Bachelor Philosophie

» 2-Fächer-Bachelor Teilstudiengang Philosophie (B.A./B.Sc.)

  • Eine knappe Übersicht der Module im Bachelor Philosophie finden Sie hier.

  • Das Wichtigste für Erstsemester finden Sie auf unserem Info-Flyer.

  • Die Prüfungsordnung (veröff. 12.03.2018) inklusive der Modulübersichtstabellen finden Sie hier.

  • Beachten Sie bitte auch die generellen Hinweise auf unserer Unterseite "Studium".

Philosophie an der TU Braunschweig zu studieren hat einen besonderen Reiz, denn hier wird über die technische Welt nachgedacht, während sie gemacht wird. Dies geschieht auf Basis einer soliden Ausbildung im Fach Philosophie, das sich als grundlegende Wissenschaft mit systematischen und historischen Kompetenzbereichen wie auch als Vermittlungsinstanz für andere Fächerkulturen und deren Wissensbestände, Modelle und Forschungsvisionen versteht und darüber hinaus für Orientierung in gesellschaftlichen Diskursen sorgen möchte.

Die Bereiche, für die Urteilskompetenz erworben wird, reichen von den auf Abstraktionsfähigkeit abzielenden Fragen „Was heißt Denken?“ und „Was ist Glück?“ bis zur konkreten Anwendungssituation im gesellschaftlichen Kontext, z.B. „Welche Mobilitätskonzepte sind gerecht?“, „Welche Technik wollen wir – und aus welchen Gründen?“, „Was bleibt als menschliche Natur im Licht der Biotechnologie?“, „Was ist gute Arbeit?“ und „Gibt es eine moralische Dimension des Marktes?“. Philosophiestudierende werden mit dem Anspruch einer engen Verzahnung von Forschung und Lehre und damit im Angesicht aktueller Fragestellungen ausgebildet, ohne zu vernachlässigen, dass die Philosophie ein historisches Fach ist.

Das Studium vermittelt entsprechend Fachkenntnisse in den klassischen Bereichen Logik, Geschichte der Philosophie, Praktische Philosophie, Theoretische Philosophie und in den interdisziplinären wie berufsfeldorientierten Profilbereichen Philosophie der Technik/Naturwissenschaften (Science and Technology Studies) und Philosophie der Wirtschaft/Sozialphilosophie.

Ein Studium der Philosophie trägt aber nicht nur zum Erwerb employability-relevanter Kompetenzen, sondern auch zu umfassender Bildung bei. Das bedeutet eine Erfüllung der Humboldt’schen Forderung nach Selbstbildung und der schöpferischen Dimension, lebenslang neugierig bleiben zu wollen und andere Menschen dahingehend motivieren zu können. Diese persönliche Befähigung ist wiederum für fast jeden Beruf relevant.

» Kontakt für Fragen rund ums Bachelor-Studium Philosophie

TU Braunschweig, Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften
Studiengangskoordination FK6
Katharina Schweiger / N.N
Bienroder Weg 97.1
38106 Braunschweig
Tel.: 0531-391-8610/-8645
studiengangskoordination-fk6(at)tu-braunschweig.de

» Downloads