Universitätsarchiv

Herzlich willkommen beim Universitätsarchiv der TU Braunschweig

Für Ihren Archivbesuch

Wir freuen uns auf Sie!

Aktenabgabe & Co.

Wohin mit Schriftgut, Dokumenten und Dateien?

Was macht ein Universitätsarchiv?

Seit 1978 übernimmt, sichert und erschließt das Archiv der TU Brauschweig Unterlagen aller Einrichtungen der Universität, seit 1997 als Abteilung der Universitätsbibliothek. Entsprechend der Archivordnung der Technischen Universität Braunschweig machen wir die Überlieferung der TU für die wissenschaftliche Forschung, die Öffentlichkeit und künftige Generationen zugänglich und nutzbar. Ein Beirat begleitet unsere Arbeit.

In unseren Beständen finden sich Informationen zur Geschichte der Institutionen seit 1745 ebenso wie zu den Personen, die sie geprägt haben, die hier lehrten, forschten und studierten. Auch Archivalien der Pädagogischen Hochschule und ihrer Vorläufer (1927-1978) verwahren wir, ebenso Material von und über die Gesellschaften und Vereinigungen, die mit der TU eng verbunden sind.

Pedellstab
Der Pedellstab gehörte einst zum Zeremoniell einer Universität.

Bis zur Gründung des Collegium Carolinum, dem Ursprung der heutigen TU, im Jahr 1745 reicht die Überlieferung zurück. Derzeit liegen in unseren Magazinen knapp 1.100 laufende Meter Archivalien. Der zeitliche Schwerpunkt liegt hier deutlich im 20. Jahrhundert. Ein besonderer Teil des Archivs sind die Briefe und das Firmenschriftgut des bekannten Vieweg-Verlags.

Und das Archiv wächst stetig: Nach dem Ablauf der Aufbewahrungsfristen begutachten wir die Unterlagen, die in der Verwaltung nicht mehr benötigt werden, bewerten und übernehmen das für die Zukunft wichtige Material und sorgen für seine Nutzbarkeit und dauerhafte Sicherung. Darüber hinaus sammeln wir zur Ergänzung der Aktenüberlieferung verschiedene weitere Materialien: Druckschriften, Flugblätter, Plakate, Flyer, privates Schriftgut ebenso wie wissenschaftliche Vor- und Nachlässe, Fotos und Filme, aber auch digitale Quellen. Nur so kann die Forschung zur Universitätsgeschichte in Zukunft auf vielfältige Perspektiven aufbauen.

Haus der Wissenschaft
Haus der Wissenschaft

Um die Übernahme von Material aus der Universitätsverwaltung, aus den Geschäftsbereichen, Ämtern und Instituten so reibungslos wie möglich zu gestalten, beraten wir die Kolleginnen und Kollegen bei der Schriftgutverwaltung. Dazu gehört etwa die Pflege des Katalogs für Aufbewahrungsfristen, aber auch Hinweise zur strukturierten Aktenführung und -ablage. Überlieferungsbildung ist ein Prozess, der nicht erst mit der Abgabe von Unterlagen an das Archiv beginnt.

Wir fördern Forschungen zur Universitätsgeschichte. Auch in eigenen Publikationen erarbeiten und präsentieren wir Aspekte aus der reichhaltigen Vergangenheit der TU. Kennen Sie zum Beispiel schon unsere Ausstellung im Haus der Wissenschaft?