TU BRAUNSCHWEIG

Willkommen am Lehrstuhl für Innenpolitik der TU Braunschweig

Der Lehrstuhl für Innenpolitik repräsentiert zusammen mit dem
Lehrstuhl für Internationale Beziehungen das Fach Politikwissenschaft am
Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig. Seit September 2007 ist
Prof. Dr. Nils Bandelow Inhaber des Lehrstuhls.

Weihnachtsfoto des Lehrstuhls für Innenpolitik

Mit dem Mauszeiger können Sie sich die Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzeigen und ggf. auf deren Webseite weiterleiten lassen. Für eine vergrößerte Version des Fotos klicken Sie bitte auf restliche Fläche.

Unsere Forschungsschwerpunkte liegen in der Policy Analyse, der Vergleichenden Regierungslehre und der Politischen Kommunikation. In der Lehre behandeln wir auch andere Themen des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, politikwissenschaftlicher Theorien und politikwissenschaftlicher Methoden. Wir wenden sowohl qualitativ-verstehende Methoden als auch standardisierte Verfahren der empirischen Sozialforschung an.

Unser Team ist an der fachwissenschaftliche Entwicklung beteiligt und in inter- und transdisziplinäre Kooperationen mit anderen Disziplinen und gesellschaftlichen Akteuren eingebunden. Unsere Schwerpunktthemen Verkehrspolitik, Gesundheitspolitik, Regionalpolitik und Bildungspolitik nutzen die Netzwerke an der TU Braunschweig, in der Region Südostniedersachsen, im politischen Berlin und in der Wissenschaftsgemeinschaft. Die Kontakte dienen auch dazu, Studierende bei der Entwicklung und Bearbeitung eigener wissenschaftlicher Fragestellungen und dem Einstieg in die Berufstätigkeit zu unterstützen.

Seit Oktober 2014 koordiniert der Lehrstuhl den von der VolkswagenStiftung geförderten Projektverbund Eskalationsforschung zur Kommunikation großer Infrastruktur- und Bauvorhaben (in Kooperation mit Rechtswissenschaften, Bauingenieurwesen, Pädagogischer Psychologie und Sozialpsychologie der Universitäten Braunschweig, Göttingen und Hannover). Mit einem Teilprojekt wirken wir seit 2016 an dem ebenfalls aus dem niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung finanzierten Projektverbund Metapolis - eine inter- und transdisziplinäre Plattform zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt-Land-Beziehungen in Niedersachsen (in Kooperation mit Architektur, Ingenieurwissenschaften, Geoökologie und Wirtschaftsinformatik der Universitäten Braunschweig und Hannover) mit. Das im Rahmen von Teach4TU vom BMBF seit 2015 geförderte Projekt Science meets Politics: Studierende beraten PolitikerInnen im Bereich Verkehrspolitik in Braunschweig erarbeitet in Kooperation mit dem Institut für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb Konzepte, um diese inter- und transdiziplinären Forschungsverbünde mit der Lehre unterschiedlicher Studiengänge zu verbinden.

Seit 2015 geben wir gemeinsam mit Partnern aus Bern, Münster und Wien die Fachzeitschrift European Policy Analysis (EPA) unter dem Dach der amerikanischen Policy Studies Organization heraus. EPA ist eine Plattform für die Veröffentlichung neuer Forschungsarbeiten, um europäische Perspektiven dieser bisher amerikanisch geprägten Disziplin international sichtbar zu machen und dabei auf Grundlage strikter Doppelblindbegutachtung hohe Qualität zu sichern.

Wir führen Evaluationsprojekte insbesondere zum Erfolg regionaler Bildungsmaßnahmen durch und sind an der Erhebung und Auswertung repräsentativer Umfragen und politikwissenschaftlicher Indikatoren mit verschiedenen Partnern beteiligt. Aktuelle Informationen stellen wir auf der Unterseite zu aktuellen Berichten und bei Facebook und Twitter bereit.

Die Räume des Lehrstuhls befinden sich auf dem Campus Nord der TU Braunschweig, Bienroder Weg 97 (siehe Lageplan der TU (dort Gebäude Nr. 92) und Stadtplan).

 

Folgen Sie uns:

Facebook Twitter

European Policy Analysis:

Facebook Twitter


EPA: European Policy Analysis Vol. 1, Nr. 2, Fall 2015

Auswahl neuerer Veröffentlichungen:

Governance im Politikfeld Verkehr: Steuerungsmuster und Handlungsmodi in der Verkehrspolitik 2016:

Handbuch Verkehrspolitik. 2. Auflage

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien 2014:

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien

Lehrbuch der Politikfeldanalyse 2014:

Lehrbuch der Politikfeldanalyse


Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:

Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:


Gerechtigkeitsempfindungen bei Großprojekten als Ursache von Konflikteskalationen? Vertrauen und Legitimität als moderierende Faktoren illustriert am Beispiel der Konflikte um die Erweiterung des Frankfurter Flughafens 2014:

Politische Psychologie 2014-1




  aktualisiert am 05.12.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang