Aktuell

Statements zum Internationalen Frauentag am 8. März 2021


"Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik" - bukof-Positionspapiers

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof) hat ihr Positionspapier Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik veröffentlicht. Sie sind als Standortbestimmung in einem Prozess der Auseinandersetzung über zwei Jahre entstanden und stellen damit das gemeinsame Verständnis und die übereinstimmenden Forderungen aller Gleichstellungsakteur*innen in der bukof dar.

Literaturempfehlungen zum Internationalen Frauentag am 8. März 2021

Buchempfehlungen
Bildnachweis: Stabsstelle Chancengleichheit/TU Braunschweig
Bibliografie
Bildnachweis: Stabsstelle Chancengleichheit/TU Braunschweig

8. März: Heraus zum Internationalen Frauentag!

Machen Sie einen Spaziergang durch Braunschweig und erfahren Sie dabei mehr über das Leben von Agnes Pockels, deren Lebensweg von den Schwierigkeiten wissenschaftlich interessierter und begabter Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeugt.

Der Rundgang mit der App „Actionbound“ wurde von Studentinnen der Pharmazie in einem Wahlpflichtfachprojekt entwickelt. Gefördert wurde das Projekt vom Braunschweiger Zentrum für Gender Studies (jetzt Koordinierungsstelle des Braunschweiger Netzwerks für Gender Studies) sowie aus Studienqualitätsmitteln im Rahmen des Projekts PharmAppBS.

Sie benötigen für den Rundgang die kostenlose App, erhältlich unter actionbound.com oder in den gängigen App-Stores.

Ausführliche Informationen zum Rundgang finden Sie auf den Seiten der Abteilung Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte: https://www.tu-braunschweig.de/pharmaziegeschichte/news

Direkt zur App geht es hier: https://actionbound.com/bound/duplicate-agnespockels

Niedersachsen-Technikum: Betriebspraktikum für Abiturientinnen mit Uni-Tagen

Wir laden Sie zu Online-Informationsveranstaltungen ein.
Wenn Sie an einer der Veranstaltungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an. Sie erhalten im Anschluss einen Link mit den Zugangsdaten. Alles, was Sie benötigen, ist ein Smartphone, ein Laptop oder ein Computer. Eine Kamera ist nicht notwendig.

Termine und Anmeldung
​​​​​​​Dienstag, 30.03.2021 um 11:00 – ca. 11:45 Uhr
Dienstag, 11.05.2021 von 17:00 – ca. 17:45 Uhr

b.boeckmann@tu-braunschweig.de

Angebot: Mai 2021 // Studieren mit Kind/ern - Meine Ressourcen & Herausforderungen

Das Familienbüro und die Koordinierungsstelle Diversity bieten im Mai ein zweiteiliges Seminar für Studierende mit Kind/ern und werdende Eltern an.

Wie gelingt anderen Eltern der Balanceakt zwischen Familie und (Online-)Studium? Wie kann ich mich besser organisieren und konstruktiv kommunizieren - zu Hause und an der Hochschule? Wie lade ich meinen Akku wieder auf? Und auf welche Stärken und Ressourcen kann ich dabei zurückgreifen?
Das zweiteilige Online-Seminar bietet Raum für solche Fragen.

Ihr erarbeitet gemeinsam Lösungswege, die durch hilfreiche Handlungs- und Kommunikationsstrategien ergänzt werden.

Termin: 05. & 12. Mai von 9-11 Uhr

Referent: Nils Seiler

Anmeldung: Ihr könnt euch ab sofort mit einer kurzen E-Mail an anouk.almstedt(at)tu-braunschweig.de anmelden. Schreibt gerne dazu, in welchem Fachbereich und Semester ihr studiert.

Neue Maßnahmen der DFG zur Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft

Die neuen Maßnahmen bieten zum Beispiel ein Budget für Sprecherinnen von Koordinierten Verfahren. Es kann eine Pauschale von 80.000 Euro/Förderjahr beantragt werden. So sollen Personen eines in der jeweiligen Fachdisziplin unterrepräsentierten Geschlechts Anreize erhalten, das Leitungsamt zu übernehmen.

Abitur in der Tasche - und nun?

Videoclip über das Niedersachsen-Technikum
Erfahren Sie von ehemaligen Technikantinnen, wie sie ihr Technikum erlebt haben und welche Vorteile es Ihnen gebracht hat.
​​​​​​
b.boeckmann(at)tu-braunschweig.de
Tel.: 0531 391-4561

Weitere Infos beim Team vom Niedersachsen-Technikum TU Braunschweig!

Best Practice: Das Projekt „Digitale Ferien“ des TU-Familienbüros

Die Carolo-Wilhelmina ist bei der Woche der Vereinbarkeit mit dem Good-Practice-Beispiel „Digitale Ferien“ des Familienbüros dabei. Die erstmalig vom Familienbüro und Lehramts-Studierenden durchgeführten digitalen Ferienwochen in Sommer und Herbst bekamen viel positives Feedback von Kindern und Eltern. Die Planungen für eine weitere Runde in den Winterferien laufen daher. Infos dazu beim Team des Familienbüros.

Video zum Thema „Arbeit und Geschlecht“ aus dem Lehrprojekt ‚Flipped Gender‘ der Universität Hamburg

Das Video vermittelt komplexe geschlechtersoziologische Themen rund um „Arbeit und Geschlecht“ kurz, anschaulich und verständlich. Historische Zusammenhänge werden als Zeitreise erzählt und aktuelle gesellschaftliche Konfliktlinien auf das Wesentliche fokussiert dargestellt. Die Corona-Krise zeigt, wie wichtig sowohl das Thema Geschlechterungleichheiten (Stichwörter: un-/bezahlte Care-Arbeit und ‚systemrelevante‘ Berufe) als auch die Produktion von offen zugänglichen, hochwertigen Lehr- und Lernmaterialien sind.

Illustriertes Video zu Arbeit & Geschlecht

FIN- Frauen im Netz- das Braunschweiger Frauenportal

Das Frauenportal FiN informiert in sechs Rubriken über 50 verschiedene frauen-, bzw. gleichstellungsrelevante Themen. Zu jedem Thema können regionale Anlauf- und Beratungsstellen, Links und Downloads gefunden werden. Die Braunschweiger Institutionen, die zu diesen Themenbereichen Angebote vorhalten, werden aufgeführt.

Weitere Informationen zum Frauenportal FIN finden Sie hier!

Wir unterstützen die Öffentlichkeitskampagne des Braunschweiger Gleichstellungsreferats "Bundesweites-Hilfetelefon bekannt machen"!

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung

Digitale Chancen? (Neue) Arbeitsmodelle und ihr gleichstellungsförderndes Potential an Hochschulen (Februar 2020)

Der Projektbericht zum Thema "Digitalisierung und Gleichstellung an Hochschulen" untersucht die Bedeutung der Digitalisierung von Arbeit für die Gleichstellung der Geschlechter und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Kontext Hochschule.

FEMentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Bewerben können sich Promovendinnen und Postdoktorandinnen, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, sowie Juniorprofessorinnen. Kernstück ist ein One-to-One-Mentoring: Erfahrene Professor*innen sowie Leitungen wissenschaftlicher Einrichtungen stehen als Mentor*innen ein Jahr lang beratend zur Seite. Zusätzlich bietet das Programm Rahmenveranstaltungen wie Netzwerktreffen und Qualifizierungsworkshops, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen abgestimmt sind.

Bewerben Sie sich jetzt! Die Plätze sind begrenzt.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Projekthomepage.

FEMnet für Nachwuchswissenschaftlerinnen und MINT-Studentinnen

FEMnet bietet offene Angebote in Form von karriereunterstützenden Netzwerkveranstaltungen sowie weiteren Qualifikations- bzw. Informationsangeboten. Über das aktuelle Programm informieren Sie sich bitte über die Projekthomepage.

TU9-Handreichung zur geschlechtersensiblen Verwendung von Sprache (September 2019)

Empfehlungen zur geschlechtersensiblen Verwendung von Sprache

Diese TU9-Publikation aktualisiert Empfehlungen für einen geschlechterbewussten Umgang mit Sprache der TU Braunschweig im Kontext der dritten Geschlechtsoption bzw. für Personen, die sich in einem zweigeschlechtlichen Kategoriensystem nicht wieder finden.