Infos für Studierende

Deutschlandstipendien an der TU Braunschweig

Das Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) startete deutschlandweit offiziell zum Sommersemester 2011. Die TU Braunschweig ist dabei!

Wie funktioniert das Programm?

Die Deutschlandstipendien sind ein Matching-Funds-Programm. Die Universität akquiriert Förderer, die die halbe Stipendiensumme für ein Jahr spenden. Die jeweils andere Hälfte wird vom Bund kofinanziert. Die Förderdauer beträgt zwei Semester, die Förderhöhe für Studierende liegt bei 300,00 Euro pro Monat.

Wie viele Deutschlandstipendien vergibt die TU Braunschweig 2020?

Die TU Braunschweig darf im zenhten Jahr des Programms maximal 1,5 % unserer Studierenden mit einem Deutschlandstipendium fördern. Es ist von Bundesseite vorgesehen, die Anzahl der Stipendien pro Hochschule jedes Jahr zu erhöhen, bis zu einer maximalen Förderquote von 8%. Vorausgesetzt, die Universität findet eine entsprechende Anzahl von Förderern.

Nach welchen Kriterien werden die Deutschlandstipendien vergeben?

Die Vergabe der Deutschlandstipendien ist im Stipendienprogramm-Gesetz eindeutig geregelt. Die Hochschulen müssen die Deutschlandstipendien aufgrund von "Begabung und Leistung" vergeben. Nachrangig dürfen die Hochschulen ehrenamtliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein oder besondere persönliche Umstände bei der Vergabe berücksichtigen.

Von den Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten der TU Braunschweig erwarten wir mehr als herausragende Noten. Wir erwarten, dass Sie über den Tellerrand Ihres Studienfachs blicken und in größeren Zusammenhängen denken können. Die Aussicht auf zukünftige Leistungen ist uns bei der Bewertung und Auswahl genauso wichtig wie Ihr aktueller Notenschnitt.

Wir werden daher bei der Auswahl Ihre bisher erbrachten Leistungen bewerten, aber auch Ihre Begabung für Ihr Studienfach prüfen und einen besonderes Augenmerk auf Ihre Persönlichkeit legen. Wichtig sind für uns dabei Kriterien wie Selbstständigkeit, Originalität oder Problemlösungskompetenz.

Das bedeutet, dass ein 1ser Notenschnitt noch keine Garantie für ein Deutschlandstipendium darstellt - ein 2er Schnitt aber auch noch kein Ausschlusskriterium darstellen muss.

Wie wird die Auswahl an der TU Braunschweig erfolgen?

Die Auswahl erfolgt durch Kommissionen der TU Braunschweig. Die Entscheidungen werden aufgrund Ihrer schriftlichen Bewerbung (die wir mittels Onlineverfahren im Stipendienportal durchführen werden) und ggf. aufgrund eines Auswahlgespräches getroffen.

Wann werden die Deutschlandstipendien an der TU Braunschweig vergeben?

Die Deutschlandstipendien werden jährlich zum Wintersemester vergeben. Die Bewerbungsphase für das akademische Jahr 2020/21 findet im Juni/Juli 2020 statt.

Gibt es Stipendien für alle Fächer?

Grundsätzlich ja. Jeder Förderer kann Studiengänge vorgeben, in denen die Deutschlandstipendien vergeben werden. An diese Zweckbindung muss sich die Hochschule halten. Allerdings schreibt das Stipendienprogramm-Gesetz vor, dass mindestens 1/3 aller Stipendien ohne diese Fachbindung eingeworben werden müssen - sonst wird die Gesamtzahl der Stipendien der Hochschule gekürzt.

Das bedeutet, dass es grundsätzlich jedem Studierenden der TU Braunschweig möglich ist, sich zu bewerben. Eine Garantie, dass in jedem Fach Stipendien vergeben werden können, gibt es allerdings nicht.

Was muss ich sonst noch wissen?

Als Deutschlandstipendiatin oder -stipendiat können Sie nicht doppelt gefördert werden. Das heißt, dass eine Förderung in diesem Programm für Sie nicht möglich ist, wenn Sie zeitgleich von anderer Stelle ein Stipendium erhalten (z.B. durch ein Stipendium der TU Braunschweig oder einer Stiftung).