Aktuell

Online-Vortrag: Digitale Welten – Aufwachsen in digitalen Zeiten am 15. April, 10:00 Uhr

Internet, Smartphone, WhatsApp – Begriffe, die Ihnen als Eltern mit Sicherheit fast täglich über den Weg laufen, auch schon bei Kindern im Grundalter. Häufig liest und hört man von Risiken und Gefahren, natürlich ist das nicht ganz falsch, aber eben auch nicht die ganze Wahrheit. Die Chancen und der Nutzen von Medien, besonders bei den „neuen“ digitalen Medien, treten oft in den Hintergrund. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird es einen kleinen Einblick in die aktuellen Entwicklungen bei der Mediennutzung durch (ihre) Kinder geben.

Beschäftigte melden sich bitte über das Anmeldeportal der Personalweiterbildung an (Rubrik Chancengleichheit und Familie). Studierende melden sich bitte im Familienbüro: familienbuero(at)tu-braunschweig.de

Link zum Anmeldeportal:
https://edu3.zfw.etc.tu-bs.de/pwb/index.php?option=com_seminar&Itemid=2

 

Unterstützung von Studierenden mit Kind/ern in der Prüfungsphase: Begleitschreiben Notbetreuung

Im Familienbüro kann studierenden Eltern in der Prüfungsphase bei Bedarf ein formloses Begleitschreiben für den Antrag auf Notbetreuung der Kinder ausgestellt werden.  Bei Interesse melden Sie sich bitte im Familienbüro ( familienbuero(at)tu-braunschweig.de oder Telefon 0531 391 4536).

Mai 2021 // Studieren mit Kind/ern - Meine Ressourcen und Herausforderungen

Das Familienbüro und die Koordinierungsstelle Diversity bieten im Mai ein zweiteiliges Seminar für Studierende mit Kind/ern und werdende Eltern an.

Wie gelingt anderen Eltern der Balanceakt zwischen Familie und (Online-)Studium? Wie kann ich mich besser organisieren und konstruktiv kommunizieren - zu Hause und an der Hochschule? Wie lade ich meinen Akku wieder auf? Und auf welche Stärken und Ressourcen kann ich dabei zurückgreifen?
Das zweiteilige Online-Seminar bietet Raum für solche Fragen.

Ihr erarbeitet gemeinsam Lösungswege, die durch hilfreiche Handlungs- und Kommunikationsstrategien ergänzt werden.

Termin: 05. & 12. Mai von 9-11 Uhr

Referent: Nils Seiler

Anmeldung: Ihr könnt euch ab sofort mit einer kurzen E-Mail an anouk.almstedt(at)tu-braunschweig.de anmelden. Schreibt gerne dazu, in welchem Fachbereich und Semester ihr studiert.

Corona-spezifische Urlaubssonderregelung: Informationen der Personalabteilung

Informationen der Personalabteilung: Corona-spezifische Urlaubssonderregelung bei Kinderbetreuung und Betreuung Angehöriger

Angesichts der aktuellen Kita- und Schulschließungen können Eltern an der TU Braunschweig für die Dauer der Corona-bedingten Schul- und Kita-Schließungen folgendes Urlaubssondermodell nutzen. Bis zu 10 ganze Urlaubstage können in jeweils zwei, also insgesamt bis zu 20 halbe Betreuungstage umgewandelt werden. Dies soll es den betroffenen Eltern in Form eines Teilzeitmodells ohne Verdienstausfall ermöglichen, sich sowohl um ihre dienstlichen Aufgaben als auch um die Betreuung ihrer Kinder zu kümmern, ggfs. im Wechsel mit dem anderen Elternteil.
Für diese Urlaubssonderregelung gelten bestimmte Rahmenbedingungen, die auf den Seiten der Personalabteilung und im Informationsportal erläutert sind:

https://www.tu-braunschweig.de/hinweise-zum-coronavirus/mitarbeiterinnen#c629294

 

Anspruch auf Kinderkrankentage wird ausgeweitet

Der Bundestag und der Bundesrat haben am 14. Januar und am 18. Januar den Weg frei gemacht für die Ausweitung und Verdopplung der Kinderkrankentage für berufstätige Eltern in der Corona-Krise. Das Bundeskabinett hatte zuvor am 12. Januar eine Formulierungshilfe für ein entsprechendes Gesetz der Regierungsfraktionen beschlossen. Mit dem Gesetz soll das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 pro Elternteil von zehn auf 20 Tage pro Kind, für Alleinerziehende von 20 auf 40 Tage pro Kind verdoppelt werden.

Voraussetzungen sind, dass:

  • sowohl der betroffene Elternteil als auch das Kind gesetzlich krankenversichert sind,
  • das Kind das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder aufgrund einer Behinderung auf Hilfe angewiesen ist,
  • keine andere im Haushalt lebende Person das Kind beaufsichtigen kann.

Jetzt neu: Anspruch gilt auch bei Ausfall der Kinderbetreuung

Neu ist, dass der Anspruch auch in den Fällen besteht, in denen das Kind nicht krank ist, sondern zu Hause betreut wird, weil die Schule oder die Einrichtung zur Kinderbetreuung pandemiebedingt geschlossen ist oder die Präsenzpflicht im Unterricht ausgesetzt beziehungsweise der Zugang zum Kinderbetreuungsangebot eingeschränkt wurde. Anspruchsberechtigt sind auch Eltern, die im Homeoffice arbeiten.

Bitte informieren Sie sich über alle erforderlichen Schritte im Informationsportal der TU Braunschweig (RdSchr. Nr. 01/2021 – Erweiterung Kinderkrankengeld und Änderung Nds. Sonderurlaubsverordnung)

Informationen dazu gibt es auch auf den Seiten des Familienministeriums:
www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kinderkrankengeld-wird-ausgeweitet/164738

Neuer Blog des Referats für Studierende mit Kind

Auf der AStA-Seite des Referats für Studierende mit Kind wird ab sofort ein Blog veröffentlicht. Sophie Scharf berichtet darin von eigenen Erfahrungen als studierende Mutter von zwei Kindern und gibt hilfreiche Tipps weiter. Im ersten Beitrag geht es um die Möglichkeiten des noch relativ neuen Nachteilsausgleichs.

Hier geht es zur Seite des ASta-Referats: www.asta.tu-braunschweig.de/beratung/studierende-mit-kind/

Hilfsangebote des Instituts für Psychologie

Innerhalb weniger Wochen hat die Corona-Pandemie das Leben vieler Menschen rund um den Globus zum Teil radikal verändert. Psychologisch ist sie ein anhaltender Stressfaktor. Hilfsangebote für Familien oder Partnerschaften sind dabei eher rar, wobei diese Lebensformen unter anderem besonders betroffen bzw. belastet sind. Im Rahmen des Zukunft-Familie-Projekts wurden deshalb zwei Sammlungen von Online-Hilfsangeboten zusammengestellt: eine für Familien und eine für Partnerschaften.

Corona-Pandemie-Hilfen für Familien

Corona-Pandemie-Hilfen für Partnerschaften

Lern-Buddies unterstützen Schüler*innen

Lern-Buddies
Bildnachweis: Sasin Tipchai/pixabay.com

Ab 20. Oktober 2020 gibt es einen Neustart der Lern-Buddies. Lehramtsstudierende der Fakultät 6 wollen Schüler*innen darin unterstützen, Lerndefizite aufzuholen, die während der Zeit des Homeschoolings entstanden sind.

Anmeldungen sind online möglich: www.tu-braunschweig.de/lern-buddies.

Ausführliche Informationen gibt es außerdem im Magazin auf folgender Seite:

magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/lern-buddies-starten-wieder/

Überbrückungshilfe: Zuschuss für Studierende in Notlagen

Ab Dienstag (16. Juni 2020 um 12 Uhr) können Studierende Gelder über die sogenannte Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beantragen. Mit insgesamt 100 Millionen Euro sollen Studierende, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, finanziell unterstützt werden. Pro Student*in werden nach geprüfter Bedürftigkeit 100 bis 500 Euro ausgezahlt. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. Die Hilfen werden für Braunschweig über das Studentenwerk OstNiedersachsen vergeben. 

Zur Online-Beantragung geht’s hier:

www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de 

Zum FAQ des Studentenwerks OstNiedersachsen geht es hier:

https://www.stw-on.de/nothilfe/

Fragen bitte an die Hotline des BMBF: 0800 26 23 003 oder per Email an: ueberbrueckungshilfe-studierende[at]bmbf.bund.de oder an die Sozialberatung des Studentenwerks OstNiedersachsen

Arbeiten und Studieren in der Corona-Krise

Studierende und Beschäftigte mit Familienaufgaben sehen sich gerade mit vielen Herausforderungen konfrontiert, die allen Beteiligten viel abverlangt. Auf der Seite "Hinweise zum Coronavirus" finden Sie alle relevanten und aktuellen Informationen, die für Ihre Situation wichtig sind, wie z.B. "Informationen zu den Prüfungen" und "Hinweise zum mobilen Arbeiten" und "Kinderbetreuung":

https://www.tu-braunschweig.de/hinweise-zum-coronavirus

 

Nutzung der Eltern-Kind-Räume zurzeit nicht möglich!

Bitte beachten Sie, dass die Eltern-Kind-Räume zurzeit nicht betreten werden dürfen. Wir informieren Sie, sobald eine Nutzung wieder gestattet ist. Bleiben Sie gesund!