TU BRAUNSCHWEIG


News

Laufzeit: 01.08.2018 bis 31.07.2020

Das Projekt "Wegbereiter" (Kurztitel) ist seit August 2018 ein Teil der Zentralen Studienberatung und steht Studierenden mit Studienzweifeln sowie vor/nach dem Studienabbruch für sämtliche Anliegen zur Verfügung.

Wann & Wo?

Sprechzeiten mit vorheriger Terminvereinbarung

  • Montags, 13-16 Uhr, Haus der Wissenschaft, Raum 255
    (mit Fahrstuhl in 2. Etage fahren)
  • Mittwochs, 13-17 Uhr, Haus der Wissenschaft, Studienservice-Center, Raum 105
    (1. OG)
  • Flexible Terminvereinbarungen möglich!

Telefonsprechstunde:

Besucht uns unter www.tu-braunschweig.de/zsb/studierende/wegbereiter!


13.12.2018

Veranstaltung "Zweifel am Studium?" der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar

Am Donnerstag, 13. Dezember 2018 von 16:00 bis 17:00 Uhr findet im Berufsinformationszentrum (Cyriaksring 10, BiZ-Eingang Münchenstraße, 38118 Braunschweig) eine zielgruppenspezifische Veranstaltung statt, in der Beratungsangebote und allgemeine Informationen zum Thema präsentiert werden. Es werden auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie die berufliche Neuorientierung gelingen kann. Zum Beispiel durch spezifische Bildungswege für Hochschulerfahrene ohne Abschluss.


Die Inhalte der Veranstaltung sind u.a.:

  • Forschungsergebnisse zu Ursachen von Studienabbrüchen
  • hochschulinterne und -externe Beratungsangebote
  • Studienfach- und/oder Hochschulwechsel
  • Duales Studium bei Unternehmen und Behörden
  • betriebliche und schulische Berufsausbildungen
  • Sonderprogramme für Hochschulerfahrene ohne Abschluss
  • Überbrückungsmöglichkeiten

Referentinnen: Jutta Mannherz und Inés Lampe, Studien- und Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar

Ein absoluter Muss für Studienzweifelnde und Exmatrikulierte! Falls vorher schon Fragen oder Terminwünsche bestehen, meldet euch direkt an Braunschweig-Goslar.Berufsberatung@arbeitsagentur.de!


11.10.2018

Qualifizierung zum/r Softwareentwicklerin in der Fakultät 73 bei der Volkswagen AG

Ein Angebot u.a. für die Zielgruppe der Studienabbrechenden in der Region (mit IHK-anerkannten Zertifikat). Mehr Infos. unter https://www.volkswagen-karriere.de/de/ihr-einstieg/fakultaet-73.html


11.09.2018

Einladung zum Tag der offenen Tür bei Stöbich Holding GmbH & Co. KG am 24.11.2018

Die Firma Stöbich in Goslar - bekannt für Ihren Brandschutz und ausgezeichnet mit dem Unternehmerpreis der Region 38 im Jahr 2018 - lädt Studierende und Studienabbrechende zum Tag der Offenen Tür in der Zeit von 10 bis 14 Uhr. Es werden die Ausbildungsangebote vorgestellt. Zudem gibt es einen Brandversuch live zum Mitleben! Viel Spaß!


31.07.2018

TU Braunschweig setzt das Projekt "Wegbereiter - Perspektiven trotz Studienabbruch" fort

Ab 01.08.2018 wird das Projekt an der Zentralen Studienberatung angesiedelt sein. Es steht allen Interessierten weiterhin für Fragen bereit.

26.06.2018

Handwerkskammer veranstaltet eine Ausbildungsmesse am 26.06.2018 in Braunschweig

Der Start 2018 in eine Ausbildung rückt näher. Das Handwerk macht seine Türen weit auf - auch für Studienzweifelnde. Hier findest du weitere Informationen.


21.06.2018

Zweifel am Studium?

Am Donnerstag, den 21.06.2018 informiert die Agentur für Arbeit Wolfsburg zum "Zweifel am Studium". Die Veranstaltung findet im BiZ Wolfsburg im Raum 1.09, Porschestraße 2, 38440 Wolfsburg statt und dürfte vor allem für Ostfalia-Studierende einen großen Mehrwert bieten. Wir wünschen gute Gespräche.

14.06.2018

Workshop mit Studienfachberatern und Studienvertretern am Standort Clausthal-Zellerfeld "Umgang mit Krisen - Ein Erfahrungsaustausch"

Dieser Workshop ist speziell für Studierendenvertreter_innen der TU Clausthal (AStA, Fachschaften, Heimsprecher_innen der Studentenwohnheime, Bärchenführer_innen, weitere studentische Organisationen sowie Studienfachberater_innen) konzipiert worden und dient als Plattform für einen Informations- und Erfahrungsaustausch zum Thema „Umgang mit persönliche Krisen“ im Sinne der Selbstfürsorge und der Verantwortung gegenüber anderen. Im Zentrum stehen die Fragestellungen: Wie gehe ich mit persönlichen Krisen um? Wie kann ich andere, die auf mich zukommen, bei der Lösung ihrer persönlichen Krisen unterstützen?

Über einen fachlichen Input durch die Psychosoziale Beratungsstelle und die Sozialberatung des Studentenwerks OstNiedersachsen sollen den Teilnehmenden hilfreiche Tools und Zuständigkeiten zur Verfügung gestellt werden.   

In Kooperation mit dem Studentenwerk OstNiedersachsen und dem AStA der TU Clausthal

12.06.2018

Workshop mit ESG/KHG am Standort Clausthal-Zellerfeld zum Thema "Perspektiven trotz Studienabbruch"

Studienzweifel - was nun tun? Wer bietet mir Unterstützung? Diese und weitere Fragen werden ab 19.30 Uhr in CLZ in einer Kooperationsveranstaltung beantwortet und diskutiert. Wir freuen uns auf euch! Für eine bessere Planbarkeit bitten wir um Anmeldungen unter wegbereiter@tu-clausthal.de


06.-07.06.2018

Veranstaltungstipp: Ausbildungsmesse "vocatium"

Ausbildungs-/Studienmesse mit (über)regionalen Arbeitgebern und Hochschulen in der Stadthalle Braunschweig, 8.45 bis 14.45 Uhr

05.06.2018

Workshop: "Selbstpräsentation – wie umgehen mit (Ab)Brüchen im Rahmen von Bewerbungen?"

Wann? Dienstag, 05. Juni 2018, 9:00 bis 17:00 Uhr
Wo? TU Braunschweig, Nordcampus, Raum BI 87.1: Bienroder Weg 87, 38106 Braunschweig
[ÖPNV-Anfahrt: - vom Hauptbahnhof mit Bus 436 Richtung Flughafen bis Haltestelle Freyastraße
- aus der Stadt mit Bus 416 Richtung Kralenriede bis Haltestelle Freyastraße oder mit Tramlinie 2 Richtung
Siegfriedviertel bis Haltestelle Siegfriedstraße]
Wer? Alexandra Lübbers und Claudia Peeters, Deutsche Angestellten-Akademie

Wie? Max. 15 Teilnehmer_innen! Anmeldung tel. 0531/ 391-8943 oder per Mail an wegbereiter-studienabbruch@tu-braunschweig.de bis zum 03. Juni 2018

31.05.2018

Veranstaltungstipp: Infoveranstaltung "Studieren auch ohne Abitur"

Besuchen Sie unsere Veranstaltung am Donnerstag, den 31. Mai von 17:00 – 18:00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Braunschweig – Goslar, Cyriaksring 10 (Eingang Münchenstraße) in Braunschweig. Dr. Helmar Hanak, Referent der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH, beantwortet dabei auch gerne Ihre individuellen Fragen.

https://www.offene-hochschule-niedersachsen.de/ohn/aktuelles/termine/20180531/


31.05.2018

Veranstaltungstipp: Ausbildungsmesse "Ab in die Ausbildung"

Ausbildungsmesse mit regionalen Arbeitgebern aus Handel und Industrie im Kongresssaal der IHK, Altstadtmarkt, 13.00 bis 17.00 Uhr

https://www.braunschweig.ihk.de/geschaeftsfelder/aus-weiterbildung/news/newsticker/ausbildung/auf-der-suche-nach-einer-ausbildung.html

30.05.2018

Berichterstattung zur Tagung "Regionale Fachkräftesicherung im Spannungsfeld akademischer und beruflicher Bildung - Studieren um jeden Preis? in Zusammenarbeit mit der Kooperationsstelle Hochschulen-Gewerkschaften

Nach zwei Jahren Laufzeit zogen die Partner im Projekt „Wegbereiter – Perspektiven trotz Studienabbruch“ im Rahmen einer öffentlichen Abschlusstagung am 29. Mai im Haus der Wissenschaft in Braunschweig Bilanz. Das berichtet das Institut für Sozialwissenschaften der Technischen Universität Braunschweig.

Unter der Überschrift „Regionale Fachkräftesicherung im Spannungsfeld beruflicher und akademischer Bildung – Studieren um jeden Preis?“ diskutierten mehr als 90 Teilnehmer aus Wissenschaft, Verbänden und Wirtschaft wie sich akademische und berufliche Bildung effizient und sinnvoll ergänzen können. Denn immer mehr junge Menschen schließen die Schulzeit mit dem Abitur ab und wählen den Weg an die Hochschulen, was wiederum in den letzten Jahren vor dem Hintergrund von Fachkräftemangel vermehrte Klagen über einen „Akademisierungswahn“ zur Folge hatte. Die Tagung wurde gemeinsam vom Projekt Wegbereiter und der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften SüdOstNiedersachsen ausgerichtet.

In Vorträgen, Workshops und beim abschließenden Podium, auf dem Iris Bothe, Stadträtin der Stadt Wolfsburg, Gerald Witt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, Prof. Dr. Thomas Hanschke, Präsident der TU Clausthal, Michael Kleber, Regionsgeschäftsführer der DGB-Region SüdOstNiedersachen, Marc Jäger vom ASTA der TU Braunschweig sowie Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH, vertreten waren, wurden verschiedene Aspekte zum Thema Durchlässigkeit von hochschulischer in berufliche Bildung und regionalspezifische Antworten auf die Fachkräftesicherung dargestellt und diskutiert.

Dr. Ulrich Heublein, Projektleiter verschiedener Studien des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, stellte gleich zu Beginn der Tagung notwendige hochschulbildungspolitische Handlungsempfehlungen für Studienerfolg dar. Diskutiert werden konnte im späteren thematisch passenden Workshop zusammen mit dem Projekt Lerncoaching der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, welche Herausforderungen sich angesichts der heterogener werdenden Studierendenschaft für Hochschulen stellen. „Es ist wichtig Studierende dort abzuholen, wo sie sind“, bekräftigte Beate Busch, Teamleitung des Lerncoaching. Deutlich wurde auch, dass Studienabbruch kein Makel mehr sein muss. Die Technikakademie der Stadt Braunschweig öffnet in dem Projekt Techniker2Bachelor gemeinsam mit der TU Clausthal Studienabbrechern die fachaffine, zeitlich verkürzte Perspektiven zum Staatlich geprüften Techniker, dies wurde Gegenstand im zweiten Workshop.

Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, ehemalige Vizepräsidentin für Studium und Kooperation der TU Braunschweig, hob den erfolgreichen Netzwerkaufbau in der Region hervor: „Die in unserer Region Beratenden im Bereich der Bildung haben sich zusammengerauft – wir können heute auf ein wohlgefügtes und effizientes Netzwerk von Beratungsinstitutionen bauen, die voneinander wissen, sich kennen und vertrauen“. Eine positive Bilanz wurde auch im Rahmen der Podiumsdiskussion gezogen: „Im Fokus des Projektes standen zwei Schlüsselfragen: Wie können wir die Studierenden einerseits dabei unterstützen, klare Entscheidungen für eine Fortsetzung oder einen Abbruch des Studienganges zu treffen? Und andererseits: Wie können wir im Falles des Abbruchs dieses zweifellos hochqualifizierte Potenzial für den regionalen Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt nutzbar machen? Beide Themenkreise wurden erfolgreich bearbeitet. Damit bettet sich das Vorhaben sehr gut in unser gemeinsames Engagement zur umfassenden Fachkräftesicherung ein“, äußerte sich Oliver Syring.

Trotz dieser positiven Bilanzierung ist der regionale Netzwerkcharakter von „Wegbereiter“ bisher noch nicht umfassend in Regelstrukturen überführt. An der TU Braunschweig wird die Beratung für Studienzweifelnde und Studienabbrecher – angesiedelt in der Zentralen Studienberatung – befristet fortgesetzt. Bezüglich der Netzwerkmoderation und Veranstaltungsorganisation im Themenfeld „Studienabbruch“ bemühen sich die Verantwortlichen derzeit um institutionelle Verstetigung.

Die Vorträge und Bilder finden Sie unter https://www.koop-son.de/2018-05-29material/

29.05.2018

Tagung "Regionale Fachkräftesicherung im Spannungsfeld akademischer und beruflicher Bildung - Studieren um jeden Preis? in Zusammenarbeit mit der Kooperationsstelle Hochschulen-Gewerkschaften

Zeit: 29. Mai 2018, 13:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig

Programm: hier

Anmeldung und Programm: http://www.koop-son.de/2018-05-29-anmeldung/


27.05.2018

Berufsaktionstag Verkehr, Logistik und Transport

Wann? 27. Mai 2018, 11:00 bis 16:00 Uhr

Wo? Liebigstraße 3-4, 38122 Braunschweig(Firmengelände Rüdenbusch)

Viel Erfolg!


13.03.2018

Bericht: "Studienzweifel - wir sind da!" als gemeinsame, offene Sprechstunde im BiZ in Braunschweig, Cyriaksring 10 am 13.03.2018 

Ein Teil des Netzwerks stand am Dienstag, den 13.03., am Tag der gemeinsamen offenen Beratung zur Verfügung, um unterschiedlichste Fragen rund um Studienzweifel, Studienabbruch, Ausbildung und Weiterbildung zu beantworten. Eröffnet wurde der Nachmittag durch eine Talkrunde zum Thema „Wie bist Du geworden, was Du bist?“, in der Brüche und Umorientierungen im Lebenslauf eine Rolle spielten. U.a. berichteten Henning Linke von der Debeka in Braunschweig, Alexandra Schladebeck von BREDEX sowie Andreas Haase, selbstständiger Coach von Sinnort von ihren Werdegängen.

Gute Erfahrungen mit Studienabbrechenden hat die Technikakademie der Stadt Braunschweig, welche Kombinationsmöglichkeiten von Aus- und Weiterbildung zum Techniker anbietet und den Tag der Beratung nutzte, um über ihr Angebot zu informieren. „Es kommen immer wieder Studierende zu uns, die Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Studiums haben, aber schon wertvolle Kenntnisse mitbringen“, so Dr. Gebhard Marx von der Technikakademie. „Gerade kürzlich konnten wir noch zwei in das laufende Halbjahr aufnehmen.“ Christoph Recke von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade freute sich über den regen Andrang: „Studienabbrecher nehmen das Handwerk bisher kaum als reale Perspektive wahr. So eine gemeinsame Sprechstunde verschiedener Einrichtungen stellt kurze Wege her - wir konnten einige Kurzberatungen führen und sind zufrieden mit dem heutigen Tag.“

Außerdem mit dabei waren im BiZ der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar Beratende aus der Agentur selbst, der IHK Braunschweig, der Kooperationsinitiative Maschinenbau e.V. (KIM), der TEUTLOFF Technischen Akademie gGmbH, der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) und aus den Zentralen Studienberatungen von Ostfalia und TU Braunschweig sowie vom Mentoring-Programm PerspektivWechsel der TU Braunschweig und dem Lerncoaching der Ostfalia. Insgesamt fanden etwa 50 Ratsuchende den Weg ins BiZ und brachten auch konkrete Fragen mit. Daher hat es sich aus Sicht der Beteiligten gelohnt – und spricht sich vielleicht bis zu einem nächsten Termin auch unter weiteren potenziellen Ratsuchenden herum. Die Wegbereiter planen schon weiter, unter der Voraussetzung, dass die Beratung auch nach Projektende im Juli 2018 weitergeführt werden kann.

Weitere Infos. hier.

v.l. Hennig Linke (DEBEKA), Alexandra Schladebeck (BREDEX), Johanna Kuchling-Pietrek und Andreas Haase (SINNORT)


07.03.2018

Veranstaltungstipp: Ausbildungsmesse "Start in die Ausbildung"

Ausbildungsmesse mit regionalen Arbeitgebern aus Handwerk, Handel und Industrie im Eintracht-Stadion, Hamburger Straße, 9.00 bis 12.00 Uhr

22.02.2018

Veranstaltungstipp: Ausbildungsmesse "Ausbildung im Handwerk?

Ausbildungsmesse mit regionalen Arbeitgebern aus dem Handwerk, BiZ Braunschweig, Cyriaksring 10, 15.00 bis 17.30 Uhr

22.02.2018

Informationsabend „Diskutieren Sie mit: Ist Ihr nächster Azubi ein Studienabbrecher?“
am 22. Februar 2018, 17:30 bis 19:00 Uhr

Für die Fachkräftesicherung in Unternehmen könnten Studienabbrechende eine attraktive Zielgruppe sein: Sie bringen bereits Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die für eine duale Ausbildung wichtig sind. Aufgrund der Vorqualifikation können Studienabbrechende nach der Ausbildung schnell wichtige Fach- und Führungsaufgaben übernehmen.
Das Projekt „Wegbereiter – Perspektiven trotz Studienabbruch“ berät Studienabbrechende zu beruflichen Möglichkeiten in der Region und stellt Kontakt zu Ausbildungsbetrieben her.


Zeit: 22. Februar 2018, 17:30 bis 19:00 Uhr

Ort: Atrium im Technologie- und Gründerzentrum, Windmühlenbergstraße 20, 38259 Salzgitter-Bad

Programm
1. Begrüßung Thomas Wetzel, Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH
2. Impuls Dr. Florian Löbermann, Leiter der Beruflichen Bildung der Salzgitter Flachstahl GmbH
3. Podiumsdiskussion
- Dr. Florian Löbermann, Salzgitter Flachstahl GmbH
- Dr. Ralf Utermöhlen, AGIMUS GmbH
- Daniel Schulze, Hoffmann GmbH & Co. KG
- Alexandra Schladebeck, BREDEX GmbH
- Marcus Voitel, „Wegbereiter – Perspektiven trotz Studienabbruch“
- 2-3 Studienabbrechende in Ausbildung
Moderation: Susanne Kundolf, Arbeit und Leben Ost

Anschließend: Austausch und Imbiss

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 19. Februar 2018 verbindlich zurück!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


19.02.2018

NBank-/Servicestelle Offene Hochschule zur Förderrichtlinie "Öffnung von Hochschulen"

Eine Bildimpression vom wertvollen Projektaustausch zwischen den geförderten Projekten am 19.02.2018 in Hannover mit Johanna Krüger (Leibniz Universität Hannover, rechts) und Johanna Kuchling-Pietrek (Wegbereiter, links). 


25.01.2018


Es gibt wieder Neuigkeiten im Wegbereiter-Blog

Hier findet ihr Erfolgsgeschichten von anderen Studierenden, die entweder den Weg Verbleib oder Alternative gegangen sind und schnelle Pfade zur Problemlösung!!! Wir freuen uns auf eurer Feedback!

Besucht unseren Blog unter http://wegbereiter-studienabbruch.de/



11.01.2018

Wegbereiter in Clausthal-Zellerfeld

Am 11.01.2018 ist das Wegbereiter-Team im Mensafoyer der TU Clausthal für euch vor Ort! Wir freuen uns auf euch!

22.12.2017

Unser Newsletter Ausgabe 4 - passend unter den Weihnachtsbaum gelegt!

hier


21.12.2017

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wegbereiter macht Weihnachtspause. Ab dem 3.1.2018 sind wir wieder für euch da! In der Zwischenzeit wünschen wir euch Gesundheit, Freude, Mut, Stolz und Widerstandsfähigkeit für gute Entscheidungen im neuen Jahr


Marktkirche zum Heiligen Geist in Clausthal-Zellerfeld


13.12.2017

Review: "Selbstpräsentation - wie umgehen mit (Ab)Brüchen im Rahmen von Bewerbungen?" in Wolfenbüttel (mit der DAA Braunschweig)

Am 30.11.2017 haben Studierende und Studienabbrechende die Möglichkeit wahrgenommen, in einem gemeinsamen, kostenfreien Workshop sich mit den Themen Umgang mit Erfahrungen des Scheiterns und Brüchen im Lebenslauf zu beschäftigen. Die Thematik wurde sehr positiv bewertet. So konnten die Teilnehmenden fast ausschließlich positiv über den Erwerb von Tipps und Tricks für die Erstellung eines roten Fadens und für das professionelle Auftreten im Bewerbungsprozess berichten. Wir hoffen diese Form des Workshopangebots im kommenden Frühjahr zu wiederholen.

DAA 30.11.2017


08.12.2017

Review: TAG DER OFFENEN BERATUNG AN DER TU CLAUSTHAL

Am gestrigen Donnerstag kam der erste Tag der offenen Beratung bei den Studierenden an der TU Clausthal positiv an. Teilweise wirkten die Studierenden (im positiven Sinne) "überfahren" von der vorhandenen Beratungsexprtise. Neben Praktika- und Anschlussmöglichkeiten nach dem erfolgreichen Studienabschluss informierten sich Studierende mit Studienzweifel bei den BeratungsexpertInnen der (außer-)hochschulischen Einrichtungen wie Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Technikakademie Braunschweig oder WiReGo GmbH

Im Gespräch: Andreas Dames (Agentur für Arbeit BS-GS), Gerald Witt (Agentur für Arbeit BS-GS), Dr. Gebhard Marx (Technikakademie Stadt Braunschweig), im Hintergrund: Heidi Hohmann (Psychosoziale Beratung des Studentenwerks OstNiedersachsen im Beratungsgespräch)

Im Beratungsgespräch: Vanessa Grond (WiReGo GmbH & Co. KG) mit einem Ratsuchenden. Dahinter berät Annerose Dietz einen Langzeitstudierenden der TU Clausthal und im Vordergrund erläutert Dr. Horst Köpper einem Ratsuchenden die Alternativen und Perspektiven nach einem Studienabbruch.


07.12.2017

TAG DER (OFFENEN) BERATUNG AN DER TU CLAUSTHAL - ERSTMALIG!

Ein ganzes Netzwerk unterstützt Dich am Tag der (offenen) Beratung im Mensafoyer TU Clausthal. Das regionale Netzwerk „Wegbereiter“ bestehend aus Beratungsexpert/inn/en verschiedener Institutionen beantwortet

Deine persönlichen Fragen auf dem 1. Tag der (offenen) Beratung am Donnerstag, 07.12.2017, 11.00 bis 14.00 Uhr im Mensafoyer der TU Clausthal (Leibnizstraße 3, 38678 Clausthal-Zellerfeld).


Du hast die Möglichkeit Deine konkrete Fragestellung und persönliche Situation mit allen anwesenden Beratungsexpert/inn/en zu beleuchten und – nach Bedarf – Folgetermine zu vereinbaren.


Wer sind Deine Beratungsexpert/inn/en?

- Agentur für Arbeit Braunschweig- Goslar
- Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
- Industrie- und Handelskammer Braunschweig
- Landkreis Goslar, Ausländerbehörde
- Studentenwerk OstNiedersachsen, Psychosoziale Beratung
- Technikakademie, Stadt Braunschweig
- TU Clausthal, Studienberatung
- Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG


Gewinne einen Überblick über Deine Möglichkeiten!!!


07.12.2017

Veranstaltungstipp "Zweifel am Studium? in Braunschweig

Was genau lässt mich zweifeln? Welche Alternativen bieten sich? Die Info.veranstaltung der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar bietet euch Antworten. Wann? Am Donnerstag, den 07.12.2017 im BiZ Braunschweig, Cyriaksring 10, Eingang BiZ, 16.00 Uhr

Viel Spaß!

04.12.2017

NEU: Der Wegbereiter-Blog.

Hier findet ihr Erfolgsgeschichten von anderen Studierenden, die entweder den Weg Verbleib oder Alternative gegangen sind und schnelle Pfade zur Problemlösung!!! Wir freuen uns auf eurer Feedback!

Unser Blog http://wegbereiter-studienabbruch.de/


01.12.2017

Advent, Advent ein Lichtlein brennt..." - Die Zeit des Wünsches beginnt...

...Wegbereiter und Rotary-Club Braunschweig-Hanse: Navigations-Hilfe für Studienabbrecher

Die Wahl eines Studiengangs birgt auch immer das Risiko einer Fehlentscheidung in sich. Studiengangswechsel nach dem ersten Semester sind daher keine Seltenheit – und durchaus unproblematisch. Mitunter verstreicht eine solche Gelegenheit jedoch, oder Zweifel tauchen erst sehr viel später auf – dann erscheint der Studienabbruch wie ein persönliches Scheitern. Stattdessen aber jahrelang unmotiviert im falschen Studiengang zu verharren, kann zermürben. Eine bewusste Entscheidung ist notwendig, um persönlich und beruflich voranzukommen und einen Neustart zu ermöglichen - je früher, desto besser.

Seit August 2016 berät das Team des ESF-geförderten Projekts "Wegbereiter - Perspektiven trotz Studienabbruch" an der TU Braunschweig, HBK Braunschweig, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und TU Clausthal Beratung Studienzweifelnde und Studienabbrechende. Seit Frühjahr 2017 unterstützt der Rotary-Club (RC) Braunschweig Hanse hierbei aktiv. Im RC Braunschweig-Hanse verantwortet Andreas Frintrup den Berufsdienst und hilft „Wegbereiter“-Ratsuchenden gemeinsam mit rotarischen Freunden bei der Bewältigung der Abbruchsituation. Die Wegbereiter Johanna Kuchling-Pietrek, Inga Möller und Marcus Voitel führen orientierende und ergebnisoffene Erstgespräche durch. Anschließend helfen die rotarischen Freunde „hands on“ durch Bereitstellung einer umfangreichen psychologischen Diagnostik zu Berufsprofiling und Berufsorientierung sowie eine technische Ausrüstung zur Durchführung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Auswertungsgespräche mit ein bis zwei Rotariern zu führen, in deren Rahmen auch Kontakte für weitergehende Berufserkundung, Praktika, Ausbildung und Beschäftigung angebahnt werden können – je nach Bedarf. So wird eine ressourcenbasierte Beratung zu beruflichen oder studienseitigen Alternativen ermöglicht.

Das Projekt „Wegbereiter“ ist noch bis Juli 2018 gefördert. Zweifelnde Studierende in der Region Braunschweig, Goslar und Wolfsburg können sich unter wegbereiter-studienabbruch@tu-braunschweig.de oder 0531/391-8943 an das „Wegbereiter“-Team wenden.


30.11.2017

In eigener Sache: Veranstaltungstipp "Selbstpräsentation - wie umgehen mit (Ab)Brüchen im Rahmen von Bewerbungen?" in Wolfenbüttel (mit der DAA Braunschweig)

In dem gemeinsamen, kostenfreien Workshop liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf dem Umgang mit Erfahrungen des Scheiterns und Brüchen im Lebenslauf. Wie können Stärken betont und Schwächen umgedeutet oder umspielt werden? Im Ergebnis sollen Tipps und Tricks für die Erstellung eines roten Fadens und für das professionelle Auftreten im Bewerbungsprozess vermittelt werden.

  • Du hast Lücken im Lebenslauf oder musst dich nach dem Abbruch deines Studiums neu orientieren und willst wissen, wie du mit deinen Stärken überzeugen kannst?
  • Was du beim Aufbau eines individuellen Anschreibens beachten musst
  • Selbstpräsentation: Hinweise zur Ansprache von Arbeitgeber_innen auf Messen, in Online-Netzwerken wie XING oder LinkedIn
  • Überzeugender Auftritt im Vorstellungsgespräch – wie vor- und nachbereiten? Wie beantworte ich typische Standardfragen?  

Wann? Donnerstag, 30. November 2017, 9:00 bis 17:00 Uhr
Wo? Ostfalia HaW, Campus Wolfenbüttel: Am Exer 2, Eingang D, Raum 181, 38302 Wolfenbüttel
 [ÖPNV-Anfahrt mit Bus 420 Richtung Bahnhof Wolfenbüttel bis Haltestelle Mittelweg und Umsteigen in Buslinie 740 Richtung Bahnhof Weddel bis Haltestelle Exer Süd]
Wer? Alexandra Lübbers und Claudia Peeters, Deutsche-Angestellten-Akademie
Wie? Max. 15 Teilnehmer_innen!
Anmeldung? Tel. 0531/ 391-8943 oder per Mail an wegbereiter-studienabbruch@tu-braunschweig.de


09.11.2017

Veranstaltungstipp "Zweifel am Studium? in Wolfsburg

Was genau lässt mich zweifeln? Welche Alternativen bieten sich? Die Info.veranstaltung der Agentur für Arbeit Wolfsburg bietet euch Antworten. Wann? Am Donnerstag, den 09.11.2017 im BiZ Wolfsburg, Raum 1.09, Porschestraße 2, 38440 Wolfsburg

Weitere Infos. hier

Viel Spaß!

30.09.2017

Newsletter Ausgabe 3 - Viel Spaß beim Lesen!

hier


27.09.2017

BOHEME Ausbildungsplatzbörse, Kanthalle Helmstedt

Die Chance auf einen Ausbildungsplatz für 2018: Zahlreiche Unternehmen aus der Region Helmstedt bieten auch in diesem Jahr wieder ihre freien Lehrstellen an. Von 8 bis 14 Uhr stehen die Türen der Kanthalle allen Ausbildungsinteressierten offen. Wir freuen auf deinen Besuch!


19.09.2017

Schnuppertag Kosmetik, Dr. von Morgenstern-Schulen

Einblicke in das Tätigkeitsfeld einer staatlich geprüften Kosmetiker_in erhaltet ihr am 19.09.2017, 15-16.30 Uhr und 17.10.2017, 19.00 Uhr in der Dr. von Morgenstern-Schule in Braunschweig.  Azubis verraten Tipps und Tricks der Kosmetik und informieren über den Ausbildungsverlauf!

14.09.2017

Ausbildungsplatzbörse Öffentlicher Dienst

Die Chance auf einen Ausbildungsplatz für 2018: Zahlreiche öffentliche Einrichtungen aus der Region Braunschweig bieten auch in diesem Jahr wieder ihre freien Lehrstellen an. Von 8 bis 14 Uhr stehen die Türen der Kanthalle allen Ausbildungsinteressierten offen. Wir freuen auf deinen Besuch!

06.09.2017

Ein Weg zur Lehrkraft an berufsbildenden Schulen in Stade

Für wen? Meister_innen (Fachrichtung Metall, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik), FH-/Uni-Masterabschluss (Fachrichtung Metall, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Pflegewissenschaften) und Lehramtstudium-Absolventen)

Quereinstieg in das Berufsschullehramt in bis zu 18 Monaten (i.d.R. 24 bis 36 Monaten; berufsbegleitend)

Kontakt: Dr. Stefanie von Berg, stefanie.vonberg@studienseminar-stade.de

02.-03.09.2017

Wegbereiter auf der 2. Jobmesse in Braunschweig

Am diesem Wochenende können Ratsuchende spontan zu einem Gespräch in die Volkswagen Halle nach Braunschweig kommen. Wir laden euch zu unserem Stehtisch am Stand der Allianz für die Region ein.


29.08.2017

ChemieNetzwerk Region Harz e.V. meets Wegbereiter

Am Dienstag, den 29.08.2017 stellte Wegbereiter - nach Einladung durch das ChemieNetzwerk Harz e.V. seine Projektziele und bisherigen Erfahrungen - den Arbeitgebern im Rahmen des ChemieNetzwerks dar. Die Arbeitgeber nehmen die Bemühungen rund um die aktive Ansprache und ergebnisoffene Begleitung von Studienabbrecher positiv zur Kenntnis und versprechen ihre Unterstützung (z.B. durch das Angebot von Praktika). Das Foto zeigt die Verantwortlichen Herrn Dr. Scheffler und Herrn Leupold (von rechts).



24.08.2017

PLan C - Neuer Werbeclip zeigt auf, was geht, wenn das Studium der Ingenieurwissenschaft oder Elektrotechnik nicht das Richtige ist

Hier klicken!


14.08.2017

NEU NEU NEU Offene Sprechstunde für Wegbereiter im Studienservice-Center, TU Braunschweig

Ab dem 14.08.2017 sind "die" Wegbereiter jeweils montags zwischen 13.00 und 16.00 Uhr am Info.desk 7 im Studienservice-Center in einer offenen Sprechstunde für euch erreichbar.

Wir freuen uns auf euch!

12.08.2017

Ausbildungsberufe in der PTB


Am 12.08.2017 präsentiert sich die PTB mit all ihren Ausbildungen und Studiengängen allen interessierten Studienzweiflenden und Studienabbrechenden. Wo? PTB Braunschweig, Bundesallee 100, 38116 Braunschweig

09.08.2017

Soziale Integration wichtig für den Semesterstart - oder warum der Effekt "Wer Bier trinkt, bricht seltener das Studium ab" wissenschaftlich belegt wird

Spiegel Online hat heute auf eine Studie des Dänischen Evaluations Institut EVA verwiesen, die mehr als 14.000 Studenten zwischen Oktober 2016 und März 2017 befragt haben. Mit dem Ergebnis: "Es bringen Studenten ihr Studium häufiger zu Ende, wenn sie Alkohol trinken."

Achtung: Scheinkorrelation. Entscheidend für den Effekt ist nicht der Alkohol, sondern das gesellige Beisammensein (= soziale Integration).

"Wer beispielsweise gerade am Anfang des Studiums nie auf Studentenpartys auftaucht, verliert den Kontakt zu den Kommilitonen. Dadurch sinke auch die Motivation, beim Studium durchzuhalten, so die Forscher". Weitere Infos. unter https://www.eva.dk/projekter/2016/frafald-pa-de-videregaende-uddannelser/hent-rapporterne/studiestartens-betydning-for-frafald-pa-videregaende-uddannelser (Dänischkenntnisse notwendig!)

26.07.2017

Kooperationsvereinbarung zwischen Ostfalia HAW und Teutloff Technische Akademie

(Auszug) „Die wechselseitige Anerkennung von Leistungen wertschätzt die jeweils andere Bildungsinstitution und ist für die Angehörigen beider Vertragspartner vorteilhaft. Für die Absolventinnen und Absolventen der Teutloff Technische Akademie führt das pauschalisierte Anrechnungsverfahren zu Planungssicherheit in Bezug auf das Bachelorstudium und zu einer Vereinfachung des Anerkennungsvorgangs. Für Studierende der Ostfalia Hochschule, die an ihrem eingeschlagenen Bildungsweg zweifeln, zeigt die Vereinbarung eine hochwertige Alternative zu einem akademischen Abschluss auf“, so die Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung, Prof. Dr. Susanne Stobbe.

Weitere Informationen unter https://www.ostfalia.de/cms/de/presse/pressemitteilungen/2017/Kooperationsvereinbarung_Fahrzeugtechnik.html

20.07.2017

Aktualisierung des Online-Ratgeber

Liebe Ratsuchende, wir haben den Online-Ratgeber auf den neuesten Stand gebracht. Dankeschön an die Kooperationspartner für ihr Feedback!

Bitte nutzt für weitergehende Fragen und Gespräche die regional verankerten Beratungseinrichtungen inner- und außerhalb der Hochschule!


14.07.2017

Wegbereiter auf HBK-Webseite zu finden

Ab sofort: HBK-Webseite für Ratsuchende zugänglich

Unter dem Link http://www.hbk-bs.de/studium/beratung-und-service/projekt-wegbereiter/ findet man das Projekt nun auf der HBK-Webseite.


14.07.2017

Wunschberuf Landschaftsgärtner - warum nicht?

Wo finde ich Ausbildungsplätze? Es gibt die Karte der Ausbildungsbetriebe auf der Seite der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/825/action/abb.html?job=G%C3%A4rtner%2Fin. Hier finden sich besonders interessanten Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus, sondern auch andere Fachrichtungen des Gartenbaus.

Grundlegende Informationen zu den Berufen der Grünen Branche finden sich unter: http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/berufbildung.html. Der Berufsstand selbst liefert viele Informationen z. B. unter http://www.landschaftsgaertner.com/default.aspx.

14.07.2017

Diversity Mentoring an der TU Braunschweig

Werden Sie Mentorin oder Mentor! - Sie möchten Studierende mit folgenden Herausforderungen in ihrem Studium beraten und unterstützen?

  • - Physische und/oder psychische Beeinträchtigung
  • - Chronische Krankheit
  • - Migrationshintergrund
  • - Kinder
  • - Zu pflegende Angehörige
  • - Erste/r in ihrer Familie, die/der ein Studium begonnen hat
  • - Andere Barrieren im Studium

Wir bieten Ihnen…

  • - die Möglichkeit, Diversity an der Hochschule mitzugestalten
  • - ein soziales Netzwerk an der Universität
  • - die selbständige Gestaltung des Mentoring-Prozesses
  • - einen Hiwi-Vertrag für 4 Monate oder 2 CP´s
  • - ein Zertifikat über die Teilnahme als Mentorin oder Mentor

Mitmachen können Studierende der TU Braunschweig ab dem 3. Semester, die an der Reflektion von und Sensibilisierung für Gender-Diversity-Zusammenhänge interessiert sind und Studierende mit Herausforderungen beraten und unterstützen wollen. Fokus der Mentoring-Beziehung soll vor allem die Unterstützung beim Wissenschaftlichen Arbeiten sowie bei der Studienorganisation im Allgemeinen sein.

Der Zeitraum wäre ab sofort.

Wende dich direkt an Nora Hartwig (Tel: 0531/391-4178, 9 E-Mail: n.hartwig@tu-braunschweig.de)


10.07.2017

Bewerbungschecks für Studieninteressierte an der TU Braunschweig

Der Bewerbungscheck findet statt am

13. Juli 2017, von 10 bis 17 Uhr, und am 14. Juli 2017, von 10 bis 15 Uhr im Studienservice-Center, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig. Bewerberinnen und Bewerber für zulassungsfreie Studiengänge können den Bewerbungscheck ebenfalls nutzen, auch wenn hier die Immatrikulationsfrist an der TU Braunschweig erst am 15. Oktober 2017 endet.

Weitere Informationen findet ihr hier: https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/bewerbungscheck-fuer-studieninteressierte/


10.07.2017

standort38-Interview: "Beide Welten bewegen sich aufeinander zu" mit Harald Eitge und Oliver Syring

(Holger Isermann)

Unter dem Link http://www.standort38.de/de/impulse/arbeit-bildung/Beide-Welten-bewegen-sich-aufeinander-zu.aspx/createcomment-1/ finden Sie sofort einen Artikel von Holger Isermann (standort38), der die regionale Bedeutung des Projekts "Wegbereiter" und dessen Herausforderungen behandelt. Viel Spaß beim Lesen

30.06.2017

Wegbereiter - Newsletter Ausgabe 2

hier

29.06.2017

Veranstaltungstipp "Zweifel am Studium? in Wolfsburg

Was genau lässt mich zweifeln? Welche Alternativen bieten sich? Die Info.veranstaltung der Agentur für Arbeit Wolfsburg bietet euch Antworten. Wann? Ab 16.00 Uhr am Donnerstag, den 29.6.2017 im BiZ Wolfsburg, Raum 1.09, Porschestraße 2, 38440 Wolfsburg

Viel Spaß!

20.06.2017

"Wegbereiter" bei Radio Okerwelle - Daria stellt ihre Erfolgsgeschichte vor

(privat)

Am heutigen Dienstag waren Johanna und Marcus zu Gast bei Moderator Markus Hörster im Programmteil "Region aktuell am Abend". Unterstützt wurden die "Wegbereiter" durch die Studienabbrecherin Daria, die ihre Erfolgsgeschichte nach den ersten Studienzweifeln den Hörern zugänglich gemacht hat. Daria hat im Rahmen des Übergangs aus dem Studium hin zum Abendgymnasium (mit dem Ziel Lehramt zu studieren) mit verschiedenen Akteuren im Wegbereiter-Netzwerk wichtige Gespräche geführt, u.a. Agentur für Arbeit Braunschweig - Goslar, Lerncoaching und Studienberatung der Ostfalia HAW, die ihre Entscheidungskompetenz letztlich gestärkt haben! 


► 07.04.2017

Start des Mentoringprogramms "PerspektivWechsel"

Das Mentoring-Programm "PerspektivWechsel" an der TU Braunschweig zur Erhöhung der Studienmotivation wird fortgeführt. Laufzeit wäre ca. 8-9 Monate: https://www.tu-braunschweig.de/career/studierende/mentoring.

Bitte sendet für eine Teilnahme eine E-Mail mit Deiner „Motivation“ und Deiner aktuellen Situation an Anke Bergmann oder vereinbare ein Beratungsgespräch anke.bergmann@tu-braunschweig.de

Viel Erfolg!

► 31.03.2017

Wegbereiter - Newsletter Ausgabe 1

hier

► 29.03.2017

Veranstaltungstipp "Studienaussteigermesse" in Berlin

Vom Studienabbruch zum Berufsabschluss – das war das Motto unserer Studienaussteigermesse im März 2016. Die Studienaussteigermesse ist für alle, die das Gefühl haben, sie kommen mit dem Studium nicht so voran, wie sie sich das vorgestellt haben oder merken, dass ihnen das Studium zu theoretisch ist.

Bei der Studienaussteigermesse lernst Du persönlich Ausbildungsbetriebe kennen und erhältst Informationen über Berufsperspektiven und Karrierechancen, die Dir eine duale Ausbildung bietet.
Von 10.00 bis 16.00 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus in Berlin. Viel Spaß!


25.03.2017

Veranstaltungstipp "Info-Tag" der Teutloff Technische Akademie in Wolfsburg

Am Samstag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Poststraße 36, Eingang auf dem Hof, 38440 Wolfsburg könnt ihr euch über die Fortbildungsmöglichkeiten zum Staatlich geprüften Techniker informieren. Weitere Infos. findet man unter www.teutloff.de/nordwest/

Viel Spaß und interessante Gespräche!


09.02.2017

Veranstaltungstipp "Zweifel am Studium? in Wolfsburg

Was genau lässt mich zweifeln? Welche Alternativen bieten sich? Die Info.veranstaltung der Agentur für Arbeit Wolfsburg bietet euch Antworten. Wann? Ab 16.00 Uhr am Donnerstag, den 9.2.2017 im BiZ Wolfsburg, Raum 1.09, Porschestraße 2, 38440 Wolfsburg

Viel Spaß!

02.02.2017

Schöne Grüße vom Standort Clausthal-Zellerfeld (600m über NN)

Wir schieben den Nebel beiseite! Egal, wie das Wetter ist, Wegbereiter ist für euch da! Jeden Donnerstag von 12.00 bis 15.00 Uhr neben der Info.theke im Hauptgebäude der TU Clausthal.

30.01.2017

"Wegbereiter - Perspektiven trotz Studienabbruch" beim ersten Beratertag im Bildungszentrum Wolfenbüttel

Der Vernetzungsgedanke in der Beratungs-/Bildungslandschaft der Region Braunschweig/Wolfenbüttel soll durch die Veranstaltung eines Beratertages stärker in die Praxis umgesetzt werden. Ein tolle Veranstaltungsorganisation, interessante Praxis-Vorträge von OGB-Studierenden und eine inhaltlichen Input zum Thema "Kultursensibel beraten - aber wie?" rundeten den Vormittag ab.


26.01.2017

Regionale Berichterstattung über "Wegbereiter - Perspektiven trotz Studienabbruch"

Am heutigen Tage ist das Projekt auf regionalbraunschweig.de und FFN Region Braunschweig vertreten. Wir danken den Interviewteilnehmer_innen Annabelle, Elisa und Thomas, die ihre Geschichte als Vorbildcharakter für zweifelende Personen für uns zur Verfügung gestellt haben. Wir hoffen, dass der aufgebrachte Mut zur Veränderung mit dem Aufsuchen einer Beratungsstelle belohnt werden kann - (zunächst) mit oder ohne Hochschulabschluss, aber glücklich!


12.01.2017

1. Netzwerktreffen am Standort Clausthal-Zellerfeld


Am heutigen Donnerstag fand der erste Austausch mit verschiedenen Netzwerkpartnern aus der Region Goslar/Clausthal-Zellerfeld, initiiert durch das Projekt "Wegbereiter - Perspektiven trotz Studienabbruch", erfolgreich statt. Nach einer Projektvorstellung und einem kurzen Abriss über den Status quo wurde aus verschiendenen Blickwinkel der beteiligten Akteure intensiv an einem gemeinsamen Verständnis über eine Prozesskette "Studienabbruch" gearbeitet und diskutiert.

07.12.2016

"VOM STUDIUM IN DEN CHEFSESSEL" - Unternehmensnachfolge und Karriereperspektiven im Handwerk


Im Haus der Wissenschaft in Braunschweig wurden Studierende kurz vor ihrem Abschluss, Studienzweifelnde oder auch Studienabbrecher angesprochen, die auf der Suche nach einer attraktiven, anwendungsorientierten und zukunftssicherern Perspektive sind. Nach einem tollen Grußwort durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Robra-Bissantz, welches nochmals die Chancen des "Auffangens und Abspringens" aus den gemeinsamen, regionalen institutionellen Bemühungen rund um die Thematik "Studien- und Berufsorientierung" unterstrich, zeigte Bettina Otte-Koulla von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade die Einstiegsmöglichkeiten v.a. die Möglichkeit der Existenzgründung und Betriebsübernahme auf.

Zwei persönliche Erfahrungsberichte durch Dr. Simon Goy und Christian Groth (vom Studienabbruch zur Selbstständigkeit im SHK-Bereich) zeigten auf, dass der Mut zur Veränderung schlussendlich belohnt wird. Ein Ziel der Veranstaltung war es, die bestehenden regionalen Grenzen für das Wohle der interessierten Ratsuchenden  zu überwinden.  Da Kammern und deren handelnde Akteure sich auf die Bemühungen in ihrem jeweiligen Bezirk konzentrieren, z.B. Braunschweig-Lüneburg-Stade, Hannover, Hildesheim-Südniedersachsen, und dadurch häufig das Anliegen und die Ziele der Ratsuchenden verlieren, sollte eine größere Klammer gezogen werden.


Aus diesem Grund konnte Nadine Grün aus der Handwerkskammer Hannover das Triale Studium als eine neue, sehr attraktive Einstiegsvariante vorstellen (d.h. duale Ausbildung, Aufstiegsfortbildung und B.A. Handwerksmanagement in 4 Jahren) und über erste Erfahrungen berichten. Weitere Infos. findet man hier. Im Anschluss haben Lena Grotefent und Walter Macke Fragen zum JOBSTARTERplus-Projekt "Perspektive: Berufliche Bildung!" beantwortet.

Die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen richtet sich mit diesem Angebot explizit an Studienabbrechende und Quereinsteiger, die den Weg in einen handwerliche duale Ausbildung suchen. Danach zeigte Wojciech Jochemcyzk die lokalen Einstiegsmöglichkeiten im Handwerk auf.

Abschließend stellte Marcus Voitel das Projekt "Wegbereiter- Perspektiven trotz Studienabbruch" dar und appellierte an die Teilnehmenden Beratungsangebote bitte zeitnah aufzusuchen, um einen ersten Schritt in die "richtige" Richtung zu wagen.

► 10.11.2016

Wegbereiter in Berlin auf der Fachtagung Querauftieg Berlin

Das Leuchtturmprojekt "Queraufstieg Berlin - Beratungsnetzwerk Berufsbildung für Studienaussteiger/innen" veranstaltete am 10.11.2016 ihre erste Fachtagung mit dem Titel "Studienzweifel - Studienausstieg? Beratungsstrukturen in Berlin stärken". Das Wegbereiter-Projektteam war vor Ort und diskutierte mit, u.a. über die Identifizierung von Studienzweifelnde, Übergänge vom Studium ins Berufsleben und über Anrechnungsmöglichkeiten von Studienabbrechenden auf die berufliche Bildung.

► 05.10.2016

Projektbüro im Cyriaksring eröffnet

Ab heute steht dem Projektteam ein neutraler Ort für die Coaching-Arbeit zur Verfügung. Man findet uns im Raum 040 in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit Braunschweig - Goslar. Wir danken den Projektpartnern für ihre Unterstützung. Auf Wunsch bieten wir euch Termine nach vorheriger Anmeldung per Mail oder telefonisch. Wir freuen uns auf euch!


01.09.2016

Informationsveranstaltung "Betriebsübernahme im Handwerk" am 12.Oktober in der HWK Braunschweig

An diesem Mittwoch findet in der HWK (Burgplatz 2+2a, 38100 Braunschweig) von 17.00 bis 20.00 Uhr für Nachfolgeinteressierte eine Informationsveranstaltung statt. Anmeldung ist erforderlich bis zum 06.10.2016. Wir freuen uns auf euch!



25.08.2016

Gründertag in Braunschweig am 02.September in der IHK Braunschweig


Am Freitag den 02.09.2016 findet der 8. Gründertag im Kongresssaal der IHK Braunschweig ab 13.45 Uhr statt. Hier erwarten euch vielfälige Info.-Angebote aus dem Bundesland Niedersachsen.

Eintritt ist kostenlos! Viel Spaß und tolle Gespräche!


  aktualisiert am 16.10.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang