TU BRAUNSCHWEIG

Prof. Dr. Monika Taddicken

Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaften


Technische Universität Braunschweig
Institut für Sozialwissenschaften
Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften
Bienroder Weg 97, Zimmer 238
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-(0)531-391-8960
Fax: +49-(0)531-391-8962
m.taddicken(at)tu-braunschweig.de

Sprechzeiten nur nach Vereinbarung über Sekretariat telefonisch oder per E-Mail:

sekretariat-kmw@tu-braunschweig.de

Dienstag 09:00 -10:00 Uhr (im Semester)


Forschungsschwerpunkte

  • Online-Kommunikation
  • Wissenschaftskommunikation
  • Nutzungs- und Wirkungsforschung
  • Methodologie

Lebenslauf

Prof. Dr. Monika Taddicken studierte 1997 bis 2002 an der Georg-August-Universität Göttingen und der National University of Ireland, Galway, Diplom-Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Medien- und Kommunikationswissenschaft, Methoden der empirischen Sozialforschung und Marketing. Parallel arbeitete sie als Projektleiterin in der kommerziellen Online-Forschung. Nach Erlangung ihres Diploms war sie ab 2003 zunächst Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing an der Universität Bamberg. Danach wechselte sie an das Institut für Sozialwissenschaften, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Sozialforschung der Universität Hohenheim, Stuttgart. Dort leitete sie u. a. das DFG-Projekt „Die Diffusion der Medieninnovation Web 2.0: Determinanten und Auswirkungen aus der Perspektive des Nutzers“.

2008 promovierte sie zum Thema „Methodeneffekte bei Web-Befragungen. Einschränkungen der Datengüte durch ein ‚reduziertes Kommunikationsmedium‘?“, wofür sie die Dissertationsauszeichnung der Alcatel-Lucent-Stiftung erhielt.

Seit September 2009 ist sie im DFG-Projekt „Klimawandel aus Sicht der Medienrezipienten: Zur Wahrnehmung und Deutung eines Wissenschaftsthemas im Prozess öffentlicher Kommunikation“(KlimaRez) tätig. Dieses Projekt wird im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1409 „Wissenschaft und Öffentlichkeit: Das Verständnis fragiler und konfligierender wissenschaftlicher Evidenz“ gefördert. 2013 übernahm sie die Leitung dieses Projekts (gemeinsam mit Prof. Dr. Irene Neverla) und wechselte als Senior Researcher an das Exzellenzcluster CliSAP (Integrated Climate System Analysis and Prediction) an der Universität Hamburg.

Von 2012 bis 2016 war sie Fachgruppensprecherin der Fachgruppe Digitale Kommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Weiterhin war sie von 2010 bis 2014 stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF).

Seit dem 1. Oktober 2014 hat sie die Professur für Kommunikations- und Medienwissenschaften an der TU Braunschweig inne.

Monika Taddicken ist zusammen mit Martin Welker geschäftsführende Reihenherausgeberin der Schriftenreihe "Neue Schriften zur Online-Forschung", die im Herbert von Halem-Verlag erscheint, sowie zusammen mit Martin Emmer, Christina Schumann, Martin Welker und Jens Wolling Herausgeberin der Open-Access-Reihe "digital communication research".

Mitgliedschaften & Auszeichnungen

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • European Communication Research and Education Association (ECREA)
  • International Communication Association (ICA)
  • Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) (ehemalig im Vorstand)
  • Research Center Media and Communication (RCMC)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)



Prof. Dr. Monika Taddicken erhielt für ihre wissenschaftlichen Arbeiten bereits die folgenden Auszeichnungen:

  • Bester Zeitschriftenaufsatz, 2. Platz, DGPuK, 2012 (mit Irene Neverla)
  • Best Scientific Paper Award des SymanO (Symposium für anwendungsorientierte Online-Forschung), Mannheim, 2009 (Link)
  • Poster Award der GOR (General Online Research) Conference, Wien, 2009 (Link)
  • Dissertationsauszeichnung der Alcatel-Lucent-Stiftung, 2009 (Link)

Publikationen

Eine vollständige und thematisch sortierte Liste der Publikationen finden Sie hier.

  • Taddicken, M. & Reif, A. (2016). Who Participates in the Climate Change Online Discourse? A Typology of Germans' Online Engagement. Commnications- the European Journal of Communication Research, Special Issue on Scientific uncertainty in the Public Discourse, 41(3), 315–337, DOI: 10.1515/commun-2016-0012.
  • Taddicken, M. (2016). The people’s choice. How the voter makes up his mind in a presidential campaign von Paul Felix Lazarsfeld, Bernard Berelson & Hazel Gaudet (1944). In: M. Potthoff (Hrsg.), Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Außerhofer, J., Maireder, A., Schumann, C. & Taddicken, M. (2015): Digitale Methoden in der Kommunikationswissenschaft. Reihe: Digital Communication Research, Band 2.
  • Taddicken, M. (2015). Onlinekommunikation als Gegenstand qualitativer Forschung in der Kommunikationswissenschaft. In S. Averbeck-Lietz & M. Meyen (Hrsg.), Handbuch nicht standardisierte Erhebungsmethoden in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.
  • Schmidt, J.-H. & Taddicken, M. (2015). Handbuch Soziale Medien. Wiesbaden: VS-Verlag.
  • Lörcher, I. & Taddicken, M. (2015). „Let‘s talk about… CO²-Fußabdruck oder Klimawissenschaft?! Themen und ihre Bewertungen in der Online-Kommunikation in verschiedenen Öffentlichkeitsarenen. In M. Schäfer, S. Kristiansen & H. Bonfadelli (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation im Wandel (S. 258-287). Köln: Herbert von Halem Verlag.
  • Schäfer, M. & Taddicken, M. (2015). Opinion Leadership Revisited: A Classical Concept in a Changing Media Environment. Editorial Introduction. International Journal of Communication, 9, 956-959.
  • Schäfer, M. & Taddicken, M. (2015). Mediatized Opinion Leaders: New Patterns of Opinion Leadership in New Media Environments? International Journal of Communication, 9, 960-981.
  • Taddicken, M. (2014). The ‘Privacy Paradox’ in the Social Web:The Impact of Privacy Concerns, Individual Characteristics, and the Perceived Social Relevance on Different Forms of Self-Disclosure. Journal of Computer-Mediated Communication, 19 (2), 248-273. DOI: 10.1111/jcc4.12052.
  • Welker, M., Taddicken, M., Schmidt, J.-H. & Jackob, N. (2014). Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und –auswertung in digitalen Netzen. Reihe: Neue Schriften zur Online-Forschung. Köln: Herbert von Halem Verlag.
  • Taddicken, M. & Batinic, B. (2014). Die standardisierte Online-Befragung. In M. Welker, M. Taddicken, J.-H. Schmidt & N. Jackob (Hrsg.), Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und –auswertung in digitalen Netzen. Reihe: Neue Schriften zur Online-Forschung (S.151-175). Köln: Herbert von Halem Verlag.
  • Taddicken, M. (2013). Climate Change From the User’s Perspective: The Impact of Mass Media and Internet Use and Individual and Moderating Variables on Knowledge and Attitudes. Journal of Media Psychology, 25(1), 39-52.
  • Taddicken, M. (2013). Rezension von Elisabeth Eide, Risto Kunelius (Hrsg.): Media Meets Climate. rezensionen:kommunikation:medien, 12/2013.
  • Taddicken, M. (2013). Online-Befragung. In W. Möhring & D. Schlütz (Hrsg.), Handbuch standardisierte Erhebungsverfahren in der Kommunikationswissenschaft (S. 201-217). Wiesbaden: Springer VS.
  • Maier, M. & Taddicken, M. (2013). Audience Perspectives on Science Communication (Editorial). Journal of Media Psychology, 25(1), 1-2.
  • Taddicken, M. (2013). Climate Change From the User's Perspective: The Impact of Mass Media, Internet Use, and Other Variables on Knowledge and Attitudes. Journal of Media Psychology, 25(1), 39-52. DOI: 10.1027/1864-1105/a000080

Vorträge

Eine vollständige und thematisch sortierte Liste der Vorträge finden Sie hier.

  • Taddicken, M., Akin, H., Kohout, S., Brossard, D., Hoppe I. & Scheufele D. A. (2017): Exploring differences in perceptions of others' knowledge and concern about climate change in Germany and the U.S.. Vortrag auf der "Conference on Communication and Environment (COCE)" im Juni/Juni 2017 in Leicester, GB.
  • Taddicken, M., Reif, A. & Hoppe, I. (2017): Knowledge, Ignorance, and (Un)certainty: Operationalization and Analysis of Knowledge, on the Example of Climate Change. Vortrag im Mai auf der ICA in San Diego, USA.
  • Taddicken, M., Kohout, S. & Hoppe, I. (2017): How do other nations think about climate change? . Explaining differences in the assessments of climate change concern and knowledge somparing China, USA and Germany. Vortrag im Mai 2017 auf der ICA in San Diego, USA.
  • Taddicken, M. & Reif, A. (2017): Die Rolle des Vertrauens im Vergleich zu Wissen im Medienwirkungsmodell zum Thema Klimawandel. Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Reif, A. & Taddicken, M. (2017): Vertrauen in Wissenschaft(ler*innen) aus Mediennutzer*innen-Sicht: Zur mehrdimensionalen Auswertung qualitativer Gruppendiskussionen. Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Taddicken, M. & Wicke, N. (2017): Citizen Science-eine 'erfolgreiche' Entwicklung in der Wissenschaftskommunikation? Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Taddicken, M. & Wicke, N. (2017): Wahrnehmungen, Erwartungen und Bewertungen an massenmediale und interaktive Wissenschaftskommunikation aus Sicht der Rezipierenden. Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Taddicken, M., Wicke, N., Wolff, L., Hoffmann, E., Weißkopf, M., Witt, T. & Stollorz, V. (2017): Fakten, Forschung, Positionen-interaktiv? Evaluationen eines neuartigen Kommunikationsformates im Bereich Wissenschaftskommunikation. Vortrag auf der Fachgruppen-Jahrestagung "Wissenschaftskommunikation" im April an der Universität Koblenz-Landau.
  • Taddicken, M. & Wicke, N. (2017): 'Ich meine, da sind die Medien gefordert, das so ins Bewusstsein zu bringen' - Rezipierende und ihre Erwartungen an die mediale Berichterstattung zum Klimawandel. Vortrag auf der DGPuK-Jahrestagung "Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation" im März/April in Düsseldorf.
  • Taddicken, M. & Kohout, S. (2017): Online-Diskurse differenziert betrachtet - Eine inhaltsanalytische Studie zur emotionalen Ansteckung von NutzerInnenkommentaren. Vortrag auf der DGPuK-Jahrestagung "Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation" im März/April in Düsseldorf.
  • Taddicken, M., Wolff, L. & Wicke, N. (2016): Online Engagement and the Communicative Cunstruction of Climate Change on Twitter. Posterpräsentation auf der 6th European Communication Conference 2016 im November in Prag.
  • Taddicken, M. & Reif, A. (2016): Germany's four engaged online users in Science 2.0: A typology and Structural Model on online engangement, knowledge and attitudes towards Climate Change. Vortrag auf der 6th European Communication Conference im November in Prag.
  • Taddicken, M., Wicke, N. & Wolff, L. (2016): Climate Change in the media: Perceptions and expectations of the audience. Vortrag auf der 6th European Communication Conference im November in Prag.
  • Lörcher, I. & Taddicken, M. (2016): Online-Öffentlichkeitsarenen. Ein theoretisches Konzept zur Integration verschiedener Formen öffentlicher Kommunikation. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation vom 03.-05. November 2016 in Braunschweig.
  • Taddicken, M., Wolff, L., Wicke, N. & Götjen, D. (2016): Beteiligung und Themenkonstruktion in sozialen Medien am Beispiel klimawandelbezogener Twitterkommunikation. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation vom 03.-05. November 2016 in Braunschweig.
  • Kohout, S. & Taddicken, M. (2016): "UND WOHIN DAMIT???" - Eine inhaltsanalytische Betrachtung von Emotionen und Emotionalisierung in Online-Diskursen zur Geflüchtetenthematik. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation vom 03.-05. November 2016 in Braunschweig.
  • Taddicken, M., Reif, A. & Kohout, S. (2016): Zur Rolle/Zum Einfluss der Wahrnehmung von Wissenschaft(lerInnen) auf Einstellungen zu Wissenschaftsthemen (am Beispiel des Klimawandels). Vortrag auf der WissKomm, Dresden Februar 2016.
  • Taddicken, M., Reif, A. & Hoppe, I. (2016):Wissen, Nichtwissen, Unwissen: Zur Operationalisierung und Auswertung von Wissensabfragen unter Berücksichtigung der Unsicherheit am Beispiel des Klimawissens. Vortrag auf der WissKomm, Dresden Februar 2016.
  • Taddicken, M., Wicke, N., Wolff, L., Reif, A. & Neverla, I. (2015):#Klimawandel- Neue kommunikative Praktiken auf Twitter in der Wissenschaftskommunikation? Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung, Berlin 21. November 2015.
  • Taddicken, M. & Neverla, I. (2015): Klimawandel aus Sicht der Rezipienten. Was wir zum Klimawandel wissen, debattieren, fühlen, handeln - und was das alles mit den Medien zu tun hat. Vortrag bei dem SPP in Münster am 30. September 2015.
    Die Präsentation des Vortrags kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.
  • Taddicken, M. & Trümper, S. (2014): Wenn Wissenschaftskommunikation digital und demokratisch wird. Eine Untersuchung der Darstellung des Climategate Skandals in professionellen journalistischen Online Medien und der Blogosphäre. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK (Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft) am 30. Mai 2014 in Passau.
  • Neverla, I., Taddicken, M. & Schaudel, I. (2014): Let's talk about... Veggie Day oder Weltklimabericht? Themen und ihre Bewertungen in der Online Kommunikation in verschiedenen Kommunikationsarenen. Vortrag auf der 1. Jahrestagung der Ad‐Hoc‐Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ der DGPuK am 1. Februar 2014 in Zürich, Schweiz.
  • Schäfer, M. S. & Taddicken, M. (2013): Patterns of Opinion Leadership in New Media Environments. Theoretical Challenges and Empirical Findings. Vortrag auf der Jahrestagung der ICA (International Communication Association) am 18. Juni 2013 in London, England.
  • Neverla, I., Taddicken, M. & Schaudel, I. (2013): A Multifactorial Model of Media Use and Media Effects: Audience Research on Climate Change. Vortrag auf der ICA pre-conference 'Audiences, elsewhere? Reviewing the applicability of audiences and audience research to those in other fields' am 17. Juni 2013 in Leicester, England.
  • Schäfer, M. S. & Taddicken, M. (2013): Meinungsführerschaft unter Mediatisierungsbedingungen. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK (Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft) am 9. Mai 2013 in Mainz.

  aktualisiert am 22.05.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang