Gesundheit & Wohlbefinden

Gesund und zufrieden studieren!

In einem fremden Land ärztliche Betreuung zu finden, ist nicht immer einfach und auch bei Notfällen funktioniert einiges anders. Die wichtigsten Informationen zum deutschen Gesundheitssystem finden Sie auf dieser Seite. Mitunter kann auch der Studierendenalltag ziemlich herausfordernd sein: Wenn Prüfungsstress, finanzielle Sorgen oder andere Themen Sie belasten, können Sie sich jederzeit an unsere Anlaufstellen und Unterstützungsangebote wenden. 

Gesundheit

Wenn Sie krank sind, gehen Sie in der Regel zuerst zu einem Allgemeinarzt oder einer Allgemeinärztin. Um eine gute Praxis zu finden, fragen Sie am besten Ihre Freund*innen, Kommiliton*innen oder Bekannte nach deren Erfahrungen. 

Schriftzug "Don't Panic" auf rosa Hintergrund

Notfälle - die wichtigsten Telefonnummern

☎ 112 Rettungswagen u. Feuerwehr
☎ 110 Polizei

Wenn Sie die Feuerwehr, den Rettungsdienst oder die Polizei anrufen, geben Sie langsam und deutlich Ihren Namen und Standort durch. Beschreiben Sie, was geschehen ist. Warten Sie auf Rückfragen und beenden Sie das Gespräch niemals von sich aus! Die Mitarbeiter*innen beim Rettungsdienst haben vielleicht noch wichtige Fragen.


Mentale Gesundheit

Bei Notfällen

Telefonseelsorge Braunschweig
Tel. +49800 111 0 111 oder
Tel. +49800 111 0 222

Städtisches Klinikum Braunschweig
Psychiatrische Ambulanz (24-Stunden-Bereitschaft)
Tel. +49 531 595 2284 oder
Tel. +49 531 595 2871

Psychosozialer Krisendienst Braunschweig
Tel. +49531 470 77 77
(Fr & Sa 15.00 – 22.00 Uhr, sonn- & feiertags 15.00 – 20.00 Uhr)

Die Psychotherapeutische Beratungsstelle des Studentenwerks hilft Ihnen bei studienbedingten Problemen oder persönlichen Sorgen und Nöten. In vertraulichen Beratungsgesprächen werden Ihre Anliegen in aller Ruhe besprochen.

Themen mit denen Sie sich an die Psychotherapeutische Beratungsstelle wenden können, sind unter anderem:

  • Arbeits- und Konzentrationsstörungen
  • Prüfungsängste oder andere Ängste
  • Entscheidungsschwierigkeiten im Studium oder in persönlichen Konfliktsituationen
  • Konflikte mit Eltern, Partner*in oder in der WG
  • andere Schwierigkeiten, über die Sie mit jemandem reden möchten, der*die Ihnen offen, neutral und wertschätzend zuhört

Bei Fragen und Schwierigkeiten finanzieller, sozialer und persönlicher Art ist die Sozialberatung des Studentenwerks zur Stelle. Manchmal reicht schon eine kurze Information, manchmal bedarf die Problemlösung einer intensiveren Auseinandersetzung. Durch ihr Wissen zu einem breiten Themenspektrum helfen die Sozialberater*innen Ihnen bei dem Erarbeiten von Lösungswegen. In der Regel erfolgt die Beratung im persönlichen Einzelgespräch. Sie können aber auch anrufen oder eine E-Mail schreiben – alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Themen, mit denen Sie sich zum Beispiel an die Sozialberatung wenden können:

  • Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums
  • Hilfe bei Entscheidungsfindungen organisatorischer Art (Fachwechsel, Abbruch, Urlaubssemester)
  • Unterstützungsangebote für Studierende mit Behinderung, chronischer Krankheit, für Schwangere, Studierende mit Kind  und für internationale Studierende

Hier geht es zur Sozialberatung des Studentenwerks

Sprechzeiten

Sprechzeiten:
Di 10.00 – 12.30 Uhr
Do 10.00 – 12.30 Uhr u. 14.00 – 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Eine junge Frau joggt im Sonnenuntergang im Wald.

Sozialberatung des AStA

Auch das Sozialreferat des AStA berät umfassend bei persönlichen oder finanziellen Schwierigkeiten und Herausforderungen. Alle Informationen und Sprechstunden finden Sie hier.