TU BRAUNSCHWEIG

Herzlich Willkommen am Institut für Geoökologie

"Geoökologie ist eine querschnittsorientierte Umweltnaturwissenschaft"
VGöD, Was ist Geoökologie? (2012)


Studieren an der TU Braunschweig

Informationen rund um ein Studium an der TU Braunschweig finden Sie auf unseren Webseiten für Studieninteressierte.

Neuigkeiten aus dem Institut

Die Arbeitsgruppe Klimatologie und Umweltmeteorologie freut sich über Zuwachs. Seit Anfang Februar verstärkt Dr. Jannik Heusinger unser Team. Jannik war bereits Doktorand in unserer Gruppe, wurde Ende 2017 an der TU Braunschweig promoviert und hatte im Anschluss eine Postdoc-Stelle an der Arizona-State University in Phoenix, USA inne.
Herzlich willkommen zurück, Jannik!

Prof. Harald Biester wurde das DFG-Projekt DOMtrace bewilligt: The Role of Molecular Dissolved Organic Matter (DOM) Composition to Identify Sources and Release of DOM and Trace Elements in Catchments of Drinking Water Reservoirs in Mid-Latitude Mountain Areas – A Solid Phase Analytic Pyrolysis Approach (Py-GC-MS, THM-GC-MS)

Dr. Adil K. Salman als Fellow der Philipp Schwartz-Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung am IGÖ

The role of Sphagnum decomposition in metal accumulation and release in peatlands (SMAP). Dr. Marta Pérez Rodríguez (Umweltgeochemie) hat von der DFG eine zweijährige Förderung (2019-2021) erhalten für das Projekt:
Die Rolle der Zersetzung von Torfmoos bei der Ansammlung und Freisetzung von Metallen in Mooren (SMAP).

Projektstart RUINS Seit 01. November 2018 analysieren Anett Schibalski und Conrad Jackisch Unsicherheiten in Klimawandelprojektionen... weiter

Could artificial seagrass help protect Germany's coast? Beitrag über das Projekt SeaArt (Landschaftsökologie & Umweltsystemanalyse) im Fernsehen (Deutsche Welle am 01.09.18).

Dr. Maike Paul (Landschaftsökologie & Systemanalyse) ist Teil eines internationalen Forscherteams, das im Großen Wellenkanal am Forschungszentrum Küste in Hannover die Stabilität von Salzwiesenböden unter Sturmflutbedingungen untersucht. Projektblog.

Presse: HAZ 17.08.18, NP 17.08.18

Radio: Pflanzen im Windkanal - Forschung für den Klimaschutz (Deutschlandfunk 17.08.18)

Ein Team unter Leitung von Professor Harald Biester hat Sedimentablagerungen durch Algen in der Antarktis auf Quecksilberablagerungen untersucht und die Ergebnisse im „SCIENCE“-Magazin veröffentlicht.

Immer auf dem Laufenden bleiben? Abonniere den RSS-Feed für Pressemitteilungen und Institutsnachrichten rund um die Geoökologie in Braunschweig.


  aktualisiert am 06.06.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang