Nachhaltige Energiesysteme und Elektromobilität (Bachelor)

elenia Institut für Hochspannungstechnik und Energiesysteme

Eckdaten

Abschluss Bachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei

+++ Neu ab Wintersemester 2022/23! +++

Wie schaffen wir Klimaneutralität bis 2045? Wie sieht das nachhaltige Energiesystem und die Mobilität der Zukunft aus? Die Weiterentwicklung des Energiesystems und der Elektromobilität mit den Komponenten Photovoltaik, Windenergie, Batterien, Wasserstoffelektrolyseure und -brennstoffzellen kann nur mit einem Blick über Fächergrenzen hinaus erfolgen. Im Studiengang „Nachhaltige Energiesysteme und Elektromobilität“, kurz NEEMO, werden die notwendigen Grundlagen der Physik, Chemie, Elektrotechnik und weiterer Ingenieurwissenschaften vermittelt. Neben einzelnen Technologien auf Komponentenebene erlernen Sie an der TU Braunschweig auch die sektorenübergreifende Systemmodellierung und gesamtheitliche Technikfolgenbewertung. Die Ausbildung an der TU Braunschweig bietet Ihnen hervorragende Berufschancen im Bereich der Energie-, Wärme- und Verkehrswende auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Was ist besonders an der TU Braunschweig?

Standort mit hohem internationalen Bekannheitsgrad

Mit Ihrem Studienabschluss sind Sie im In- und Ausland begehrt: Sie studieren sehr gut betreut an einer der besten Fakultäten in Deutschland, wie Universitätsrankings immer wieder bescheinigen. Der Studiengang „Nachhaltige Energiesysteme und Elektromobilität“ an der TU Braunschweig bedeutet praxisorientiertes, interdisziplinäres Studieren an einem renommierten Standort mit hohem internationalem Bekanntheitsgrad.

Zu den günstigen Rahmenbedingungen trägt auch das Umfeld bei: Dank einer Vielzahl von Großforschungseinrichtungen gilt Braunschweig als Stadt der Forschung und Wissenschaft! Neben dem engen Austausch mit folgenden TU-Forschungszentren:

  • Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF),
  • Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL)

und der Kooperation mit diesen lokalen Großforschungseinrichtungen

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR) sowie der
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

existiert eine intensive Zusammenarbeit mit Fahrzeug- und Komponentenherstellern, Netzbetreibern in der Region sowie im In- und Ausland.

Informationen zum Studiengang

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Für die Bewerbung benötigen Sie eine gültige Hochschulzugangsberechtigung. Sie haben kein klassisches Abitur? Dann können Sie sich auf unserer Übersichtsseite darüber informieren, welche Studiengänge Ihnen mit Ihrer jeweiligen Vorbildung offen stehen.

Zur Bewerbung

Weitere Informationen


Kontakt