TU BRAUNSCHWEIG

titlebild Qualifikation

Exzellente Lehre gehört zum Selbstverständnis der TU Braunschweig – und wir unterstützen Sie als Lehrende auf Ihrem Weg dorthin. Je nach Ihren Interessen und zeitlichen Ressourcen haben Sie die Möglichkeit, zwischen 90-minütigen Impulsformaten, halb- oder ganztägigen thematischen Workshops, Webinaren und Onlinekursen oder unserem einsemestrigen Grundlagenprogramm zu wählen.

Grundlagenprogramm »Basis Lehre«

62 AE

Sowohl neuen als auch erfahrenen Lehrenden ermöglicht unser Grundlagenprogramm »Basis Lehre« den Einstieg in hochschuldidaktische Themenfelder und unterstützt sie damit bei der Weiterentwicklung ihrer Lehre. Als Teilnehmer/in erhalten Sie Impulse, um Ihre Lehrveranstaltung zu planen und unter Einbeziehung aktivierender Methoden und Medien zu gestalten. Sie tauschen sich mit anderen Lehrenden aus und reflektieren Ihre Rolle und Haltung als Lehrperson.

Das Programm umfasst die beiden jeweils zweitägigen Workshops »Lehre professionell planen und strukturieren« (WS 1) und »Lehre mit aktivierenden Methoden gestalten« (WS 2), moderierte Austausch- und Beratungsformate sowie ein Wahlpflichtmodul, in dem Sie Ihre eigenen Schwerpunkte setzen und Veranstaltungen aus unserem gesamten Angebot wählen können. Im WiSe 2019/20 bieten wir die Workshops erneut auch halbtägig an (→ Gruppe B).


Termine für Gruppe A im Wintersemester 2019/20:

  • Workshop 1: 19./20.02.2020, 09:00–17:00 Uhr
  • Workshop 2: 17./18.03.2020, 09:00–17:00 Uhr

Termine für Gruppe B im Wintersemester 2019/20:

  • Workshop 1: 25./26./27.02.2020, 09:00–14:00 Uhr
  • Workshop 2: 25./26./27.03.2020, 09:00–14:00 Uhr

Die Termine für die Austausch- und Beratungsformate werden in der Gruppe abgestimmt.


Workshops

» Workshop I: Lehre professionell planen und strukturieren

Um einen guten Einstieg in die eigene Lehrtätigkeit zu finden, sind Kenntnisse grundlegender hochschuldidaktischer Prinzipien und Modelle zur Analyse, Planung und Strukturierung von Lehrveranstaltungen unabdingbar. In diesem Workshop formulieren Sie Lernziele und erstellen einen eigenen Ablaufplan für Ihre Lehrveranstaltung. Durch den Austausch mit Lehrenden aus unterschiedlichen Fächern erhalten Sie Einblicke in andere Lehr-Lern-Kulturen. Sie erweitern Ihr Netzwerk an der TU Braunschweig und tauschen sich fächerübergreifend über Lehre aus.

» Workshop II: Lehre mit aktivierenden Methoden gestalten

In diesem Workshop erfahren Sie, mit welchen Methoden Sie Ihre Studierenden in unterschiedlichen Lehr-Lern-Settings aktivieren und ihr selbstständiges Arbeiten fördern können. Sie üben, diese Methoden anzuwenden und zu reflektieren. Zudem beschäftigen Sie sich vertiefend mit Ihrer Rolle als Lehrperson.

Austausch- und Beratungsformate

» Moderierte Austauschformate (2 x 5 AE)

Zusätzlich zu den Workshops haben Sie die Gelegenheit, sich über individuelle Fragestellungen und Anliegen aus Ihrer Lehrpraxis in kleinen, durch teach4TU-Mitarbeiterinnen moderierten Gruppen auszutauschen. Zur Bearbeitung Ihrer Fragestellungen stellen wir unterschiedliche Methoden zur Verfügung, um Impulse und einen Perspektivwechsel zu ermöglichen und damit neue Ideen und Lösungswege zu eröffnen.

» Lehrbesuch (4 AE)

teach4TU-Mitarbeiter/innen besuchen Sie in Ihren Lehrveranstaltungen. In einem Feedbackgespräch erhalten Sie im Anschluss Hinweise zur weiteren Planung, Gestaltung und Optimierung Ihrer Lehrveranstaltung. Optional kann dabei das Feedback der Studierenden eingeholt und in die Reflexion integriert werden.

» Kollegiale Hospitation (8 AE)

Im Rahmen der kollegialen Hospitationen bilden Sie mit einer weiteren Teilnehmerin oder einem weiteren Teilnehmer ein kollegiales Tandem und besuchen sich gegenseitig einmalig in Ihren Lehrveranstaltungen. Im Anschluss daran geben Sie im Rahmen eines Feedbackgesprächs eine Rückmeldung zur besuchten Veranstaltung.

Wahlpflichtmodul (8 AE)

Im Wahlpflichtmodul setzen Sie Ihre persönlichen Schwerpunkte und vertiefen relevante Themen und Inhalte. Entsprechend gibt es verschiedene Wege, die Arbeitseinheiten zu absolvieren: Sie erwerben sie in einer umfänglichen Veranstaltung oder modular in verschiedenen Angeboten. Sie können dabei aus dem Gesamtangebot der Projektgruppe Lehre und Medienbildung wählen.

» Jetzt anmelden

»Medien zum Frühstück«

jeweils 2 AE

Die Veranstaltungsreihe »Medien zum Frühstück« ermöglicht es Ihnen, Medientechnologien für Ihre Lehre in lockerer Frühstücksatmosphäre bei Kaffee und Brötchen kennenzulernen und dabei praktische Erfahrungen zu sammeln. Unter fachkundiger Anleitung können Sie Hardware, Software und Tools entdecken, selbst ausprobieren und sich mit anderen Lehrenden darüber austauschen.

Termine im Sommersemester 2019:

24.09.2019, 08:00–09:30 Uhr

» Stimme und Sprechen

In großen Hörsälen zu sprechen, kann für die Stimme eine Herausforderung darstellen. Verstehen mich alle Zuhörenden? Wie wirkt meine Stimme? Wie nutze ich ein Mikrofon? In dieser Sitzung vermitteln wir Ihnen praktische Tipps, wie Sie Ihre Stimme im Hörsaal effizient einsetzen./p>

Termine im Wintersemester 2019/20:

17.10.2019, 08:00–09:30 Uhr

» Online-Lehre gestalten mit der Courseware

Mit dem Stud.IP-Plugin Courseware können reine Online-Kurse gestaltet oder kleinere Online-Lerneinheiten erstellt und in die Präsenzlehre integriert werden. Dabei können Sie viele verschiedene Materialien, Übungen und andere Plugins von Stud.IP kombinieren. Sie lernen bei diesem Termin das Plugin und seine Potenziale kennen und können Courseware direkt selbst ausprobieren. Hinweis: Das Mitbringen eines eigenen Laptops mit Stud.IP-Zugang wird empfohlen!

07.11.2019, 08:00–09:30 Uhr

» Das Lightboard für Lehrvideos einsetzen

Das Lightboard ist eine neue Technologie, die es ermöglicht, mit fluoreszierenden Markern auf eine beleuchtete Glasscheibe zu schreiben. In Kombination mit einer Videokamera lassen sich damit ansprechende Videopräsentationen aufzeichnen. Lernen Sie in dieser Veranstaltung die grundlegende Bedienung und mögliche Einsatzzwecke des Lightboards kennen.

17.12.2019, 08:00–09:30 Uhr

» Live visualisieren mit Tablets

Aktuelle Tablets mit Stifteingabe lassen sich durch ihre intuitive Bedienung hervorragend dafür verwenden, schnell und unkompliziert Visualisierungen zu erstellen oder Präsentationen live zu annotieren. Dies werden wir praktisch mit Surface Tablets in Kombination mit PowerPoint und weiteren Softwaretools ausprobieren.

23.01.2020, 08:00–09:30 Uhr

» Erklärvideos erstellen mit VideoScribe

Fachspezifische Lehrinhalte lassen sich mit Videoscribes anschaulich vermitteln. Dabei werden Zusammenhänge und Abläufe in einem zeichnerischen Prozess dargestellt und durch Audiokommentare ergänzt. In diesem Termin erfahren Sie, wie Sie Videoscribes mit der gleichnamigen Software produzieren und in der Lehre einsetzen können.

18.02.2020, 08:00–09:30 Uhr

» CarolAR: Lehren mit Augmented Reality

Mit der AR-App der TU Braunschweig, »CarolAR«, ist es möglich, reale und virtuelle Lerninhalte zu verknüpfen und so die Lehre interaktiv zu bereichern. Dies kann durch Einbindung von interaktiven Videos, 3D-Objekten und weiteren Medien geschehen. Sie lernen bei diesem Termin die Grundfunktionen und mögliche Einsatzszenarien der App kennen.

19.03.2020, 08:00–09:30 Uhr

» Spielerisch lernen mit LearningApps

Die kostenlose Plattform LearningApps.org erlaubt es, einfach interaktive Übungen und Lernspiele zu erstellen. Studierende werden so auf motivierende Weise zur Wiederholung und Überprüfung ihrer Lerninhalte angeregt. In dieser Veranstaltung lernen Sie die Möglichkeiten der Plattform kennen und können eigene Übungen erstellen.

» Jetzt anmelden

Workshops

jeweils 4 AE (halbtägig) bis 8 AE (ganztägig)

In unseren Workshops haben Sie die Möglichkeit, vertiefende Einblicke in unterschiedliche Themen zu erhalten und sich mit verschiedenen Fragestellungen und Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Termine im Sommersemester 2019:

19.09.2019, 09:00–16:00 Uhr

» Lehre gestalten mit Onlinekursen

Onlinekurse ermöglichen es den Studierenden, zeit- und ortsunabhängig zu lernen. Im Workshop erfahren Sie, wie Sie einen methodenreichen und aktivierenden Onlinekurs in Stud.IP erstellen, und setzen sich mit den Vor- und Nachteilen digitaler Lehre auseinander.

Termine im Wintersemester 2019/20:

21.11.2019, 09:00–13:00 Uhr

» Modulbeschreibungen verfassen

Die Formulierung von kompetenzorientierten Qualifikationszielen oder auch die korrekte Durchführung einer Workloadberechnung sind nur zwei Aspekte, die bei der Gestaltung von Modulen in der Praxis zu Herausforderungen werden können. In diesem Workshop erfahren Sie, welche Vorgaben zur akkreditierungskonformen Gestaltung von Modulen bestehen. Sie erhalten Hilfsinstrumente zum Verfassen von Modulbeschreibungen und testen an Praxisbeispielen, wie ein Modul anhand seiner Beschreibung auf Plausibilität geprüft werden kann.

27.11.2019, 09:00–17:00 Uhr

» Studentische Projekt- und Gruppenarbeiten begleiten

Projekt- und Gruppenarbeiten führen Studierende an selbstständiges fachliches Arbeiten heran und unterstützen sie darin, Problemlösestrategien, Team- und Selbstreflexionsfähigkeit zu erwerben. In diesem Workshop lernen Sie die Projekt- und Gruppenarbeitsprozesse sowie Instrumente zur Studierendenbegleitung kennen und können diese für Ihre eigenen Lehrideen weiterentwickeln.

04.12.2019, 09:00–17:00 Uhr

» Design Thinking: Kreativitätstechniken und nutzerzentrierte Methoden für die Lehre

Der „Design Thinking“-Ansatz ermöglicht es auch Lehrenden, ihre Veranstaltungen mit vielfältigen Methoden zu bereichern. In diesem Workshop liegt der Fokus zum einen auf Kreativitätstechniken, die beispielweise zur Konzeptentwicklung in Seminaren eingesetzt werden können. Zum anderen erfahren Sie etwas über nutzerzentrierte Methoden, mithilfe derer Sie Studierenden konkrete Tools an die Hand geben können, um Bedürfnisse und Besonderheiten einer Zielgruppe erfahrbar zu machen. Dieser Workshop lebt vom direkten Erleben und praktischen Üben, weshalb jede Methode direkt zum Einsatz kommt.

16.01.2020, 09:00–15:00 Uhr

» Erklärvideos & Co.: studentische Medienproduktionen unterstützen

In diesem Workshop lernen Sie die Methode der aktiven Medienarbeit als Lernform für Studierende kennen. Sie setzen sich mit den Lernprinzipien der aktiven Medienarbeit – handelndem Lernen, exemplarischem Lernen und Gruppenarbeit – auseinander. Sie erfahren, wie Medienerstellung als Artikulations- und Reflexionsmöglichkeit genutzt werden kann. Dabei probieren Sie selbst kleine Medienproduktionen aus.

30.01.2020, 09:00–13:00 Uhr

» Studierenden Feedback geben: Lehr-Lern-Prozesse gemeinsam entwickeln

Feedback ist ein wirkungsvolles Instrument, um Studierenden konstruktiv Rückmeldung zu Ihren Lernfortschritten zu geben. Zugleich liefert das Einholen von Feedback Rückschlüsse auf die eigene Lehrgestaltung und verdeutlicht die gemeinsame Verantwortung für den Lehr-Lern-Prozess. Sie erfahren im Workshop, was produktives Feedback ausmacht, wie Feedback als Entwicklungstool im Lernprozess genutzt werden kann, und diskutieren Anwendungsmöglichkeiten für Ihre Lehre.

03.02.2020, 09:00–17:00 Uhr

» Stimme und Sprechen: Praxistipps und Training für den Hörsaal

Das Sprechen vor Publikum gehört zum Alltag aller Lehrenden. Die eigene Präsentationspersönlichkeit durch ein Stimm- und Sprechtraining kennenzulernen und die Wirkung der Stimme zu reflektieren, sind die Ziele dieses Workshops. Sie erhalten Einblick in theoretische Grundlagen des Sprechens und üben die bewusste Modulation Ihrer Stimme.

13.02.2020, 09:00–17:00 Uhr

» Basic Tools for Teaching in Higher Education

This one-day interactive workshop is an introduction to teaching in an academic context. We will focus on how to design a framework for your seminars or lectures that supports students in learning through teaching goals. We will also take a closer look at the activation and motivation of students. You will work on your own teaching session, get the chance to exchange experiences, and discuss a student-centred perspective in teaching and learning.

03.03.2020, 09:00–17:00 Uhr

» Mündliche Prüfungen durchführen

In einem Wechsel aus Input, Paar- und Gruppenarbeit sowie Plenumsdiskussionen befassen Sie sich in diesem Workshop damit, wie mündliche Prüfungen vorbereitet, gestaltet und bewertet werden können. Anhand verschiedener Beispiele erarbeiten Sie Handlungsmöglichkeiten zu Prüfungssettings, den Feinheiten der Benotung mündlicher Prüfungen, dem Verfassen eines aussagekräftigen Protokolls und dem Umgang mit kritischen Situationen.

05.03.2020, 09:00–15:00 Uhr

» Präsenz- und Online-Lehre effektiv verknüpfen

In der Präsenzlehre können Lehrende und Studierende bzw. Studierende untereinander direkt interagieren, wohingegen die Online-Lehre eine räumliche und zeitliche Flexibilität ermöglicht. In diesem Workshop machen wir Sie mit dem didaktischen Prinzip des „Blended Learning“ vertraut und geben Ihnen die Möglichkeit, sich mit Lehr-Lern-Konzepten in Präsenz- und Online-Szenarien auseinander zu setzen.

11.03.2020, 13:00–17:00 Uhr

» Die eigene Lehrhaltung reflektieren

Lehrende sind Wissensvermittelnde, Lernprozessmoderierende, Forschende, Bewertende und Ansprechpersonen für vielfältige studentische Belange. In diesem Workshop reflektieren wir mit verschiedenen Methoden die eigene Lehrhaltung, die sich mit der individuellen Lehrerfahrung weiterentwickelt und das Denken und Handeln in unterschiedlichen Lehrkontexten prägt. Dabei betrachten wir gemeinsam die Wechselwirkungen zwischen persönlichen Grundüberzeugungen und Kontextfaktoren sowie der eigenen Lehrhaltung.

» Jetzt anmelden

Onlinekurs »Media Didakt«

24 AE

Viele mediale Tools und Methoden wie z. B. Lernspiele, Simulationen oder mobile Apps sind für den Einsatz in der Lehre gut geeignet, lassen sich oft aber nicht ohne Weiteres in bestehende Lehrveranstaltungen integrieren. Der Onlinekurs »Media Didakt« bietet Ihnen einen Einstieg in grundlegende Themen und Fragestellungen zum Medieneinsatz in der Lehre und fokussiert anschließend konkrete thematische Teilbereiche wie Game-based Learning, Visualisierung und mobiles Lernen. Ziel des Kurses ist es, Modelle, Theorien und Anwendungsbeispiele zu vermitteln und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie diese medialen Konstellationen reflektiert und didaktisch zielgerichtet in der Lehre eingesetzt werden können.

Die Bearbeitung der einzelnen Kurseinheiten ist zeit- und ortsunabhängig möglich, eine individuelle fachliche Beratung steht Ihnen durchgängig zur Verfügung.

» Jetzt anmelden

Webinarreihe »Toolbox«

jeweils 2 AE

An den »Toolbox«-Veranstaltungen können Sie bequem direkt von Ihrem Schreibtisch aus teilnehmen. In den 60-minütigen Webinaren lernen Sie Methoden und Werkzeuge für Ihre Lehrveranstaltung kennen. Schalten Sie sich einfach per Link und ohne Registrierung zu, stellen Sie Rückfragen und tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmenden aus. Alle Webinare können Sie sich im Nachhinein auch online ansehen.

Die vergangenen Toolbox-Webinare können Sie sich im Blog der Medienbildung ansehen.

Termine im Sommersemester 2019:

11.09.2019, 16:00–17:00 Uhr

» Feedback mit digitalen Tools

Audience-Response-Systeme ermöglichen die Aktivierung des gesamten Auditoriums durch Quizze und Umfragen. Die Studierenden können über ihre mobilen Endgeräte live rückmelden, ob und wie gut sie dem Vortrag folgen können, und anonym Fragen stellen.

Termine im Wintersemester 2019/20:

09.10.2019, 16:00–17:00 Uhr

» Daten aussagekräftig visualisieren

Daten sinnvoll visualisieren (Toolbox, 9.10.2019, 16:00-17:00 Uhr) Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Daten und Informationen sowie Verhältnisse zwischen ihnen durch aussagekräftige Visualisierungen zu veranschaulichen. Zu welchem Zweck sich welche Diagramme, Grafiken und Schaubilder am besten eignen und wie sich diese erstellen lassen, erfahren Sie in diesem Termin erfahren Sie in diesem Termin.

06.11.2019, 16:00–17:00 Uhr

» Mobil lehren und lernen

Der Begriff Mobiles Lernen hat sich etabliert als Beschreibung der Verwendung von mobilen Endgeräten in Lehr- und Lernprozessen. Im Webinar lernen Sie Tools kennen, die ortsbezogene- oder ortsunabhängige Lehre ermöglichen.

11.12.2019, 16:00–17:00 Uhr

» Top 5 Tools in Stud.IP (in English)

In this webinar, we will show you the five best tools in Stud.IP, TU Braunschweig’s learning management system. You will learn how to enhance your teaching and lecture management with these online tools.

12.02.2020, 16:00–17:00 Uhr

» Wissensmanagement mit digitalen Werkzeugen

In diesem Webinar lernen Sie Grundlagen des Wissensmanagements kennen. Es werden digitale Tools vorgestellt, die nachhaltige Kommunikationsprozesse im Team unterstützen und zur Speicherung von Wissen genutzt werden können.

11.03.2020, 16:00–17:00 Uhr

» Toolbox on Demand

Um flexibel auf Ihre Interessen und Bedürfnisse eingehen zu können, wagen wir in diesem Semester ein kleines Experiment: Im Verlauf des Semesters können Sie über das Thema dieses Webinars abstimmen. Die Abstimmung finden Sie unter diesem Link, dass Passwort lautet onDemand.

Zur Teilnahme an den Veranstaltungen klicken Sie einfach auf folgenden Link: https://webconf.vc.dfn.de/toolboxmedienbildung

Wenn Sie sich Arbeitseinheiten (AE) für die Teilnahme anrechnen lassen möchten, melden Sie sich bitte vorab an:

» Jetzt anmelden

Stud.IP-Admin-Schulung

1 AE

Wenn Sie für Ihr Institut administrative Aufgaben übernehmen, bietet es sich an, einige davon über Stud.IP zu lösen. In Stud.IP können Sie als Admin Ihrer Einrichtung unter anderem Veranstaltungen institutsübergreifend verwalten und so z. B. Anmeldeverfahren für mehrere Veranstaltungen gleichzeitig anlegen. Wie Sie diese und viele weitere Funktionen nutzen können, erfahren Sie in unserem Onlinekurs zur Admin-Schulung.

» Anmeldung beim Stud.IP-Support: studip@tu-braunschweig.de

Onlinekurs zur Vorlesungsaufzeichnung

1 AE

Ausgewählte Hörsäle der TU Braunschweig sind mit Technik zur Vorlesungsaufzeichnung ausgestattet. Mit dem Onlinekurs zu den Aufzeichnungssystemen erhalten Sie eine Einführung in die technische Handhabung des Systems sowie Hinweise zu didaktischen Einsatzszenarien und rechtlichen Rahmenbedingungen. Nach Abschluss des Onlinekurses erhalten Sie die für den Betrieb notwendige Identifikationskarte.

» Teilnahmelink anfragen: lehre-gestalten@tu-braunschweig.de

Zurück zum Seitenanfang


  last changed 17.09.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop