Schüler*innen gewinnen

Angebote und Maßnahmen

Im Handlungsfeld Schüler*innen gewinnen sollen Angebote für Schülerinnen und Schüler ihr Interesse für MINT-Fächer fördern. Das Berufswahlverhalten in Deutschland folgt nach wie vor Geschlechtsrollenstereotypen. Obwohl Mädchen und junge Frauen oft beste Voraussetzungen mitbringen, gerade auch was ihre schulischen Leistungen anbelangt, ziehen sie technische Berufe häufig nicht für sich in Betracht.

Um ihr Berufswahlspektrum zu erweitern, sollen Angebote für Schülerinnen und Schüler in MINT so gestaltet sein, dass sie die Interessen und Bedürfnisse der Schülerinnen berücksichtigen, indem sie die Vielfalt und auch den interdisziplinären Charakter der Fächer deutlich machen.

Ob eine Passung der eigenen Stärken und Fähigkeiten mit den Anforderungen im jeweiligen Studiengang vorliegt, kann in self-assessment-Angeboten überprüft werden. Die zusätzlich erfolgte Bestätigung über die Befähigung für das entsprechende Fach kann gerade junge Frauen ermutigen und bestärken, sich für ein technisches Studienfach zu entscheiden. Brückenkurse zum Studienbeginn (bspw. in Mathematik, Informatik) können hier ergänzend hilfreich sein.

Die MINT-Timeline veranschaulicht beispielhaft die aufeinander aufbauenden Angebote für Schüler*innen an der TU-Braunschweig aufgeteilt nach Altersklassen.

MINT-Timeline Lisa, Studentin der TU Braunschweig

Die folgende Auflistung zeigt Maßnahmen für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersklassen in mono- und ko-edukativen Gruppen.

Interesse wecken:

Passung verbessern: