Veranstaltungen

Titelbild: Gruppendiskussion während einer Veranstaltung

Gute Lehre muss sichtbar sein – an unserer Universität und über ihre Grenzen hinaus.

Auch im nächsten Jahr werden Lehrende, Studierende und alle interessierten Gäste die Möglichkeit haben, beim Tag der Lehre spannende Einblicke in Lehrprojekte der gesamten Universität zu sammeln. Merken Sie sich dazu gerne schon jetzt den 05. Mai 2020 vor. Bereits im Herbst 2019 laden wir Sie herzlich ein, am »Digitalen Marktplatz« teilzunehmen und sich zu Fragen der Digitalen Transformation auszutauschen.


Vortragsreihe: »Leistung und Wirksamkeit von Hochschulen im 21. Jahrhundert: Evidenzbasierte Perspektiven«

Ein Geodreieck aus Holz in Nahaufnahme
Bildnachweis: Dawid Małecki/Pexels

In unserer Vortragsreihe »Leistung und Wirksamkeit von Hochschulen im 21. Jahrhundert: Evidenzbasierte Perspektiven« steht die Frage im Zentrum, wie das Wirken einer Universität, ihrer Mitglieder und ihrer Leistungsdimensionen messbar gemacht werden kann. Wir freuen uns, zu den ersten Vorträgen in der Reihe Professor Stefan Hornbostel (HU Berlin, 02.12.2019) und Professorin Sabine Maasen (TU München, 14.01.2020) begrüßen zu können.

Montag, 02.12.2019, 18:30 Uhr, SN 22.1
»Kostspieliges Ritual oder evidenzbasierte Strategieentwicklung: Forschungsevaluation an Hochschulen«
Prof. Dr. Stefan Hornbostel – Professor für Wissenschaftsforschung an der Humboldt-Universität Berlin und Abteilungsleiter Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Dienstag, 14.01.2020, 18:30 Uhr, SN 22.1
»Evidenzbasierung der Third Mission: Lässt sich die gesellschaftliche Relevanz von Hochschulen vermessen?«
Prof. Dr. Sabine Maasen – Professorin für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München und Direktorin des Munich Center for Technology in Society

Anmeldung




Mit Absenden dieses Formulars wird eine E-Mail generiert und an die Projektgruppe Lehre und Medienbildung geschickt. Ihre Daten werden zur Teilnehmerinnen- und Teilnehmerverwaltung innerhalb der Projektgruppe gespeichert. Sie sind nur für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Projektgruppe einsehbar und werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Projektende werden die Daten gelöscht. Sollten Sie ein Löschen der Daten bereits direkt nach Ende Ihrer Qualifizierung wünschen, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail an lehre-gestalten@tu-braunschweig.de mit. Mit Absenden dieses Formulars erklären Sie, dass die Teilnahme an der/den Veranstaltung/en mit Ihrer/Ihrem Disziplinarvorgesetzten abgestimmt ist.


Digitaler Marktplatz

Do., 24.10.2019, 18:30 Uhr, TRAFO Hub (Sophienstr. 40)

Auf dem Digitalen Marktplatz können Sie sich rund um das Thema digitale Transformation informieren und vernetzen. In einem von 60 Tischgesprächen, verteilt auf drei Gesprächsrunden, haben Sie die Gelegenheit, sich individuell mit Expertinnen und Experten aus Bildung, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft austauschen oder zu einem der 160 Kopfhörer zu greifen und einem Gespräch zuhören. Nach jeder Runde haben Sie Raum zu weiteren Gesprächen und zur Vernetzung mit anderen Gästen.

Der Eintritt ist frei. Die Projektgruppe organisiert den Abend in Kooperation mit der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH.

Details zum Programm und den Gesprächsgästen


Save The Date: Tag der Lehre 2020

Di., 05.05.2020, ab ca. 12:30 Uhr im Altgebäude

Der Tag der Lehre ist die zentrale und hochschulweite Veranstaltung der TU Braunschweig zum Thema Lehre. Lehrende, Studierende und alle interessierten Gäste sind herzlich eingeladen, sich auszutauschen, Ideen zu sammeln und zur Weiterentwicklung der Lehre an unserer Hochschule beizutragen. Im Jahr 2020 wird der Tag der Lehre zum achten Mal stattfinden.

Wie in den letzten Jahren haben Sie die Möglichkeit, Einblicke in innovative Lehr-Lern-Projekte zu gewinnen und Impulse für Ihre eigenen Lehrveranstaltungen zu sammeln. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Vorträgen und Vernetzungsmöglichkeiten.

Merken Sie sich den 05. Mai 2020 gerne bereits vor. Details zum Programm finden Sie voraussichtlich ab Anfang 2020 an dieser Stelle.