TU BRAUNSCHWEIG

Referenzliste (Auszug)


  • Untersuchung des verkehrlichen Bedarfs für einen zweigleisigen Ausbau der Weddeler Schleife
    Wolfsburg AG, Zweckverband Großraum Braunschweig, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr; 2014-2015
  • Aktualisierungsbedarf der Planungsunterlagen für den zweigleisigen Ausbau der Weddeler Schleife
    Wolfsburg AG; 2014-2015
  • Konzepte zur Schienenpersonennahverkehrsanbindung des Audi Werks Ingolstadt
    AUDI AG Ingolstadt; 2014
  • Ermittlung und Hochrechnung des Finanzmittelbedarfs der Länder für die Revision des Regionalisierungsgesetzes
    Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI); 2014
  • Machbarkeitsstudie zur Prüfung eines Deutschland-Takts im Schienenverkehr
    Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI); 2013-2015
  • Betriebliche Untersuchung Westumfahrung Hafenbahnhof „Alte Süderelbe"
    Hamburg Port Authority (HPA); 2013-2014
  • Ermittlung des Einflusses der Infrastruktur auf die Zuverlässigkeit des Verkehrsablaufs für den Verkehrsträger Schiene
    Bundesministerium für Verkehr Bau und Stadtentwicklung (BMVBS); 2013-2014
  • Betriebsuntersuchung zum neuen Fahrplan der U-Bahn München
    Regierung von Oberbayern, Sachgebiet 31.2 - Schienen- und Seilbahnen; 2013-2014
  • Infrastrukturelle und betriebliche Konzepte zur Bedienung des Werkes Hönnetal der Rheinkalk GmbH
    Rheinkalk GmbH, Werk Hönnetal; 2013
  • Untersuchung neuer Haltepunkte für Wolfsburg im Rahmen des Regionalbahnkonzeptes 2014+
    Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB); 2013
  • Interoperable Monitoring, Diagnosis and maintenance strategies for axle bearings (MAXBE) (Instandhaltungsstrategien für Achslager auf Basis von Messungen und Diagnose verfahren)
    Europäische Kommission im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms (FP7); 2012-2015
  • Innere und äußere Verkehrserschließung des VW-Stammwerks in Wolfsburg
    Wolfsburg AG; 2012-2014
  • Lebenszykluskosten-basierte Instandhaltung von Gleisen im Bereich von Schienenbahnen nach BOStrab
    Vossloh Stiftung; 2012-2014
  • Auswirkungen einer Trassensystematisierung auf die Schienenwegkapazität
    Bundesnetzagentur (BNetzA); 2012-2013
  • Untersuchung der kapazitiven Leistungsfähigkeit des Eisenbahnnetzes im Großraum Bremen
    Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Bremen; 2012-2013
  • Systemuntersuchungen Anbindung Bahnhofsteil Mühlenwerder
    Hamburg Port Authority (HPA); 2012-2013
  • BM-GeKo – Ertüchtigung der Mobilität in Deutschland & Korea mithilfe von Informations-technologie zusammen mit Korean Railroad Research Institute (KRRI)
    BMBF, Internationales Büro [„Bilaterale Kooperationen mit Korea“]; 2011-2014
  • Strategien zur effektiven Minderung des Schienenverkehrslärms
    Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau; 2012-2013
  • Dimensionierung von Überholungsgleisen für besondere Aufgaben
    DB Netz AG, Frankfurt am Main; 2012-2013
  • Umlaufplanungen für ausgewählte Linien der S-Bahn Hannover
    DB Regio AG, S-Bahn Hannover; 2012
  • Consulting regarding white paper for a strategic transportation safety and policy plan for Shanghai (Beratung zum White Paper für ein strategisches Verkehrssicherheits- und Verkehrspolitik Konzept für Shanghai, China)
    Tongji Universität Shanghai, China; 2012
  • Infrastrukturelle und betriebliche Konzepte zur Bedienung der Stadt Nordhorn SPNV
    Planungsgesellschaft Grafschaft Bentheim, Germany;2012
  • Untersuchung SPNV Anschluss des VW-Werkes Wolfsburg
    VW Wolfsburg AG; 2012
  • Ermittlung der Veränderungen im Energieverbrauch durch Fahrplanänderungen
    Veolia / NordWestBahn; 2012
  • Begleitung der Untersuchung „Schienenungebundene Systemalternativen“
    Hamburger Hochbahn AG; 2011-2012
  • Kapazitätsuntersuchung westlicher Hafen 2025
    Hamburg Port Authority (HPA); 2011-2012
  • Umsetzungskonzepte für die S-Bahn Hannover und deren Auswirkungen auf das Zielnetz 2013plus (Folgeauftrag aus Gutachten 2009)
    Region Hannover; 2011-2012
  • Konzeptuntersuchung Regionalbahn Braunschweig für ein Zielnetz 2014+
    Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB); 2011
  • RePlan / Freefloat: Optimale Anordnung von Zuschlägen
    DB Netz AG; 2010-2011
  • Betriebsanalyse RB 31
    NordWestBahn (NWB); 2010-2011
  • Entwicklung eines kombinierten Anschluss-Synchronisierungs-Modells für den ÖPV in Bal-lungsräumen
    Korean Railway Research Institute (KRRI), Seoul (Südkorea); 2010-2011
  • Leistungsfähigkeit der Schienen-Infrastruktur des Mercedes-Benz Werkes Bremen der Daimler AG
    Daimler AG, Bremen; 2010-2011
  • Sicherheit von Fahrbahnbelägen für Straßenfahrzeuge in Eisenbahntunneln
    DB Netz AG;2010-2011
  • Güterzüge ohne Tunnelbegegnungsverbot
    DB Netz AG; 2009-2011
  • Risikoanalyse High Speed Grinding
    DB Netz AG; 2010
  • Erhalt der OHE-Bahnstrecken im Landkreis Lüneburg für den SPNV
    Leuphana Universität Lüneburg; 2010
  • Erhalt der OHE-Bahnstrecken im Landkreis Lüneburg
    Landkreis Lüneburg, Büro des Landrats; 2010
  • Kapazitätsanalyse für die feste Fehmarnbeltquerung
    Ramboll/Arup/Vectura Konsortium für Femern A/S; 2009-2010
  • Lärmvorsorge durch betriebliche Regelungen bei der HPA im Bereich Hausbruch
    Hamburg Port Authority (HPA); 2009-2010
  • Kapazitätsreserven und Betriebsabwicklung bei der Hafenbahn Hamburg nach Umstellung auf die Fahrplanfenster-Strategie – Slotmanagement
    Hamburg Port Authority (HPA); 2009-2010
  • Betriebsstrategien für Neigezüge auf konventionellen Eisenbahnlinien in Europa
    Korean Railway Research Institute (KRRI), Seoul (Südkorea); 2009-2010
  • Trassenbörse III
    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie; 2007-2010

      aktualisiert am 18.04.2016
    TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang