Erasmus+

Mit Erasmus+ in Europa studieren

Erasmus ist das erfolgreichste EU-Bildungsprogramm und fördert seit 1987 Austauschaufenthalte im europäischen Ausland.

Coronavirus: Informationen für Erasmus+ Studierende

Von den Auswirkungen der andauernden Corona-Situation ist auch das Austauschprogramm Erasmus+ betroffen. Die EU-Kommission hat deshalb Regelungen für das Erasmus+ Programm beschlossen, die dazu beitragen, den Schutz und die Sicherheit aller Programmteilnehmenden sicherzustellen.

Wenn Sie im europäischen Ausland studieren wollen, bietet das Erasmus-Programm viele Vorteile:

Das Bewerbungsverfahren ist einfach, Sie erhalten einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten im Ausland und zahlen an der Partnerhochschule keine Studiengebühren. Es können Top Ups und Zuschüsse für folgende Zwecke zugewiesen werden: Grünes Reisen, benachteiligte Gruppen und Sonderförderung. Außerdem ist die akademische Anerkennung Ihrer Studienleistungen vertraglich geregelt.

Erasmus+ Programmgeneration 2021-2027: Das ist NEU

Die neue Programmgeneration von Erasmus+ stellt die Digitalisierung, Inklusion und Nachhaltigkeit stärker in den Vordergrund:

 

• Digitalisierung:

Durch die Digitalisierung mit Erasmus without paper (EWP) sollen zukünftig Learning Agreements, Inter-Institutional Agreements und Transcript of Records digital erstellt und genutzt werden können.

 

• Erasmus+ Green:

„Green Travel“ ist definiert als Reisen, bei denen für den Hauptteil der Reise emissionsarme Verkehrsmittel wie Fahrrad, Bus, Bahn oder Fahrgemeinschaften genutzt werden. Dafür sollen Studierende einen einmaligen Fahrkostenzuschuss von 50€ erhalten. Außerdem können bis zu 4 Tage zusätzlich gefördert werden.

 

• Inklusion:

Im Bereich Inklusion werden nun Teilnehmende mit einem GdB ab 20 und Studierende mit Kind zusätzlich gefördert („fewer opportunities“). Dadurch soll ein gemeinsames Verständnis der Gruppe „fewer opportunities“ geschaffen werden und so ein Rahmen erschaffen werden, der die verschiedenen Teilnehmenden besser in das Programm integriert.

 

Einen ausführlichen Bericht über die neue Programmgeneration lesen Sie auch im Magazin der TU Braunschweig. Bitte klicken Sie hier:

Erasmus+-Grafik mit drei gezeichneten Personen, die vor einem Bus stehen und sich zuwinken. In der Mitte befinden sich fünf gelbe Sterne, die zu einem Halbkreis geformt sind.

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Erasmus-Programm finden Sie auf den Seiten der Europäischen Kommission:

Das Plus von Erasmus+


Kontakt

Erasmus+ Hochschulkoordinator

Dott. Francesco Ducatelli

 ☎  +49 531 391 14373
erasmus(at)tu-braunschweig.de 

Beratung: nach Vereinbarung, Raum 302, 3. Stock Bültenweg 74/75, 38106 Braunschweig

Aktuelle Änderungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Erfahrungsberichte

13.09.2022

Post aus … Braunschweig

Allgemeine Informationen Das mache ich in Braunschweig: Ich studiere Informatik ...

01.09.2022

Post aus … Israel

Sonja Rigterink ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geosysteme und ...

11.08.2022

Post aus … Chile

Wie das Leben und das Studieren am anderen Ende der ...

Informationsveranstaltungen

05. Oktober 2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

STUDIEREN IN EUROPA / ERASMUS - virtuelle Informationsveranstaltung

Ob Austauschstudium, Studien- oder Abschlussarbeit, wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten es gibt, in Europa zu studieren.

02. November 2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

STUDIEREN IN EUROPA / ERASMUS - virtuelle Informationsveranstaltung

Ob Austauschstudium, Studien- oder Abschlussarbeit, wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten es gibt, in Europa zu studieren.

07. Dezember 2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

STUDIEREN IN EUROPA / ERASMUS - virtuelle Informationsveranstaltung

Ob Austauschstudium, Studien- oder Abschlussarbeit, wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten es gibt, in Europa zu studieren.