Sustainable and Energy Efficient Aviation

SE2A Zukunftsflugzeug

Über das Projekt

Das Exzellenzcluster SE²A ist ein interdisziplinäres Forschungsvorhaben mit dem Ziel, Technologien für die nachhaltige und umweltverträgliche Entwicklung des Luftverkehrs zu erforschen. In dem Cluster arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Luftfahrt, Elektrotechnik, Energie, Chemie und Design an der Senkung von Emissionen, der Verringerung der Lärmbelastung, der Recyclingfähigkeit von Lufttransportsystemen sowie der Weiterentwicklung des Luftverkehrs-Managements.

Projektinformationen

  • Förderungsdauer: 01. Januar 2019 - 31. Dezember 2026 (mit Option auf weitere sieben Jahre Förderung)
  • Förderungsvolumen: 385 Millionen EUR jährlich

Projektpartner

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • Leibniz Universität Hannover (LUH)
  • Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Was wollen wir erreichen?

Trend Scenario
Bildnachweis: SE²A/TU Braunschweig

Den Luftverkehr auch zukünftig effizient zu gestalten und dabei die konkurrierenden Anforderungen an stetiges Wachstum und langfristige Umweltverträglichkeit zu erfüllen, ist die Herausforderung, der sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Luftfahrtforschung, Elektrotechnik, Energieforschung und Design mit dem Verbundvorhaben "SE²A" stellen. Die Ziele sind die Senkung von Emissionen, die Verringerung der Lärmbelastung, die Gewährleistung der Recyclingfähigkeit von Lufttransportsystemen sowie die Entwicklung eines angepassten Luftverkehrs-Managements. Eine zentrale Aufgabe dabei ist die Entwicklung von Bewertungsmethoden für Luftfahrtsysteme im Hinblick auf eine sich vollziehende Energiewende. Diese sollen unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und sozioökonomischen Methoden weiterentwickelt und um designwissenschaftliche Überlegungen ergänzt werden.

Die langjährige Zusammenarbeit der TU Braunschweig mit der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt im Niedersächsischen Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und dessen internationale Reputation wird im Cluster um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Elektrotechnik, Energieforschung und Design erweitert. Auf dieser Grundlage wird der Cluster die interdisziplinäre, koordinierte Forschung zum gesamten Luftverkehrssystem ausbauen und langfristige Lösungen für eine nachhaltige und energieeffiziente Luftfahrt vorantreiben.

 

Kontakt

Sprecher

Prof. Dr. Jens Friedrichs
Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen

+49 531 391-2919

j.friedrichs(at)ifas.tu-bs.de

Geschäftsführerin

Dr. Doris Pester

Technische Universität Braunschweig
Hermann-Blenk-Str. 42
D-38108 Braunschweig