TU BRAUNSCHWEIG

Veranstaltungen 2018

Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov

Spender und Sponsoren



Februar

Dienstag, 20. Februar 2018, 19:00 Uhr

Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora

Vortrag des Geologen Dr. Friedhart Knolle
Nationalpark Harz

Begrüßung: Prof. Dr. Dietmar Brandes
Institut für Pflanzenbiologie

Nach 3500 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis heute gravierende Folgen: die Altlasten sind noch da und die Flusslandschaften des Harzvorlandes sind weit über Braunschweig mit Schwermetallen belastet. Viele Schwermetalle reichern sich in Tieren und Pflanzen an, wirken giftig und können sogar Krebs auslösen, doch einige Pflanzen haben sich angepasst und sind in der Lage, mit hohen Schwermetallgehalten zu koexistieren.

Veranstalter: Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.

Veranstaltungsort:
Hörsaal des Instituts für Pflanzenbiologie
Humboldtstraße 1
38106 Braunschweig


März

Sonntag, 18. März 2018, 14:00 Uhr

Frühlingsanfang im Botanischen Garten

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Endlich hat der Frühling begonnen! Alles fängt an zu wachsen und zu blühen. Zwiebel- und Knollenpflanzen erfreuen uns als erste mit ihren mutigen Blüten, die sich auch von Schlechtwetterphasen nicht unterkriegen lassen.
Bei hoffentlich schönem Wetter möchte ich mit Ihnen die erste Sonntagsführung in diesem Jahr beginnen. Gehen wir gemeinsam auf Entdeckungsreise durch den Braunschweiger Botanischen Garten.



April

Dienstag, 10. April 2018, 19:00 Uhr

Zierpflanzen mit chinesischem Migrationshintergrund

Vortrag von Prof. Dr. Jung Sun Lie
Braunschweig

Im Rahmen dieses Vortrages wird der Migrationshintergrund der Zierpflanzen aus China
näher beleuchtet. Es geht darum, die Motivation, die Akteure und den Migrationsweg nach Europa anhand ausgewählter Pflanzen aufzuzeigen. Des weiteren wird auf die Bedeutung dieser Zierpflanzen in der chinesischen Kultur eingegangen.

Veranstalter: Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.

Veranstaltungsort:
Hörsaal des Instituts für Pflanzenbiologie
Humboldtstraße 1
38106 Braunschweig


Sonntag, 15. April 2018, 14:00 Uhr

Epiphyten - Pflanzen, die auf Pflanzen wohnen

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Um der Finsternis auf dem Urwaldboden zu entgehen, benutzen Aufsitzerpflanzen (Epiphyten) Bäume als Träger und besiedeln deren Stämme bzw. Äste im Kronendach. Neben Farnen, Kannenpflanzen und Orchideen sind auch die Ananasgewächse (Bromelien) eine Pflanzenfamilie mit überwiegend epiphytischen Vertretern des tropischen Regenwaldes. All diese besitzen besondere Anpassungen an ihre ungewöhnlichen Bedingungen. Aber wie gelangen die Epiphyten in luftiger Höhe trotzdem an Wasser und Nährstoffe? Wie verbreiten sie sich? Diesen und andern spannenden Fragen werde ich an diesem Sonntag  gemeinsam mit den Exkursionsteilnehmern auf den Grund gehen.



Mittwoch, 25. April 2018, 19:00 Uhr

Straßenbäume - Bäume in der Stadt

Vortrag am "Tag des Baumes"
von Prof. Dr. Dietmar Brandes
Institut für Pflanzenbiologie

- Welche Funktionen erfüllen Straßenbäume und warum sind sie unverzichtbar?
- Wie beeinflussen das typische Stadtklima und die Erwärmung die Auswahl der     Baumarten?
- Ist ein Verzicht auf gebietsfremde Arten sinnvoll und möglich?
- Straßenbäume in ausgewählten Städten

Veranstalter: Institut für Pflanzenbiologie, AG Vegetationsokologie
und Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.

Veranstaltungsort:
Hörsaal des Instituts für Pflanzenbiologie
Humboldtstraße 1
38106 Braunschweig



Mai

Sonntag, 27. Mai 2018, 11:00 - 16:00 Uhr

Großer Flohmarkt im Botanischen Garten

Veranstalter: Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.
Ort:
Erweiterungsteil des Botanischen Gartens, Humboldtstraße 36

Die Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V. organisieren ihren beliebten Flohmarkt im Botanischen Garten zum 26. Mal.
Die etwa 450 Mitglieder unseres Fördervereins haben viele interessante Gegenstände (Kleinmöbel, Spielzeug, Bücher, Haushaltswaren, Textilien u.v.m.) zusammengetragen, um diese zu Gunsten des Botanischen Gartens zu verkaufen.
Gern nehmen wir auch Ihre Sachspenden entgegen!
Für Anfragen zur Anlieferung wenden Sie sich bitte an den Botanischen Garten: Telefon: (0531) 391-5888 oder E-Mail: botgart@tu-braunschweig.de

Natürlich gibt’s auch wieder viele Pflanzenraritäten für drinnen und draußen zu erwerben.
Am Infostand informieren die Freunde des Braunschweiger Botanischen Garten e.V. über Ihre Vereinsaktivitäten.
Die Mitarbeiter des Botanischen Gartens stehen für alle Fragen zum Thema Pflanzen und Garten zur Verfügung. Wir alle freuen uns auf Ihren Besuch.

Der Erlös kommt ausschließlich dem Botanischen Garten zugute.



Juni

Sonntag, 10. Juni 2018

11.00 - 16.00 Uhr
Kakteen-,
Orchideen- und Insektivorenbörse

Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.,
Deutsche Kakteen-Gesellschaft e.V.,
Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
Ort: Erweiterungsteil des Botanischen Gartens, Humboldtstraße 36

Info-Stand
und

Bücherflohmarkt in der "Orangerie"
Die Mitglieder unseres Fördervereins haben  Bücher, Schallplatten, CDs und DVDs zusammengetragen, um diese zu Gunsten des Botanischen Gartens zu verkaufen.
Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.

Ort:
  Erweiterungsteil des Botanischen Gartens

13.00 – 16.00 Uhr
– Agave, Pitahaya, Aloe und Lithops –
„Süß, saftig, heilsam und manchmal auch geheimnisvoll.“

Einige sukkulente Pflanzen werden schon lange vom Menschen genutzt andere sind erst in neuerer Zeit für ihn bedeutsam geworden. In unterschiedlichsten Produkten begegnen uns einige dieser Pflanzen heutzutage fast täglich, während andere Vertreter dieser Gruppe so klein und gut getarnt sind, dass sie nur wenigen Menschen überhaupt bekannt sind.
An vier interaktiven Stationen geben Lehramtsstudierende der Biologiedidaktik spannende Einblicke in die vielfältige Welt der sukkulenten Pflanzen und laden Sie zum Mitmachen ein.

Das Grüne Schule -Team freut sich auf Ihren Besuch

Grüne Schule Braunschweig im Botanischen Garten, Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften, Abt. Biologie und Biologiedidaktik, TU Braunschweig



Sonntag, 17. Juni 2018, 14:00 Uhr

Wer klettert am besten?
Von Kletterern, Schlingern, Rankern und Klimmern

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Kletterpflanze ist übrigens nicht gleich Kletterpflanze. Generell lassen sie sich in drei verschiedene Typen unterteilen: Ranker, Klimmer und Schlinger. Im Laufe ihrer Entwicklung haben diese Kletterer je nach ursprünglichem Standort ihre ganz eigenen Techniken und Pflanzenteile entwickelt, um aus dem schattigen Unterholz ans Licht zu wachsen. Schauen wir uns doch einmal gemeinsam im Freigelände und in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens um!




August

Qigong im Botanischen Garten

gemeinsames Üben unter freiem Himmel

Es ist soweit: die bundesweite Sommeraktion „Qigong im Garten“ beginnt!
Wer Qigong kennenlernen will, ist am 5. August 2018 herzlich in den Erweiterungsteil des Braunschweiger Botanischen Gartens eingeladen. An vier Sonntagen bietet Brigitte Weihmüller – Lehrerin der Deutschen Qigong Gesellschaft – einen Schnupperkurs an.

Die aus der fernöstlichen Kultur stammenden Übungsformen sprechen Körper und Geist gleichermaßen an. Die einfachen und fließenden Bewegungen entspannen. Sie schützen die Gesundheit und stärken das Immunsystem.

Es ist keine Anmeldung erforderlich – die Teilnahme ist kostenfrei.

 Treffpunkt:

  • Erweiterungsteil des Botanischen Gartens,
    Humboldtstraße 36, 38106 Braunschweig,
    neben dem Pavillon an der Oker

 weitere Termine:

  • Sonntag, 05. August von 8.15 bis 9.15 Uhr
  • Sonntag, 12. August von 8.15 bis 9.15 Uhr
  • Sonntag, 19. August von 8.15 bis 9.15 Uhr
  • Sonntag, 26. August von 8.15 bis 9.15 Uhr

 bitte mitbringen:

  • bequeme Kleidung und bequeme Schuhe

Sonntag, 19. August 2018, 14:00 Uhr

Essbare Blüten

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Die Sinne mit Ungewöhnlichem zu stimulieren, das liegt im Trend. Kulinarisches mit Blüten gehört dazu. Am ehesten kennt man noch Kräuter, von denen nicht nur die Blätter, sondern auch die Blüten essbar sind. Kräuter sind zum Würzen da - da liegt es nahe, dass auch die Blüten schmecken, zumindest aber nicht giftig sind. Einen großen Schritt weiter geht man offensichtlich dann, wenn man von der gewohnten Vorstellung, Blumen seien reine Dekoration, abrücken kann. Seit jeher wurden Blüten gegessen. Schon die Römer und Griechen verfeinerten ihre Gerichte mit Nelkenblüten, die Chinesen mit Lilien.  Zu Zeiten Königin Viktorias kam die Mode auf, Gerichten Rosenblüten beizugeben, und kandierte Veilchen waren eine besondere Delikatesse. Während meiner Führung zeige ich, das es aus der Fülle des Sommergartens noch viele andere Blüten gibt, aus denen man köstliche Gerichte  für den Gaumen und fürs Auge zubereiten kann.






Sonntag, 26. August 2018, 10.00 - 17.00Uhr

Markt der schönen Dinge

Veranstalter: Kunsthandwerker Braunschweig e.V.

Ort: Erweiterungsteil des Botanischen Gartens, Humboldtstraße 36

Es ist mittlerweile schon Tradition, dass KunsthandwerkerInnen aus Braunschweig und dem Umland Produkte ihres kreativen Schaffens im schönen Ambiente des Botanischen Gartens der Technischen Universität anbieten. Veranstalter ist die Arbeitsgruppe Kunsthandwerk Braunschweig (AKB), als eingetragener
Verein ein Zusammenschluss von professionell arbeitenden GestalterInnen aus Handwerk und Design.
Von 10:00 bis 17:00 Uhr präsentieren Goldschmiede, Drechsler und Tischler, Weberinnen und Keramikerinnen Unikate und Kleinserien, denen der hohe Anspruch an Gestaltung und an handwerkliche Qualität gemeinsam ist.



September

Sonntag, 16. September 2018, 14:00 Uhr

Unterirdisches - Von Knollen und Rhizomen

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Als oberirdisch lebende Wesen sind wir wenig mit den unterirdischen Teilen der Pflanzen vertraut. Stellen wir uns vor, wir würden ein Stück Garten umstülpen, sodass die Knollen und Rhizome oberirdisch sichtbar wären, und nun würde man versuchen, die Pflanzen zu erkennen. Den meisten von uns fällt das sicherlich recht schwer! Während dieser Themenführung werde ich mit den Besuchern einige interessante, im Erdreich verborgenen Teile der Pflanzen - durch Ausgraben - ans Tageslicht bringen, um auf die Besonderheiten dieser aufmerksam zu machen.



Programmheft der Stadt Braunschweig


Oktober

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:00 Uhr

Früchte und Samen im Herbst

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Der Herbst ist die Jahreszeit der gemischten Gefühle. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, erste Stürme lassen mit Wehmut die Erinnerung an die letzten warmen Sommertage zurückkehren.
Im warmen Sonnenlicht leuchtet nun die reiche Farbpalette der Herbstfärbung auf, und reifende Früchte und Samenstände werden zu markanten Blickpunkten. Sie dienen Kleintieren und Vögeln als Nahrung.
So hat u.v.a. der rote Samenmantel der Eibe (Taxus baccata) eine gewisse Lockfunktion für Vögel, welche diesen Samenbecher mitsamt der Körner unbeschadet fressen.
In allen Pflanzenteilen der Eibe, außer im leuchtendroten Samenmantel, ist das für den Menschen hochtoxische Alkaloid Taxin enthalten.
Zu den „Echten“ Beerenfrüchten gehören auch die Zitrusfrüchte der aus N-China und Korea stammenden, auch in unseren Breiten frostresistenten Bitterorange (Poncirus trifoliata).
Dieser sommergrüne, dornige Strauch trägt zurzeit auch im Braunschweiger Botanischen Garten hunderte von kugelig, fein duftenden Früchten.
In der traditionellen chinesischen Volksheilkunde wird die Bitterorange insbesondere als krampflösendes Mittel verwendet.




November

In der Fauenkooperative Fuimucar.
Geöffnete Frucht (Mazorca)
Foto: Dr. Uwe Meier

Dienstag, 13. November 2018, 19:00 Uhr

Auf der Suche nach dem ultimativen Löwen-Kakao
in kolumbianischen Urwäldern

Vortrag von Dr. Uwe Meier, Braunschweig

Nach belastbarer wissenschaftlicher Erkenntnis steht der Braunschweiger Löwe für Gerechtigkeit und Schutz der Schwachen. (Diss. 2002, Dirk Jäckel, RUB) Diese historischen Erkenntnisse nahm Dr. Uwe Meier auf und suchte über einige Jahre nach dem ultimativen Kakao in den Regenwälder Kolumbiens. Es sollte ein Kakao sein, der nicht nur hervorragend schmeckt, sondern vor allem dem Frieden nach 52 Jahren Bürgerkrieg dient, den Kleinbauern eine Alternative zu Koka gibt und zu deren ausreichender Nahrungsversorgung beiträgt, die Biodiversität der Wälder und das Klima schützt und die Kultur der indigenen Bevölkerung erhält. Mit diesem Projekt wollte MEIER auch zeigen, dass es möglich ist, die hohen ethischen Standards, die er in seinem Buch „Agrarethik – Landwirtschaft mit Zukunft“ darlegte, auch praktisch anwendbar sind.

Die Reisen führten durch das ganze Land. Von den Arhuaco Indigenen in der Sierra Nevada de Santa Marta im Norden über Frauenkooperativen am Rio Magdalena bis in die weit abgelegenen Gebiete am Rio Caqueta und Putumajo an der Grenze Ecuadors. Der Kakao wurde gefunden. Aus ihm wird seit einem Jahr der Schokoladen-Braunschweig-Löwe hergestellt.
Der Vortrag handelt von der Kakaosuche in Kolumbien bis zum fertigen Schokoladen-Löwen.

Veranstaltungsort: Hörsaal des Instituts für Pflanzenbiologie, Humboldtstraße 1

Veranstalter: Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.



Sonntag, 18. November 2018, 14:00 Uhr

Kampf ums Licht - Überlebensstrategien im Regenwald

Themenführung mit Michael Kraft
Treffpunkt:
Forumsbereich, Humboldtstraße 1

Das Innere des Regenwaldes ist nicht nur der wärmste und feuchteste Lebensraum, sondern auch der dunkelste. Denn obwohl in den Tropen die stärkste Sonneneinstrahlung herrscht, dringen nur 1-2 Prozent der Sonnenstrahlen bis zum Erdboden vor. Deshalb ist der Kampf ums Licht die treibende Kraft hinter der Struktur des Regenwaldes. Die Pflanzen bilden Schichten unterschiedlicher Höhe, von denen jede etwas mehr Licht ausfiltert.
Der Stockwerkbau, also das Nebeneinander von Bäumen verschiedener Größenordnung, gestattet schon eine differenzierte Lichtversorgung. Andere Pflanzen schaffen es aus eigener Kraft nicht, ans lebensspendende Licht zu gelangen. Sie bedienen sich der Stämme ihrer Nachbarn, an denen sie emporranken, von deren Kronen sie hinabwachsen oder auf denen Ästen sie aufsitzen. Es sind dies die Epiphyten, Lianen und Baumwürger.
Das trifft auch für unsere in den "Braunschweiger Tropen" kultivierten Pflanzenarten zu.




Dezember

Samstag, 01. Dezember 2018, 14:00 Uhr - ca. 18:30 Uhr


34. Braunschweiger Floristentreffen

Veranstalter: Institut für Pflanzenbiologie, AG Vegetationsokologie

Veranstaltungsort:
Hörsaal des Instituts für Pflanzenbiologie
Humboldtstraße 1
38106 Braunschweig

zum Veranstaltungsprogramm



Spender und Sponsoren

Die Teilnahme an allen Themenführungen ist kostenlos!

Wer möchte, kann die Arbeit des Botanischen Gartens natürlich gerne durch eine Spende unterstützen, auch Sponsoren sind jederzeit willkommen.
Wir freuen uns über jeden Spendenbetrag, der ausschließlich dem Botanischen Garten der TU Braunschweig zugute kommt.

Natürlich beraten wir Sie bei Bedarf auch gerne in einem persönlichen Gespräch!

Rufen Sie uns an unter Tel. 0531/391-5888

 


  aktualisiert am 15.11.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang