Über uns

Team Hydromechanik
Bildnachweis: LWI HYKU/TU Braunschweig

Die Abteilung "Hydromechanik und Küsteningenieurwesen" wurde im Jahr 1971 gegründet und ist seitdem eine von vier Abteilungen des Leichtweiß-Institutes für Wasserbau. Seit Dezember 2018 führt sie in Anlehnung an die Denomination der Professur von Herrn Prof. Goseberg den Namen Abteilung "Hydromechanik, Küsteningenieurwesen und Seebau".

Im Bereich der Lehre bieten wir im Rahmen der Bauingenieurausbildung an der Technischen Universität Braunschweig im Bachelorstudium das Modul "Hydromechanik" an. Im Vertiefungs- bzw. Masterstudium betreuen wir darüber hinaus die Vertiefungsrichtung "Küsteningenieurwesen".

Im Bereich der Forschung sind wir beteiligt am Forschungszentrum Küste (FZK) in Hannover, einer gemeinsamen zentralen Einrichtung der Leibniz Universität Hannover und der Technischen Universität Braunschweig.

Wir verfügen in Braunschweig über eine 5600 m² große Versuchshalle, in der wir Seegang, Küstenmorphologie, Bauwerksbelastung und Wechselwirkungen zwischen Wellen und Vegetation mittels hydraulischer Modellversuche untersuchen. Die Abteilung verfügt dabei über verschiedene Versuchsanlagen in unterschiedlichen Maßstäben, wobei die parallelen Wellenkanäle und das große 3D-Wellenbecken die wichtigsten Anlagen darstellen. Die Bandbreite der Versuchsanlagen reicht am Institut und im Forschungszentrum Küste von einem Demonstrationsmodell bis hin zu einem der längsten Wellenkanäle der Welt.