Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik

Herzlich willkommen auf den Seiten der Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik!

Psychische Erkrankungen sind Volkskrankheiten: In der Allgemeinbevölkerung leiden etwa 25% der Men­schen an einer psychischen Erkrankung. Am häufigsten sind dabei sogenannte affek­tive Erkrankungen (Stimmungserkrankungen), Angster­krankungen und Abhängigkeitserkrankungen. Sie werden nur äußerst selten durch bestimmte Lebensereignisse „verursacht“, sondern es handelt sich um chronische Erkrankungen, die meist lebenslang bestehen. Menschen mit psychischen Erkrankungen haben Probleme in der Lebensbewältigung, insbesondere in Lebensbereichen, die wenig Toleranz für Normabweichungen haben, wie etwa am Arbeitsplatz. Es ist daher umso wichtiger, auch die langfristigen Verläufe und die Krankheitsfolgen (z.B. Arbeitsunfähigkeit, Partnerschaftsprobleme) in Diagnostik und Behandlung zu beachten. Diese ganzheitliche Sicht auf Patienten entspricht einem modernen bio-psycho-sozialen Krankheitsverständnis der WHO (ICF; WHO, 2001).

In der Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik befassen wir uns in Lehre und Forschung mit der Beschreibung, Differentialdiagnostik und Behandlung psychischer Erkrankungen über die Lebensspanne.

Teamklips
Bildnachweis: Martin Wegener/Alle Rechte bei der TU Braunschweig

Kontakt

TU Braunschweig – Institut für Psychologie
Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik
Humboldtstr. 33
38106 Braunschweig

Sekretariat

Benjamin Ruckert
Telefon: 0531.391-2855
Fax: 0531.391-8105

Das Sekretariat ist in der Regel montags bis donnerstags besetzt.

Literatur fürs Studium

Linden, M. & Hautzinger, M. (2020). Verhaltenstherapiemanual. Springer.
Payk, T. R. (2015). Psychopathologie. Vom Symptom zur Diagnose. Springer.
Schmidt-Atzert, L., & Amelang, M. (2018). Psychologische Diagnostik. Springer.