TU BRAUNSCHWEIG

AKTIVITÄTEN

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die Arbeitsgebiete der Abteilung Abfall- und Ressourcenwirtschaft vorstellen und Ihnen die Möglichkeit geben sich einen Überblick über einige unserer Projekte zu verschaffen.

INTERNATIONALE ABFALLWIRTSCHAFT

  • Methoden zum internationalen Know-How-Transfer

  • Entwicklung einer übertragbaren Evaluationsmatrix für jeweilige Zielländer

  • Technologieausrichtung auf die Bedürfnisse des internationalen Markts
    in besonderer Berücksichtigung der ressourcen-ökonomischen Aspekte
    und des Klimaschutzes

  • Entwicklung von Methoden für die Akkreditierung von abfallökonomischen
    Maßnahmenfür den Klimaschutz

ausgewählte Projekte:

2016

Entwicklung eines Konzeptes zur Implementierung einer nachhaltigen Wasser- und Abfallwirtschaft im Flüchtlingscamp Za'atari
Capacity-Building-Maßnahmen (train-the-trainer, training-on-the-job, public awareness)
Link zum Dokument
Partner: exceed SWINDON

seit 2015

Development of innovative and interactive multi-media training modules as a part of the know-how-transfer for the implementation of a sustainable waste management in varyingly developed countries
Client: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

seit 2014

Steigerung der Energieeffizienz durch Intensivierung der Überwachung, Prozesssteuerung und Automatisierung
Auftraggeber: WAGO Kontakttechnik, Minden

seit 2011

Erstellung von diversen Risikoanalysen zum Bau und Betrieb von Kompost- und Vergärungsanlagen
Auftraggeber: Caixa Economica, Brasilia (BR)

seit 2005

DAAD-Programm ‘Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland‘:
Entwicklung und Durchführung eines Masterstudienganges
„Urban and Environmental Engineering in Rio de Janeiro“
In Kooperation mit der PUC-Rio BR
Auftraggeber: Deutscher Akademischer Austauschdienst
seit 2009 finanziert über Studiengebühren, Anzahl der Studenten pro Semester: 45

2012 – 2016

Phosphatrückgewinnung aus Deponien und Altablagerungen


In cooperation with:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig
Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik,
Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling, TU Clausthal
Institut für Energie- und Umweltforischung, Heidelberg
Client: LANUV NRW

2015

4-wöchige Ausbildung des Betriebspersonals der Vergärungs- und Kompostierungs-anlagen Ljubljana (SVN)
Client: STRABAG (AT)

2015

14-tägige Ausbildung des Laborpersonals der Vergärungs- und Kompostierungs-anlagen Ljubljana (SVN)
Client: STRABAG (AT)

2015

14-tägige Ausbildung des Managements der Vergärungs- und Kompostierungs-anlagen Ljubljana (SVN)
Client: STRABAG (AT)

2014 – 2015

Bauüberwachung von zwei MBT-Anlagen mit Sortier-, Vergärungs- und Kompostierungsstufe
In Kooperation mit einem örtlichen Ingenieurbüro
Client: ENOB (BR)

2013 – 2015

Capacity building and fundamental research in order to develop and thus bring into service a mechanical biological treatment facility with anaerobic digestion (MBT) with an integrated fermentation stage for the community of Jundiaí, São Paulo (Brasil)
Client: Deutscher Akademischer Austauschdienst

2014 – 2015

Entwicklung einer Kompostverordnung – Kompost, Gärrückstände und Gärrückstandskompost - für das Land Brasilien
Client: GIZ-Eschborn

2014 – 2015

Entwicklung einer Methode zur Gütesicherung von Kompost und Gärrückständen
für das Land Brasilien
Client: GIZ-Eschborn

2014 – 2015

Planning and realization of three conferences of the topic: "Fermentation as a brick of sustainable waste management for brazil municipalities" (Jundiaí and Florianopolis)
Client: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2013 – 2015

Greenhouse emissions from MBT-landfills
greenhouse potential / mechanisms / strategies
In cooperation with:
Institut für Geoökologie, TU Braunschweig
Institut für Agrarrelevante Klimaforschung (vTI)
Client: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2012 – 2015

r3 - strategic metals
Cooperation project: TÖNSLM - Development of innovative technologies and strategies for the recovery of selected ressources from MSW and MSW slag landfills
TP2: economical assessment, biological und wet-techical treatment.
In cooperation with:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig
Client: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2014

Schulung von Personal der Genehmigungsbehörde SETESB (Staat São Paulo)
Client: GIZ-Eschborn

2012 – 2014

The applicability of Espresso capsules made of biodegradable plastics in home composting
Client: Ethical Coffee Company (CH)

2011 – 2013

N2O-greenhouse emissions from the treatment and application of waste Partner:
Institut für Geoökologie, TU Braunschweig
Institut für Agrarrelevante Klimaforschung (vTI)
funded by the future fond of the TU Braunschweig

2013

Konzeptionierung, Kostenanalyse und Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für 3 Vergärungsanlagen in Mexico City (je 3.000 t/a)
Auftraggeber: Merik Group, MC

2011 – 2013

Steigerung der Energieeffizienz bei der Verwertung biogener Reststoffe, Förderprojekt 03KB022, Datenerhebung zur Vergärung biogener Reststoffe, Evaluierung des Entwicklungspotenzials zur Steigerung der Energieeffizienz und der Energieausbeute
Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

2011 – 2013

Basic engeneering für vier Standorte für Sortier- und Vergärungsanlagen
im Raum São Paulo
Auftraggeber: ENOB, BR

2011 – 2013

Entwicklung eines integrierten Verfahrens zum Einsatz von Algen zur Steigerung der Energiebereitstellung und -effizienz und zur Verringerung der CO2-Emissionen von Vergärungsanlagen
Auftraggeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

2002 – 2013

Waste management concept Region Karaganda, Kasachstan
Client: Faber Ambra, Alzey

2012

Examination of chemic-physical oiling of selected waste material with the aim of the utilization of organic wastes resp. the treatment of composite materials.
Client: GVoA Minden

2012

Auswertung von Angeboten zu FuE-Vorhaben im Bereich der Vergärung für die Agencia Nacional de Energia Electrica (ANEEL), Brasilia
Auftraggeber: GIZ-Eschborn

2012

Gutachtertätigkeit zur Evaluierung von Projektanträgen im Rahmen des Ausschreibungsprogrammes zur Vergärung der ANEL
Auftraggeber: GIZ-Eschborn

2012

Entwicklung eines Konzeptes zur Vergärung von MSW für die Stadt Jacarei (São Paulo)
Auftraggeber: Stadtverwaltung Jacarei, BR

2012

Conceito Tecnológico para o Tratamento de Lodo Panorama Tecnológico na Europa
Client: Proactica (São Paulo) BR

2009 – 2012

Improvement to the application of anaerobic digestion in the Mekong River, Vietnam
Auftraggeber: Vietnam Government und Bundesministerium für Bildung und Forschung

2008 – 2012

Leistungsfähigkeit der MBA-Gaobeidian mit integrierter Anaerobstufe (PR-China)
zur Energiegewinnung und zum Klimaschutz bei unterschiedlichen Verwertungs- und Behandlungsansätzen – IKI-Projekt
Auftraggeber: AWN, Buchen und
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

2008 – 2009

Mechanisch-biologische Behandlung kommunaler Abfälle in Villa Alemana (Chile)
Auftraggeber: GIZ Frankfurt und Faber Ambra, Alzey

2004 – 2009

Pilotprojekt zur mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und Deponierung einschließlich Sickerwasserreinigung sowie Altlastensanierung in Novo Hamburgo, Br
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

RECYCLING, ABFALLBEHANDLUNG UND BIOMASSENUTZUNG

Der Schwerpunkt in diesem Tätigkeitsbereich liegt im Bereich der physikalischen und biologischen Aufbereitungs- und Behandlungstechnologien zur stoffspezifischen Abfallverwertung und -behandlung.
Zur Bearbeitung dieses Arbeitsgebietes verfügen wir über ein Technikum und ein Labor das auf den Bereich der Biotechnologie ausgerichtet ist.

Folgende Themenbereiche werden bearbeitet:

  • Physikalische und biologische Aufbereitungs- und Behandlungstechnologien

  • Prozesssteuerung bei Aerob- und Anaerobverfahren unter besonderer Berücksichtigung der Energieeffizienz

  • Minimierung von Abluft und Abwasseremissionen

  • Produktentwicklung und Gütesicherung

  • Technologien zur Biomassenutzung

ausgewählte Projekte:

seit 2014

Optimierung biologischer Abfallbehandlungsanlagen mittels Datenerfassung, Prozessautomatisierung und Ladungsspitzenmanagement
Auftraggeber: WAGO Kontakttechnik, Minden

seit 2011

Ermittlung des Gaspotentials (GB21) von Frischabfällen im Rahmen der Inbetriebnahme der Abfallbehandlungsanlage in Manchester (UK)
Auftraggeber: Waste Research (UK)

2012 – 2016

Phosphatrückgewinnung aus Deponien und Altablagerungen

In Kooperation mit:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig
Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik,
Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling, TU Clausthal
Institut für Energie- und Umweltforischung, Heidelberg
Auftraggeber: LANUV NRW

2014 – 2015

Fortschreiben des Abfallwirtschaftskonzeptes der Stadt Braunschweig
Auftraggeber: ALBA Braunschweig GmbH

2013 – 2015

Capacity building and fundamental research in order to develop and thus bring into service a mechanical biological treatment facility (MBT) with an integrated fermentation stage for the community of Jundiaí, SP (Brasil)
Auftraggeber: Deutscher Akademischer Austauschdienst

2013 – 2015

Treibhausgas Emissionen aus MBA-Deponien. Klimapotenzial – Mechanismen – Minimierungsstrategien
Partner:
Institut für Geoökologie
Institut für Agrarrelevante Klimaforschung (vTI)
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2012 – 2015

r3 - Strategische Metalle
Verbundvorhaben: TÖNSLM - Entwicklung innovativer Verfahren zur Rückgewinnung ausgewählter Ressourcen aus Siedlungsabfall- und Schlackedeponien

TP2: ökonomische Bewertung, biolog. und nasstechn. Aufbereitung
In Kooperation mit:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig
Client: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2011 – 2015

Leistungsfähigkeit der MBA-Gaobeidian (PR-China) zur Energiegewinnung und zum Klimaschutz bei unterschiedlichen Verwertungs- und Behandlungsansätzen
Auftraggeber: AWN, Buchen

2014

Planung und Durchführung zweier Tagungen  zur Thema: „Vergärung als Baustein einer nachhaltigen Abfallwirtschaft für brasilianische Kommunen“ (Jundiai und Florianopolis)
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2013 – 2014

Bilanzierung der katalytisch drucklosen Verölung (KDV) verschiedener Fraktionen aus dem Deponierückbau
Auftraggeber: Tönsmeier

2012 – 2014

"Verwendbarkeit von Espressokapseln aus biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Heimkompostierung"
Auftraggeber: Ethical Coffee Company (CH)

2011 – 2013

Klimaschädliche N2O-Emissionen aus der Behandlung / Verwertung von Abfällen
Gefördert aus Mitteln des Zukunftsfonds der TU Braunschweig
Partner:
Institut für Geoökologie, TU Braunschweig
Institut für Agrarrelevante Klimaforschung (vTI)

2012

Untersuchung zur  chemisch- physikalischen Verölung ausgewählter Abfallstoffe  mit dem Ziel der Nutzbarmachung organischer Abfälle bzw. der Aufbereitung von Verbundwerkstoffen
Auftraggeber: GVoA Minden

2010 – 2012

Verwendung von Gärresten zur nachhaltigen Algenaufzucht
Auftraggeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

2009 – 2012

Steigerung der Energieeffizienz in der Behandlung organischer Reststoffe; in Zusammenarbeit mit der Bauhausuniversität Weimar und dem ATZ-Entwicklungszentrum München
Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

2009 – 2012

Intermittierende aerobe Hydrolyse zur Steigerung der Biogasausbeute in der Vergärung
Auftraggeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

INNOVATIVE VERFAHREN ZUR ABFALLBEHANDLUNG UND -VERWERTUNG

Die aktive Forschungsbeteiligung unserer Abteilung bei der Suche nach Lösungen für Problemstellung ressourcenschonender und nachhaltiger Abfallwirtschaft gewinnt durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Politik und Wirtschaft immer mehr an Gewicht. Hier können Sie bald mehr über unsere Arbeit erfahren:

  • Chemisch-physikalische Verölung von Abfallstoffen

  • Algenforschung

  • Urban/Landfill Mining

DEPONIEN, ALTLASTEN UND MONITORING

  • Entwicklung von Methoden zur Bauwerksüberwachung -Erhaltung und Sanierung für Kompost-, Vergärungsanlagen und Deponien

  • Inbetriebnahme von Anlagen zur mechanischen und biologischen Behandlung von festen Abfallstoffen und Klärschlämmen


  • Beweissicherung bei Mängeln in Bau und Betrieb von Anlagen aus der Abfallwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Materialprüfanstalt für das Bauwesen Braunschweig

  • Konzepte zum Monitoring von Emissions- und Gefährdungspotenzialen
    (SFB 477)

  • Standsicherheits-, Setzungs- und Verformungsverhalten

  • Identifikation und Beurteilung kontaminierter Standorte

  • Erarbeitung von Konzepten zum Monitoring von Emissionen

  • Beurteilung von Entwässerungs- und Entgasungssystemen

  • Entnahme und Analytik von Gas- und Sickerwasserproben aus vertikalen Deponiebrunnen

  • Entwicklung von Nachnutzungskonzepten

  • Mediation bei Streitfällen

  • Erstellung von Betriebshandbüchern

ausgewählte Projekte:

seit 2009

Entwicklungsvorhaben über subterrestrische Abwasserschacht-Biofilterauf dem Gelände der Deutschen Messe AG im Bereich der Halle 2
Auftraggeber: Deutsche Messe AG, Hannover

seit 2006

Untersuchungen zum Bau und Betrieb der Schüttfelder zur Ablagerung von Abfällen aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung auf der Deponie Blankenhagen des Landkreises Northeim
Auftraggeber: Kreisabfallwirtschaft Landkreis Northeim

seit 2006

Mechanics and settlement of post landfill directive residual wastes
Research Centre Waste Management Research Group und Geomechanics Research Group
Kooperationsprojekt mit der Universität von Southampton

2012 – 2015

r3 - Strategische Metalle
Verbundvorhaben: TÖNSLM - Entwicklung innovativer Verfahren zur Rückgewinnung ausgewählter Ressourcen aus Siedlungsabfall- und Schlackedeponien
TP2: ökonomische Bewertung, biolog. und nasstechn. Aufbereitung
In Kooperation mit:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft, TU Braunschweig
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig
Client: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2008 – 2012

Aufbau und Überwachung von Testfeldern zur Deponierung von MBA Reststoffen
Auftraggeber: Landkreis Northeim
Abfallzweckverband Südniedersachsen

1998 – 2012

Sonderforschungsbereich SFB 477: „Sicherstellung der Nutzungsfähigkeit von Bauwerken mit Hilfe innovativer Bauwerksüberwachung“ Überwachung und Beurteilung von Deponien - Minimierung von Naturmessungen
Auftraggeber: DFG, Bonn

2006 – 2011

Minimization of methan emissions from landfills – Development of Carbon Trade Project “Biological Waste Treatment” for Gaobeidian CDM-Methods. Development project in Gaobeidian (PR China)
Partners: Pyöry Environment and Greenstream Networks
Auftraggeber: AWN, Buchen and KfW Banking group, Frankfurt

2007 – 2009

Wiederaufbau der Abfallentsorgung in Bagh (Pakistan)
Planung, Bau und Betrieb einer dezentralen Deponie
Förderung: EU Kommission
Programm: EU ASIA PROECO II

2005 – 2009

Community Based Monitoring of Landfills, Bandung (Indonesien)
Auftraggeber: EU Kommission
Programm: EU ASIA PROECO II

2005 – 2007

Pilotprojekt zur mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und Deponierung einschließlich Sickerwasserreinigung sowie Altlastensanierung in Novo Hamburgo, Brasilien
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

2004 – 2007

Untersuchungen des physikalischen Ablagerungsverhaltens von mechanisch-biologisch vorbehandeltem Siedlungsabfall mit der Anlage von Versuchsfeldern auf der Deponie Sansenhecken in Buchen, Odenwald
Auftraggeber: AWN, Buchen

2004 – 2005

Konzeptionierung von Nachnutzungsformen für Deponien unter besonderer Berücksichtigung von regenerativen Energien und des Naturschutzes
Bundesamt für Naturschutz (BfN)

2003 – 2005

Safe landfill in tropical countries (Brazil)
Partner: Universidade Federal de Rio de Janeiro (BR)
Auftraggeber: Deutscher Akademischer Austauschdienst
CAPES (BR)

Sowie diverse Beweissicherungsverfahren bei Kompost- und Vergärungsanlagen, Deponien sowie im Themenbereich Altlasten.


  aktualisiert am 11.05.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang