Deutschlandstipendium

Zukunft fördern! Deutschlandstipendien an der TU Braunschweig

Portrait der TU-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla
Bildnachweis: Stantien Fotostudio/Alle Rechte bei der TU Braunschweig

"Von dem Netzwerk, das sich zwischen den Förderern und den Stipendiaten in den letzten Jahren gebildet hat, profitieren alle Seiten. Der Austausch bringt Motivation, neue Ideen und langfristige Kontakte. Werden auch Sie als Förderer Teil dieses Netzwerks. Das Deutschlandstipendium und unser bewährtes Konzept machen es Ihnen leicht."

Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Präsidentin der TU Braunschweig

Förderer an der TU Braunschweig

Unsere Förderer finden Sie hier

Wie funktioniert das Programm?

Die Deutschlandstipendien sind ein Matching-Funds-Programm. Die Universität akquiriert Förderer, die die halbe Stipendiensumme für ein Jahr spenden. Die jeweils andere Hälfte wird vom Bund kofinanziert. Die Förderdauer beträgt zwei Semester, die Förderhöhe für Studierende liegt bei 300,00 Euro pro Monat.

Nach welchen Kriterien werden die Deutschlandstipendien vergeben?

Die Vergabe der Deutschlandstipendien ist im Stipendienprogramm-Gesetz eindeutig geregelt. Die Hochschulen müssen die Deutschlandstipendien aufgrund von "Begabung und Leistung" vergeben. Nachrangig dürfen die Hochschulen ehrenamtliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein oder besondere persönliche Umstände bei der Vergabe berücksichtigen.

Von den Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten der TU Braunschweig erwarten wir mehr als herausragende Noten. Wir erwarten, dass Sie über den Tellerrand Ihres Studienfachs blicken und in größeren Zusammenhängen denken können. Die Aussicht auf zukünftige Leistungen ist uns bei der Bewertung und Auswahl genauso wichtig wie Ihr aktueller Notenschnitt.

Wir werden daher bei der Auswahl Ihre bisher erbrachten Leistungen bewerten, aber auch Ihre Begabung für Ihr Studienfach prüfen und einen besonderes Augenmerk auf Ihre Persönlichkeit legen. Wichtig sind für uns dabei Kriterien wie Selbstständigkeit, Originalität oder Problemlösungskompetenz.

Das bedeutet, dass ein 1ser Notenschnitt noch keine Garantie für ein Deutschlandstipendium darstellt - ein 2er Schnitt aber auch noch kein Ausschlusskriterium darstellen muss.

Wie wird die Auswahl an der TU Braunschweig erfolgen?

Die Auswahl erfolgt durch Kommissionen der TU Braunschweig. Die Entscheidungen werden aufgrund Ihrer schriftlichen Bewerbung (die wir mittels Onlineverfahren im Stipendienportal durchführen werden) und ggf. aufgrund eines Auswahlgespräches getroffen.

Wann werden die Deutschlandstipendien an der TU Braunschweig vergeben?

Die Deutschlandstipendien werden jeweils zum Wintersemester vergeben. Die Bewerbungsphase für das akademische Jahr 2020/21 findet vom 15.06.2020 bis 13.07.2020 statt.

Kontakt

Geschäftsstelle des Präsidiums
Luisa Goldgräbe
Koordinatorin Deutschlandstipendium
Universitätsplatz 2
38106 Braunschweig
Tel. 0531/391-2172
Fax. 0531/391-4575
l.goldgraebe(at)tu-braunschweig.de