Aktuell

Weiterbildungsveranstaltungen Chancengleichheit und Familie

1. Informationen für pflegende Angehörige: Pflege und Arbeit - Was nun?

Datum: Mittwoch, 07.11.2022, 9:00-11:00 Uhr
Dozentinnen: Astrid Ebel & Anja Steller, Personalabteilung TU Braunschweig
Anmeldeschluss: Montag, 10. Oktober 2022 um 12:00 Uhr
 

2. Informationen zu Elternzeit und Elterngeld

Datum: Donnerstag, 24.11.2022, 10:00-12:00 Uhr
Dozentin: Cornelia Matthies, Elterngeldstelle Braunschweig
Anmeldeschluss: Dienstag, 1. November 2022 um 12:00 Uhr
 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungsinhalten sowie zur Anmeldung für Beschäftifgte und Studierende finden Sie hier.

 


Koordinierungsstelle Diversity | Studentische Hilfskraft (m/w/d) gesucht: Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Design

Ab sofort suchen wir eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung der Koordinierungsstelle Diversity mit dem Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Design. Dazu gehören die Weiterentwicklung des Corporate Designs sowie die Gestaltung der Webseite, von Social Media Beiträgen, studIP Elementen, Printmedien und Texten.

Damit möglichst viele Studierende an den Unterstützungs- und Weiterbildungsangeboten partizipieren können, ist eine zielgruppengerechte Ansprache unerlässlich. Weiterhin soll der Bereich „Bereitstellung von Wissen“ weiter ausgebaut werden. Es gibt bereits einige Ansätze - die Konzeption soll jedoch gemeinsam mit Ihnen erfolgen und wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Weitere Informationen sowie die Stellenausschreibung sind auf der Webseite der Koordinierungsstelle Diversity zu finden. 


Präsidentin Angela Ittel mit Femtec Award ausgezeichnet

Femtec Award

Unsere Präsidentin Professorin Angela Ittel erhielt in der vergangenen Woche den Femtec Award in der Kategorie Leadership. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich! “Ich fühle mich sehr geehrt durch diese Auszeichnung, die mir viel bedeutet”, so die Präsidentin. “Ein großes Dankeschön geht an alle meine Unterstützer*innen!”

Hier geht es zum Gesamtbericht des Femtec Awards 2022


Antifeminismus begegnen- Demokratie stärken

Begleitend zu dem Projekt "Antifeminismus begegnen- Demokratie stärken" der Heinrich-Böll-Stiftung befindet sich gerade ein Netzwerk im Aufbau, dem wir beigetreten sind.

Damit verbunden sind zwei Veranstaltungen:

07. September 2022, online Veranstatlung
Wir müssen reden! - überAntifeminismus

17. Oktober 2022 und 18.Oktober 2022, in Berlin
Netzwerktagung

Zur Seite des Netzwerks geht es hier


Promotionsabschlussförderungen Paf 2.0

Die Promotionsabschlussförderungen richten sich an qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Braunschweig, bei denen sich der Abschluss der Promotion aus familiären Gründen oder aus Gründen besonderer Härte verzögert hat. Bewerbungsfrist für einen Förderungsbeginn zwischen Januar und Juni 2023 ist der 30.09.2022. Es wird im März/April 2023 eine 2. Bewerbungsfrist geben, so dass weitere Kandidatinnen ab Juli 2023 starten können.

Nähere Infos zu den Bewerbungsmodalitäten auf der Programmhomepage.


Veranstaltungen KNOW MORE – Kampagne

Die [we want to] KNOW MORE – Kampagne gegen jede Form sexualisierter Gewalt an der TU Braunschweig startet mit Workshops und Vorträgen: 

Save the date:
„Wann ist Schluss?“ und „Rassismuskritischer Blick auf geschlechtsspezifische Gewalt“ – Am 15.09.2022 und 21.09.2022 finden zwei Veranstaltungen statt.

Weitere Informationen finde Sie auf der dazugehörigen Homepage sowie auf dem Veranstaltungsplakat.


Aktualisierung des bukof-Grundsatzpapier zu Sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen

 bukof-Grundsatzpapier zu Sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an Hoschschulen

 


TU Braunschweig wieder Mitglied bei Femtec

Seit April ist die TU Braunschweig wieder Mitglied im Career-Building Programme Femtec. Angesiedelt ist das Angebot für MINT-Studentinnen im Master-Studiengang an der Stabsstelle Chancengleichheit.

Die Präsidentin, Prof. Dr. Angela Ittel, unterstützt das Programm seit vielen Jahren und begrüßt die neu auferlebte Partnerschaft im universitätsübergreifenden Femtec-Netzwerk:

„Als Präsidentin der TU Braunschweig sind mir die Themen Gleichstellung und Diversität besonders wichtige Anliegen in der strategischen Entwicklung. Damit ist auch das Ziel verbunden, MINT-Fächer für Frauen attraktiver zu machen bzw. den Übergang in eine erfolgreiche Karriereentscheidung zu erleichtern."
Das vollständige Statement finden Sie hier.
 

Hier geht es zur Femtec-Homepage der TU Braunschweig​​​​​​​


Leitlinie Sprache und Diversität

Die​​​​​​ Leitlinie Sprache und Diversität der TU Braunschweig enthält Empfehlungen für einen geschlechtersensiblen Gebrauch der Sprache (Stand 11/2021). Sie orientiert sich dabei u. a. an den Empfehlungen der TU9 (2019) und bezieht verschiedene Perspektiven und (universitäre) Praktiken ein.

Die Leitlinie besteht aus drei Teilen:

  • Abschnitt 1 gibt einen Überblick über sprachliche Diversität
  • Abschnitt 2 enthält eine rein beschreibende Darstellung, welche Strategien es zum Ausdruck von Diversität gibt
  • Abschnitt 3 enthält konkrete Empfehlungen für unterschiedliche Kommunikationssituationen

    Eine Übersicht gibt es im dazugehörigen Leporello Sprache und Diversität - Empfehlungen auf einen Blick

Projektbericht zur Umfrage Corona-Care-Situation 2020/21

Im Nachgang an die Online-Diskussion "Care/Work meets Corona: Digitalisierungsschub oder Rolle rückwärts?" vom 15. März 2022 finden Sie hier den Projektbericht zur Umfrage zur Corona-Care-Situation 2020/21.


Weitere Veranstaltungen der Reihe »Zukunftsfragen - kontrovers« finden Sie hier.


Die TU Braunschweig erhält zum fünften Mal das Total-E-Quality Prädikat für Chancengleichheit mit dem Add-On Diversity

Logo Total E-Quality Diversity

Und weil die TU seit 2009 erfolgreich dabei ist, wird sie dieses Jahr mit dem besonderen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet - diesen haben 2021 lediglich 10 Organisationen erhalten. Mit dem Total-E-Quality Prädikat werden Organisationen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Chancengleichheit ihrer Beschäftigten einsetzen. Die Stabsstelle Chancengleichheit erstellte die umfangreichen Unterlagen, die zu sieben (Diversity) bzw. acht (Chancengleichheit) Aktionsfeldern einzureichen waren und aus einer Evaluation der bestehenden und geplanten Maßnahmen bestehen.

Urkunde

Hier geht es zum Portrait der Technischen Universität Braunschweig


step in MINT - Ein Programm für Schülerinnen

Schülerinnen aufgepasst! Du hast Lust auf MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und möchtest wissen, wie ein Studium bei uns an der TU Braunschweig so ist? Dann mach mit und step in MINT!

Mitmachen können Schülerinnen der Jahrgänge 12 und 13. Was Dich spannendes bei uns erwartet erfährst Du in unserem neuen Video: 


"Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik" - bukof-Positionspapier

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof) hat ihr Positionspapier Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik veröffentlicht. Sie sind als Standortbestimmung in einem Prozess der Auseinandersetzung über zwei Jahre entstanden und stellen damit das gemeinsame Verständnis und die übereinstimmenden Forderungen aller Gleichstellungsakteur*innen in der bukof dar.

FIN- Frauen im Netz- das Braunschweiger Frauenportal

Das Frauenportal FiN informiert in sechs Rubriken über 50 verschiedene frauen-, bzw. gleichstellungsrelevante Themen. Zu jedem Thema können regionale Anlauf- und Beratungsstellen, Links und Downloads gefunden werden. Die Braunschweiger Institutionen, die zu diesen Themenbereichen Angebote vorhalten, werden aufgeführt.

Weitere Informationen zum Frauenportal FIN finden Sie hier!

FEMentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Bewerben können sich Promovendinnen und Postdoktorandinnen, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, sowie Juniorprofessorinnen. Kernstück ist ein One-to-One-Mentoring: Erfahrene Professor*innen sowie Leitungen wissenschaftlicher Einrichtungen stehen als Mentor*innen ein Jahr lang beratend zur Seite. Zusätzlich bietet das Programm Rahmenveranstaltungen wie Netzwerktreffen und Qualifizierungsworkshops, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen abgestimmt sind.

Bewerben Sie sich jetzt! Die Plätze sind begrenzt.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Projekthomepage.

FEMnet für Nachwuchswissenschaftlerinnen und MINT-Studentinnen

FEMnet bietet offene Angebote in Form von karriereunterstützenden Netzwerkveranstaltungen sowie weiteren Qualifikations- bzw. Informationsangeboten. Über das aktuelle Programm informieren Sie sich bitte über die Projekthomepage.