TU BRAUNSCHWEIG

Physik

Bachelorstudiengang | Masterstudiengang

Sie sind interessiert, die Grundgesetze der Natur und ihrer Abläufe zu verstehen? Von der Welt des Kleinsten, den Elementar- und Kernteilchen, bis zur Welt des Größten, unserem Kosmos, spannt sich das Arbeitsgebiet der Physik. Wie kaum eine andere Wissenschaft prägt die Physik unsere Vorstellungen von der Welt. Ihre Erkenntnisse sind Grundlage und Voraussetzung technischer Entwicklungen - und doch sind viele der Erkenntnisse "nur" relativ absolut. Erleben Sie es selbst.

Eckdaten Bachelor

Abschluss Bachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Wintersemester
Sommersemester (Einstieg über Elektrotechnik)
Zulassung zulassungsfrei

Eckdaten Master

Abschluss Master of Science
Regelstudienzeit 4 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei (besondere Zugangsvoraussetzungen)

Detailinformationen zum Studiengang

Was ist besonders an der TU Braunschweig?

Entscheidenden Anteil an den Erfolgen der Physik hat das exakte Vorgehen, das diese Wissenschaft methodisch auszeichnet. Im Studium werden Sie das stete Wechselspiel von Theorie und Experiment erleben: Theoretische Annahmen werden experimentell überprüft, Ergebnisse von Experimenten beeinflussen die Theorie.

An der TU Braunschweig finden Sie unter einem Dach:

  • Theoretische Physik
  • Experimentelle Physik
  • Angewandte Physik

Aktuelle und anwendungsnahe Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte konzentrieren sich auf aktuelle und anwendungsnahe Gebiete:

  • Festkörperphysik: Sie bildet die Grundlage für alle Anwendungen in Informatik und Elektronik.
  • Geo- und Weltraumphysik: Die Weltraumphysik der TU Braunschweig ist an zahlreichen Weltraum-Missionen beteiligt.
  • Mathematische Physik: Sie versucht, Erkenntnisse für die Informationsverarbeitung („Quanteninformatik“) nutzbar zu machen und spielt in der Kryptologie eine große Rolle.
Inhalt & Aufbau Bachelorstudiengang

Im Studium erwerben Sie alle Fähigkeiten, Probleme zu erkennen, sie auf ihren wesentlichen Kern zu reduzieren, durch ein Modell zu beschreiben und schließlich zu lösen. Ziel der Ausbildung an der TU Braunschweig sind Absolventinnen und Absolventen, die im späteren Berufsleben in der Lage sind, sich schnell und effizient in die verschiedensten Tätigkeitsbereiche einzuarbeiten.

Einen ersten Anwendungsbezug können Sie im Studium über die Wahl Ihres Nebenfaches herstellen: Dabei profitieren Sie vom Fächerspektrum einer Technischen Universität: Neben Informatik, Chemie und Mathematik können Sie sich auch für ein ingenieurwissenschaftliches Nebenfach entscheiden. Der Professionalisierungsbereich bietet mit handlungsorientierten Modulen weiteren Praxisbezug.

Institute und Lehrveranstaltungen sind auf ein Physikzentrum konzentriert, so dass für kurze Wege gesorgt ist. Auch als Neuling kennen Sie sich in kurzer Zeit aus. Um einen erfolgreichen Studienverlauf zu fördern, wird Ihnen ein Mentor zur Seite gestellt, der Ihnen als persönlicher Ansprechpartner während des ganzen Studiums zur Verfügung steht.

Inhalt & Aufbau Masterstudiengang

Von Quanten- bis Weltraumphysik

Der viersemestrige Masterstudiengang befähigt Sie, effizient und selbständig in der physikalischen Forschung zu arbeiten sowie komplexe Probleme im modernen Technik- und Wirtschaftsleben zu lösen.

Dies erfordert sowohl eine fachliche Vertiefung als auch die Schulung einer strategischen und praktischen Kompetenz.

Insbesondere führt das Masterstudium an die Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung heran, ein Ausbildungsziel, für das eine Technische Universität besonders prädestiniert ist.

Zwei Themenbereiche im Mittelpunkt

  • Quantenphysik und -technologie
  • Weltraumphysik und -technik

Im Profil Quantenphysik und -technologie lernen Sie, physikalische Grundlagen moderner Technologien zu erforschen und eine Brücke zu den Anwendungen zu schlagen. Hierbei entstehen vielfältige Verknüpfungen zu ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen, die Ihnen ein stark interdisziplinäres Studienprofil bieten.

Im Blickfeld dieser Verknüpfungen stehen insbesondere die an der TU Braunschweig stark vertretenen Bereiche Verkehrs- und Informationstechnik sowie die Präzisionsmetrologie.

Im Profil Weltraumphysik und -technik wenden Sie sich physikalischen Prozessen auf den großen Raum- und Zeitskalen zu. Von der Suche nach Rohstoffen über Fragen nach den Ursprüngen planetarer Magnetfelder reicht das Themenspektrum bis zu Fragen der Entstehung unseres Planetensystems und darüber hinaus.

Auch dieses Profil bietet eine interdisziplinäre und anwendungsorientierte Ausbildung. So erwerben Sie die Kompetenz, auch Problemstellungen im Grenzbereich zu den Ingenieurwissenschaften erfolgreich zu lösen.

Über physikalische und nichtphysikalische Wahlfächer (besonders aus der Elektrotechnik und Informationstechnik, aber auch aus anderen ingenieur- und naturwissenschaftlichen Fächern) können Sie sich ein persönliches Profil erarbeiten und individuelle berufsbefähigende Kompentenzen erwerben.

Der Masterstudiengang steht auch Bachelorabsolventen aus anderen Fächern, z.B. Mathematik, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau offen, wenn sie ihre Eignung durch entsprechende Studienleistungen nachweisen können.

Mehr Informationen

Auslandsaufenthalt

Wer Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkompetenz mitbringt, ist in der Wirtschaft besonders gefragt. Große Firmen agieren heute global, in Forschungsprojekten wird in internationalen Teams gearbeitet, Fachliteratur wird in englischer Sprache verfasst. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Studium nutzen, um Auslandserfahrungen zu sammeln und Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu professionalisieren.

Im Rahmen unserer internationalen Hochschulpartnerschaften bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten zum Auslandsstudium an:

  • Europa: mit Hochschulen z.B. in Skandinavien, Süd- und Osteuropa
  • Nordamerika: mit Hochschulen in den USA und Kanada
  • Südamerika: mit Hochschulen in Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko
  • Asien: mit Hochschulen in Indien, China, Japan und Korea

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt finden Sie auf den Seiten des International Office.

Eignung

Nutzen Sie unser Self-Assessment: Fit4TU ist ein computergestützter Fragebogen zur Selbsteinschätzung der eigenen Erwartungen, Kenntnisse und Fähigkeiten für das Studium.

Die Welt der „Physis“, der unbelebten Natur, zu verstehen, ihre Phänomene und Rätsel zu entschlüsseln, ist das Anliegen der Physik. Wenn Sie Freude am logischen Denken haben und Gefallen an der mathematischen Behandlung von Problemen finden, bringen Sie sicher gute Voraussetzungen für ein Studium mit.

Indizien dafür können Ihre Schulnoten in Physik und Mathematik sein, wobei Sie in diesen Fächern nicht unbedingt Leistungskurse besucht haben müssen. Wichtig ist, ob Sie sich gern mit dem Stoff beschäftigt haben.

Im Studium sind neben der Begeisterung für das Fach auch Konzentration und Ausdauer gefragt. Besonders in der Experimentalphysik benötigen Sie neben Genauigkeit und Geduld auch Geschick im Umgang mit technischen Geräten.

Englischkenntnisse sind spätestens im Masterstudium erforderlich, da der größte Teil der Fachliteratur auf Englisch erscheint. Zum Lesen und Verstehen reichen Grundkenntnisse aus. In Hinblick auf die zunehmende Globalisierung in Wirtschaft und Technik erlangt Englisch jedoch eine immer größere Bedeutung.

Wenn Sie Ihre Sprachkenntnisse deshalb vervollkommnen möchten, können Sie uni-intern Kurse im TU-Sprachenzentrum nutzen, die in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten werden - übrigens nicht nur in Englisch, sondern in rund 15 Sprachen.

Berufsfelder

Physikerinnen und Physiker sind überall dort zu Hause, wo neben einem hohen Maß an Abstraktionsvermögen auch die Fähigkeit gefordert wird, Probleme in handhabbare und lösbare Teile zu zerlegen und anschaulich zu machen, um zu praktischen Lösungen zu gelangen. In Industrie und Wirtschaft sind Physikerinnen und Physiker maßgeblich an der Erarbeitung neuer Produkte und Techniken beteiligt.

Das Studium an der TU Braunschweig ermöglicht Ihnen, sich über physikalische und nichtphysikalische Wahlfächer ein persönliches Profil zu schaffen und individuelle berufsbefähigende Kompentenzen zu erwerben.

Aufgabenfelder finden sich heute nicht nur in Forschungseinrichtungen oder in der Industrie, sondern beispielsweise auch in Behörden (z. B. im Strahlenschutz), in Gutachterorganisationen oder in Unternehmensberatungen. Durch Innovationen in Wissenschaft und Technik werden kontinuierlich weitere Berufschancen eröffnet.

Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Bachelorstudiengang

Für die Bewerbung benötigen Sie eine gültige Hochschulzugangsberechtigung. Sie haben kein klassisches Abitur? Dann können Sie sich auf unserer Übersichtsseite darüber informieren, welche Studiengänge Ihnen mit Ihrer jeweiligen Vorbildung offen stehen.

Um sich zu bewerben, durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Masterstudiengang

Für diesen Masterstudiengang können Sie sich bewerben, wenn Sie über einen fachlich passenden Bachelorstudiengang verfügen. Genaue Informationen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, finden Sie in der Zulassungsordnung. Bitte lesen Sie diese vor der Bewerbung!

Um sich zu bewerben durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

Kontakt

Studiengang Physik
Sarah Havertz | 0531 391-7976
Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik

Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Brückenkurs Mathematik

Online-Vorkurs OMB+


  aktualisiert am 21.09.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang