Vita

Akademische Ausbildung

1986
Abitur Theodor Heuss Gymnasium Wolfenbüttel

1987 - 1990
Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten

1990 - 1993
Fortbildung zur Krankenkassenbetriebswirtin

1999 - 2004
Studium der Psychologie TU Braunschweig (Diplom Psychologin)

2011
Promotion Universität Bielefeld (Dr. rer. nat.), Mentorin Prof. Dr. Nina Heinrichs.                                          Dissertation: "Hässlichkeit liegt im Auge des Betrachters. Relevanz des Aussehens im
nicht-klinischen und klinischen Kontext".

 

Psychotherapeutische Ausbildung

2004 - 2008
Weiterbildender Studiengang Psychologische Psychotherapie (WSPP)

2008
Approbation Psychologische Psychotherapeutin (VT)
 

Supervisorinnentätigkeit

Seit Juli 2014
Anerkennung als Supervisorin im WSPP

18.10.2013 – 11.04.2015
Fortbildung zur Supervisorin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie), Gesellschaft für Psychologische Psychotherapie e.V. am Institut für Psychologie der Goethe-Universität Frankfurt
 

Berufliche Entwicklung nach der Approbation

Seit 2008
Freie Mitarbeiterin (Psychotherapeutische Tätigkeit) Psychotherapieambulanz der TU Braunschweig

2008 - 2012
Freie Mitarbeit in der Praxis einer niedergelassenen Kollegin

01.10.2008 - 30.09.2010
wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Bielefeld

01.10.2010 - 31.12.2018
Stellvertretende bzw. kommissarische geschäftsführende Leitung der Ausbildungsambulanz des Weiterbildenden Studiengangs Psychologische Psychotherapie

Seit 01.04.2013 
Geschäftsführende Leitung der Spezialambulanz für körperdysmorphe Störung

Seit 01.01.2019
Geschäftsführende Leitung der Hochschul- und Ausbildungsambulanz Erwachsene

01.04.2019 - 30.09.2022
Lehrstuhlvertretung TU Braunschweig, Institut für Psychologie, Abt. Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik
 

Mitgliedschaften

  • Seit 04/2006: Psychotherapeutenkammer Niedersachsen
  • Seit 01/2012: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Seit 03/2016: Wissenschaftliches Netzwerk Körperdysmorphe Störung (KDS-Net), Gründungsmitglied und Sachbeihilfeempfängerin
  • Seit 03/2019: European Association of Clinical Psychology and Psychological Treatment (EACLIPT)

Berufsständiges Engagement

  • seit 06/2017: Mitglied der Verhandlungsgruppe der Arbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Ausbildungsinstitute
  • seit 06/2022: erweitertes Vorstandmitglied von unith e.V. (Verbund universitärer Aus- und Weiterbildungsstätten für Psychotherapie)

Reviewertätigkeiten

· Body Image
· Neuropsychiatric Disease and Treatment
· Psychiatry Research
· Psychotherapeut
· Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie
· International Journal of Psychiatry in Clinical Practice
· BMC Psychiatry