TU BRAUNSCHWEIG

Bachelor

Studienziele

Das Bachelorstudium bereitet auf das Berufsfeld des Verkehrsingenieurwesens mit Einsatzbereichen insbesondere bei Verkehrsunternehmen, öffentlichen Aufgabenträgern, Herstellern von Verkehrstechnik, Aufsichtsbehörden und Consulting-Unternehmen vor. Der Studienabschluss ermöglicht den unmittelbaren Berufseinstieg und bietet ein solides Wissensfundament, das Berufseinsteiger/innen befähigt, sich ein darauf aufbauendes, spezifisches Wissen anzueignen.

Bachelor-Absolventinnen und Absolventen werden durch diesen Studiengang befähigt, sich für Masterstudiengänge mit verkehrsspezifischer Ausrichtung zu bewerben.

Lernergebnisse

Durch die Vermittlung solider mathematischer Grundlagen sowie ausgewählter Lehrinhalte der Informatik werden die Studierenden befähigt, bei der Bearbeitung ingenieurwissenschaftlicher Probleme mathematische Modelle und geeignete Softwarelösungen anzuwenden. Ein ausgewogenes Spektrum ingenieurwissenschaftlicher Grundlagen schafft die Basis für ein Verständnis der darauf aufbauenden verkehrsspezifischen Lehrinhalte.

Durch verkehrsträgerübergreifende verkehrswissenschaftliche Grundlagen erfahren die Studierenden ein grundlegendes Verständnis der Wirkungszusammenhänge in Verkehrssystemen. Verkehrsträgerspezifische Grundlagen befähigen die Studierenden für den Berufseinstieg bei unterschiedlichen Verkehrsträgern und schaffen das Fundament für die darauf aufbauende Aneignung von vertieftem Spezialwissen. In einem Wahlpflichtbereich haben die Studierenden die Möglichkeit, die erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu den einzelnen Verkehrsträgern weiter zu vertiefen und sich damit gezielt auf den Berufseinstieg in einem bestimmten Einsatzfeld vorzubereiten.

Ergänzt wird die verkehrsspezifische Ausbildung durch wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Grundlagen, die die Studierenden befähigen, in ihrem späteren Berufsfeld wirtschaftliche und soziale Aspekte angemessen zu berücksichtigen und sich auf Führungsaufgaben vorzubereiten. Zur unmittelbaren Vorbereitung auf die spätere Arbeit im Team werden Schlüsselkompetenzen zur sozialen und interkulturellen Interaktion vermittelt.

Im Rahmen von Praktika sowie der Anfertigung der Bachelorarbeit wenden die Studierenden das erworbene Wissen durch eigenständige Bearbeitung von Aufgabenstellungen praktisch an und erwerben Erfahrungen in der schriftlichen und mündlichen Präsentation von Ergebnissen.


Berufliche Einsatzprofile

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, unter Anleitung erfahrener Fachleute erfolgreich in Teams mitzuarbeiten und dabei nach kurzer Zeit eigenständig Aufgaben zu übernehmen. Charakteristische Arbeitsfelder sind:

  • Planung und anforderungsgerechte Dimensionierung von Verkehrsinfrastrukturen
  • Durchführung der Linien- und Fahrlagenplanung im öffentlichen Verkehr
  • Betriebsführung spurgeführter Verkehrssysteme
  • Softwareentwicklung für Planung, Steuerung und Simulation von Verkehrssystemen
  • Bearbeitung betrieblicher Aspekte bei der Entwicklung von Leit- und Sicherungssystemen im Verkehr
  • Bearbeitung mobilitätsorientierter Aspekte bei der Entwicklung neuer Fahrzeuggenerationen
  • Bearbeitung ausgewählter Teilaufgaben für Sicherheitsanalysen in Verkehrssystemen
  • Bearbeitung ausgewählter Teilaufgaben für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen von Verkehrsprojekten

Nach erfolgreicher Einarbeitung und dem Erwerb von zusätzlichen, fachspezifischen Wissen "on the job" werden verantwortungsvolle Funktionen im Verkehrswesen übernommen.


Aufbau des Bachelorstudiengangs

Zum erfolgreichen Abschluss des Bachelor-Studienganges müssen insgesamt 180 Leistungspunkte nachgewiesen werden. Das Studium ist in folgende Bereiche gegliedert:

  • Mathematische Grundlagen und Informatik (26 LP)
  • Allgemeine Ingenieurwissenschaftliche  Grundlagen (32 LP)
  • Verkehrswissenschaftliche Grundlagen (41 LP)
  • Wahlpflichtbereich Verkehrswissenschaftliche Grundlagen (23 LP)
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (23 LP)
  • Wahlpflichtbereich Architektur und Wirtschaft (6 LP)
  • Professionalisierung: Schlüsselqualifikationen (11 LP) und Praktikum (6 LP, zusätzlich zum Vorpraktikum)
  • Abschlussbereich (12 LP)

Hinweise für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Zum Beginn des Wintersemesters werden von der Geschäftsstelle der Fakultät in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Bau die Orientierungstage für Erstsemester angeboten. Hier gibt es ein bunt gemischtes Programm zum Kennlernen der TU Braunschweig, eures Studiengangs sowie euren Kommilitoninnen und Kommilitonen.


Stipendium im Bachelorstudiengang Verkehrsingenieurwesen

Die Erich-Mundstock-Stiftung wurde im Jahr 1998 durch den ehemaligen Busunternehmer Erich Mundstock gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. Gemäß ihrer Satzung fördert die Stiftung unter anderem begabte Studierende aus der Region Braunschweig und Peine. Sie vergibt daher bis zu zwei Stipendien an Studierende im dritten Semester des Bachelorstudiengangs Verkehrsingenieurwesen in Höhe von 500,00 EURO/Semester. Die Förderdauer beträgt maximal 4 Semester pro Studierendem.

Weitere Informationen zur Bewerbung und den Anforderungen können dem folgendem Faltblatt oder der Stipendienseite der TU Braunschweig entnommen werden.


Doppelabschluss

(Bachelor/Master und Diplom)

 

Durch das seit dem Jahr 2000 bestehende Austauschprogramm zwischen der TU Braunschweig und der Université de Technologie de Compiègne (UTC) wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, neben dem deutschen Master of Science auch ein französisches Diplôme d'Ingénieur zu bekommen. Im Oktober 2010 ist der an der TU Braunschweig angebotene konsekutive Bachelor- und Masterstudiengang Verkehrsingenieurwesen in das bestehende Austauschprogramm aufgenommen worden.

 

Ablauf des Doppelabschlussprogramms

Studienverlauf des Doppelabschlussprogramms

 

Ab dem akademischen Jahr 2011/12 besteht durch die Deutsch-Französische Hochschule eine Fördermöglichkeit für Studierende, welche am Doppelabschlussprogramm teilnehmen.

Nähere Informationen zum Programm, zur Bewerbung und zum Ablauf gibt es unter auf dieser Seite.


  last changed 20.06.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop