Institut für Volkswirtschaftslehre

Ausschnitt vom Altgebäude

Aktuelle Informationen aus dem Institut

Lehre

Übersicht des Kursangebots für das WiSe20/21

Willkommen zum Wintersemester 2020/2021 an der TU Braunschweig! Um zur Übersicht unseres Lehrangebotes in diesem Semester zu gelangen, klicken Sie hier.

Institutsöffnung während CoViD-19

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Entwicklung ist das Institut für externen Publikumsverkehr nur eingeschränkt verfügbar. Bitte vereinbaren Sie ggf. Termine mit den entsprechenden Mitarbeitern.

[Stand: 08. September 2020]

Forschung

Publikation "Malaria suitability, urbanization and subnational development in sub-Saharan Africa"

Das Institut freut sich die über die Veröffentlichung des Forschungspapiers "Malaria suitability, urbanization and subnational development in sub-Saharan Africa" von Matthias Flückiger und Markus Ludwig im Journal of Urban Economics. Nähere Informationen siehe hier.

Publikation "Spatial inequality, geography and economic activity"

Das Institut freut sich die über die Veröffentlichung des Forschungspapiers "Spatial inequality, geography and economic activity" von Sandra Achten und Professor  Christian Leßmann im Journal of World Development. Nähere Informationen siehe hier.

Teilnahme am 76th Annual IIPF Congress

Vom 19. - 21. August 2020 nahm unser wiss. Mitarbeiter Tim Sofke an der 76. Konferenz des International Institute of Public Finance zu Public Finance, Natural Resources and Climate Change teil und stellte sein Forschungspapier "Tax Evasion and Inequality – A Model Approach" vor. Nähere Informationen siehe hier.

Kalenderblatt der Deutschen Bundesbank

 Ein Land, eine Währung! 30 Jahre monetäre Deutsche Einheit

Am 1. Juli 1990 trat die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion (WWSU) zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR aufgrund eines am 18. Mai 1990 unterzeichneten Staatsvertrages in Kraft. Sie war nach dem Fall der Berliner Mauer im November 1989 ein weiterer Meilenstein in dem äußerst dynamischen Vereinigungsprozess, der schließlich am 3. Oktober 1990 in den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik mündete. [weiterlesen]