Ingenieurin / Ingenieur / Technikerin / Techniker (m/w/d) der Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierung zur technischen Leitung

Das Altgebäude der TU Braunschweig

Ingenieurin / Ingenieur / Technikerin / Techniker (m/w/d) der Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierung zur technischen Leitung

Leichtweiß-Institut für Wasserbau

Mit über 16.000 Studierenden und 3.800 Beschäftigten zählt die Technische Universität Braunschweig zu den führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Engineering for Health, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.

Wir suchen für das Leichtweiß-Institut für Wasserbau zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Betrieb der experimentellen Forschungseinrichtungen eine*n

Ingenieurin / Ingenieur / Technikerin / Techniker (m/w/d) der Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierung zur technischen Leitung

(bis zu EG 11 TV-L, Vollzeit)

Die Stelle ist zunächst befristet für voraussichtlich drei Jahre zu besetzen. Eine Verstetigung der Stelle wird angestrebt.

Die Abteilung Hydromechanik, Küsteningenieurwesen und Seebau des Leichtweiß-Instituts für Wasserbau betreibt in Braunschweig und Hannover einzigartige experimentelle Versuchseinrichtungen und Forschungsgroßgeräte. Dazu zählen verschiedene Wellenkanäle, Wellen-Strömungskanäle und ein Wellenbecken. In diesen Einrichtungen erzeugen maschinenbauliche Anlagen wie Wellenmaschinen, Strömungspumpen und Dammbruchklappen Wasserbewegungen, die natürliche Prozesse im skalierten Experiment ermöglichen. Daneben werden Anlagen zur Kühlung, Reinigung und Wasseraufbereitung betrieben. Zur Durchführung hydraulischer Experimente werden verschiedene Modelle und Proben unter dem Einfluss von Wellen und Strömungen untersucht. Hierzu werden unter anderem Wellenpegel, Druck- und Kraftsensoren sowie optische, elektromagnetische und akustische Messverfahren zur Strömungsmessung eingesetzt.

Ihre Aufgaben

  • Sie sorgen für einen reibungslosen technischen Betrieb der Forschungseinrichtungen sowie u.a. Pumpen, Wellenmaschinen, Filteranlagen, Abschäumer und Ozonanlage.
  • Sie optimieren und erweitern die Automation der Anlagen sowie die zugehörige Mess- und Regeltechnik und erstellen Skripte sowie Programme der Prozessleittechnik.
  • Sie programmieren, automatisieren und visualisieren Steuerungssysteme.
  • Sie führen Fehlersuche, Störungsbeseitigung und Wartungen an elektrischen Anlagen und Maschinen durch.
  • Sie installieren Komponenten/ Baugruppen der Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik sowie programmieren, konfigurieren, visualisieren und überwachen Automatisierungssysteme.
  • Sie unterstützen die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von experimentellen Untersuchungen.

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium der Elektrotechnik oder eine abgeschlossene Ausbildung zum*r Elektroniker*in und zum*r staatlich ankerkannte*n Techniker*in der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik oder äquivalenten Fachrichtungen bzw. Schwerpunkten (z.B. Mechatronik, Verfahrenstechnik, o.ä.).
  • Sie haben sehr gute deutsche und mind. gute englische Sprachkenntnisse.
  • Sie verfügen über Programmierkenntnisse zu LabVIEW, C++, Matlab und Python.
  • Sie haben einschlägige Erfahrung in der Messtechnik, -erfassung und der Sensorik
  • Sie bringen Erfahrung in der Programmierung von speicherprogrammierbaren Steuerungen und digitaler Messwerterfassung mit. Idealerweise haben Sie Erfahrungen mit Siemens SIMATIC S7 und der Programmierung mit SIMATIC TIA Portal und WinCC sowie Kenntnisse in der Mikrocontrollertechnik (Arduino, Raspberry Pi).
  • Sie verfügen über Kenntnisse der Mechanik, Hydraulik und Pneumatik.
  • Sie sind flexibel, belastbar und können gut in einem Team arbeiten.

Wir bieten

  • Tarifgerechte    Bezahlung    je nach Aufgabenübertragung und      Erfüllung   der persönlichen Voraussetzungen bis EG 11 TV-L
  • Arbeiten an spannenden zukunftsorientierten Forschungsthemen in einem inspirierenden Arbeitsumfeld als Teil der universitären Gemeinschaft
  • Ein lebendiges Campusleben in internationaler Atmosphäre mit zahlreichen interkulturellen Angeboten und internationalen Kooperationen
  • Vergütung nach TV-L (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge vergleichbar mit einer Betriebsrente in der Privatwirtschaft) inklusive 30 Tage Jahresurlaub
  • Flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle und eine familienfreundliche Hochschulkultur, seit 2007 ausgezeichnet mit dem Audit „Familiengerechte Hochschule“
  • Spezielle Weiterbildungsangebote der Zentralen Personalentwicklung und Sportangebote.

Weitere Hinweise

Wir freuen uns auf Bewerber*innen aller Nationalitäten. Gleichzeitig begrüßen wir das Interesse schwerbehinderter Menschen und bevorzugen deren Bewerbungen bei gleicher Eignung. Bitte weisen Sie bereits bei der Bewerbung darauf hin und fügen Sie einen Nachweis bei. Ferner arbeiten wir basierend auf dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz (NGG) an der Erfüllung des Gleichstellungsauftrages und sind bestrebt, in allen Bereichen und Positionen eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens speichern wir personenbezogene Daten. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://www.tu-braunschweig.de/datenschutzerklaerung-bewerbungen. Wir erstatten keine Bewerbungskosten.

Fragen und Antworten

Sie haben noch Fragen? Diese beantwortet Ihnen Dr.-Ing. David Schürenkamp telefonisch unter der Nummer (0531) 391-3937.

Bewerben Sie sich bis zum 05.03.2024

Wir freuen uns, wenn Sie sich über unseren Stellenmarkt bewerben. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 12.22-02/24 mit aussagekräftigen Unterlagen in einer PDF-Datei per E-Mail an bewerbung-abt12@tu-braunschweig.de senden

oder postalisch an

Technische Universität Braunschweig

Personalabteilung - 12.22-02/24 –

Universitätsplatz 2

38106 Braunschweig

vom: 31.01.2024
gültig bis: 05.03.2024


Bewerbungsformular

Persönliche Daten

Adressdaten

Bewerbungsunterlagen

Bitte laden Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. Bitte fassen Sie Ihre Bewerbung inklusive Anschreiben und Lebenslauf sowie ggf. Zeugnis(sen) in einem PDF-Dokument zusammen und überschreiten Sie nicht die Dateigröße von 5MB.


Allgemeine Angaben


Mit Absenden dieses Formulars stimmen Sie der Verarbeitung der von Ihnen selbst angegebenen Daten nur zum Zwecke der hier erfolgten Erhebung zu.

Sofern die Informationen auf der Basis eines Vertrages oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufgaben und Verpflichtungen der TU Braunschweig erhoben werden, ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

Außerdem nehmen Sie die Datenschutzerklärung der TU Braunschweig zur Kenntnis nach der die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt.