Kosten & Einnahmen

Kosten und Einnahmen

Die u.g. Gebühren treten in Kraft nach (aktuell noch ausstehender) Verabschiedung der neuen Gebührenordnung. Bis dahin gelten die Gebühren, die auf Ihren Immatrikulationsbescheinigungen verzeichnet stehen.

Im Rahmen der Ausbildung kommen folgende geschätzte Kosten auf Sie zu:

  • Auswahlgespräch: 60,00 EUR
  • Monatliche Studiengebühren über 3 Jahre: 364,00 EUR (insgesamt 13,104 EUR).
  • Semesterbeitrag (300-400€ pro Semester)
    > Die Ausbildungskosten können steuerlich abgesetzt werden.
  • In den Ausbildungskosten sind enthalten:
    • Theorieausbildung
    • Die gesamte Selbsterfahrung im Umfang von 120 Stunden
       
  • Die gesetzlich geforderten Supervisionen (100 Stunden Gruppensupervision und 50 Stunden Einzelsupervision) müssen Sie mit den entsprechenden Supervisorinnen und Supervisoren direkt abrechnen. Es ist dafür z.Zt. von ca. 7,500 EUR (bei ca. 90,00 EUR pro Einzelsupervisionsstunde) auszugehen.
  • Für die Staatliche Abschlussprüfung entstehen Ihnen keine Gebühren.
     

Diesen Ausbildungskosten stehen nach der Hälfte der Ausbildung Einnahmen aus der praktischen Ausbildung in der Ausbildungsambulanz gegenüber:

  • Sie können im Rahmen der praktischen Ausbildung 600 bis zu 750 Behandlungsstunden durchführen. Entsprechend der Vergütung pro genehmigungspflichtiger Therapiesitzung durch die Krankenkassen können z.Zt. bis zu 40,00 EUR vergütet werden, dies entspricht ca. 24.000 bis 30.000 EUR.