Bücher

  • BÜCHER (N = 27)

1) Hahlweg, K. (1977). Konstruktion und Validierung diagnostischer Instrumente für den Einsatz im Bereich der Partnerschaftstherapie. Unveröff. Diss.: Universität Hamburg.

2) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (1980). Partnerschaftsprobleme: Möglichkeiten zur Bewältigung. Ein verhaltenstherapeutisches Programm für Paare. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

3) Hahlweg, K., Schindler, L. & Revenstorf, D. (1982). Partnerschaftsprobleme: Diagnose und Therapie. Handbuch für den Therapeuten. Berlin, Heidelberg: Springer.

4) Hahlweg, K. (1986). Partnerschaftliche Interaktion. Empirische Untersuchungen zur Analyse und Modifikation von Beziehungsstörungen. München: Röttger.

5) Klann, N. & Hahlweg, K. (1987). Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Besuchsmotive und Bedarfsprofile: Ergebnisse einer empirischen Erhebung. Freiburg: Lambertus.

6) Hank, G., Hahlweg, K. & Klann, N. (1990). Diagnostische Verfahren für Berater. Materialien zur Diagnostik und Therapie in Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Weinheim: Beltz Test Verlag.

7) Klann, N. & Hahlweg, K. (unter Mitarbeit von Bell, M., Liebscher, R. & Schröder, B. mit Beiträgen von Bolkart, M. und Schütz, E.) (1994). Beratungsbegleitende Forschung -  Evaluation von Vorgehensweisen in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung und ihre spezifischen Auswirkungen. Band 48.1 der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Stuttgart: Kohlhammer.

8) Klann, N. & Hahlweg, K. (unter Mitarbeit von Steinecke, A. und Liebscher, R.) (1994). Bestandsaufnahme in der Institutionellen Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Band 48.2 der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Stuttgart: Kohlhammer.

9) Hahlweg, K., Dürr, H. & Müller, U. (1995). Psychoedukative Familienbetreuung bei schizophrenen Patienten. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz zur Rückfallprophylaxe. Konzepte, Behandlungsanleitungen und Materialien. München, Weinheim: Psychologie Verlags Union.

10) Hahlweg, K. (1996). Fragebogen zur Partnerschaftsdiagnostik (FPD). Partnerschaftsfragebogen PFB, Problemliste PL und Fragebogen zur Lebensgeschichte und Partnerschaft FLP. Göttingen: Hogrefe.

11) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (1998). Partnerschaftsprobleme: Diagnose und Therapie. Therapiemanual. 2., aktualisierte, vollständig überarbeitete Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

12) Stark, F.-M., Buchkremer, D., Claußen, H.-J., Esterer, I., Hahlweg, K., Luderer, H.-J. & Naber, D. (1998). Psychosen. Psychotische Störungen erkennen, behandeln und bewältigen. München: Mosaik.

13) Hahlweg, K. & Dose, M. (1998). Schizophrenie. Fortschritte der Psychotherapie, Bd. 2. Göttingen: Hogrefe.

14) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (1999). Partnerschaftsprobleme: Möglichkeiten der Bewältigung. Ein Handbuch für Paare. 2., aktualisierte, vollständig überarbeitete Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

15) Klann, N., Hahlweg, K. & Heinrichs, N. (2003). Diagnostische Verfahren für die Beratung. Göttingen: Hogrefe.

16) Hahlweg, K. & Dose, M. (2005). Patientenratgeber Schizophrenie. Göttingen: Hogrefe.

17) Hahlweg, K., Dose, M., Dürr, H. & Müller, U. (2006). Psychoedukative Familienbetreuung bei schizophrenen Patienten. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz zur Rückfallprophylaxe. Konzepte, Behandlungsanleitungen und Materialien. 2. erw. und ergänzte Auflage. Göttingen: Hogrefe.

18) Klann, N., Hahlweg, K., Snyder, D.K. & Limbird, C. (2006). Einschätzung von Partnerschaft und Familie EPF. Manual für die deutsche Form des „Marital Satisfaction Inventory-Revised MSI-R von Snyder (1997). Göttingen: Hogrefe.

19) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (2006). Partnerschaftsprobleme. Therapiemanual. 2. Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

20) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (2006). Partnerschaftsprobleme: Beziehungsprobleme meistern. Ein Handbuch für Paare. 2. Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

21) Hahlweg, K. & Baucom, D. H. (2008). Partnerschaft und psychische Störung. Fortschritte der Psychotherapie, Band 35. Göttingen: Hogrefe Verlag.

22) Heinrichs, N., Bodenmann, G. & Hahlweg, K. (2008). Prävention bei Paaren und Familien. Göttingen: Hogrefe.

23) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (2013). Partnerschaftsprobleme:  So gelingt Ihre Beziehung. Handbuch für Paare. 4. überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer.

24) Hahlweg, K. (2016). Fragebogen zur Partnerschaftsdiagnostik (FPD). Partnerschaftsfragebogen PFB, Partnerschaftsfragebogen Kurzform PFB-K, Problemliste PL & Fragebogen zur Lebensgeschichte und Partnerschaft – Revision (FLP-R). Handanweisung. 2., neu normierte und erweiterte Auflage. Göttingen: Hogrefe.

25) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (2017). Partnerschaftsprobleme:  So gelingt Ihre Beziehung. Handbuch für Paare. 5. überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer.

26) Lincoln, T., Pedersen, A., Wiedl, K. H., Hahlweg, K. & Frantz, I. (2019). Evidenzbasierte Leitlinie zur Psychotherapie psychotischer Störungen. Reihe Evidenzbasierte Leitlinien Psychotherapie. Göttingen: Hogrefe.

27) Schindler, L., Hahlweg, K. & Revenstorf, D. (2019). Partnerschaftsprobleme: Diagnose und Therapie. Handbuch für Therapeuten. 3. überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer.

 

  • HERAUSGEGEBENE BÜCHER (N = 14)

1) Hahlweg, K. & Jacobson, N. S. (Eds.). (1984). Marital interaction: Analysis and modification. New York: Guilford.

2) Goldstein, M. J., Hand, I. & Hahlweg, K. (Eds.) (1986). Treatment of schizophrenia: Family assessment and intervention. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

3) Hahlweg, K. & Brengelmann, J. C. (Hrsg.) (1987). Neuere Entwicklungen der Verhaltenstherapie bei Kindern, Ehepaaren und Familien. München: Röttger.

4) Hahlweg, K. & Goldstein, M. J. (Eds.) (1987). Understanding major mental disorder. The contribution of family interaction research. New York: Family Process Press.

5) Straube, E. & Hahlweg, K. (Eds.) (1990). Schizophrenia: Models, vulnerability, and intervention. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

6) Mundt, Ch., Goldstein, M. J., Hahlweg, K. & Fiedler, P. (Eds.) (1996). Interpersonal factors in the origin and course of affective disorders. London: Gaskell.

7) Ehlers, A. & Hahlweg, K. (Hrsg.). (1996). Grundlagen der Klinischen Psychologie. Enzyklopädie der Psychologie, Serie II: Klinische Psychologie, Band 1. Göttingen: Hogrefe.

8) Hahlweg, K. & Ehlers, A. (Hrsg.). (1997). Psychische Störungen und ihre Behandlungen. Enzyklopädie der Psychologie, Serie II: Klinische Psychologie, Band 2. Göttingen: Hogrefe.

9) Hahlweg, K., Baucom, D., Bastine, R. & Markman, H. J. (Hrsg.) (1998). Prävention von Trennung und Scheidung - Internationale Ansätze zur Prädiktion und Prävention von Beziehungsstörungen. Band 151, Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Stuttgart: Kohlhammer.

10) Flor, H., Birbaumer, N. & Hahlweg, K. (1999). Grundlagen der Verhaltensmedizin. Enzyklopädie der Psychologie, Serie II: Klinische Psychologie, Band 3. Göttingen: Hogrefe.

11) Flor, H., Hahlweg, K. & Birbaumer, N. (Hrsg.). (2001). Anwendungen der Verhaltensmedizin. Enzyklopädie der Psychologie, Serie II: Klinische Psychologie, Band 4. Göttingen: Hogrefe.

12) Heinrichs, N., Hahlweg, K. & Döpfner, M. (Hrsg.) (2006) Familien stärken: Evidenz-basierte Ansätze zur Unterstützung der psychischen Gesundheit von Kindern (Strengthening families: Evidence-based approaches to support child mental health). Münster: Verlag für Psychotherapie (ISBN: 978-3-931521-50-9).

13) Hahlweg, K., Grawe-Gerber, M. & Baucom, D. H. (Eds.). (2010). Enhancing couples. The shape of couple therapy to come. Göttingen: Hogrefe.

14) Fegert, J.M., Diehl, C., Leyendecker, B., Hahlweg, K. und der Wissenschaftliche Beirat beim BMFSFJ. (2017). Aus Kriegsgebieten geflüchtete Familien und ihre Kinder: Entwicklungsrisiken, Behandlungsangebote, Versorgungsdefizite. Kurzgutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin: MKL.