We care for Ukraine

Foto des Altgebäudes der TU Braunschweig in den Farben blau-gelb mit dem Schriftzug "We stand with Ukraine"

Die TU Braunschweig solidarisiert sich mit allen Menschen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind und bietet umfassende und unbürokratische Hilfen an. Diese Webseite sammelt die Angebote der TU Braunschweig für ukrainische Studierende und Mitarbeiter*innen sowie Geflüchtete. Wir haben im Austausch mit ukrainischen Studierenden und Mitarbeiter*innen geeignete Unterstützungsangebote ins Leben gerufen und entwickeln diese Maßnahmen beständig weiter. Die Informationen dazu werden regelmäßig auf dieser Seite aktualisiert.

Irina Ihnatenko und Ihor Filatov stehen vor dem Altgebäude der TU Braunschweig

Notfonds Ukraine Hilfe

Spendenkonto des Hochschulbundes:
Braunschweigischer Hochschulbund e.V.
IBAN: DE38 2505 0000 0001 7001 11
Verwendungszweck: Ukraine Hilfe

Vom Krieg betroffene Studierende und Forschende an der TU Braunschweig


Geflüchtete Studierende und Forschende aus der Ukraine

Allgemeine Angebote der TU Braunschweig für Geflüchtete

Weitere Informationen für geflüchtete Forschende und Studierende finden Sie auf den Webseiten des International House.


Wenn Sie helfen möchten

Notfonds Ukraine Hilfe

Die TU Braunschweig möchte den geflohenen Studierenden und Wissenschaftler*innen aus der Ukraine bestmöglich zur Seite stehen und sie beim Neuanfang auf unserem Campus unterstützen. Daher bitten wir Sie um Ihre Hilfe.

Mit Ihrer Spende in unseren Notfonds unterstützen Sie geflüchtete ukrainische Studierende und Forschende in folgenden Bereichen:

  • Starthilfe: Grundausstattung für den Studienbeginn (beispielsweise ein Notebook, Bücher, Studienmaterialien und vieles mehr).
  • Finanzierung von Plätzen im Programm „Bridges4Refugees“, das geflüchtete ukrainische Studierende auf ihrem Weg zur deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang vorbereitet.
  • Einrichtung von zusätzlichen Deutschkursen für ukrainische Studierende
  • Übernahme von Semesterbeiträgen.

Außerdem unterstützen Sie mit Ihrer Spende auch Studierende, die bereits an der TU Braunschweig sind und jetzt ggf. auf Überbrückungshilfen und Stipendien angewiesen sind, um ihr Studium fortsetzen zu können.

Wenn Sie diese Projekte unterstützen möchten, freuen wir uns deshalb sehr über Ihre Spende auf folgendes Konto:

Spendenkonto des Hochschulbundes:
Braunschweigischer Hochschulbund e.V.
IBAN: DE38 2505 0000 0001 7001 11
BIC: NOLA DE 2H XXX
Verwendungszweck: Ukraine Hilfe

Online-Spende:
Auf der betterplace-Webseite des Hochschulbundes können Sie unkompliziert online spenden:

Jetzt spenden auf betterplace.org

Um Ihre Spende oder Ihren Mitgliedsbeitrag steuerlich geltend zu machen, können Sie bis zu einer Höhe von 300 Euro einfach die entsprechenden Kontoauszüge beim Finanzamt einreichen. Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift mit an.

Der Braunschweigische Hochschulbund e.V. (BHB)  ist der gemeinnützige Verein der Freunde und Förderer der TU Braunschweig. Er ermöglicht Vieles an der Hochschule, das sie allein nicht umsetzen könnte: Vielfältige anspruchsvolle Projekte und hilfreiche Kontakte mit der Region.


Task Force Ukraine-Hilfe

Die TU Braunschweig hat eine Task Force zum Thema Ukraine-Hilfe eingerichtet, die vom International House koordiniert und geleitet wird. Wenn Sie konkrete Vorschläge für Unterstützungsmöglichkeiten haben oder uns Hilfsangebote zur Veröffentlichung auf dieser Webseite mitteilen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Kontakt
Anja Cziommer und Astrid Sebastian
ukraine-support(at)tu-braunschweig.de
International House