TU BRAUNSCHWEIG

Ehemalige MitarbeiterInnen:


Dr. Johanna Kuhlmann

Dr. Johanna Kuhlmann war von Oktober 2016 bis Mai 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse beschäftigt. Seit Juni 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik" der Universität Bremen.


Sebastian Heidrich

Sebastian Heidrich, M.A.

Sebastian Heidrich arbeitete von Oktober 2014 bis Dezember 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse. Er arbeitete in der Lehre und im Forschungsprojekt „Eskalationsforschung zur Kommunikation großer Infrastruktur- und Bauvorhaben“. Dabei erforschte er insbesondere Eskalationsprozesse bei Bau- und Infrastrukturprojekten, die Wirkung von Emotionen in politischen Konflikten und die Ursachen politischer Gewalt.


Isabel Weiß

Isabel Weiß, M.A.

Isabel Weiß war von November 2016 bis Mai 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergeleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse tätig. Im Rahmen ihrer Mitarbeit im niedersächsischen Verbundprojekt „Eskalationsforschung zur Kommunikation großer Infrastruktur- und Bauvorhaben“ beschäftigte sie sich insbesondere mit der Analyse medialer Faktoren, welche zum Verständnis von Eskalationsprozessen bei Großbauvorhaben beitragen können.


Dr. Kirstin Lindloff

Dr. Kirstin Lindloff war von Oktober 2010 bis Oktober 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse angestellt. Heute ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik beschäftigt.


Thomas Eisenmann

Thomas Eisenmann, M.A.

Thomas Eisenmann arbeitete von Oktober 2014 bis September 2016 als wissenschaftlicher  Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse. Seitdem ist er beim Landkreis Esslingen beschäftigt.


Profilbild für Frau Mangels-Voegt

Dr. Birgit Mangels-Voegt


Sven Sikatzki

Sven Sikatzki, M.A.

Sven Sikatzki arbeitete von August 2011 bis September 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse. Seit Oktober 2014 ist er bei der Hansestadt Rostock beschäftigt.


Stefan Kundolf

Stefan Kundolf, M.A.

Stefan Kundolf war von Januar 2008 bis Juni 2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse angestellt. Seitdem ist er am Thünen Institut für Ländliche Räume beschäftigt.


 

Dr. Sandra Dittmann

Dr. Sandra Dittmann arbeitete von Oktober 2002 bis Ende Januar 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse. Seit Anfang Februar 2011 ist sie als zentrale Gleichstellungsbeauftragte an der TU Braunschweig tätig.


 Karin Schulze Buschoff

Priv.-Doz. Dr. Karin Schulze-Buschoff

Priv.-Doz. Dr. Karin Schulze Buschoff verstärkte im Wintersemester 2009/10 und im Sommersemester 2010 als Gastprofessorin den Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse der TU Braunschweig. Seit Januar 2013 leitet sie das Referats Arbeitsmarktpolitik beim Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut WSI.


 Mathieu Schade  
Mathieu Schade, M.A.

Mathieu Schade war von Juli 2008 bis März 2009 als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl tätig. Heute ist er Senior Expert bei der Deutschen Telekom AG in Bonn.


 Regine Paul 
Dr. Regine Paul

Dr. Regine Paul war im WS 2008/2009 als wissenschaftliche Hilfskraft und Tutorin am Lehrstuhl angestellt. Seit 2013 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld für das von der DFG geförderte Projekt HowSAFE.


  

Dr. Simon Hegelich

Dr. Simon Hegelich war im Wintersemester 2007/2008 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl beschäftigt. Seit 2016 ist er Professor für Political Data Science an der TU München.

Folgen Sie uns:

Facebook  Twitter Instagram Youtube

European Policy Analysis:

Facebook Twitter

www.policy-studies.eu


EPA: European Policy Analysis

Auswahl neuerer Veröffentlichungen:

Social identities in the policy process

Why Do Farm Animal Welfare Regulations Vary Between EU Member States? A Comparative Analysis of Societal and Party Political Determinants in France, Germany, Italy, Spain and the UK

Stadt-Umland-Governance in Niedersachsen

The programmatic elite in German health policy: Collective action and sectoral history

Winter is Coming – But Not Yet. German Health Policy Under the Third Merkel Chancellorship

Koalitionsverhandlungen als Entscheidungsfenster im deutschen politischen System?

Selbstbeschränkte Gesundheitspolitik im Vorfeld neuer Punktuierungen

Verkehrspolitische Entscheidungen

Mutual and Self Perceptions of Opposing Advocacy Coalitions - Devil Shift and Angel Shift in a German Policy Subsystem:

Learning as a Necessary but Not Sufficient Condition for Major Health Policy Change: A Qualitative Comparative Analysis Combining ACF and MSF:

JCPA Cover

Regionale Betroffenheit in informellen Beteiligungsverfahren bei Infrastrukturprojekten:

  Der moderne Staat_Cover

Parteiendifferenz in der deutschen Tierschutzpolitik - Gestaltungsspielraum der Länder in neuen Politikfeldern?:

zparl

Farm Animal Welfare Policy in Comparative Perspective: Determinants of Cross-national Differences in Austria, Germany, and Switzerland:

European Policy Analysis Spring 2017

Studying Incremental Institutional Change: A Systematic and Critical Meta-Review of the Literature from 2005 to 2015:

Devil Shift und Angel Shift in eskalierten politischen Konflikten am Beispiel von Stuttgart 21:

Governance im Politikfeld Verkehr: Steuerungsmuster und Handlungsmodi in der Verkehrspolitik 2016:

Handbuch Verkehrspolitik. 2. Auflage

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien 2014:

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien

Lehrbuch der Politikfeldanalyse 2014:

Lehrbuch der Politikfeldanalyse


Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:

Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:


Gerechtigkeitsempfindungen bei Großprojekten als Ursache von Konflikteskalationen? Vertrauen und Legitimität als moderierende Faktoren illustriert am Beispiel der Konflikte um die Erweiterung des Frankfurter Flughafens 2014:

Politische Psychologie 2014-1




  aktualisiert am 24.07.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang