TU BRAUNSCHWEIG

Der Studiengang Master Pharmaingenieurwesen

Studienbeginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester

Abschluss: Master of Science

Bewerbungszeitraum für die Onlinebewerbung: 01.06. bis 15.07. des jeweiligen Jahres.

Der Masterstudiengang Pharmaingenieurwesen verbindet verfahrenstechnische und pharmazeutische Inhalte. Diese Kombination von Kenntnissen wird insbesondere auf dem Weg vom Wirkstoff zur fertigen Arzneiform benötigt, sowohl hinsichtlich einer wirksamen, auf den Produktionsprozess abgestimmten Formulierung, als auch der Übertragung eines Laborprozesses in den Produktionsmaßstab.

Berufsbild

Charakteristische Aufgaben eines Pharmaingenieurs sind daher die Entwicklung und Optimierung von Produktions- und Formulierungsverfahren, die Planung von Produktionsanlagen, die Qualitätssicherung sowie die Qualifizierung und Validierung von Anlagen und Prozessen. Mit klassischen Studiengängen sind diese Aufgaben erst nach langen Jahren Berufserfahrung möglich, da ein Verfahrenstechniker zunächst die einschlägigen Vorschriften und ein Pharmazeut das verfahrenstechnische Know-How erlernen muss.

Durch dieses Studium werden die Absolventen deutlich früher in die Lage versetzt Aufgaben im Grenzgebiet zwischen Pharmazie und Verfahrenstechnik zu übernehmen und auf diese Weise die Bereiche der Forschung und der Produktion in einem pharmazeutischen Betrieb oder im universitären Umfeld zu verbinden.

Aufbau

Der Studiengang richtet sich an Absolventen von Studiengängen mit verfahrenstechnischen und/oder pharmazeutischen Inhalten. Um diesem sehr heterogenen Ausbildungstand der Studierenden gerecht zu werden, erfolgt, primär im ersten Semester, der Bereich Fachkomplementäre Qualifikationen. In diesem erlernen die Studierenden die fehlenden Grundlagen, bevor im zweiten und dritten Semester einige Pflichtvorlesungen die Kernkompetenzen des Pharmaingenieurs vermitteln.


Aufbau Studiengang Pharmaing.


Begleitet wird der Pflichtbereich von fachübergreifenden Qualifikationen sowie einem Wahlpflichtbereich, in dem die Studierenden ihre persönlichen Interessen vertiefen können. Der Abschluss des Studiums erfolgt über eine Masterarbeit, in der konkrete Fragestellungen aktueller Forschungsprojekte selbstständig bearbeitet werden.

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Titel Flyer Pharmaing.

Der Masterstudiengang Pharmaingenieurwesen ist ein konsekutiver Studiengang für Studierende, welche einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss (z.B. Bachelor) in einem naturwissenschaftlich-pharmazeutisch und/oder einem ingenieur-wissenschaftlich-verfahrenstechnisch orientierten Studiengang erhalten haben. Ein Studiengang wird als Studiengang mit pharmazeutischen und/oder verfahrenstechnischen Inhalten eingeordnet, wenn mindestens 50 Leistungspunkte in pharmazeutischen und/oder verfahrenstechnischen Fächern erbracht wurden.

Durch das Angebot des individuell zu gestaltenden Grundlagenteils steht der Studiengang auch Studierenden offen, deren Vorbildung auf einen der Bereiche, Pharmazie oder Verfahrenstechnik, beschränkt ist.

Zusätzlich zu den üblichen Bewerbungsunterlagen ist ein Motivationsschreiben einzureichen.Das Motivationsschreiben wird benotet und mit der Note des Studiengangs verrechnet.


Diese Seite befindet sich im Aufbau. Weitere Studiengangsinformationen, insbesondere Pflicht- und Wahlpflichtbereich, Wahlbreich, Nichttechnische Fächer sowie Studien- und Masterarbeit folgen in Kürze.


  aktualisiert am 04.09.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang