TU BRAUNSCHWEIG

 

 

 

 

Postanschrift:
Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung -Haupthaus E 2.08-

Celler Straße 3

38114 Braunschweig

 

Telefon:
+49 (0) 531-590 99 50

 Link zur Website


 

Vita

Prof. Dr. Fuchs studierte 1983-1988 an der Universität Leipzig. Er promovierte 1992 und war als Historiker an zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen - der Historischen Kommission zu Berlin, dem John F. Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin, dem Deutschen Historischen Institut in Washington und dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin - tätig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Globalgeschichte der modernen Bildung, internationale Bildungspolitik, Curriculum-und Schulbuchentwicklung, Weltgeschichte, Wissenschafts- und Historiographiegeschichte.

Von 2001 bis 2007 arbeitete Eckhardt Fuchs als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft I der Universität Mannheim, wo er sich 2004 habilitierte. Er war Stipendiat verschiedener Organisationen, gehört zur Redaktion der Zeitschrift „Comparativ“, ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften, Gutachter für Stiftungen und Zeitschriften sowie als Rezensionsredakteur in der deutschen Internet-Liste H-Soz-u-Kult tätig. Er wurde 2007 Forschungskoordinator am Georg-Eckert-Institut und amtiert seit Juni 2009 als stellvertretender Direktor. Eckhardt Fuchs ist ordentlicher Professor für Historische und Vergleichende Bildungsforschung an der TU Braunschweig.

 

Veröffentlichungen (Auswahl seit 2000)

Herausgeberschaft

  • Hg. mit Sylvia Kesper-Biermann und Christian Ritzi, Regionen in der deutschen Staatenwelt. Bildungsräume und Transferprozesse im 19. Jahrhundert (Bad Heilbrunn 2011).
  • Hg. mit Tatsuky Yoshioka, Contextualizing School Textbook Revision (=JEMMS 2:2 [2010]).
  • Hg. mit Jürgen Kahlert und Uwe Sandfuchs, Schulbuch konkret: Kontexte – Produktion - Unterricht (Bad Heilbrunn: Klinckhardt 2010).
  • Hg. mit Peter Drewek und Michael Zimmer-Müller, Internationale Rezeption in pädagogischen Zeitschriften im deutsch-amerikanischen Vergleich 1871-1945/50 (Berlin 2010).
  • Hg. mit Christoph Lüth und Manfred Heinemann, Transnationale Bildungsbeziehungen und die Konstruktion des Raumes in historischer Perspektive (= Bildung und Erziehung 61:1 [2008]).
  • Hg. mit Jürgen Schriewer, Internationale Bildungsorganisationen als Global Players in Bildungspolitik und Pädagogik (=Zeitschrift für Pädagogik 52:2 [2007]).
  • Hg. mit Daniel Lindmark und Christoph Lüth, Informal and Formal Cross-Cultural Networks in History of Education (= Paedagogica Historica 43:2 [2007]).
  • Bildung International: Historische Perspektiven und aktuelle Entwicklungen (Würzburg: Ergon 2006).
  • Hg. mit Matthias Schulz, Globalisierung und transnationale Zivilgesellschaft in der Ära des Völkerbundes (= Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 [2006]).
  • Hg. mit Matthias Middell, Teaching World History (at Universities) (= Comparativ 16:1 [2006]).
  • Hg. mit Karen Oslund, Teaching World History (in Schools) (= World History Connected 3:3 [2006]).
  • Hg. mit Benedikt Stuchtey, Writing World History, 1800-2000 (Oxford: Oxford University Press 2003).
  • Hg. mit Benedikt Stuchtey, Across Cultural Borders: Historiography in a Global Perspective (Lanham: Rowman and Littlefield 2002).

Aufsätze

  • "Schulbuchforschung,“ in: Ewald Ziel und Klaus Zierer, Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Wissenschaft (Baltmannsweiler 2011), 187-198.
  • "Bildung im Zeichen der Globalisierung," in: Gerhard Mertens et al., Allgemeine Erziehungswissenschaft II. Handbuch der Erziehungswissenschaft 2 (Paderborn 2011), 263-274.
  • "Aktuelle Entwicklungen der schulbuchbezogenen Forschung in Europa," in: Bildung und Erziehung 64:1 (2011), 7-22.
  • "Contemporary Alternatives to Ranke," in: Juan Maiguashca, Stuart Macintyre, Attila Pok, The Oxford History of Historical Writing, vol. 4 (Oxford 2011), 59-77.
  • "Schulbuchforschung,“ in: Ewald Kiel, Klaus Zierer und Markus Kollmannsberger, Basiswissen Unterrichtsgestaltung (2011), S. 177-188.
  • "The Decade of Violence (1939 – 1949): Perpetrators and Victims in Current German History Textbooks", in: Historical Understanding and Historical Reconciliation in the EU and Asia: How Do we Represent Aggressors and Victims in History Education (Kansai University Japan – EU Research Center Report 1:1, 2011).
  • "Regionen in der deutschen Staatenwelt. Bildungsräume und Transferprozesse im 19. Jahrhundert", in: Eckhardt Fuchs, Sylvia Kesper-Biermann und Christian Ritzi, Regionen in der deutschen Staatenwelt. Bildungsräume und Transferprozesse im 19. Jahrhundert (Bad Heilbrunn 2011), 9-27 (gemeinsam mit Sylvia Kesper-Biermann).
  • "A Common European Textbook? The Challenge of Multiple Historical Narratives" (in japanischer Sprache), in: Proceedings of the Trilateral History Forum (Seoul 2010), 263-265.
  • "Natur und Pädagogik im 19. Jahrhundert”, in: Christian Ritzi und Ulrich Wiegmann, Beobachten, Messen, Experimentieren. Beiträge zur Geschichte der empirischen Pädagogik/Erziehungswissenschaft (Bad Heilbrunn 2010), 141-161.
  • "Wie international sind Schulbücher“, in: Eckhardt Fuchs, Jürgen Kahlert und Uwe Sandfuchs, Schulbuch konkret: Kontexte – Produktion - Unterricht (Bad Heilbrunn: Klinckhardt, 2010), 25-40.
  • "Introduction: Contextualizing School Textbook Revision," JEMMS 2:2 (2010), 1-12.
  • "Historische Bildungsforschung in internationaler Perspektive: Geschichte – Stand - Perspektiven", Zeitschrift für Pädagogik 56:5 (2010), 703-724.
  • "(Um)Grenzen der historischen Bildungsforschung," Zeitschrift für pädagogische Historiographie (2009).
  • "Essay zum Buchpreis von H-Soz-u-Kult 2009“, in: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/index.asp?pn=texte&id=1154 (gemeinsam mit Romain Faure).
  • "All the World into the School: World’s Fairs and the Emergence of the School Museum in the 19th Century", in: Martin Lawn, Modelling the Future. Exhibitions and the Materiality of Education (London: 2009), 51-72.
  • "Europa im Schulbuch", in: Geschichte für heute. Zeitschrift für historisch-politische Bildung 1 (2009), 60-66 (zusammen mit Simone Lässig).
  • "Die historische Bildungsforschung im Spiegel ihrer Fachzeitschriften – ein Überblick", in: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 14 (2008), 269-296.
  • "Einleitung: Transnationale Bildungsbeziehungen und die Konstruktion des Raumes in historischer Perspektive," Bildung und Erziehung 61:1 (2008) (gemeinsam mit Christoph Lüth).
  • "Transnational Civil Society and the Rights of Children in the Twentieth Century," Comparative Education 43:3 (2007).
  • "Internationale Organisationen/Internationale Presse," in: Heinz-Elmar Tenorth und Rudolf Tippelt (Hg.), Fachlexikon Pädagogik (Weinheim 2007).
  • "Bildung im Zeichen der Globalisierung," in: Gerhard Mertens (Hrsg.), Handbuch der Erziehungswissenschaft (Paderborn 2007).
  • "Internationale Organisationen als Global Players in Bildungspolitik und Pädagogik. Einführung in den Thementeil," Zeitschrift für Pädagogik 52:2 (2007), 1-4 (gemeinsam mit Jürgen Schriewer)
  • "Internationale Nichtregierungsorganisationen als Global Players: Zur Herausbildung der transnationalen Zivilgesellschaft am Beispiel der Kinderrechtsbewegung," Zeitschrift für Pädagogik 52:2 (2007), 5-21.
  • "Anmerkungen zu Grundbegriffen der Wissenschaftsgeschichtsschreibung" Zeitschrift für pädagogische Historiographie (2007).
  • "Education for All and the History of Education," in: Jens Boel, ed., Sixty Years of UNESCO History (Paris 2007).
  • "Entmystifizierung und Internationalisierung: Anmerkungen zur gegenwärtigen Bildungsdebatte," in: Ludwig Pongratz, Roland Reichenbach und Michael Wimmer (Hg.), Bildung - Wissen - Kompetenz. Bildungsphilosophie in der Wissensgesellschaft (Bielefeld 2007).
  • "Die Verrechtlichung des Kinder- und Jugendschutzes im internationalen Diskurs vor 1914," in: Sylvia Kesper-Biermann und Petra Overath (Hg.), Die Internationalisierung von Strafrechtswissenschaft und Kriminalpolitik (1870-1930). Deutschland im Vergleich (Berlin 2007).
  • "Networks and the History of Education: Preliminary Remarks," in: Eckhardt Fuchs, Daniel Lindmark und Christoph Lüth (Hg.), Transnational Networks in History of Education (= Paedagogica Historica 43:2 [2007]).
  • "The Creation of New International Networks in Education: The League of Nations and Educational Organizations in the 1920s," in: Eckhardt Fuchs, Daniel Lindmark und Christoph Lüth (Hg.), Transnational Networks in History of Education (= Paedagogica Historica, 2006).
  • "Erziehung in internationaler Dimension: Zur Rolle Deutschlands und der USA im Prozess der Internationalisierung pädagogischen Wissens am Anfang des 20. Jahrhunderts," in Weltkultur und kulturelle Bedeutungswelten: Zur Globalisierung von Bildungsdiskursen. Hrsg. von Jürgen Schriewer (Frankfurt/M. 2007).
  • "Curriculum Matters: Teaching World History in the U.S. in the Twentieth Century," in: Q. Edward Wang und Franz L. Fillafer (Hg.), The Many Faces of Clio. Cross-Cultural Approaches to Historiography (Buffalo 2006).
  • "Von der Weltausstellung zum Museum: Zur Repräsentation von Bildung um die Jahrhundertwende," in: Hanno Möbius (Hg.), Zur Geschichte der Museen im 19. Jahrhundert 1789-1918 (Berlin 2006), 137-151.
  • "Multilaterale Bildungspolitik und transnationale Zivilgesellschaft: Universitätsbeziehungen in der Zwischenkriegszeit," in Gisela Miller-Kipp und Bernd Zymek (Hg.), Politik in der Bildungsgeschichte – Befunde, Prozesse, Diskurse (Bad Heilbrunn 2006), 101-116.
  • "Der Völkerbund und die Institutionalisierung transnationaler Bildungsbeziehungen," Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006), 888-899.
  • "Globalisierung und transnationale Zivilgesellschaft in der Ära des Völkerbundes: Zur Einführung," Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006), 837-839 (gemeinsam mit Matthias Schulz).
  • "Bildungsgeschichte als internationale und Globalgeschichte: Einführende Bemerkungen," in: Eckhardt Fuchs (Hg.), Bildung International: Historische Perspektiven und aktuelle Entwicklungen (Würzburg, 2006), 7-25.
  • "Globaler Isomorphismus versus soziokulturelle Konfiguration: Weltgeschichtliche Curricula im internationalen Vergleich," in: Eckhardt Fuchs und Matthias Middell (Hg.), Teaching World History (= Comparativ 16:1 [2006]), 7-20 (gemeinsam mit Matthias Middell).
  • "Kinderschutz und Völkerbund: Zur Formierung des edukativen Multilateralismus in der Zwischenkriegszeit," in: Eckhardt Fuchs (Hg.), Bildung International: Historische Perspektiven und aktuelle Entwicklungen (Würzburg, 2006), 163-180.
  • "Teaching World History: Introductory Remarks," World History Connected 3:3 (2006) (gemeinsam mit Karen Oslund).
  • "Why Teach World History in School: Curriculum Reform in German Secondary Education," World History Connected 3:3 (2006).
  • "Geschichtsunterricht jenseits von Nationalgeschichte: Probleme der Curriculum- und Schulbuchrevision," Informationen für den Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer 69 (2005), 17-26.
  • "Internationale Schulbuch- und Curriculumrevision in historischer Perspektive," in: Eva Matthes und Carsten Heinze (Hg.), Das Schulbuch zwischen Lehrplan und Unterrichtspraxis (Bad Heilbrunn 2005), 193-210.
  • "Writing and Teaching World History in Germany, " in: Teaching World History in the World. Conference Proceedings (Peking 2005), 164-180 (in chinesischer Sprache).
  • "U.S.-German Intellectual Exchange," in: Thomas Adam (ed.), Germany and the Americas. Culture, Politics, and History. A Multidisciplinary Encyclopedia of German-American Relations, vol. 3 (Santa Barbara 2005), 1073-1077.
  • "Educational Sciences, Morality, and Politics: International Educational Congresses in the Early Twentieth Century ," Paedagogica Historica 40:5 (2004), 757-784.
  • "Internationalisierung als Gegenstand der Historischen Bildungsforschung: Zu Institutionalisierungsprozessen der edukativen Kultur um 1900," in Max Liedtke, Eva Matthes und Gisela Miller-Kipp (Hg.), Erfolg oder Misserfolg? Urteile und Bilanzen in der Historiographie der Erziehung (Bad Heilbrunn, 2004), 231-249.
  • "Nature and Bildung: Pedagogical Naturalism in Nineteenth-Century Germany," in The Moral Authority of Nature. Ed. Lorraine Daston and Fernando Vidal (Chicago, 2004), 155-181.
  • "Wissenschafts- und Bildungsgeschichte," in Querschnittsberichte vom Historikertag 2004 (= Historisches Forum Bd. 4). Hrsg. für H-Soz-u-Kult von Karsten Borgmann und Udo Hartmann (Berlin 2004): 47-56.
  • "The International Catalogue of Scientific Literature as a Mode of Intellectual Transfer: Promise and Pitfalls of International Scientific Co-operation before 1914," in Transnational Intellectual Network. Forms of Academic Knowledge and the Search for Cultural Identities. Hrsg. von Christoph Charle, Jürgen Schriewer, und Peter Wagner (Frankfurt am Main/New York, 2004), 165-193.
  • "Philanthropy and Science in Wilhelmine Germany," in Thomas Adam (Hg.), Philanthropy, Patronage, and Civil Society. Experiences form Germany, Great Britain, and North America (Bloomington, 2004), 103-119 (gemeinsam mit Dieter Hoffmann).
  • "Introduction. Problems of Writing World History: Western and Non-Western Experiences, 1800-2000," in Eckhardt Fuchs und Benedikt Stuchtey (Hg.), Writing World History, 1800-2000 (Oxford, 2003), 1-44 (gemeinsam mit Benedikt Stuchtey).
  • "Private Wissenschaftsförderung in den USA: Die Carnegie Institution und ihr Department of Historical Research 1903-1928," Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 8 (2002): 199-228 (gemeinsam mit Gabriele Lingelbach).
  • "Wissenschaftsinternationalismus in Kriegs- und Krisenzeiten: Zur Rolle der USA bei der Reorganisation der internationalen scientific community, 1914-1925," in Ralph Jessen und Jakob Vogel (Hg.), Wissenschaft und Nation. Universalistischer Anspruch und nationale Identitätsbildung im europäischen Vergleich (19. und 20. Jahrhundert) (Frankfurt/New York, 2002), 263-284.
  • Stichworte "nomothetisch/idiographisch" und "Positivismus", in Stefan Jordan (Hg.), Lexikon Geschichtswissenschaft. Hundert Grundbegriffe (Stuttgart, 2002), 224-227, 241-244.
  • "Conceptions of Scientific History in the Nineteenth-Century West," in Turning Points in Historical Thinking: A Comparative Perspective. Hrsg. von Georg G. Iggers und Edward Q. Wang (Rochester, 2002), 147-161.
  • "Popularisierung, Standardisierung und Politisierung: Wissenschaft auf den Weltausstellungen des 19. Jahrhunderts," in Die Weltausstellung von 1851 und ihre Folgen - The Great Exhibition and Its Legacy. Hrsg. von Franz Bosbach und John R. Davis in Zusammenarbeit mit Susan Bennett, Thomas Brockmann und William Filmer-Sankey (München, 2002), 205-221.
  • "Exchange and Documentation: The Book as Means of International Communication among Scientists, 1870-1920," in Institutions and Societies for Teaching, Research and Popularisation (= Proceedings of the XXth International Congress of History of Science). Hrsg. von Andrée Despy-Meyer (Turnhout, 2002), 337-347.
  • "Zwischen Wissenschaft und Politik: Die internationalen Historiker- und Orientalistenkongresse vor dem Ersten Weltkrieg," in Stefan Jordan und Peter. T. Walter (Hg.), Geschichtswissenschaft und Wissenschaftsgeschichte. Festschrift für Wolfgang Küttler zum 65. Geburtstag (Waltrop, 2002), 352-373.
  • "Von den mercatores lucis zur modernen Wissenschaftsforschung: Die Internationalisierung von Bildung und Wissenschaft in historischer Perspektive," forum (Forschung Uni Mannheim) (Mannheim, 2002) (gemeinsam mit Peter Drewek): 28-32.
  • "Räume und Mechanismen der internationalen Wissenschaftskommunikation und Ideenzirkulation vor dem Ersten Weltkrieg," Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 27:1 (2002): 122-140.
  • "Provincializing Europe: Historiography as a Transcultural Concept," in Across Cultural Borders: Historiography in a Global Perspective. Hrsg. von Eckhardt Fuchs und Benedikt Stuchtey (Boulder, 2002), 1-26.
  • "The Politics of the Republic of Learning: International Scientific Congresses in Europe, the Pacific Rim, and Latin America," in Across Cultural Borders: Historiography in a Global Perspective. Hrsg. von Eckhardt Fuchs und Benedikt Stuchtey (Boulder, 2002), 205-244.
  • "Reshaping the World: Historiography From a Universal Perspective," in Crossing Boundaries: The Exclusion and Inclusion of Minorities in Germany and the United States. Hrsg. Larry Eugene Jones (New York/Oxford, 2001), 243-263.
  • "Institutionalisierung zwischen Politik und Wissenschaft: Die Internationale Schule für Amerikanische Archäologie und Ethnologie in Mexiko," in Matthias Middell, Gabriele Lingelbach und Frank Hadler (Hg.), Historische Institute im internationalen Vergleich (Leipzig, 2001), 395-429.
  • "English Positivism and German Historicism: The Reception of ‘Scientific History’ in Germany," in British and German Historiography 1750-1950. Traditions, Perceptions, and Transfers. Hrsg. von Benedikt Stuchtey und Peter Wende (London, 2000), 229-250.
  • "A Comment on Malcolm Richardson," German Historical Institute Washington, Bulletin No. 26 (Spring 2000): 110-116.


zum Seitenanfang


  aktualisiert am 15.04.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang