Veranstaltungen und Anmeldung

Veranstaltungen und Anmeldung

KHN_Veranstaltungen

Vizepräsidentin für Organisationsentwicklung und Lehrkräftebildung Prof. Dr. Katja Koch zum WindH-Programm 2023/24

Prof. Dr. Katja Koch

Terminübersicht

In der Terminübersicht finden Sie alle Termine des WindH-Programms im Veranstaltungsjahr 2023/24 in einer kompakten Übersicht.

Sie können sich in unserem Port@l und per Email zu unseren WindH-Veranstaltungen anmelden.

Mehr zur Anmeldung

Registrieren Sie sich und verwalten Sie ihre Kurse in unserem Onlineportal schnell und einfach.

Zum kh:n-PORT@L

04.03.24
11.03.24

Freie Bildungsmaterialien nutzen, verändern, erstellen – Merkmale und Mehrwerte von Open Educational Resources in der Hochschullehre
Ausfall Open Educational Resources (OER) sind offene Bildungsmaterialien, die von Lehrenden kostenfrei verwendet werden können. Da sie eine Anpassung an spezifische Lehr- und Lernkontexte sowie eine (kollaborative) Weiterentwicklung erlauben, können OER die Gestaltung von Bildungsangeboten unterstützen. Die Erstellung und Veröffentlichung von OER bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit in der wissenschaftlichen Community sichtbar zu machen. Zugleich wird – ähnlich wie bei Open Access Publikationen – der Zugang zu Bildung verbessert und eine offene Lehr-/Lernkultur gefördert.

Trotz dieser Chancen ist das Erstellen, Teilen und Nutzen von OER auf Hochschulebene noch verhalten. Gründe hierfür liegen u. a. in individuellen Unsicherheiten bezüglich rechtlicher, technischer oder auch didaktischer Fragen.

Im ersten Teil der Online-Veranstaltung lernen Sie die Merkmale von OER kennen, insbesondere mit Bezug zum Urheberrecht und der offenen Lizenzierung. In interaktiven Übungen erfahren Sie, wie Sie OER in Ihre Lehre einbinden können und was bei der Erstellung eigener OER zu beachten ist. Darüber hinaus diskutieren Sie Chancen und Herausforderungen sowie Qualitätsdimensionen offener Bildungsmaterialien. Im zweiten Teil erhalten Sie die Möglichkeit mit Unterstützung der Moderator*innen bestehende, eigene Materialien als OER aufzubereiten oder neue Materialien als OER zu konzipieren. Ziel der Veranstaltung ist die Veröffentlichung der ersten eigenen Materialien im OER-Portal www.twillo.de.
WindH
Modul 3
Zertifikat:
Wahlpflicht
  • Zentrale Merkmale von OER
  • Grundlagen des Urheberrechts und der offenen Lizenzierung
  • Veröffentlichung eigener Werke als OER
  • Praxistipps
  • Leitung: Britta Beutnagel; Noreen Krause; Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Ausfall

    06.03.24
    07.03.24

    Kompetenzorientiert Prüfen
    Plätze belegt - Warteliste möglich Den Lernerfolg von Studierenden zu prüfen, gehört neben dem Lehren und dem Begleiten des Lernens zu den zentralen Aufgaben in der Hochschullehre. Didaktisch angemessenes Prüfen und Bewerten setzt Kompetenzorientierung und Rollenwechsel voraus.

    In diesem Workshop wird erarbeitet, was überhaupt geprüft werden kann und welche Prüfungsformen für welchen Kontext geeignet sind. Sie werden in die Lage versetzt, Prüfungen zu erstellen, die sowohl kompetenzorientiert sind als auch von Studierenden und Prüfenden bewältigt werden können. Außerdem lernen Sie, Systeme und Verfahren zur Bewertung von Prüfungsleistungen anzuwenden. Es werden u. a. die Konzeption unterschiedlicher Phasen von Prüfungen sowie angemessene Formen der Rückmeldung im Anschluss an erbrachte Prüfungsleistungen thematisiert. Zusätzlich werden technische Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie mit Hilfe von elektronischen Prüfungen Impulse für die Lehre setzen können.

    In dem Workshop wechseln sich kurze Impulsvorträge, praktische Umsetzungen und Diskussionen im Plenum ab. Dabei stehen Fragestellungen und konkrete Situationen aus dem Lehralltag der Teilnehmenden im Mittelpunkt der Betrachtung.
    WindH
    Modul 1
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Prüfungsszenarien kompetenzorientiert gestalten
  • Prüfungen planen und durchführen (Rolle der Prüfenden, Taxonomien, Rollen und Recht)
  • Prüfungsformen (Klausur, Portfolio, Projekt, Open-Book) auf ihre Einsatzgebiete hin beurteilen
  • Interaktion und Kommunikation in Prüfungen und in Nachbesprechungen
  • Leitung: Prof. Dr.-Ing. Peter Hartel
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    12.03.24
    13.03.24

    Forschen, Lehren, Lernen miteinander verknüpfen
    Wenige Plätze frei In der Theorie bilden Forschung und Lehre eine Einheit, in der Praxis ist es eine große Herausforderung, beide zu verknüpfen. Die Arbeit mit dem Forschungszyklus: Einführung in ein Thema – Recherche – Entwicklung einer Fragestellung – Planung eines Forschungsdesigns – Durchführung der Forschung – Reflexion der Ergebnisse – Aufbereitung der Ergebnisse und Veröffentlichung – ermöglicht diese Verknüpfung. Je nach Rahmenbedingungen können Studierende den gesamten Forschungszyklus mehr oder weniger selbständig durchlaufen oder auch nur einzelne Teile. Studierende sollen damit sowohl «Forschen lernen» als auch «forschend Lernen» und so eine forschende Haltung entwickeln.

    In dem Workshop probieren Sie den Forschungszyklus selbst aus und entwickeln Ihre eigene Lehrveranstaltung weiter.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Vermittlung einer forschenden Haltung
  • «Forschen lernen» und «forschend Lernen» als intendierte Lernergebnisse
  • Gelingensbedingungen für die Umsetzung des Forschungszyklus
  • «Forschendes Lernen» als Konzept und Methode
  • Weiterentwicklung einer eigenen Lehrveranstaltung
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    09.04.24
    10.04.24

    Methodenwerkstatt online
    Plätze belegt - Warteliste möglich In diesem Onlineworkshop arbeiten wir im Konferenztool »Big Blue Button«. Sie erleben dabei zahlreiche digitale Methoden und Onlinewerkzeuge, mit denen Sie kleine und große synchrone Lehrveranstaltungen interaktiv und lebendig gestalten können. An diesen zwei Tagen erkunden wir gemeinsam die Möglichkeiten und Prinzipien einzelner Methoden, um mit Studierenden in den fachlichen Austausch zu gehen und um studentische Lernprozesse zu fördern.
    WindH
    Modul 1
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Interaktiv einsteigen, Kennenlernen, Interesse wecken
  • Vorwissen aktivieren
  • Fragen sammeln und aufgreifen
  • Kurze, aktivierende Aufträge zum Elaborieren für die Breakoutsessions
  • »Tüfteln« und Wiederholen
  • Kollaboratives Arbeiten in Gruppen
  • Lebendig abschließen und Feedback einholen
  • Leitung: Michaela Krey
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    16.04.24
    Lehrexperimente mit Feedback - passiv
    Freie Plätze In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    16.04.24
    Lehrexperimente mit Feedback - aktiv
    Plätze belegt - Warteliste möglich In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    22.04.24
    23.04.24

    Problembasiertes Lernen
    Freie Plätze Das Konzept des Problembasierten Lernens (PBL) ist eine aktivierende Vermittlungsform von Wissen und fachlichen wie sozialen Kompetenzen. Die Methode kann in Seminaren, Vorlesungen sowie Übungen eingesetzt werden. Die Studierenden erwerben vertieftes Fachwissen, lernen Zusammenhänge kennen und bilden Methoden- und Sozialkompetenzen aus, indem sie sich in Kleingruppen anhand konkreter Fallbeispiele und mithilfe einer strukturierten Vorgehensweise Wissen erschließen.

    Im Workshop lernen Sie die Methode des PBL kennen und erproben sie an eigenen Beispielen. Sie erweitern Ihr Rollenverständnis als Lehrende und trainieren Ihre Moderationskompetenzen. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung Gelegenheit, die Methode auf das eigene Fachgebiet zu übertragen.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Die acht Schritte des PBL
  • PBL-Moderation
  • Einführung von PBL in die Hochschullehre
  • Leitung: Dr. Sabine Marx
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    24.04.24
    25.04.24

    Rhetorik
    Plätze belegt - Warteliste möglich Für Lehrende sind auch heute noch die Inhalte der klassischen Rhetorik unersetzlich:
  • Wie kann ich nachhaltig Wissen bei meinen Zuhörer*innen verankern?
  • Wodurch kann ich Vorträge spannender und interessanter gestalten?
  • Was kann ich tun, um mein Gegenüber zu überzeugen und damit in Entscheidungsprozessen aktiv mitzuwirken?


  • In diesem Workshop lernen Sie, in der Freien Rede und bei Vorträgen zielgruppenorientiert und damit strategisch klug zu strukturieren. Hierbei werden auch Sprech- und Stimmwirkung sowie ein souveräner Umgang mit Nervosität und Lampenfieber thematisiert. Sie erhalten wertvolles Feedback, um aufbauend auf Ihrem individuellen Profil Ihren Redeauftritt zu optimieren.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Planung, Vorbereitung, Strukturierung und Gestaltung von Vorträgen
  • Optimaler Einsatz von verbalen, para- und extraverbalen Mitteln
  • Kontakt und Präsenz
  • Halten von Kurzvorträgen mit Feedback
  • Leitung: Jan Appel
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    06.05.24
    Meine Lehrbiographie – meine Lehrphilosophie. Die eigenen Entwicklungen in den Blick nehmen und stärken
    Wenige Plätze frei Das Lehrhandeln wird wesentlich bestimmt durch Vorstellungen von Lehren und Lernen sowie den damit verbundenen Erfahrungen und Kenntnissen, die Sie sich zu unterschiedlichen Zeiten und Gelegenheiten angeeignet haben.

    Wenn Sie heute Ihre Lehrkompetenz z. B. in einem Bewerbungsverfahren als Teil eines Lehrportfolios darstellen wollen oder wenn Sie für sich persönlich Bilanz ziehen möchten, kommen Ihre Lehrbiographie und Lehrphilosophie in den Blick. Der Workshop gibt Ihnen die Gelegenheit, sich damit auseinanderzusetzen und die eigenen Entwicklungen zu reflektieren. Im Nachgang haben Sie die Möglichkeit, ein Lehrportfolio zu erstellen, zu dem Sie ein ausführliches Feedback erhalten. Für diese optionale Zusatzleistung erhalten Sie weitere 10 Arbeitseinheiten, die auf das Landeszertifikat angerechnet werden.

    Ziele:

    Sie blicken zurück auf Ihre Lehrbiographie und nehmen Entwicklungen und Veränderungen, die sich auf Ihre Einstellungen in der Lehre auswirken, in den Fokus. Im Workshop verschriftlichen und veröffentlichen Sie Ihre Lehrphilosophie und erhalten Feedback von den anderen Teilnehmenden. Durch die kollegiale Rückmeldung setzen Sie sich mit dem Wert und der Wirkung eines solchen Feedbacks auseinander und greifen ggf. Hinweise und Impulse auf.

    Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 8 begrenzt.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Rückblick auf die eigene Lehrbiographie
  • Einordnung von Entwicklungen und Veränderungen
  • Die eigene Lehrphilosophie «ausbuchstabieren», verschriftlichen und vorlesen
  • (Schriftliche) Übungen; kollegiale Rückmeldung zur Versprachlichung und Reflexion
  • Grundlagen der Portfolioarbeit, Formate und Fragestellungen
  • Ausblick auf Lehrportfolioerstellung
  • Leitung: Regine Richter
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    28.05.24
    29.05.24

    Stimm- und Sprechbildung
    Plätze belegt - Warteliste möglich Zur kommunikativen Kompetenz – eine der Schlüsselqualifikationen für Menschen in Sprechberufen – gehört auch eine ausdrucksfähige und resonanzreiche Stimme. Ziel des Trainings ist, dass Sie Ihr eigenes Stimmpotenzial kennenlernen und Ihre Stimme ohne Anstrengung einsetzen können, um die gewünschte kommunikative Wirkung zu erreichen. Sind Sie in Ihrem Beruf stimmlich gefordert oder erleben am Ende eines sprechintensiven Arbeitstages, dass Ihre Stimme frühzeitig ermüdet, sich eng anfühlt oder heiser klingt? Sie können die Belastbarkeit Ihrer Stimme durch gezieltes Training erhalten bzw. steigern. Neben physiologischen Grundlagen der Stimmgebung und Informationen zur Stimmhygiene werden Sie praktische Übungen zur Körperhaltung, ökonomischen Sprechatmung, Stimmkraft, Resonanz und Artikulation lernen. Ein individuelles Feedback unterstützt die praktische Umsetzung im (Lehr-)Alltag.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Die Bedeutung von Stimme in Lehr-Lernkontexten
  • Steigerung der Tragfähigkeit und Belastbarkeit der Stimme
  • Förderung einer klangvollen Resonanz und deutlicher Artikulation
  • Leitung: Jan Appel, M.A.
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    03.06.24
    Lehrexperimente mit Feedback - passiv
    Freie Plätze In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    03.06.24
    Lehrexperimente mit Feedback - aktiv
    Plätze belegt - Warteliste möglich In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    04.06.24
    Die eigene Resilienz stärken
    Wenige Plätze frei Resilienz lässt sich als die Fähigkeit verstehen, die eigene Gesundheit und Belastungsfähigkeit gerade in herausfordernden Situationen aufrechtzuerhalten oder relativ schnell wiederherzustellen.

    Dazu gehört die Fähigkeit
  • sich auf geänderte Anforderungen und Gegebenheiten einstellen zu können,
  • schwierige Situationen und Widerstände ohne anhaltende Beeinträchtigungen zu meistern,
  • Risiken frühzeitig zu erkennen und an den entsprechenden Stellen zu adressieren,
  • Souveränität gegenüber technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen zu bewahren.


  • Es gibt sehr unterschiedliche Zusammenstellungen von, zumeist sieben, Einflussgrößen, welche die individuelle Resilienz stärken können: u. a. Analyse, Optimismus, Selbstwirksamkeit, Zielorientierung, Empathie, Selbstregulation, Netzwerkpflege.

    In dem Workshop werden wir die unterschiedlichen Einflussgrößen kritisch beleuchten mit dem Ziel, dass jede*r Wege identifiziert, die eigene Resilienz zu stärken.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Überblick über unterschiedliche Konzepte der Resilienz
  • Kritische Reflexion von Wegen und Methoden die eigene Resilienz zu stärken
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    05.06.24
    Coaching für Professor*innen zu Führungsthemen
    Plätze belegt - Warteliste möglich Professor*innen sind zentrale Führungskräfte an ihren Hochschulen: Sie führen nicht nur ihre Mitarbeitenden, ihre Forschungsgruppen und Institute; im Rahmen der Selbstverwaltung führen sie, mit sehr unterschiedlichen Aufgaben, meist temporär auch Fachbereiche, Fakultäten und die Hochschule als Ganzes.

    Führen an Hochschulen heißt, sich immer wieder gemeinsam auf Ziele zu verständigen, diese mit einem möglichst hohen Grad an Verbindlichkeit umzusetzen und dabei gleichzeitig das große Bedürfnis nach Freiheit zu berücksichtigen.

    Führen macht einsam, da Führungskräfte nur mit wenigen Menschen die Fragen, die sie beschäftigen, besprechen können. Das Coaching bietet einen vertraulichen Rahmen, eigene Anliegen zu thematisieren.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Wahlpflicht
  • Führungsverständnisse und -strategien
  • Umgang mit Konflikten
  • Verknüpfung von Personal-, Team-, Projekt- und Organisationsentwicklung
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    18.06.24
    Lehrexperimente mit Feedback - aktiv
    Plätze belegt - Warteliste möglich In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    18.06.24
    Lehrexperimente mit Feedback - passiv
    Freie Plätze In diesem Workshop führen WindH-Teilnehmende eine Lehrsequenz durch und wenden dabei ihre Erkenntnisse aus der vorangegangenen Qualifizierung an: sei es eine neue Methode, eine andere Inhaltsstruktur oder andere Medien etc. – ein Experiment eben.

    Bei der Planung und Vorbereitung erhalten Sie Unterstützung durch den Referenten. Nach dem Lehrexperiment erhalten Sie Feedback zu zuvor von Ihnen benannten Beobachtungsaufgaben. Anschließend wird gemeinsam das didaktische Konzept reflektiert.

    Wenn Sie das Landeszertifikat erwerben möchten, belegen Sie diesen Workshop zwei Mal: zunächst als Teilnehmende der Experimente, um Ihren Kolleg*innen Feedback zu geben und das Format kennenzulernen. Als Zertifikatsabschluss führen Sie selbst als Dozent*in Ihr Lehrexperiment durch.
    WindH
    Modul 3
    Zertifikat:
    Pflicht
  • Eigene Lehrsequenz kompetenzorientiert planen
  • Die geplante Sequenz durchführen und Rückmeldungen dazu erhalten
  • Übungen im Beobachten
  • Übungen im Feedbackgeben
  • Leitung: Dr. Jochen Spielmann
    >>PORT@L Details & Termine Anmelden

    Ampel-Legende:

    Freie Plätze Wenige Plätze frei Plätze belegt - Warteliste möglich
    Es stehen freie Plätze zur Verfügung. Es sind wenige Plätze frei - melden Sie sich schnell an. Es sind leider alle Plätze belegt. Sie haben jedoch die Möglichkeit sich unverbindlich auf die Warteliste setzen zu lassen, sollte ein Platz frei werden informieren wir Sie. Melden Sie sich hierzu im kh:n-PORT@L zur Warteliste an oder wenden Sie sich an das Geschäftszimmer.