News


Sekretariat geschlossen (22. September 2022)

Unser Sekretariat ist bis zum 28. August geschlossen.


Vorlesungsverzeichnis WiSe 22/23 (02. September 2022)

Das Winteresemester naht bereits und unser Vorlesungsverzeichnis hat ein Update erhalten. Bitte folgen Sie einfach diesem LINK.


Vortrag: Pharmacy History in the Arabic Civilization in between the Past and Future (12.07.2022)

Dr. Ayman Atat hat am 13. Juni 2022 einen englischsprachigen Vortrag über die Geschichte der arabischen Pharmazie bei der British Society for History of Pharmacy gehalten. Der Vortrag wurde dankenswerterweise bei Youtube hochgeladen und wir freuen uns, Ihnen das Video hier verlinken zu können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:
https://www.bshp.org/events/ShowEvent.asp?E=54

Manuskript

Buchneuerscheinung (22.06.2022)

Ozeanisch schreiben. Drei Ensembles zu einer Poetik des Nicht-Binären

Im Jahr 2019 wurde dem Popliteraten, Musiker und Autor Thomas Meinecke die Ricarda Huch Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt in Braunschweig verliehen. In der Bergründung der Jury hieß es hierzu:
"Immer wieder begibt sich Thomas Meinecke mit seinen Romanen auf die Suche nach existenziellen Fragen: Was ist Sexualität? Welche Utopien des Miteinanderlebens gibt es mit Blick auf Geschlechtlichkeit im Kontext scheinbar immer noch fest zugeschriebener Lebensentwürfe? Seine Werke orientieren sich formal am Re-Mix aktueller Musik,mit der er sich als DJ und Musiker auseinandersetzt. [...] Meineckes Romanfiiguren leben und arbeiten als selbstorganisierte Forschende oder androgyne Models. Sie suchen nach Menschen, die ihnen im Überschreiten von Geschlechtergrenzen vorangingen und werden selbst zu Personifiizierungen einer nicht mehr normierbaren Zuweisung von Geschlecht, Körperlichkeit und Sexualität. Ihre Suche nach offfen zu lebender Zärtlichkeit zeigt Möglichkeiten von Lebens- und Arbeitswelten auf, die über die in westlichen Gesellschaften herrschenden Normen hinausweisen. Virtuos verknappt in der Sprache und mutig in der Konfrontation mit seitenweisen, vielfach auch englischsprachigen Zitaten, wird die queere Theorie in literarische Formen gegossen."

Über seine Romane und die zugrunde liegenden (und weiterführenden) Ideen sprach Meinecke dann mit denjenigen, die ihn ausgezeichnet hatten:  Diese Gespräche mit Bettina Wahrig, der Mediävistin Regina Toepfer und der Germanistin Carolin Bohn liegen jetzt in gedruckter Form vor - sie sind überall dort erhältich wo es gute Bücher gibt.

Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link:
KLICK!


Neue Sekretariatsöffnungszeiten (03.06.2022)

Die Abteilung für Pharmaziegeschichte begrüßt Valerie Sommer als neue Mitarbeiterin!
Hiermit ist das Sekretariat zu folgenden Zeiten wieder regelmäßig geöffnet:

Montag - Freitag
8:30 - 11:30

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
 


Digitaler Vortrag: Parasitic Worms...

Wir möchten Sie und euch hiermit herzlich zu einem digitalen Vortrag der Gruppe Medical Materialities in/between Europe and East-Asia einladen. Unserer Institutsmitglied Dr. Dominik Merdes spricht zum Thema "Parasitic Worms and Knowledge Generating Structures in Southern China. Three Knowledge Fragments of the Early 20th Century ".

Melden Sie sich bitte per Mail unter b.wahrig@tu.bs.de  an!


Vorläufiges Vorlesungsverzeichnis für WiSe 2022/23

Das vorläufige Vorlesungsverzeichnis für das kommende Wintersemester ist jetzt online und kann HIER abgerufen werden:

Bitte beachten Sie, dass dieses Dokument noch Veränderungen unterliegen kann!


Öffnungszeiten Bibliothek

Seit Semesterbeginn gelten geänderte Bibliotheksöffnungzeiten:

Dienstag & Freitag
09.00 - 13.00 Uhr

Bitte melden Sie Ihren Besuch auch weiterhin per E-Mail an. In besonderen Fällen können auch Einzeltermine außerhalb der angegebenen Öffnungzeiten vereinbart werden.


Nachklausur Terminologie

Die Nachklausur für Pharmazeutische und Medizinische Terminologie findet am 19. April von 11.30 - 13.00 Uhr im virtuellen Format (EvaExam) statt.
Melden Sie sich bitte über QIS-Portal bis zu 14. April an. Eine Abmeldung ist bis zum 18. April möglich.


Sekretariatsöffnungszeiten

Das Sekretariat ist bis auf Weiteres nur am Donnerstag Vormittag geöffnet. Bitte nutzen Sie für Anfragen die folgende Email-Adresse:

pharmgesch(at)tu-bs.de


We care for Ukraine

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Ukraine.jpg

Unter dem Motto "We care for Ukraine" hat die TU Braunschweig ein umfangreiches Programm für Studierende und WissenschaftlerInnen eingerichtet, die angesichts der russischen Invasion aus der Ukraine geflüchtet sind. Es werden unter anderem auch Spenden für ein Starthilfeprogramm gesammelt, das Geflüchteten einen (Neu-)Beginn an der TU Braunschweig ermöglichen soll.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.tu-braunschweig.de/we-care-for-ukraine


Vorlesungsverzeichnis und Anmeldungsbeginn

Anlässlich des Anmeldungsbeginns für das kommende Sommersemester möchte wir Sie auf das jüngste Update (14.03.2022) unseres Vorlesungsverzeichnisses hinweisen:
Vorlesungsverzeichnis.pdf
 


Podiumsdiskussion: "Care/Work meets Corona: Digitalisierungsschub oder Rolle rückwärts"

Die Coronapandemie hat die wissenschaftliche Arbeit an den Universitäten verändert – der Wechsel ins Homeoffice, die Schließung von Einrichtungen und ein verändertes Aufgabenprofil vieleeinerseits positive Energien freigesetzt, stellten andererseits aber auch eine besondere Herausforderung für Menschen mit Care-Aufgaben dar.

Diesem Thema und seinen Folgen widmet sich eine digitale Podiumsdiskussion der Veranstaltung „Zukunftsfragen kontrovers“ am 15. März 2022 unter dem Titel „Care/Work meets Corona: Digitalisierungsschub oder Rolle rückwärts?“

Weitere Informationen hier: Flyer.pdf
Außerdem Online unter: https://magazin.tu-braunschweig.de/event/care-work-meets-corona-digitalisierungsschub-oder-rolle-rueckwaerts/


Veröffentlichung: "Sun Protection in Medical History"

Unser Mitarbeiter Dr. Ayman Atat hat in Kooperation mit der angehenden Doktorandin Julia Pflug ein lesenswertes Paper über die Entwicklung des Sonnenschutzes in der Medizingeschichte veröffentlicht. Wir freuen uns sehr, Ihnen diese Veröffentlichung hier vorstellen zu dürfen:

Atat, A.Y., Pflug, J. (2022): Sun Protections in Medical History. Academia Letters, Article 4882. https://doi.org/10.20935/AL4882

 


Geänderte Öffnungszeiten

Unsere Abteilungsbibliothek ist ab sofort schon etwas eher besetzt.
Bitte beachten Sie, dass es auf Grund der Coronalage weiterhin erforderlich ist, unter bib.pharm-gesch(at)tu-braunschweig.de einen Termin zu vereinbaren.

Die neuen Öffnungszeiten lauten:
Montag und Freitag
09:00 - 13:00

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne unter der oben genannten Mail-Adresse an uns.


Schließzeiten Weihnachten

Unsere Abteilung bleibt vom 23. Dezember bis zum 02. Januar geschlossen.
Das Sekretariat und die Bibliothek sind in dieser Zeit nicht besetzt.
Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2022!


Vorläufiges Vorlesungsverzeichnis SoSe2022

Eine erste Version des Vorlesungsverzeichnisses für kommende Sommersemnester ist jetzt online
Zu PDF geht es HIER!


Vorbesprechungen Blockseminare

Die Vorbesprechungstermine für die Blockseminare erfolgen via BigBlueButton!

Folgen Sie hierzu bitte dem folgenden Link:
https://webconf.tu-bs.de/bet-wt6-mdu

Die Uhrzeiten können Sie der nebenstehenden Tabelle entnehmen.


Neues Vorlesungsverzeichnis - Lehrveranstaltungsanmeldung

Die Anmeldung für die Lehrveranstaltungen im kommenden Wintersemester ist ab dem 23. September möglich.
Zu aktualisierten Vorlesungsverzeichnis geht es HIER!


Neue Sekretariatsöffnungszeiten!

Achtung! Unser Sekretariat hat ab sofort neue Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch  09.00 - 15.00
Donnerstag  08.30 - 12.30

Bitte melden Sie ihren immer per E-Mail oder telefonisch an!


Hissen der Regenbogenfahne

An der Aufgabe, unsere Welt aus verschiedenen Perspektiven, den Perspektiven verschiedener Menschen zu sehen, wirkt die Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte aus Überzeugung mit.


Abschied von Herbert Mehrtens

Herbert Mehrtens
* 5. Mai 1946 in Bremen, † 27. Mai 2021 in Berlin

Herbert Mehrtens war für mich und die Abteilung für Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte von Anfang an ein guter und kluger Freund und Kollege. Nicht nur in zahlreichen Promotions- und Habilitationsverfahren, sondern auch in gemeinsam organisierten Tagungen und Projekten waren wir über die Jahre in Lehre und Forschung verbunden. Für den „Amateur des techniques“ und der „Luftschifffahrt des Geistes“ wäre eine Passage aus dem Brief des eben zitierten Philosophen passend gewesen: „Bin ich doch immer auf Menschenraub aus …, aber nicht, um diese Menschen in der Sklaverei, sondern um mich zusammen mit ihnen in die Freiheit zu entführen.“

Ein ausführlicher Nachruf findet sich auf den Seiten Instituts für Geschichtswissenschaft
 

Bettina Wahrig


Eintragungen DHST/IUHPST-Bericht

Achtung!

Die Eintragungen für den DHST/IUHPST-Bericht des Zeitraums 2017-2020 haben auf der neuaufgestellten Plattform WissTecMed*Lit begonnen, die nun von der Bayerischen Staatsbibliothek gehostet wird.

Sie finden diese unter: https://zeptools.bsb-muenchen.de/uct/#/wtml

Eine kurze Anleitung zur neuen Plattform finden Sie hier:
Anleitung für WissTecMedLit.pdf

Um die Publikationen im Bereich Wissenschafts-, Technik- und Medizingeschichte im deutschsprachigen Raum möglichst vollständig zu erfassen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und bedanken uns im Voraus schon ganz herzlich für Ihre Beiträge!

Für weitere Fragen wenden Sie sich an:
pharmgesch-wisstecmed(at)tu-braunschweig.de


UPDATE: Vorlesungsverzeichnis SoSe21 (15.03.2021)

Das Vorlesungsverzeichnis für das kommende Sommersemester wurde erneut aktualisiert!
Eine Anmeldung ist seit dem 10. März möglich.


8. März: Heraus zum Internationalen Frauentag!

Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Frauentages möchten wir Sie auf folgende (coronagerechte) Aktivität hinweisen:
Machen Sie einen Spaziergang durch Braunschweig und erfahren Sie dabei mehr über das Leben dieser Forscherin, deren Lebensweg von den Schwierigkeiten wissenschaftlich interessierter und begabter Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeugt. Pockels führte bedeutende Forschungen zur Oberflächenspannung von Flüssigkeiten durch: Und das gelang ihr im wörtlichen Sinn am Küchentisch. Ihre Arbeiten wurden in der Zeitschrift „Nature“ publiziert. Ein von ihr entwickeltes Messverfahren ist noch heute bekannt.

Entgegen Ihren Erwartungen heißt die Pockelsstraße, die bis vor kurzem die Hauptanschrift der TU Braunschweig darstellte, nicht nach ihr! Der Rundgang mit der App „Actionbound“ wurde von Studentinnen der Pharmazie in einem Wahlpflichtfachprojekt entwickelt. Gefördert wurde das Projekt vom Braunschweiger Zentrum für Gender Studies (jetzt Koordinierungsstelle des Braunschweiger Netzwerks für Gender Studies) sowie aus Studienqualitätsmitteln im Rahmen des Projekts PharmAppBS.

Sie benötigen für den Rundgang die kostenlose App, erhältlich unter actionbound.com oder in den gängigen App-Stores.

Für die einzelnen Stationen des Rundgangs sind GPS-Daten hinterlegt. Bei schlechter Internetverbindung oder wenn Sie den Rundgang zuvor herunterladen und dann offline spielen wollen, können Sie dies aber überspringen und sich die Orte einfach mittels Stadtplan heraussuchen.
Dauer: Circa 45 Minuten.

Sie finden die App unter diesem Link:

https://actionbound.com/bound/duplicate-agnespockels

oder über den QR-Code oben.


Wichtige Information zur Abholung von Scheinen:

Aus organisatorischen Gründen ist eine Abholung ab sofort nur noch jeweils an
Montagen und Donnerstagen
um 10 und 12 Uhr möglich.

Diese Maßnahmen dienen der Entlastung unseres Sekretariats und gewährleisten die Infektionsschutzmaßnahmen.
Bilden Sie daher nach Möglichkeit Kleingruppen von bis zu 5 Personen, um eine optimale Ausnutzung dieser Termine sicher zu stellen und melden Sie sich anschließend für einen Termin per Mail an: pharmgesch(at)tu-bs.de


Vorläufiges Vorlesungsverzeichnis (29.11.2020)

Ein vorläufiges Vorlesungsverzeichnis für das kommende Sommersemester steht zum Download bereit.
Bitte beachten Sie, dass dies nur der Orientierung dient und laufenden Änderungen unterworfen ist.


Video: Studium Generale

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen den Beitrag Prof. Dr. Bettina Wahrigs zum diesjährigen Studium Generale.


Wichtige Information zur Abholung von Scheinen (03.11.2020)

Aus organisatorischen Gründen ist eine Abholung ab sofort nur noch jeweils an
Montagen und Donnerstagen
um 10 und 12 Uhr möglich.

Diese Maßnahmen dienen der Entlastung unseres Sekretariats und gewährleisten die Infektionsschutzmaßnahmen.
Bilden Sie daher nach Möglichkeit Kleingruppen von bis zu 5 Personen, um eine optimale Ausnutzung dieser Termine sicher zu stellen und melden Sie sich anschließend für einen Termin per Mail an: pharmgesch(at)tu-bs.de


Update: Vorlesungsverzeichnis (29.10.2020)

Das Vorlesungsverzeichnis für das kommende Wintersemester ist aktualisiert worden.


Wiederholungsklausur: Pharmazeutische und Medizinische Terminologie

Klausurtermin:
23.11.2020
(QIS-Fristen: Anmeldung bis 18.11.2020; Abmeldung bis 22.11.2020; Prüfungsnummer: 4018012)

Ablauf der Klausur:

  • Möglichkeit A:
    Absolvierung der Klausur als VIPS-Klausur zwischen 07:30 Uhr und 09:30 Uhr.
    Die VIPS ist offen für 120 Minuten, wobei für die einzelnen Studierenden die Uhr 90 Minuten lang läuft, d.h. sobald Sie die Übung geöffnet haben, haben Sie 90 Minuten Zeit.
    Für den Notfall (Verbindungsstörung): Während der Klausurzeit ist Frau Prof. Wahrig per Mail und telefonisch erreichbar (bei Problemen mit der Internetverbindung): Wer aus dem Netz fliegt, schreibt eine Mail oder ruft an und bekommt dann ein PDF (allerdings mit einer anderen Version) zugeschickt.
  • Möglichkeit B:
    Für Studierende, welche die Klausur ausschließlich in Präsenz und schriftlich absolvieren wollen
    (Nur nach vorangegangener Anmeldung bei Frau Prof. Wahrig möglich - siehe Hinweise unten!):

    Absolvieren der Klausur im MS 1.2 von 8:00 Uhr bis 9:30 Uhr.

    ACHTUNG! Wer die Klausur in dieser Form absolvieren möchte MUSS sich neben der QIS-Anmeldung (Fristen siehe oben) bis spätestens Freitag den 13.11.2020 bei Frau Prof. Wahrig per Mail angemeldet haben (b.wahrig@tu-braunschweig.de)!  Eine Teilnahme an der Klausur in Präsenzform ist ohne vorangegangene Anmeldung bei Frau Prof. Wahrig NICHT möglich.

Erika Hickel verstorben (14.09.2020)

Am 7. September ist Prof. Dr. Erika Hickel (geb. 14.09.1934 in Königsberg) im Alter von 85 Jahren gestorben.

Sie erhielt 1960 die Approbation zur Apothekerin. 1963 promovierte sie bei Prof. Dr. Wolfgang Schneider im Fach Pharmaziegeschichte. Nach einem Aufenthalt am Institute for the History of Pharmacy in Madison, Wisconsin habilitierte sie sich 1971 in Braunschweig. Nach einer Zeit als Privatdozentin und außerplanmäßige Professorin leitete sie von 1978 bis 1996 die Abteilung für Geschichte der Pharmazie und der Naturwissenschaften. 1983 bis 1985 war sie Abgeordnete für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und 1990 wurde sie als erste Frau zur Vizepräsidentin der TU Braunschweig gewählt.

Sie forschte in der Arbeitsgruppe von Wolfgang Schneider mit der damals innovativen Methodik der philologischen und zugleich experimentellen Rekonstruktion historischer pharmazeutischer Praxis zum Medikamentenschatz der Frühen Neuzeit. Ihre späteren Arbeiten zur Arzneimittelregulierung und Vernaturwissenschaftlichung der Pharmazie ab dem 19. Jahrhundert fanden ebenfalls weltweite Anerkennung. An der TU und darüber hinaus gab sie weitere Impulse für die Lehre, etwa für Themen wie „Frauen in den Naturwissenschaften“, zur Technikfolgenabschätzung und kritischen Reflexion auf die Naturwissenschaften.

In einem Interview aus dem Jahr 2016 mit Studentinnen des Wahlpflichtfachs Pharmaziegeschichte erinnerte sie daran, dass sie sich nach ihrer Rückkehr aus den USA für eine Naturwissenschaftsgeschichte eingesetzt hatte, in der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Natur- und den Geschichtswissenschaften auf Augenhöhe miteinander kommunizierten. Es gelang Erika Hickel zeitweilig, das Fach „Sozialpharmazie“ als Wahlfach im Curriculum der Pharmazie zu etablieren, und sie begleitete lehrend und forschend die Arzneimittelentwicklung des 20. Jahrhunderts. Unter ihrer Leitung wurde die Abteilung zu der neben dem Institut in Marburg herausragenden Stätte von Forschung und Lehre in der Geschichte der Pharmazie. Davon zeugen auch die zahlreichen von ihr betreuten Doktorarbeiten. In ihrem 2008 erschienenen Werk „Die Arzneimittel in der Geschichte – Trost und Täuschung, Heil und Handelsware“ fasste sie ihre zugleich kultur- und sozialwissenschaftlich fundierte und an der wissenschaftlichen Praxis orientierte Forschung zusammen und lenkte darüber hinaus den Blick auf die globale Vernetzung des Wissens über Arzneimittel und des Handels mit ihnen. Sie war bis zu ihrem Tod trotz einer zunehmenden Sehbehinderung international vernetzt und hoch anerkannt. Die TU verliert mit ihr eine hochkarätige, streitbare und immer den interdisziplinären Dialog suchende Persönlichkeit.

Braunschweig, 14.9.2020
Bettina Wahrig

 


Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2020/2021 (20.08.2020)

Das neue Vorlesungsverzeichnis unserer Abteilung ist jetzt online und kann HIER abgerufen werden.

 


Bibliotheksöffnungszeiten (11.08.2020)

DIe Besuch unserer Abteilungsbibliothek ist Montags und Freitags zwischen 10 und 13 Uhr wieder grundsätzlich möglich. Bitte melden Sie Ihren Besuch zuvor unter bib.pharm-gesch(at)tu-braunschweig.de an. Die Abstandregeln und die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes haben hierbei weiterhin Bestand.

 


Termin DoktorandInnenkolloquium (11.08.2020)

Der Termin für das anstehende DoktorandInnenkolloquium ist der 23. & 24. Oktober 2020. Die Veranstaltung wird coronabedingt online stattfinden.