TU BRAUNSCHWEIG

Laura Wolff

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


Technische Universität Braunschweig
Institut für Sozialwissenschaften
Abteilung Kommunikations-
und Medienwissenschaften
Bienroder Weg 97, Zimmer 264
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-(0)531-3918967
laura.wolff(at)tu-braunschweig.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung



Forschungsschwerpunkte

  • Medienwandel
  • Wissenschaftskommunikation
  • Online-Kommunikation
  • Politische Kommunikation
  • Qualitative Methoden

Promotionsvorhaben

Komplexitätsbewältigung – Aneignungstheoretische Konzeption und Untersuchungen zur Onlinekommunikation von Wissenschaftsthemen

Die zunehmende Komplexität wissenschaftlicher Gegenstände stellt eine Herausforderung für die individuelle und gesellschaftliche Auseinandersetzung sowie die öffentliche Kommunikation dieser Themen dar. Online bilden sich zudem immer stärker dynamische, interaktive und vernetzte Kommunikationsumgebungen aus, in denen Nutzende heute selbst an der kommunikativen Konstruktion von Wissenschaftsthemen beteiligt sind und beständig Kohärenz zwischen kommunizierten und rezipierten Inhalten herstellen (müssen). Bisher bestehen allerdings kaum Erkenntnisse dazu, wie sich wissenschaftliche Inhalte im Zuge der Onlinenutzung und -rezeption ‚zu Eigen‘ gemacht werden, d. h. wie sie lebensweltlich kontextualisiert, bewertet, (weiter-)kommuniziert und auf diesem Wege erschlossen und verhandelt werden. Hierzu werden Untersuchungsansätze benötigt, welche Komplexitätsbewältigung in dynamischen Kommunikationsumgebungen als interpretativen und interaktiven Prozess verstehen. Die Erforschung dieser Aneignungsprozesse kann dazu beitragen, das Verständnis von wissenschaftlichen Inhalten aus Perspektive der Nutzenden näher zu erschließen. Diese Erkenntnisse sind auch relevant, weil persönliche Deutungen eng mit öffentlichen Diskursen verknüpft sind und sich auf die Beziehung zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft generell auswirken. Im Rahmen ihres Promotionsvorhabens verfolgt Laura Wolff daher das Ziel, Komplexitätsbewältigung im Kontext der Onlinekommunikation von Wissenschaftsthemen aneignungstheoretisch zu konzeptualisieren und empirisch zu untersuchen.

Curriculum Vitae

Seit Oktober 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften, Leitung Prof. Dr. Monika Taddicken, TU Braunschweig

2010-2013, MA Medienkultur, Universität Bremen

  • Masterarbeit: "Protestkommunikation via Twitter. Eine Studie der Protestereignisse in Spanien 2011."

2012 Auslandssemester, Universidad Carlos III de Madrid

2007-2010, BA Germanistik Kunst & Medien, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • Bachelorarbeit: "Erinnerungsstrategien im postmodernen Film. Operation Kino: Quentin Tarantino gegen die Nazis?"

Publikationen

  • Wolff, L. (2017). Komplexitätsbewältigung und Hypertextualität. Systematisierung des Forschungsfelds und Entwurf eines aneingungstheoretischen Untersuchungsansatzes. Medien & Kommunikationswissenschaft, 65 (3), 517-533.
    DOI: 10.5771/1615-634X-2017-3-517

Vorträge

  • Wolff, L., Kohout, S. & Taddicken, M. (2018) Neue Theorien(aus)bildung in der Kommunikationswissenschaft. Studentische Debatten als forschungsorientiertes Lehr-Lern-Konzept. Vortrag auf der Pre-Conference im Rahmen der DGPuK-Jahrestagung am 9. Mai 2018 an der Universität Mannheim.
  • Taddicken, M., Wicke, N., Wolff, L., Hoffmann, E., Weißkopf, M., Witt, T. & Stollorz, V. (2017): Fakten, Forschung, Positionen-interaktiv? Evaluationen eines neuartigen Kommunikationsformates im Bereich Wissenschaftskommunikation. Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Taddicken, M., Wolff, L. & Wicke, N. (2016): Online Engagement and the Communicative Cunstruction of Climate Change on Twitter. Posterpräsentation auf der 6th European Communication Conference 2016 im November in Prag.
  • Taddicken, M., Wicke, N. & Wolff, L. (2016): Climate Change in the media: Perceptions and expectations of the audience. Vortrag auf der 6th European Communication Conference im November in Prag.
  • Wolff, L. (2016): Tagging, Sharing, Liking in komplexen Online-Umgebungen - Vorschlag einer kommunikationsiwssenschaftlichen Hypertext(nutzungs-)konzeption. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation vom 03.-05. November 2016 in Braunschweig.
  • Taddicken, M., Wolff, L., Wicke, N. & Götjen, D. (2016): Beteiligung und Themenkonstruktion in sozialen Medien am Beispiel klimawandelbezogener Twitterkommunikation. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation vom 03.-05. November 2016 in Braunschweig.
  • Taddicken, M., Wicke, N., Wolff, L. & Neverla, I. (2015): #Klimawandel- Neue kommunikative Praktiken auf Twitter in der Wissenschaftskommunikation? Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung e.V. der Technischen Universität Berlin, 21. November 2015.

Folgen Sie uns

@KMW_TUBS  KMW TUBS

Aktuelles

05.11.2018

Monika Taddicken präsentiert Studie zum Umgang mit Dissonanz bei der Online-Informationssuche im Rahmen der KTW-Ringvorlesung.

Lesen Sie mehr

02.11.2018

Vorträge der Abteilung KMW auf der European Communication Conference in Lugano.

Lesen Sie mehr


  aktualisiert am 09.07.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang