Zentrum Klimaforschung Niedersachsen

Zentrum Klimaforschung Niedersachsen

Blühende Kastanie vor dem Altgebäude der TU Braunschweig

Das Zentrum Klimaforschung Niedersachsen (ZKfN) an der TU Braunschweig soll die zentrale Schnittstelle für Akteur*innen im Bereich der Klimaforschung in Niedersachsen bilden. Das Zentrum besteht aus der Geschäftsstelle und den themenspezifischen Zukunftslaboren.  

Seit Jahrzehnten werden der durch den Menschen verursachte Klimawandel und dessen Auswirkungen wissenschaftlich untersucht. Um die Forschung hier in den nächsten Jahren entscheidend voranzubringen, sollen in themenspezifischen Zukunftslaboren fächerübergreifend Lösungen für eine sichere und gerechte Klimazukunft erarbeitet werden. Auf die Zukunftslabore können sich interdisziplinäre Konsortien aus Forscher*innen und Praxispartner*innen aus Niedersachsen bewerben.

Im ZKfN werden die Aktivitäten der Zukunftslabore gebündelt und deren strategische Verknüpfung unterstützt. Das unter diesem Dach versammelte Netzwerk aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft stellt die interdisziplinäre und standortübergreifende Forschung in den Mittelpunkt des Handelns und lädt explizit Wissenschaftler*innen der verschiedenen Hochschulstandorte in Niedersachen ein, sich gemeinsam in einem Zukunftslabor zu beteiligen.

Das Rückgrat des ZKfN bildet die Geschäftsstelle, welche – ebenso wie das Zentrum - an der TU Braunschweig verortet ist. Deren Mitarbeiter*innen sind die die ersten Ansprechpartner*innen für alle Stakeholder des ZKfN. Sie unterstützt den Betrieb und die Organisation der Zukunftslabore. Gemeinsam mit den Akteur*innen der Zukunftslabore werden die Erkenntnisse aus der Forschung für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Aktuelles

Aktuelle Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Referentin / Referenten für Netzwerkmanagement (m/w/d)

(Teilzeit 70% - befristet bis zum 31.12.2027)

Die Bewerbungsfrist endet am 25. April 2024. Mehr zur ausgeschriebenen Stelle sowie die Möglichkeit sich zu bewerben finden Sie hier

Ausschreibung Zukunftslabore – So geht es weiter

Nachdem die Ausschreibung für die Zukunftslabore „Klimagerechte Stadtentwicklung und Raumplanung“ und „Auswirkungen des Klimawandels auf das Ökosystem Wald“ seit 30. November beendet ist, liegen die Anträge nun bei der vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur als unabhängige Gutachterinstanz beauftragten VolkswagenStiftung. Auf Basis der Förderempfehlung durch die VolkswagenStiftung wird das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Förderentscheidung treffen. Mit der Bekanntgabe der Förderentscheidung wird im Frühjahr gerechnet. Die geförderten Zukunftslabore werden anschließend bis zum Sommer ihre Arbeit aufnehmen. Eine Ausschreibung für weitere Zukunftslabore ist aktuell in Vorbereitung und wird ebenfalls im Sommer veröffentlicht.

Lenkungskreis konstituiert

Nach dem wissenschaftlichen Beirat hat nun auch der Lenkungskreis des ZKfN seine Arbeit aufgenommen. Am 15. März trafen sich seine Mitglieder zur konstituierenden Sitzung und berieten unter anderem über das neue Thema für die nächste Zukunftslabor-Ausschreibung. Die Veröffentlichung der neuen Ausschreibung ist für Juli 2024 vorgesehen.

Weitere Informationen zu den Mitgliedern und Aufgaben des Lenkungskreises finden Sie hier.

Ansprechpartner*innen:

Katharina Zickwolf - Geschäftsführerin

Kontakt: 
Mühlenpfordtstraße 23
38106 Braunschweig
- Raum 819 -
0531 391-10070
0151 10022545
 zkfn(at)tu-braunschweig.de
http://www.tu-braunschweig.de/zkfn

Mark Winter - Referent für Kommunikation und Marketing

Kontakt: 
Mühlenpfordtstraße 23
38106 Braunschweig
- Raum 819 -
0531 391-10071
m.winter(at)tu-braunschweig.de
http://www.tu-braunschweig.de/zkfn

Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit Mitteln aus dem Programm zukunft.niedersachsen der VolkswagenStiftung
Das Zentrum Klimaforschung Niedersachsen ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit an Hochschulen e.V.