part 1. Stockholm International Toy Readearch Centre (SITREC). Stockholm 2003, S. 171-180. [ISBN 91-974811-1-4]   
      4/03 Postmodernity - what about toys? In: Berg, Lars-Erik/Nelson, Anders/Svensson, Krister (Ed): Toys in educaltional and socio-cultural contexts. Toy research in the late twentieth century. Part 2. Stockholm International Toy Readearch Centre (SITREC). Stockholm 2003, S. 25-37. [ISBN 91-974811-2-2] 
      zum Seitenanfang


                                     


       Skripte bis 2004

      Einführung in die Geschichte der Pädagogik: Frühe Neuzeit (1500-1750)
      Einführung in die Erziehungswissenschaft
      Jenaplan-Schulen in Braunschweig
      Theorien der Kommunikation
      Historische Reformpädagogik und empirische Forschung Theorien der Sozialisation
      Einführung in die Pädagogik des Spiels
      Pluralismus, Wahrheit und Toleranz im Protestantismus

      Vorlesungsunterlagen
      Stunden-Themen der Seminare WS 2003/04
      Pädagogik und Nationalsozialismus
      Biographie Peter Petersen - eine Einführung 
      Quellentexte: Peter Petersen im NS

      "Verrückte Schulen"
      Reformschule und Biographie
      Bildung in Deutschland u. Europa: Gerschchte

      zum Seitenanfang

       

      Download-Texte

      1. JOHN DEWEY / PRAGMATISMUS

      Erziehung als spirituelle Erfahrung im biographischen Kontext
      Education as spiritual experienceReligion,
      Politik und Erziehung bei John Dewey
      John Dewey und die Polen 1918

      Zur Dewey- und  Pragmatismusrezeption
      John Dewey und der Naturalismus
       

      2. PETER PETERSEN UND DER JENA-PLAN

      Die Jenaer Universitätsschule im NS und die Petersen-Forschung
      Einführende Thesen zu einem Workshop

      Petersen, Dewey, die Religion und der Rassismus
      Reformpädagogik und Protestantismus im Übergang zur Demokratie. (INFO-Blatt) Inhaltsverzeichnis
      Leben und Werk Petersens im Abriß
      Petersens Jenaplan-Pädagogik zur Einführung
      Der junge Petersen und die preußische Polenpolitik

      Petersen im Nationalsozialismus (Zitate)

      3. REFORMPÄDAGOGIK, DIKTATUR, DEMOKRATIE

      Reformpädagogik und Demokratiebewusstsein
       Weimarer Verfassung und  Antidemokratismusdiskussion   

      Reformpädagogik zur Einführung

      Nationalsozialismus und Realsozialismus

      Die NS-Vergangenheit Oswald
      Krohs
      Die Psychologin und Pädagogin Elsa Köhler

      Erich Weniger als Militärpädagoge

      4. BILDUNG, SCHULE,  SCHULREFORM

      BILDUNG ZWISCHEN GERECHTIGKETSTHEORIEN
      UND ÖKONOMISIERUNGSDRUCK  download
      Aktuelle Bildungsdiskussion und Reformpädagogik

      "Verrückte Schulen" 
      Schulkultur
      Die Kritik an der Orientierungsstufe - Thesen

      Das Ende der Orientierungsstufe in Niedersachsen
        

      5. ZUR DISZIPLIN- UND WISSENSCHAFTSGESCHICHTE

      Pädagogik und Psychologie an der Technischen Hochschule zu Braunschweig in der Weimarer Republik 
      Wissenschaftsfreiheit und Demokratisierung
      F.A. Lange zwischen Liberalität und Sozialismus 
      Dilthey und die geisteswissenschaftliche Pädagogik
      Eduard Spranger und der deutsche Protestantismus
      Soziobiologie - Grundwissenschaft der Pädagogik?

      J.S. Bachs Kaffeekantate als pädagogischer Text

      6. SPIEL UND SPIELMITTEL

      ICCP-Kongress: Quo vadis homo ludens?
      Die neuen Sinngebungen für Spiel und Spielmittel
      Zur Spielsozialisation von Kindern heute
      Spiel, Autobiographie und Geschichte
      Spielen und Spielmittel im Erstunterricht
      What about toys? 

      7. PÄDAGOGIK, PROTESTANTISMUS, RELIGION 

      Das neue Melanthon-Bild in der Theologie
      Schule, Gemeindeleben und politische Orientierung
         in zwei protestantischen Milieus vor und nach 1933
      (Thesenpapier)

      zum Seitenanfang


        aktualisiert am 18.12.2017
      TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang