Dr. Claudia Wirsing

AKTUELLES: CfP 3. SAFI-Tagung in Verona

The third international conference of SAFI will take place in Verona, 29th September – 1st October, 2022, on the topic "RESPONSIBILITY".  This year the conference is organized by Dr. Giulia Battistoni in cooperation with the two research Centers of the Department of Human Sciences of the University of Verona “Asklepios” and “Ricerche di Gnoseologia e Metafisica”, the Provincia di Verona and the Europe Direct-Provincia di Verona, the Goethe-Zentrum Verona and SWIP Italia. 

Confirmed Keynote Speakers: Judith Butler, Marina Calloni, Adriana Cavarero, Erzsébet Rózsa, Rita Laura Segato.

Further information about the conference can be found here: https://safi-network.org/verona-2022/

» Kontakt

Dr. Claudia Wirsing

Institut für Philosophie
Bienroder Weg 80
D-38106 Braunschweig

Raum: 002 (EG)

Tel.: (0531) 391-8628

c.wirsing(at)tu-braunschweig.de

Sprechzeiten im Semester: n.V.

» Biographisches

  • 07/2016:
    Promotion, Friedrich-Schiller-Universität Jena; Arbeit: "Zur Begründung des Realen in Hegels Logik im Kontext der Realitätsdebatte um 1800" (Betreuer: Prof. Dr. Klaus Vieweg, Prof. Dr. Anton Friedrich Koch)
  • Full Michaelmas Term 2013:
    Visiting Ph.D student, University of Cambridge, U.K., Faculty of Philosophy (Sponsor: Prof. Dr. Raymond Geuss)
  • Full Easter Term 2011:
    Visiting Ph.D student, University of Cambridge, U.K., Wolfson College, English Department (Sponsor: Dr. Kathleen Wheeler)
  • 04/2005-03/2010:
    Studium der Philosophie und Germanistik, Friedrich-Schiller-Universität Jena (1. Staatsexamen)
  • 10/2004-03/2005:
    Studium der Philosophie und Germanistik, Universität Kassel

» Tätigkeiten

  • Seit 07/2013:
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der TU Braunschweig (Prof. Dr. Hans-Christoph Schmidt am Busch)
  • Seit 2019:
    Sprecherin der Societas Aperta Feminarum in Iuris Theoria (SAFI)
  • 2011-2013:
    Vorsitzende des Vereins der Fellows des Kollegs Friedrich Nietzsche e.V.
  • 03/2010-02/2013:
    Fellow in Residence am Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar
  • 2010-2012:
    Führungen in Nietzsches Wohnhaus (ehem. Nietzsche Archiv) für akademische Gruppen
  • 2007-2008:
    Führungen in der Ständigen Ausstellung des Goethe-Nationalmuseums der Klassik Stiftung Weimar

» Forschungsschwerpunkte und -interessen

Systematisch: Epistemologie, Ontologie, Rechtsphilosophie, Sozialphilosphie, Theorie der Bildung und Subjektivitätsentwürfe der Post/Moderne

Historisch: Klassische Deutsche Philosophie, Philosophie des 20. Jahrhunderts (insb. Kritische Theorie der Frankfurter Schule und Rechtspragmatismus)

» Publikationen

Monographien

  • (2021) Die Begründung des Realen. Hegels "Logik" im Kontext der Realitätsdebatte um 1800, Berlin/Boston: De Gruyter. (Reihe: Quellen und Studien zur Philosophie, Bd. 147)

Herausgeberschaften

  • (Vsl. 2022) Kritische Theorien des Rechts. (Hrsg. Esther Neuhann, Claudia Wirsing) (Akten der Tagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie), in: Kritische Theorien und zeitliche Dimensionen, hrsg. Sonja Heimrath, Esther Neuhann, Tanja Niedernhuber, Kristina Peters, Thomas Steenbreker, Claudia Wirsing, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosopie (Beiheft), Stuttgart: Steiner Verlag. 
  • (Vsl. 2022) Recht und Gewalt (Hrsg. Kristin Albrecht, Claudia Wirsing, Sabrina Zucca-Soest), Sonderheft der Zeitschrift Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts, Baden-Baden: Nomos.
  • (2014) 200 Jahre Wissenschaft der Logik (Hrsg. mit Anton Friedrich Koch, Friedrike Schick, Klaus Vieweg, Claudia Wirsing), Hamburg: Meiner, 2014. (Reihe: Deutsches Jahrbuch für Philosophie, Bd. 5)
  • (2013) Der Ausnahmezustand als Regel. Eine Bilanz der Kritischen Theorie (Hrsg. Rüdiger Schmidt-Gépály, Jan Urbich, Claudia Wirsing), Weimar: Verlag der Bauhaus Universität Weimar, 2013. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)
  • (2012) Auf Nietzsches Balkon II. Philosophische Beiträge aus der Villa Silberblick (Hrsg. Claudia Wirsing), Weimar: Verlag der Bauhaus Universität. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)

Lexikon- und Handbuchartikel

  • (i. Vorb.): „Gewalt“ (mit Sabrina Zucca-Soest), in: Enzyklopädie zur Rechtsphilosophie, hg. v. Michael Anderheiden / Thomas Gutmann / Bernhard Jakl / Stephan Kirste / Elif Özmen/Michael Quante / Frank Saliger / Hans-Christoph Schmidt am Busch / Lorenz Schulz.
  • (Vsl. 2022) "Hegel, Justice", in: Encyclopedia of the Philosophy of Law and Social Philosophy, hg. v. Mortimer Sellars, Stephan Kirste, Dordrecht: Springer. 
  • (2018) "Georg Wilhelm Friedrich Hegel", in: Lexikon zur Jenaer Stadtgeschichte, hg. v. Reinhard Jonscher / Matias Mieth / Rüdiger Stutz, S. 274-275. 
  • (2014) "Aura. Punctum. Bildakt", in: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg. v. Stephan Günzel / Dieter Mersch, Stuttgart/Weimar: Verlag J.B. Metzler, S. 324-329.

Aufsätze (peer-reviewed)

  • (Vsl. 2022) "Hegel on the Margins: Derrida and the Relapse into Metaphysics", in: Revista Electrônica Estudos Hegelianos. (Angenommen)
  • (Vsl. 2022) (mit Folko Zander): „Freiheit als Wagnis: Die Krise Europas und ihre Funktion im Kontext des Deutschen Idealismus“, in: Archivo di Filosofia, Sonderausgabe „Deutscher Idealismus und moderne europäische Philosophie“, hg. v. Francesco Campana, Elena Nardelli and Federica Pitillo. (Angenommen)
  • (2017) "Elementos categorias do conceito de formação em Fichte e Hegel", in: Revista Eletrônica Estudos Hegelianos, Bd. 14, Nr. 24, S. 110-132. 
  • (2015) "Dialectics", in: The Oxford Handbook of German Philosophy in the Nineteenth Century, hg. v. Michael N. Forster / Kristin Gjesdal, Oxford: OUP, S. 651-673. 
  • (2012): „Friedrich Schlegel’s Concept of Gender in his ‘Letter on  Philosophy’“, in: Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies 5, S.179-196.

Aufsätze in Sammelbänden

  • (i. Vorb.): „Subjektive Rechte“, in: Praktische Philosophie, Ethik und Recht. Eine interdisziplinäre Debatte, hg. v. Eric Hilgendorf / Benno Zabel.
  • (i. Vorb.): "Was heißt es, sich selbst ein Gesetz zu geben?", in: Selbstbestimmung in Hegels Theorie der Freiheit. Studien zu einem Kernbegriff der Grundlinien der Philosophie des Rechts", hg. v. Armando Manchisi / Thomas Meyer / Pablo Pulgar Moya / Erzsébet Rózsa. 
  • (Vsl. 2022): „Das abstrakte Recht“ (mit Kristin Albrecht), in: Hegel in Wien, hg. v. Linda Obermayr / Alexander Somek, Wien: Verlag Österreich.
  • (2021) "Das Metaformat der Subjektivität des Wesens", in: Logik und Moderne. Hegels Wissenschaft der Logik als Paradigma moderner Subjektivität, hg. v. Klaus Vieweg/ Folko Zander, Leiden: Brill, S. 62-73. (Reihe: Critical Studies in German Idealism, Bd. 28)
  • (2019) "Jenseits guter Gründe? Zur Legitimität normativer Ordnungen im Anschluss an Hegel und Habermas", in: Legitimität in einer multidimensionalen Welt, hg. v. Tobias Herbst / Sabrina Zucca-Soest, Baden-Baden: Nomos, S. 175-193. (Reihe: Staatsverständnisse, Bd. 138)
  • (2019) "Reconnaissance et contradiction dans la Science de la logique", in: Nouvelles perspectives pour la recconnaissance, hg. v. Alain-Patrick Olivier / Maiwenn Roudaut/ Hans-Christoph Schmidt am Busch, Lyon: Ens Éditions, S. 63-76. 
  • (2018) "Friedrich Schlegel über Philosophie und Geschlecht", in: Auf Nietzsches Balkon III. Schriften aus der Villa Silberblick, hg. v. Sarah Bianchi, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 146-161. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)
  • (2016) "Das Wesen als Grund", in: 200 Jahre Wesenslogik, hg. v. Andreas Arndt / Günter Kruck, Berlin, New York: de Gruyter, S. 81-94. (Reihe: Hegel-Jahrbuch Sonderband, Bd. 8) 
  • (2014) "Grund und Begründung. Die normative Funktion des Unterschieds in Hegels Wesenslogik", in: 200 Jahre Wissenschaft der Logik, hg. v. Anton Friedrich Koch / Friedrike Schick / Klaus Vieweg/ Claudia Wirsing, Hamburg: Meiner, S. 155-177. (Reihe: Deutsches Jahrbuch für Philosophie, Bd. 5) 
  • (2013) "Das reine Zusehen: Absolute Bildung in Hegels Wissenschaft der Logik", in: Bildung der Moderne, hg. v. Michael Dreyer / Michael N. Forster / Kai-Uwe Hoffmann / Klaus Vieweg, Tübingen: Francke-Verlag, 181-196.
  • (2012) "Schranke, Sollen, Freiheit: Kategoriale Elemente des Bildungsbegriffs bei Fichte und Hegel", in: Freiheit und Bildung bei Hegel, hg. v. Andreas Braune / Jiri Chotas / Klaus Vieweg / Folko Zander, Würzburg: Königshausen & Neumann, S. 99-119. 

  • (2012): „Schleiermacher heute? Zur Bedeutung seiner ästhetischen Erziehung im Zeitalter pluraler Lebensformen“, in: Die Aktualität der Romantik, hg. v. Michael N. Forster / Klaus Vieweg, Münster: LIT, S. 269-283.
  • (2012) "'Wir sind ohne Bildung': Eine Kritik der Bildungskritik", in: Bildung zur Freiheit, hg. v. Klaus Vieweg / Michael Winkler, Darmstadt: Schöningh, S. 43-53. (Schriftenreihe der Kommission Bildungs- und Erziehungsphilosophie in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft)
  • (2012) "Nietzsches Silberblick", in: Auf Nietzsches Balkon II. Philosophische Beiträge aus der Villa Silberblick, hg. v. Claudia Wirsing, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 116-133. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)
  • (2012): „Mode als Ideologie? Warencharakter und ökonomisierte  Subjektivität“, in: Die Neugier des Glücklichen. Eine Festschrift für den Gründer des Kollegs Friedrich Nietzsche, hg. v. B.-Christoph Streckhardt, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 178-185. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)
  • (2011): „Derridas différance zwischen Universalismus und Ursprungskritik“, in: Universalismus und die Vielfalt der Kultur, hg. v. Klaus Vieweg, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 114-131. (Schriftenreihe des Kollegs Friedrich Nietzsche)
  • (2011) "Schleiermacher on Aesthetic Education", in: In die Natur - Naturphilosophie und Naturpoetik in interkultureller Perspektive, hg. v. Norman P. Franke, Wellington, München: Goethe Institut, S. 142-152. 

Beiträge in Journalen und Philosophieblogs

  • (2020) "Quellen der Autorität", in: Praefaktisch. Ein Philosophieblog, 16. Juni 2020. 
  • (2015) "Ethik des Seinlassens", in: Der Blaue Reiter: Journal für Philosophie 37, S. 64-68.
  • (2010) "Die Bewegung des Begriffs" (mit Michael Forster), in: Der Blaue Reiter: Journal für Philosophie 29, S. 29-33.

Rezensionen

  • (2018 und 2019) Tobias Braune-Krickau/ Thomas Erne /Katharina Scholl (Hg.): Vom Ende her gedacht. Hegels Ästhetik zwischen Religion und Kunst, Freiburg, München, 2014, in: (a) Hegel-Studien 52 (2019), S. 38-42. (b) In Englisch: Revista Eletrônica Estudos Hegelianos 15, Nr. 24 (2018), S. 1-6. [228 S.] 
  • (2018 und 2019) Alain Patrick Olivier/ Elisabeth Weisser-Lohmann (Hg.): Kunst – Religion – Politik, München: Wilhelm Fink, 2013, in: (a) Hegel-Studien 52 (2019), S. 38-42. (b) In Englisch: Revista Eletrônica Estudos Hegelianos 15, Nr. 25 (2018), S. 1-6. [442 S.]
  • (2013 und 2015) Michael Quante: Die Wirklichkeit des Geistes. Studien zu Hegel, Berlin: Suhrkamp, 2011, in: (a) Hegel-Studien 47 (2013), S. 212-216. (b) In Englisch: Marx and Philosophy Review of Books (2015). [356 S.]

Einleitungen

  • (Vsl. 2022): "Einleitung" (mit Esther Neuhann), in: ARSP-Beiheft, Kritische Theorien und zeitliche Dimensionen (hrsg. Sonja Heimrath, Esther Neuhann, Tanja Niedernhuber, Kristina Peters, Thomas Steenbreker, Claudia Wirsing), in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Stuttgart: Steiner Verlag. 
  • (Vsl. 2022): "Einleitung" (mit Kristin Albrecht, Sabrina Zucca-Soest), in: Recht und Gewalt, Sonderheft zur RphZ, in: Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts, Baden-Baden: Nomos.
  • (2013) "Über die Beiträge: Eine Bilanz der Kritischen Theorie?", in: Der Ausnahmezustand als Regel. Eine Bilanz der Kritischen Theorie, hg. v. Rüdiger Schmidt-Grépály / Jan Urbich / Claudia Wirsing, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 22-33. 
  • (2012) "Vorwort: Kritische Gegenwartsreflexion - eine Hermeneutik der Präsenz", in: Auf Nietzsches Balkon II. Philosophische Beiträge aus der Villa Silberblick, hg. v. Claudia Wirsing, Weimar: Verlag der Bauhaus Universität, S. 6-9.

Interviews

  • (2018) Interview mit Maria Frommhold: "Was ist Philosophie?", Besserwisser-Artikel in Zusammenarbeit mit dem Haus der Wissenschaft, in: Braunschweiger Zeitung (BZ) (03.11.2018)

  • (2010) Interview mit Wolfgang Hirsch: "Salon der Gegenwart", in: Thüringische Landeszeitung (TLZ) (11.05.2010), Nr. 2012, 67. Jg. 35.Woche (zur Pressekonferenz)

  • (2010) Invterview mit Wolfgang Hirsch: "Stachel im Fleische der Klassik-Bewahrer," in: Thüringische Landeszeitung (TLZ) (11.05.2010), Nr. 2012, 67. Jg. 35.Woche: http://www.tlz.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Stachel-im-Fleische-der-Klassik-Bewahrer-1168534316

» Tagungen & Vortragsreihen

  • 27-28/05/2021:
    Internationale Tagung "Law, Power and Violence", Jahrestagung der Societas Aperta Feminarum in Iuris Theoria (SAFI). Koorganisiert mit Dr. Kristin Albrecht und Dr. Sabrina Zucca-Soest. Gefördert von der DGPhil, dem Zivilen Gleichstellungsbüro der HSU Hamburg, verschiedene Verlage. (HSU Hamburg) Flyer
  • 7-8/05/2021:
    Interdisziplinäre Tagung "Kritische Theorie(n) des Rechts", Jahrestagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR). Koorganisiert mit Dr. Esther Neuhann. Gefördert vom Nomos Verlag. (TU Braunschweig)  Flyer & Plakat
  • 6-7/12/2019:
    Internationale Tagung "Law and Recognition". Jahrestagung der Societas Aperta Feminarum in Iuris Theoria (SAFI). Koorganisiert mit Dr. Kristin Albrecht, Dr. Anna Fruhstorfer und Dr. Sabrina Zucca-Soest. Gefördert von der DGPhil, SWIP Germany e.V., verschiedene Verlage. (FU Berlin) Flyer
  • 26-30/09/2012:
    Internationale Jubiläumstagung "200 Jahre Wissenschaft der Logik", Forumstagung der DGPhil e.V. 2012, Goethe-Nationalmuseum Weimar. Koorganisiert mit Prof. Anton Friedrich Koch, Prof. Friedrike Schick, Prof. Klaus Vieweg in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und den Universitäten Heidelberg, Jena, Tübingen. Gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung und dem Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar. Flyer
  • 11/2011-03/2012:
    Vortragsreihe "Der Ausnahmezustand als Regel. Eine Bilanz der Kritischen Theorie", Schillermuseum Weimar. Koorganisiert mit Dr. Jan Urbich und Dr. Rüdiger Schmidt-Grépály. Gefördert vom Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar. Flyer
  • 25/10/2011:
    1. Hegel-Lecture mit Prof. Dr. Robert B. Pippin. Koorganisiert mit Prof. Dr. Klaus Vieweg und Dr. Rüdiger Schmidt Gépály. Gefördert vom Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar. Plakat

» Ringvorlesungen (Institut für Philosophie), zus. mit Prof. Hans-Christoph Schmidt am Busch

  • Wintersemester 2021/22: "Hegels Bild der modernen Welt" (Flyer)
  • Wintersemester 2021/22: "Krisen"
  • Wintersemester 2019/20: "Das Eigentum: ethische Fragen und geschichtliche Perspektiven" 
  • Wintersemester 2018/19: "Die Philosophie der Arbeit"
  • Wintersemester 2017/18: "Soziale Gerechtigkeit"
  • Wintersemester 2016/17: "Märkte in der Diskussion"
  • Wintersemester 2015/16: "Anerkennung"

» Seminare SoSe 2022

  • John Austin und die Folgen: eine Einführung in die analytische Rechtsphilosophie
  • Adorno und die Kritische Theorie