TU BRAUNSCHWEIG

Veranstaltungsüberblick

Lehrveranstaltungen Wintersemester

Bachelor Maschinenbau

  • Flugleistungen (Flugmechanik 1)
  • Grundlagen der Flugführung
  • Projektarbeit Bachelor Maschinenbau

Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau

  • Avioniksysteme
  • Drehflügeltechnik - Rotordynamik
  • Flugeigenschaften der Längs- und Seitenbewegung (Flugmechanik 2)
  • Flugsimulation und Flugeigenschaftskriterien
  • Flugmesstechnik (Flugführung 1)
  • Funktion des Flugverkehrsmanagements (Flugsicherung 2)
  • Luft- und Raumfahrtmedizin (erstmalig ab WS 2015/16)
  • Satellitennavigation - Technologien und Anwendungen
  • Meteorologie
  • Numerical Simulation of Technical Systems

Lehrveranstaltungen Sommersemester

Bachelor Maschinenbau

  • Anwendungsorientierte Programmierung für Ingenieure
  • Luftverkehrssimulation
  • Drehflügeltechnik - Grundlagen
  • Kompetenzfeldlabor

Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau

  • Computer Aided Optimisation of Static and Dynamic Systems
  • Flugregelung
  • Flugführungssysteme (Flugführung 2)
  • Flug in gestörter Atmosphäre (Flugführung 3)
  • Grundlagen der Flugsicherung (Flugsicherung 1)
  • Sicherheit und Zertifizierung im Luftverkehr
  • Flugmeteorologie
  • Flugversuchslabor

Allgemeine Fragen zur Lehre und zum Lehrbetrieb an:

Renato Lumia, Tel. 9868, r.lumia(at)tu-braunschweig.de, Raum 24

Übersicht mit allen Veranstaltungen im WS 2015/16 (PDF)

Detaillierte Information zu unseren Vorlesungen im Sommer- oder Wintersemester können Sie in Stud.IP entnehmen.


Avioniksysteme

In der Vorlesung werden der Aufbau und die Funktionsweise moderner Avioniksysteme betrachtet und den Studierenden ein Einblick in die zunehmend komplexeren Avionikstrukturen gegeben.
Vorgestellt werden verschiedene Systemarchitekturen und Bussysteme, die in aktuellen und zukünftigen Flugzeuggenerationen zur Anwendung kommen. Als Beispiele sind in diesem Zusammenhang das Cockpit and Display System (CDS) sowie das Doors Slides Management System (DSMS) zu nennen, die im Megaliner Airbus A380 eingesetzt werden. Des Weiteren werden die Verfahren zur Entwicklung und Zulassung von Avioniksystemen im Rahmen des System Development Process erläutert und ein Überblick über die dafür notwendigen Standards und Vorschriften gegeben.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in der Flugmesstechnik

Bemerkungen: keine  

Organisatorisches & Termine

Dozent: Dr. Harro von Viebahn

Vorlesungsbetreuung: Stephan Kocks, E-Mail: s.kocks(at)tu-braunschweig.de, Tel: +49 (0)531 391-9857

Turnus: Wintersemester, geblockt  (wird im Laufe des Semesters bekannt gegeben, vorraussichtlich Mitte Januar 2016)

Vorlesung: s. o.

Übung: s. o.

Ort: Institut für Flugführung Sem. 1 oder 2

Klausurtermin: Wird bekannt gegeben

Leistungspunkte: 5   ↑↑↑


Drehflüglertechnik - Rotordynamik

Die Vorlesung Drehflügeltechnik - Rotordynamik beabsichtigt eine vertiefende Betrachtung rotorspezifischer Probleme von Hubschraubern, wie die gekoppelten Schlag-, Schwenk- und Torsionsbewegungen der Rotorblätter sowie den Methoden der Analyse. Bei der vertieften Betrachtung des Stabilitätsverhaltens wird auf die instationäre Aerodynamik, die Elastizität der Rotorblätter, die statische und dynamische Stabilität der Blattbewegungen eingegangen. Die Bodenresonanz, die Luftresonanz und die aeroelastische Stabilität im Schwebe- und Vorwärtsflug werden behandelt. Mechanismen zur Vibrations- und Lärmreduktion werden aufgezeigt und die besonderen Anforderungen an Modellmessungen im Windkanal werden dargestellt.

Voraussetzungen: Grundlagen der Drehflüglertechnik oder vergleichbare Grundkenntnisse

Bemerkungen: keine  

Organisatorisches & Termine

Dozent: Prof. Dr. Behrend Van der Wall

Vorlesungsbetreuung: Renato Lumia, E-Mail: r.lumia(at)tu-braunschweig.de, Tel: +49 (0)531 391-9868

Turnus: Wintersemester (erste Vorlesung am 27. Oktober 2015)

Vorlesung: Montag 8:30 bis 10:00 Uhr

Übung: Montag 10:15 bis 11:00 Uhr

Ort: Institut für Flugführung Seminarraum 1 (Raum 018)

Klausurtermin: Wird bekannt gegeben

Leistungspunkte: 5


Flugeigenschaften der Längs- und Seitenbewegung (Flugmechanik 2)

Qualifikationsziele:
Die Studierenden haben die wesentlichen Eigenbewegungsformen eines Flugzeugs kennengelernt und wurden befähigt, den Einfluss verschiedener konstruktiver Merkmale auf die statische und dynamische Stabilität eines Flugzeugs abzuschätzen. Ferner wurden sie mit den Grundlagen der Trimmung und der Steuerbarkeit vertraut gemacht und können auf Grund der erworbenen Kenntnisse den Einfluss verschiedener Parameter abschätzen.  
Inhalte:

Die Vorlesung Flugeigenschaften der Längs- und Seitenbewegung befasst sich mit den Flugeigenschaften. Dazu werden zunächst die nötigen mathematischen Grundlagen bereitgestellt und die Bewegungsgleichungen für den allgemeinen Fall der Starrkörperbewegung des Flugzeuges ohne Windeinfluss aufgestellt. Begriffe wie die der statischen Stabilität, Trimmung und der Steuerbarkeit werden erörtert und das Verhalten des Flugzeuges nach einem Triebwerksausfall untersucht. Daneben werden die dynamischen Eigenschaften des Flugzeuges getrennt nach Längs- und Seitenbewegung sowie gekoppelt erfasst und besprochen.


Flugsimulation und Flugeigenschaftskriterien
Flugmesstechnik (Flugführung 1)
Funktion des Flugverkehrsmanagements (Flugsicherung 2)
Luft- und Raumfahrtmedizin (erstmalig ab WS 2015/16)
Satellitennavigation - Technologien und Anwendungen
Meteorologie
Numerical Simulation of Technical Systems

Seite wird bearbeitet - Stand 15.10.2015






  aktualisiert am 31.08.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang