TU BRAUNSCHWEIG

London Exkursion

Das Institut für Anglistik und Amerikanistik organisiert jährlich in der Exkursionswoche eine Studienfahrt nach London. Motto der diesjährigen

Exkursion vom 04.06.-09.06.2017

Literary London

Studierende erkunden die Hauptstadt Großbritanniens von ihrer literarischen und kulturhistorischen Seite her. Projektbezogene Führungen, Museumsbesuche, ein Studientag im Globe Theatre Shakespeares und ein Tagesausflug an die University of Cambridge gehören zu den Höhepunkten der Reise. Das Programm unserer literarischen Schatzsuche wird von den Mitreisenden selbst durch Projekte gestaltet, die vor Ort präsentiert werden. Unsere literarischen Streifzüge führten uns bisher z.B. durch das London Sherlock Holmes, Jack the Rippers oder Harry Potters. Der Besuch des Girton College, dem ersten College für Frauen in Cambridge, und die Bootsfahrt entlang der Cam geben Einblick in eher verborgene Seiten des Universitätslebens.

Die Exkursionstreffen finden während des Semesters monatlich bis zur Abreise statt. Die Reisekosten wurden bisher durch Studienbeitragsmittel bezuschusst und können über einen Zahlungsplan in monatlichen Raten beglichen werden.

Erstes Exkursionstreffen im WS 2016/17 ist am

03.11.2016, 18.30 Uhr in BI 97.11.

Verbindliche Anmeldung bis 28.11.2016 per StudIP und Unterschrift.

Die Reise ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung des Studiums. Es gibt noch endlos viel zum literarischen und kulturellen Erbe Londons zu entdecken. Kommen Sie also mit und helfen Sie uns, die Hauptstadt Großbritanniens von seiner literarischen Seite noch weiter kennenzulernen.

 Organisation und Kontakt: Dr. Maria Marcsek-Fuchs / m.marcsek[at]tu-bs.de


Exkursion des Englischen Seminars nach Danzig, Polen

Vom 09.-13. Juni 2014 fand die erste Exkursionsfahrt von Bachelor-und Master-StudentInnen des Englischen Seminars der TU Braunschweig nach Danzig statt. Die StudentenInnen konnten anhand verschiedener Aktivitäten Themen des Begleitseminars “Teaching English and Literature in Europe“ vertiefen bzw. erfahren. So nahmen die StudententInnen erfolgreich an einem Lehrer- und Theater-Workshop, geleitet von Anna Ratkiewicz-Syrek, des Shakespeare Theater Danzigs teil (http://www.teatrszekspirowski.pl/article/edukacja/eduaktualnosci//index.php?id_item_tree=af9fe5a3c50dfaa44c2e34ae406b2da7), und bekamen hautnah Einblicke in die praktische Arbeit des engagierten Theaters. Eine Stadtführung gab Aufschluss über die bewegte Geschichte der Stadt und half dabei, sowohl ihren heutigen Zustand, als auch die Rolle der Beziehung zwischen Deutschland und Polen zu verstehen und wertzuschätzen. Darüber hinaus erlaubte das Hospitieren unterschiedlicher Unterrichtsstunden an der British International School Gdansk, freundlicherweise ermöglicht durch den Schulleiter Robert Grisdale, den StudentInnen Eindrücke in das polnische Schulleben zu gewinnen. Ein Treffen mit Konsul Hans Rainer Ess und polnischen und deutschen Vertretern aus dem Bereich Kultur im Deutschen Generalkonsulat Danzig bot abschließend Möglichkeit, im Gespräch interkulturelle Kenntnisse zu vertiefen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, und die deutsch-polnische Beziehung zu überdenken (http://www.polen.diplo.de/Vertretung/polen/de/05-gk-danzig/02-aktuelles/studenten-braunschweig.html). Durch die Fahrt wurde die schon über Jahre bestehende Erasmus Partnerschaft mit der Universität Danzig gefestigt. Durch die Vermittlung von Dr. Ewa Andrzejewska vom Institut für Deutsche Philologie, konnte die Gruppe in einem der Studentenwohnheime übernachten. Die StudentInnen haben sowohl im interkulturellen als auch kommunikativen Bereich viele wichtige Erfahrungen gesammelt, die für ihren weiteren Berufsweg unabdinglich sind. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fahrt sind für eine weitere Zusammenarbeit zwischen dem Englischen Seminar und Einrichtungen in Danzig, wie z. B. dem Shakespeare Theater, neue Verbindungen hergestellt worden. „Do widzenia“!
Claudia Müller (Organisation)

Weitere Eindrücke in unserem Facebook Fotoalbum



  aktualisiert am 10.10.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang