TU BRAUNSCHWEIG

Die Ricarda-Huch-Poetikdozentur

Die "Ricarda-Huch-Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt" ist im Jahr 2015 im Namen der prominenten Braunschweiger Schriftstellerin zur Förderung der Auseinandersetzung mit Genderdimensionen in der Gegenwartsliteratur ins Leben gerufen worden. Ricarda Huch gilt als Braunschweigs große Stimme, welche humanistische Tradition und Geschichtsschreibung in die literarische Moderne überführte. Gleichzeitig hat sie als Frau im öffentlichen Leben und in der kulturellen Praxis ihrer Zeit weibliche (und männliche) Identitäten in Frage gestellt.

In der nun vierten "Ricarda-Huch-Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt" wird im Sommersemester 2018 Uljana Wolf in Braunschweig sprechen.


Uljana Wolf

  • Mittwoch, 27. Juni 2018, 19:00 Uhr
    Auftaktveranstaltung
    Ort: Roter Saal im Schloss, Schlossplatz 1
  • Donnerstag, 28. Juni 2018, 19:00 Uhr
    "Schreiben zwischen Sprachen"
    Ort: Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11
  • Freitag, 29. Juni 2018, 19:00 Uhr
    "Sprachverlust und Muttersprache"
    Ort: Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11
  • Donnerstag, 5. Juli 2018, 19:00 Uhr
    "Das Lallen der Übersetzung"
    Ort: Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11
  • Donnerstag, 12. Juli 2018, 19:00 Uhr
    "Gender und Unübersetzbares"
    Ort: Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11

Weitere Informationen und das Programm 2018.

Einladung zur Auftaktveranstaltung am 27. Juni.

Kontakte: annette.boldt-stuelzebach@braunschweig.de, gender-studies@tu-braunschweig.de


  aktualisiert am 18.05.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang