TU BRAUNSCHWEIG

Studienrichtung "Networked Systems"

Qualifikationsziele

Heutzutage sind nahezu alle wichtigen technischen Systeme „vernetzt “, d.h., fast immer erbringt nicht nur ein Computer alleine eine bestimmte Dienstleistung, sondern es sind mehrere Rechner, ggf. auch im Hintergrund, beteiligt. Beispiele hierfür sind das WWW und alle darauf basierenden Systeme wie Informationssysteme, Peer‐to‐Peer Netze, Social‐Networks, Datenbanksysteme, und generell Telekommunikation und das Internet. Seit etlichen Jahren spielen auch mobile Endgeräte (Mobiltelefone, PDAs, …), Fahrzeuge, Maschinen sowie sehr kleine Geräte eine große Rolle. So kommunizieren z.B. in Alltagsgegenstände eingebaute „eingebettete Systeme“ und Sensornetzwerke miteinander. Zudem werden mehr und mehr rechnerbasierten Dienstleistungen durch Cloud‐Systeme erbracht.

In dieser Studienrichtung werden den Studierenden wesentliche Kenntnisse in Theorie und Praxis für den Bereich der verteilten Systeme, der Kommunikationssysteme und der Netze sowie deren darauf aufbauenden Dienstleistungen und Anwendungen vermittelt.

Konkret umfasst dieser Schwerpunkt die Lehrveranstaltungen der Bereiche:

  • Connected and Mobile Systems
  • Verteilte Systeme

Innerhalb des Themengebiets werden verschiedene Möglichkeiten zur Schwerpunktbildung geboten, von theoretischer über praktischer bis zu eher technischer Ausrichtung.

Beschreibung

Inhalt der Studienrichtung „ Networked Systems (NetSys)“ sind Pflichtveranstaltungen aus dem Bereich Connected and Mobile Systems und Verteilte Systeme, ergänzt um Wahlpflicht‐veranstaltungen. Außerdem wird ein Seminar und ein Praktikum in diesem Bereich absolviert. Wir empfehlen die Erstellung einer Projektarbeit in einem der vier Schwerpunkte dieser Studienrichtung. In der Masterarbeit wird ein eigenständiger Forschungsbeitrag zu einem aktuellen Forschungsthema dieser Studienrichtung geleistet. Typischerweise stehen diese Arbeiten in engem Bezug zu unseren laufenden Forschungsprojekten.

Organisatorisches

Federführung: Prof. Dr. Lars Wolf, Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund

Turnus

Beginn ist in jedem Semester möglich (empfohlen zum Wintersemester)

Inhalte

Zum erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs sind insgesamt 120 LP zu erbringen. Falls die Studienrichtung „Networked Systems (NetSys)“ gewählt wird, müssen mindestens 70 LP wie folgt erbracht werden:

Pflichtveranstaltungen (insgesamt 55 LP)

  • ein Praktikum aus den NetSys‐Veranstaltungen 5 LP
  • ein Seminar aus den NetSys‐Veranstaltungen 5 LP
  • erwünscht: Projektarbeit in einem der zwei Schwerpunkte 15 LP
  • Masterarbeit 30 LP

Wahlpflichtveranstaltungen (mind. 15 LP)

Zusätzlich zu den Pflichtveranstaltungen sind Wahlpflichtveranstaltungen aus der Studienrichtung im Umfang von mindestens 15 LP (wenn eine Projektarbeit erstellt wird) bzw. 30 LP (wenn keine Projektarbeit erstellt wird) zu belegen. Diese können aus einem von zwei Schwerpunkten gewählt werden, es kann auch eine Kombination zwischen den Schwerpunkten genommen werden. Die Wahl von zum Praktikum und Seminar passenden Veranstaltungen wird empfohlen.

  • Projektarbeit (15 LP) ‐ in einem Fachgebiet der Studienrichtung
  • Seminar (5 LP) ‐ in einem Fachgebiet der Studienrichtung

aus dem Bereich Verteilte Systeme

Angebot im Wintersemester:

  • Verteilte fehlertolerante Systeme (5 LP)
  • Praktikum Betriebssysteme (5 LP)
  • Praktikum Cloud Computing (5 LP)
  • Webbasierte Systeme (5LP)

Angebot im Sommersemester:

  • Verteilte Systeme (5 LP)
  • Cloud Computing (5 LP)

aus dem Bereich Connected and Mobile Systems

Angebot im Wintersemester:

  • Computernetze 2 (5 LP)
  • Recent Topics in Computer Networking (5 LP)
  • Advanced Networking (5 LP)
  • Mobile Computing Lab (5LP)
  • Praktikum Computernetze (5 LP)

Angebot im Sommersemester:

  • Advanced Networking 2 (5 LP)
  • Mobilkommunikation (5 LP)
  • Mensch‐Maschine‐Interaktion (5 LP)
  • Praktikum Computernetze Administration (5 LP)
  • Wireless Networking Lab (5 LP)

  aktualisiert am 06.10.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang