TU BRAUNSCHWEIG

Aktuelle Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten des Instituts sowie Ankündigungen und Informationen einzelner Lehrstühle / Abteilungen des ISW. Um nähere Informationen zu den Beiträgen zu bekommen, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links zum Beispiel zu den Lehrstuhlseiten.

Außerdem finden Sie hier das Archiv, in dem vergangene Veranstaltungen und Mitteilungen zu finden sind.

Neue Veröffentlichung zur Punctuated Equilibrium Theory

21.02.2018

Im Review of Policy Research ist ein neuer Artikel von Dr. Johanna Kuhlmann und Dr. Jeroen van der Heijden erschienen.

Die Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften vergrößert sich

09.02.2018

Seit Februar 2018 ist Francine Meyer wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften. Sie wird im Rahmen des Projekts "Make your School" von Wissenschaft im Dialog die Wirksamkeit von Hackdays in Schulen untersuchen.

Außerdem freuen wir uns auch, dass Laura Wolff aus ihrer Elternzeit zurück ist.

Erfolgreiche Promotion am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

22.12.2017

Wir gratulieren Dr. André Tatjes herzlichst zur erfolgreichen Promotion! Herr Tatjes hat seine Arbeit mit dem Titel "Emerging Adulthood – Statusübergänge im privaten Lebenslauf junger Erwachsener" am heutigen Tage erfolgreich verteidigt. Gutachter der Arbeit waren Prof. Dr. Dirk Konietzka und Prof. Dr. Johannes Huinink (Universität Bremen).

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse und empirische Sozialforschung

18.12.2017

Der Beitrag "Social Disparities in Destandardization - Changing Family Life Course Patterns in Seven European Countries" von Okka Zimmermann und Dirk Konietzka wurde von European Sociological Review als Advance Article veröffentlicht. Er kann hier abgerufen werden.

DFG-ANR-Projekt bewilligt

15.12.2017

Endlich ist die Bewilligung unseres deutsch-französischen Gemeinschaftsprojekts da! Im April 2018 starten wir gemeinsam mit Teams aus Montpellier, Versailles, London, New York, Münster und Berlin das Forschungsprojekt "Programmatic Action in Times of Austerity (ProAcTA)". Das Projekt wird von den jeweiligen nationalen Forschungsförderorganisationen finanziert, der deutsche Teil also von der DFG für eine Laufzeit von zunächst drei Jahren.
https://www.tu-braunschweig.de/coppp/aktuelles
http://cepel.edu.umontpellier.fr/proacta/

Unter welchen Bedingungen führte die Finanzkrise zu grundlegenden Gesundheitsreformen in Krankenversicherungssystemen?

4.11.2017

Diese Frage wird in einem neuen Paper des CoPPP-Lehrstuhls im Journal of Comparative Policy Analysis untersucht. Die Analyse verwendet Boolsche Algebra und vertiefende Fallbetrachtungen ("Qualitative Comparative Analysis", QCA) und verbindet zwei aktuell sehr prominente Ansätze der Policy Analyse, nämlich den Advocacy Coalition Framework (ACF) und den Multiple Streams Framework (MSF). Kurzfristig freien Zugang gibt es hier.

Neue Publikation am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

19.10.2017

Mit ihrem Beitrag in der überarbeiteten Auflage des Lehrbuchs für Bildungssoziologie (Herausgeber: Rolf Becker, Universität Bern) geben Dirk Konietzka und Tom Hensel eine zusammenfassende Darstellung über die berufliche Erstausbildung im Lebensverlauf. Sowohl der Beitrag als auch das Lehrbuch können kostenfrei abgerufen werden.

Workshop Geschichte der deutschsprachigen Soziologie


05. & 06.10.2017


Nach Stationen an der Universität Graz, am Institut für Sozialforschung in Frankfurt und am Sozialwissenschaftlichen Archiv Konstanz sind Interessierte in diesem Jahr zum vierten Workshop zur Geschichte der deutschsprachigen Soziologie herzlich ans Theodor-Geiger-Archiv in Braunschweig eingeladen. Soziologiehistorikerinnen und Soziologiehistoriker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie aus Frankreich und Großbritannien stellen ihre aktuelle Forschung vor. Die Veranstaltung findet im Alten Senatssaal im Altgebäude der TU (Pockelsstraße 4) statt. Das Programm finden Sie hier.

Wahlparty zur Bundestagswahl des CoPPP


21.09.2017


Der Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse veranstaltet am kommenden Sonntag eine informative Party zur Bundestagswahl. Geplant sind eine eigene Wahl, ein Duell der Spitzenkandidaten sowie ein interessanten Quiz zu den Wahlprogrammen. Ab 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich in das Institut für Sozialwissenschaften (Raum BI 97.8) eingeladen.

Studentische Hilfskraft gesucht zur Unterstützung im Bereich Medientechnik (Abteilung KMW)
11.09.2017

Die Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften sucht eine studentische Hilfskraft im Bereich Medientechnik und allgemeine Abteilungsaufgaben. Der Stundenumfang liegt bei ca. 5 bis 10 Stunden/Woche und wird nach Absprache festgelegt. Die Stelle soll so bald wie möglich besetzt werden, spätestens aber bis 01.11.2017. Sie ist zunächst auf ein Semester befristet, eine weiterführende Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt.

Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie hier.

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse

29.08.2017


Der von Johanna Kuhlmann und Jeroen van der Heijden (Australian National University & Wageningen University) verfasste Artikel „Studying Incremental Institutional Change: A Systematic and Critical Meta-Review of the Literature from 2005 to 2015” ist im aktuellen Heft des Policy Studies Journal erschienen. Der Artikel untersucht systematisch, wie die v.a. von Wolfgang Streeck und Kathleen Thelen eingeführten Konzepte zur Erfassung institutionellen Wandels in den letzten zehn Jahren angewendet wurden, und liefert damit Evidenz für häufig vorgebrachte Kritik an den Konzepten.

Neue Publikation am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

28.08.2017

Unter dem Titel "Alltagsmobilität und Lebenslauf" haben Dirk Konietzka und Michaela Kreyenfeld kürzlich eine Analyse mit den Daten der Zeitverwendungserhebung 2012/2013 veröffentlicht. Der Beitrag ist in dem vom Statistischen Bundesamt herausgegebenen Band "Wie die Zeit vergeht. Analysen zur Zeitverwendung in Deutschland" erschienen. Die Publikation ist hier kostenlos abrufbar.

Bewilligung des Kooperationsprojekts „QuartierMobil“ in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt und Praxispartnern

13.08.2017

Das neue Forschungsprojekt "QuartierMobil" des Lehrstuhls für Vergleichende Regierungslehre wurde genehmigt. In dem Kooperationsprojekt mit dem Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt sowie den Städten Frankfurt und Darmstadt und zwei Planungsbüros geht es um die Entwicklung von nachhaltiger Mobilität in bestehenden und in neuen Stadtquartieren.

Erfolgreiche Promotion am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

24.07.2017

Wir gratulieren Okka Zimmermann herzlichst zur erfolgreichen Promotion! Frau Zimmermann hat ihre Arbeit mit dem Titel "Dimensionen von Destandardisierung - Vorschlag einer differenzierten sequenzdatenanalytischen Betrachtung am Beispiel der Familiengründung" am 17. Juli erfolgreich verteidigt. Gutachter der Arbeit waren Prof. Dr. Dirk Konietzka und Prof. Dr. Steffen Kühnel (Universität Göttingen).

Neue Publikation der Abteilung KMW: Komplexitätsbewältigung und Hypertextualität

20.07.2017

In der neuesten Ausgabe der Medien & Kommunikationswissenschaft (M&K) wurde ein Artikel von Laura Wolff (Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften) veröffentlicht. Der Theoriebeitrag „Komplexitätsbewältigung und Hypertextualität: Systematisierung des Forschungsfelds und Entwurf eines aneignungstheoretischen Untersuchungsansatzes“ befasst sich mit der Bedeutung neuer Medien für die Komplexitätsbewältigung moderner Lebenswelten. Hier gelangen Sie zur Publikation.

Neue Umfrage zu Wählerorientierung

15.07.2017

Der Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse hat im Rahmen des Forschungsprojekts zur Eskalation großer Infrastruktur- und Bauvorhaben eine Umfrage entwickelt, die Wählerorientierungen untersucht und so zur politiwissenschaftlichen Grundlagenforschung beiträgt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, die nur fünf Minuten in Anspruch nehmen wird.
Bei Fragen können Sie gerne auf uns zukommen!
https://ww3.unipark.de/uc/ISW_Mitarbeiter/952d/

Spannungsreiches Finale beim Fußballturnier des ISW-Sommerfestes

15.07.2017

Gestern fand das Sommerfest des Instituts statt, das der ALSOWI-Verein inklusive eines Fußballturniers mit Teams von Alumnis, Dozierenden und Studierenden jedes Jahr veranstaltet. Los ging es mit dem Turnier, bei dem fünf Mannschaften um den Einzug ins Finale kämpften. Dafür konnten sich der 1. FC Nordcampus und das Team der Fachgruppe qualifizieren. Die Zuschauer beobachteten ein spannungsreiches Match, bei dem die Fachgruppe zweimal in Führung ging, diese aber beide Male vergab und sogar einen Siebenmeter verschoss. Schließlich kam es zum Siebenmeterschießen, bei dem die Fachgruppe sich durch zwei verschossene Schüsse des 1. FC Nordcampus als Sieger durchsetzen konnte. Die Feier mit Siegerehrung fand anschließend auf dem Nordcampus statt, wo alle Beteiligten bei Essen und Getränken, die vom ALSOWI-Verein gesponsort wurden, den Abend ausklingen ließen.

Neue und aktualisierte Themenvorschläge für Abschlussarbeiten an der Abteilung KMW

13.07.2017

Auf der Seite Abschlussarbeiten finden Sie ab sofort eine aktualisierte Liste an möglichen Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten an der Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften angelehnt an die Forschungsschwerpunkte der Abteilung. Daraus können Themen direkt gewählt oder diese als Anregung für eigene Themenideen genutzt werden.

Neue Publikationen am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

06.07.2017

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Travail, genre et sociétés" ist der Aufsatz Un enfant ou un emploi? Dilemme des Allemandes de l'Est et de l'Ouest von Michaela Kreyenfeld (Hertie School of Governance Berlin) und Dirk Konietzka erschienen. Beide Autoren haben zudem das Buch Childlessness in Europe. Contexts, Causes, and Consequences bei Springer International Publishing herausgegeben. Das in der Serie Demographic Research Monographs veröffentlichte Buch ist frei zugäglich (Open Access).

Neue Publikation der Abteilung KMW: Discussing climate change online

05.07.2017

Erst kürzlich wurde ein neuer Aufsatz von Ines Lörcher (Uni Hamburg) und Prof. Dr. Monika Taddicken im Journal of Science Communication veröffentlicht. Unter dem Titel "Discussing climate change online. Topics and perceptions in online climate change communication in different online public arenas" präsentieren die Autorinnen, wie das Thema Klimawandel in verschiedenen Onlinearenen diskutiert wird. Hier gelangen Sie zur Publikation.

Prof. Dr. Monika Taddicken im Interview über politische Meinungsbeeinflussung durch soziale Medien

04.07.2017

Auf radioeins des RBB gab es am 1.7. ein Interview mit Prof. Dr. Monika Taddicken zum Thema Fake News, Social Bots und die Beeinflussung der öffentlichen Meinung über soziale Medien zu hören. Hier können Sie das gesamte Interview anhören.

Ältere Veranstaltungen und Mitteilungen finden Sie im Archiv.


  aktualisiert am 21.02.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang