TU BRAUNSCHWEIG

Unsere Spielregeln /Buchungs- und Teilnahmebedingungen

      1. Teilnahmeberechtigte NutzerInnen

Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich Studierende und Beschäftigte der TU BS, der HBK und der Ostfalia sowie Angehörige unserer Kooperationspartner. Die einzelnen NutzerInnen sind unterteilt in Gruppen. Diese Gruppen A, B und C zahlen unterschiedliche Gebühren für kostenpflichtige Angebote. Wie hoch diese Gebühren sind, kann man den einzelnen Kursbeschreibungen entnehmen.

Ohne Zugehörigkeit zu einer der unten genannten Gruppen ist eine Teilnahme nicht möglich.

 

 1.1 Gruppe A

  • Studierende der TU BS, der HBK und der Ostfalia
  • Halbtagsbeschäftigte der TVL 2-8 der TU BS, der HBK und der Ostfalia sowie Auszubildende der TU BS, der HBK und der Ostfalia

 

 

1.2 Gruppe B

  • Beschäftigte und im Ruhestand befindliche der TU BS, der HBK und der Ostfalia
  • Gasthörer der TU BS (außer Sprachenzentrum und nur nach Vorlage eines gültigen Gasthörerscheins), der HBK und der Ostfalia
  • Beschäftigte des Studentenwerks OstNiedersachsen
  • Ehepartner und eingetragene Lebensgemeinschaften der Gruppen A+B für die Bereiche Tanzen (Paartanzen), Tenniskarten und Sauna

 

1.3 Gruppe C

  • Beschäftigte von Förderern und Kooperationspartnern. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Hier eine aktuelle Liste unserer Kooperationspartner sowie der Sportarten, die jeweils betrieben werden können:

  • BHB (Braunschweiger Hochschulbund) e.V.: Alle Sportangebote
  • BTHC (BTHC Braunschweig e.V.): Lacrosse, Skigymnastik
  • DAV (Deutscher Alpenverein e.V.): Klettern, Mountainbiking, Finnbahn-Outdoorfitnesspark, Skigymnastik, Konditionstraining, Ausgleichs- und Fitnesstraining
  • DLR (Deutsches Zentrum für Luft-u. Raumfahrt): Alle Sportangebote
  • FV (Förderverein Unisport e.V.): Alle Sportangebote
  • HBK (Hochschule für Bildende Künste): Alle Sportangebote
  • HZI (Helmholz-Zentrum f. Infektionsforschung): Alle Sportangebote
  • Julius-Kühn-Institut: Alle Sportangebote
  • KWB (Kanu-Wanderer Braunschweig e.V.): Ausgleichs- und Fitnesstraining, Finnbahn-Outdoorfitnesspark, FitBox, Sauna, Kanu
  • LBA (Luftfahrt Bundesamt): Alle Sportangebote
  • Ostfalia Hochschule f. angewandte Wissenschaften: Alle Sportangebote
  • PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt): Alle Sportangebote
  • RKN (Ruder-Klub Normannia e.V.): Finnbahn, Outdoor-Fitnessgerätepark, Gymnastik-Freifläche für eigenes Guppentraining (1Std/Wo)
  • SVBS (Segler-Verein Braunschweig e.V.): Konditionstraining,/Circiut-Training, Ausgleichs- u. Fitnesstraining, Finnbahn/Outdoor Fitnesspark, Fitness-Center, Laufsport, Skigymnastik (nur im WS), Sauna, Tennis, Taiji
  • USC (Universitätsclub Braunschweig e.V.): Basketball, Fußball, Volleyball, Badminton, Judo, Leichtathletik

Hier klicken, um die Liste als PDF-Datei zu öffnen.

Als Mitglied in Gruppe C ist eine Anmeldung zu den Sportkursen erst zum Semesterbeginn möglich. Die Mitglieder der Gruppe C sind nicht über die Landesunfallkasse versichert.

      2. Anmeldung

Alle von uns angebotenen Kurse sind online anmeldepflichtig. Eine Teilnahme an einem Kurs/Angebot ohne vorherige Anmeldung ist untersagt.

Mit Bestätigung der Anmeldung wird die Buchung verbindlich und die Kursgebühr muss entrichtet werden.

 

 

Hinweis: Das unterschriebene SEPA-Mandat muss nur einmal im ORIGINAL (kein Scan oder Fax)  abgegeben werden und gilt für alle weiteren Buchungen, die mit der auf dem Mandat angegebenen IBAN getätigt werden.

Bei Buchung mehrerer Kurse empfehlen wir eine Anmeldung mit *Passwort*, damit Du Deine Daten nur einmal angeben musst.

      3. Bezahlung

Die Bezahlung der Angebote erfolgt ausschließlich mit dem SEPA-Lastschriftverfahren. Dem Sportzentrum muss grundsätzlich vor Teilnahme an den Angeboten pro Bankverbindung ein unterschriebenes SEPA-Mandat im Original vorliegen. Bei nicht fristgerechter Abgabe des SEPA-Mandates wird die Buchung automatisch durch das Buchungssystem storniert, die Zahlungspflicht erlischt dadurch jedoch nicht.

Bei nicht durchführbaren Lastschriften, bei denen das Verschulden seitens des Teilnehmenden liegt, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 7,00 Euro.

Bei Nichtbezahlen eines oder mehrerer Kurse erfolgt der Ausschluss vom gesamten Sportprogramm bis zum Zahlungsausgleich.

Erläuterungen zum Anmeldeverfahren werden auf unserer Homepage bekannt gegeben.

      4. Ausfall

Aufgrund von z.B. Sonderveranstaltungen in/auf den Sportanlagen und/oder krankheitsbedingter Abwesenheit des Trainers/der Trainerin können einzelne Kurstermine ausfallen. Eine (anteilige) Rückzahlung der Kursgebühr erfolgt grundsätzlich nicht. Sollte es in einem Angebot zu Ausfällen von mehr als 30 % der geplanten Termine kommen kann das Sportzentrum die Gebühr anteilig zurück überweisen.

      5. Rücktritt

Grundsätzlich muss der Rücktritt von einem entgeltpflichtigen Angebot im Sportzentrum persönlich oder schriftlich angezeigt werden.

Eine anteilige Rückerstattung entgeltpflichtiger Kurse kann nur in den unten genannten begründeten Fällen erfolgen:

  •  Exmatrikulation / Arbeitgeberwechsel
  •  Studienortwechsel
  •  Krankheit mit ärztlichem Attest (Sportunfähigkeit des gebuchten Zeitraums)

Ein schriftlicher Nachweis ist jeweils zu erbringen. Tritt im laufenden Kurs bzw. Angebot einer der o.g. Gründe ein, kann eine anteilige Erstattung ab dem Tag der Beantragung, nicht jedoch rückwirkend, erfolgen. Eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 € wird von dem rückzuerstattenden Betrag einbehalten.

      6. Unfallversicherung für Teilnehmende am Hochschulsport  

6.1 Studierende

Studierende sind grundsätzlich bei allen Veranstaltungen des Sportzentrums mit Trainer/in gesetzlich unfallversichert, auch bei Wettkämpfen, die über das Sportzentrum laufen. Sportliche Aktivitäten, bei denen das Sportzentrum lediglich Sportstätten zur freien Nutzung zur Verfügung stellt (z.B. Freies Tennisspielen, freie Trainingszeiten oder Laufen auf der Finnbahn usw.), zählen nicht hierzu. Inwieweit ein Versicherungsschutz bei Exkursionen im In-& Ausland besteht, wird im Einzelfall durch die LUK entschieden. Wir raten daher dringend zu einem Abschluss einer privaten Unfall- und/oder Auslandskrankenversicherung!

 

6.2 Bedienstete

Für alle Beschäftigten der Hochschule (nicht Beamte) besteht Versicherungsschutz nach §2 Abs.1 SGB VII, sofern es sich um eine Veranstaltung des Sportzentrums mit Trainer/in handelt. Ein Sportunfall gilt als Arbeitsunfall und ist über die Landesunfallkasse versichert, wenn die sportliche Betätigung im Rahmen eines Betriebssports stattfindet. Entsprechend eines Urteils des BSG (16.01. – 28.11.61) müssen dazu folgende Kriterien erfüllt sein:

Die sportliche Betätigung muss:

  • Ausgleich zur berufsbezogenen körperlichen Belastung bieten
  • breitensportlich orientiert sein (keine reine Teilnahme am Wettkampfsportbetrieb)
  • auf Mitglieder der Hochschule beschränkt und betriebsbezogen sein.

Diese Kriterien sind bei Hochschulsportveranstaltungen in der Regel erfüllt. Sportliche Aktivitäten, bei denen das Sportzentrum lediglich Sportstätten zur freien Nutzung zur Verfügung stellt (z.B. Freies Tennisspielen, freie Trainingszeiten oder Laufen auf der Finnbahn usw.), zählen nicht hierzu. Inwieweit ein Versicherungsschutz bei Exkursionen im In-& Ausland besteht, wird im Einzelfall durch die LUK entschieden. Wir raten daher dringend zu einem Abschluss einer privaten Unfall- und/oder Auslandskrankenversicherung!

 

6.3 Beamte

Für BeamteInnen gilt ein Unfall beim Hochschulsport nur dann als Dienstunfall, wenn über die zuvor genannten Kriterien hinaus folgende Voraussetzungen erfüllt sind (RdErl. d. MF vom 04.11.97 - NdsMBl. 47/1997):

  • Die Gruppe muss durch einen vom Dienst beauftragten Trainer angeleitet werden
  • Eine Anwesenheitsliste muss geführt werden
  • Für die Gruppe muss ein genehmigter Übungsplan vorliegen

 

6.4 Ehepartner und eingetragene Lebensgemeinschaften sowie Kooperations-partnerInnen

Diese TeilnehmerInnen sind bei Sportunfällen nicht über die Landesunfallkasse versichert. Hier muss die eigene Krankenkasse in Anspruch genommen werden. Handelt es sich bei dem Kooperationspartner um einen Sportverein, der Mitglied des Stadtsportbundes ist, sind seine Teilnehmer über den Verein unfallversichert.

 

6.5 Unfallmeldungen

Bei Sportunfällen ist von den Statusgruppen A und B eine Unfallmeldung auszufüllen und im Sportzentrum abzugeben. Formulare sind in der Geschäftsstelle oder online im Downloadbereich erhältlich.

Beamte müssen den Unfall der Abteilung 12 der TU anzeigen.

 

6.6 Versicherungsumfang

Der Versicherungsschutz bezieht sich nur auf Personenschäden, nicht auf Sachschäden (z. B. Brillen oder ähnliches).

      7. Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung für alle Studierenden und Beschäftigte besteht nicht. Daher wird der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung empfohlen.

      8. Benutzungsordnungen

Es gilt die Hausordnung der TU Braunschweig sowie die Ordnung des Sportzentrums. Außerdem gelten weitere sportarten- bzw. sportstättenspezifische Ordnungen, die in oder an den jeweiligen Sportstätten aushängen sowie auf unserer Internetseite veröffentlicht sind.

      9. Diebstahl/Schließfächer

Bei Sachentwendungen in den vom Sportzentrum genutzten Sportstätten übernimmt die TU Braunschweig keine Haftung. Im Schadensfall raten wir, bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt zu erstatten. Um Diebstählen vorzubeugen bitten wir Sie die Schließfächer (1 € Pfand) in den Sportstätten zu nutzen. Bei unsachgemäßer Bedienung (Einwurf von Falschgeld oder Einkaufschips) kann es zur Beschädigung der Schließfächer kommen. Den Verursachern werden die entstehenden Instandsetzungskosten von ca. 100 € in Rechnung gestellt.

      10. Hinweise zum Datenschutz

Die im Anmeldeformular mit * versehenen personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten (Anrede, Vorname, Familienname, Straße, Hausnr., PLZ, Ort, Status, Matrikel-Nr. bzw. dienstl. Telefonnr., bei kostenpflichtigen Angeboten: Bankverbindung) sind für die Anmeldung zu Veranstaltungen des Sportzentrums unabdingbar.

Die Angaben sind selbstverständlich freiwillig, ohne diese ist jedoch die Teilnahme an der gewünschten Veranstaltung im Sportzentrum nicht möglich. Diese Regelung ist abgesprochen und wird von der zuständigen Präsidialkommission und dem Datenschutzbeauftragten der Technischen Universität Braunschweig unterstützt.

Die Daten werden verschlüsselt auf Rechner des Sportzentrums übertragen, dort verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Bankdaten werden 14 Tage nach erfolgreicher Abbuchung, alle anderen Daten spätestens nach einem Jahr gelöscht. Selbstverständlich können die persönlichen, auf den Rechnern des Sportzentrums gespeicherten, Daten nach Abstimmung mit dem Sportzentrum einsehen.

Nur mit aktiver Zustimmung der betreffenden Person werden Name, Adresse, Tel.-Nr., E-Mail und Geburtsdatum sowie die bisherige Krankenkasse an die Techniker Krankenkasse weitergegeben.

Alle Emails, die vom Kursleiter über das Buchungssystem an die Teilnehmenden verschickt werden, gehen in Kopie auch an die Geschäftsstelle des Sportzentrums.

      11. Haftungsbeschränkung für externe Verweise (Websites)

Unser Sportprogrammheft enthält Websites sowohl von unseren Kooperationspartnern als auch von unseren Sportgruppen, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für den Inhalt und die Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der Website verantwortlich.

      12. Kontrollen

Das Sportzentrum behält sich vor in unregelmäßigen Abständen Kontrollen sowohl in den Sportkursen als auch auf den Außenanlagen durchzuführen. Sollten Teilnehmende kein Teilnahmeticket bei sich führen, sind unsere Aufsichten befugt die Teilnehmenden des Kurses/Platzes zu verweisen.

      13. Verstöße

Sollten die Teilnahmebedingungen/Spielregeln von Teilnehmenden nicht eingehalten werden, führt dies zum Ausschluss vom Hochschulsport der TU Braunschweig.

 

 

Braunschweig, den 06.08.2015

 

 


  aktualisiert am 26.09.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang