Fokus 2022: First Generation Students an der TU Braunschweig

Text: Fokus 22: First Generation Students an der TU Braunschweig

In diesem Jahr legt die TU Braunschweig einen besonderen Fokus auf Studierende, die als Erste in ihrer Familie eine Universität besuchen: First Generation Students. 

Der Fokus 2022: First Generation Students an der TU Braunschweig wurde initiiert durch die Präsidentin Prof.'in Angela Ittel sowie die Koordinierungsstelle Diversity der Stabsstelle Chancengleichheit und hat das Ziel, mehr Wissen über die Studienbedingungen von Erstakademiker*innen zu erlangen, diese langfristig zu verbessern und damit die Chancengleichheit zu erhöhen.

First Generation Students sind keine einheitliche Gruppe, jede Person bringt individuelle Erfahrungen, Perspektiven sowie Stärken mit und die Herausforderungen an der Universität sind entsprechend vielfältig. Die Koordinierungsstelle Diversity arbeitet unter der Perspektive diskriminierungskritischer Diversity – das bedeutet: Wir legen ein Augenmerk auf Strukturelle Diskriminierung und erkennen die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Personen an. Wir arbeiten mit dem Ziel, bestehende Barrieren und Ungleichheitsstrukturen aktiv abzubauen und damit Chancengleichheit zu fördern1.

Im Sinne diskriminierungskritischer Diversity basiert der Fokus 2022 auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Bildungsungleichheit in Deutschland, Klassismus als Diskriminierungskategorie aus einer intersektionalen Perspektive sowie zu Hürden, denen First Generation Students an einer Universität begegnen.

Die Einbindung Studierender sowie Akademiker*innen der ersten Generation als Expert*innen der eigenen Lebensrealität ist zentraler Bestandteil des Fokus 2022: Die Koordinierungsstelle Diversity steht im Austausch mit Mitgliedern des Netzwerks FirstGen@TU und der Organisation ArbeiterKind.de, die ihre Expertise und wertvollen Erfahrungen einbringen. 

Als ein Element des Fokusjahres, bietet diese Webseite Informationen

Der Fokus 2022: First Generation Students an der TU Braunschweig ist als fortlaufendes Projekt zu verstehen und wird im Laufe des Jahres stetig erweitert. Diese Webseite bietet aktuelle Informationen - wir freuen uns über Anregungen und Ideen von allen Studierenden und Mitarbeitenden der TU Braunschweig!

Wenn Sie mit Ihrer Einrichtung an der TU Braunschweig bestehende Angebote für Erstakademiker*innen ergänzen oder sich mit einer Idee zur Unterstützung von First Generation Students einbringen möchten, melden Sie sich unter anouk.almstedt(at)tu-braunschweig.de.


1 Mehr zur Perspektive diskriminierungskritischer Diversity ist zu finden bei Czollek et al. 2019, S. 30

Magazin der TU Braunschweig

Das Studium als Wagnis statt als Selbstverständlichkeit

First Generation Akademiker*innen gesucht

Das Projekt Role Models: First Generation Akademiker*innen an der TU Braunschweig macht soziale Vielfalt an der TU Braunschweig sichtbar, wir lernen verschiedene Bildungsbiografien kennen und schaffen akademische Vorbilder für First Generation Students.

Sie haben als Erste*r in Ihrer Familie studiert und Lust, uns in einem kurzen Interview etwas über Ihre Erfahrungen zu berichten? Dann melden Sie sich unter diversity(at)tu-braunschweig.de und unterstützen Sie aktiv neue Erstakademiker*innen!

Die Interviews werden im Magazin der TU Braunschweig veröffentlicht.