Rat der Promovierenden

Wir vertreten Eure Interessen in den Hochschulgremien.

Lasst uns gerne wissen, was Euch beschäftigt.

Neuigkeiten

[Corona-Pandemie] Empfehlungen des Rats der Promovierenden

Liebe Promovierende,

in seiner vergangenen Sitzung am 24. März 2020 haben die Mitglieder des Rates der Promovierenden die aktuelle Situation diskutiert. Hierbei wurden insbesondere mögliche Problemfelder, die aus Einschränkungen für Promovierende an der Technischen Universität Braunschweig durch diese besondere Lage hervorgehen diskutiert. Der Rat der Promovierenden hat einstimmig die „Empfehlung des Rates der Promovierenden zur Promotion während der Corona-Krise“ beschlossen und diese an das Präsidium weitergeleitet.

Konkret bittet der Rat der Promovierenden das Präsidium darum, dass

  1. falls möglich, Arbeitsverträge entsprechend verlängert werden können
  2. eine Regelung gefunden wird, auch ohne die nötigen GradTUBS-Kurse eine Promotion abschließen zu können
  3. Anträge für Zulassung zur bzw. Eröffnung der Promotion weiterhin bearbeitet und beschlossen werden
  4. in Härtefällen Disputationen trotzdem stattfinden können

 

Wir sind sehr froh darüber mit Euch die Antwort des Präsidiums auf unsere Punkte teilen zu können.

 

Antwort von Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla für das Präsidium vom 06. April 2020:

Grundsätzlich stimmen wir den Vorschlägen zu und diese werden auch bereits in allen Fakultäten umgesetzt bzw. berücksichtigt. Aus der Diskussion in der Dekanerunde möchten wir noch folgendes ergänzen:

Zu 1): Die Notwendigkeit/Möglichkeit der Verlängerung von Arbeitsverträgen wird im Einzelfall geprüft. Eine Verlängerung ist grundsätzlich möglich, wenn die Finanzierung sichergestellt ist und wenn die rechtlichen Bestimmungen des WissZeitVG eine Verlängerung zulassen. Derzeit ist eine Verlängerung der Höchstbefristungsdauer nach WissZeitVG über die Frist von sechs Jahren hinaus aufgrund einer zeitlichen Verzögerung durch die Coronakrise leider nicht möglich. Wir wissen auch nicht, ob der Gesetzgeber eine solche Ausnahme in Betracht zieht und das Gesetz anpassen wird. Wir möchten Sie zur Vermeidung persönlicher Härten bitten, sich mit den zeitlichen Grenzen Ihrer Promotionsphase nach dem WIssZeitVG auseinanderzusetzen und trotz der erschwerten Bedingungen durch Corona Ihr Promotionsziel stringent weiterzuverfolgen. Sollte der Gesetzgeber wegen der Corona-Krise eine Ausnahmeregelung treffen und das Gesetz anpassen und sollte auch nach Corona die Möglichkeit der Weiterfinanzierung bestehen, wird an der TU Braunschweig davon Gebrauch gemacht werden. Bitte vertrauen Sie jedoch nicht auf eine solche Ausnahmeregelung und stellen Sie sich darauf ein, dass Sie trotz Corona unter den gleichen arbeitsrechtlichen Bedingungen promovieren müssen wie bisher. Wenn Sie Fragen zur Dauer Ihrer Promotionsphase haben, wenden Sie sich jederzeit gern an die*den zuständige*n Sachbearbeiter*in der Personalabteilung.

Zu 2 ) Die Fakultäten stimmen grundsätzlich zu, dass auf GradTUBS-Kurse, die in einigen Fakultäten als Promotionsvorleistungen zu erbringen sind, verzichtet werden kann. Geprüft und entschieden wird dies aber jeweils im Einzelfall im Rahmen von Härtefallregelungen. Parallel laufen in GradTUBS Vorbereitungen, um verschiedene Kurse auch in Online-Formaten anbieten zu können.

Zu 3) und 4) Alle Fakultäten ermöglichen Zulassungen und Eröffnungen von Promotionen sowie Disputationen, diese unter Einhaltung der derzeit geltenden Schutzmaßnahmen.

 

Update vom 08.04.2020

Das BMBF hat in einer Pressemitteilung Änderungen am WissZeitVG angekündigt. In der Pressemitteilung heißt es unter anderem:

"Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) wird aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation um eine zeitlich begrenzte Übergangsregelung ergänzt: Die Höchstbefristungsgrenzen für das wissenschaftliche und künstlerische Personal, das sich in seiner Qualifizierungsphase befindet, wird um die Zeit pandemiebedingter Einschränkungen des Hochschul- und Wissenschaftsbetriebs verlängert. Beschäftigungsverhältnisse zur Qualifizierung, die zwischen dem 1. März 2020 und dem 30. September 2020 bestehen, können zusätzlich um sechs Monate verlängert werden."

Die vollständige Pressemitteilung ist hier zu finden.

[Corona-Pandemie] Kontaktperson für Promovierende // Contact person for doctoral students

Liebe Promovierende,

es freut uns sehr, dass das Präsidium mit uns Kontakt aufgenommen hat und uns gebeten hat, die folgende Nachricht an Euch weiterzuleiten.

Nehmt bitte auf jeden Fall dieses Angebot in Anspruch. Idealerweise bindet Ihr uns jederzeit hier mit ein. Bitte teilt diese Informationen mit Euren Kollegen/Kolleginnen - leider sind nicht alle Promovierende in diesem Verteiler.

Gerne möchten wir an dieser Stelle erneut auf unseren Verteiler hinweisen. Bitte tragt Euch hierzu in diesen Verteiler ein: Link

Euer Rat der Promovierenden

///// English message /////

Dear fellows,

We are very pleased that the Presidium has contacted us and asked us to forward the following message to you.

Please take advantage of this offer in any case. Ideally, you should include us here at any time.

Please share this information with your colleagues - unfortunately not all doctoral candidates are on our mailing list.

At this point we would like to refer you to our distribution list again. Please enter your name in this mailing list: Link

Your graduate council

***** Beginn der weitergeleiteten Nachricht / Start of the forwarded message *****

Liebe Promovierende an der TU Braunschweig,

die aktuelle Situation ist für uns alle eine Herausforderung, insbesondere auch in der Kommunikation.

Angesichts der sich rasant ändernden Bedingungen wollen wir die Nöte und spezifischen Sorgen verschiedener Statusgruppen an der TU Braunschweig berücksichtigen.

Im Auftrag der Präsidentin und des gesamten Präsidiums, schreibe ich Ihnen heute, um Sie spezifischer in die Kommunikation innerhalb der TU einzubinden. Dazu möchte ich mich vor allem als Ihre Ansprechperson für Fragen und Probleme, die sich insbesondere rund um die Promotion ergeben, zur Verfügung stellen.
Dies soll auf keinen Fall die übergeordnete Kommunikation der Hochschulleitung über die bekannten Kanäle ersetzen, sondern Ihnen als Promovierende eine Möglichkeit geben, per E-Mail oder auch am Telefon Ihre Fragen und Probleme an mich zu adressieren. Viele der Fragen werde ich nicht unmittelbar beantworten können, sondern in Rücksprache mit den verschiedenen Einrichtungen klären müssen. Wir hoffen aber, Ihnen mit diesem Angebot einen Weg zu bieten, um  gerade Ihre Themen zu adressieren, und wir bemühen uns um zeitnahe Antworten und regelmäßige Statusmeldungen beim Erarbeiten von Lösungen.
 
Beste Grüße
Anne Fleige
 
******************************************************************
Dear doctoral students at the TU Braunschweig,
 
the current situation is a challenge for all of us, especially in communication.

In view of the rapidly changing conditions, we want to take into account the needs and specific concerns of various status groups at the TU Braunschweig.

On behalf of the President and the entire Presidential Board, I am writing to you today to involve you more specifically in communication within the TU. For this purpose, I would like to make myself available as your contact person for questions and problems that arise, especially those concerning doctoral studies.
This is in no way intended to replace the higher-level communication of the university management via the familiar channels, but rather to give you as a doctoral candidate an opportunity to address your questions and problems to me by e-mail or by telephone. I will not be able to answer each question directly, but will have to clarify them in consultation with the various institutions. We hope, however, that this offer will provide you with a way to address your topics in particular, and we will endeavour to provide prompt answers and regular status reports when working out solutions.
 
Best regards,
Anne Fleige

Dr. Anne Fleige
Koordination wiss. Nachwuchs
Forschungsservice und EU Hochschulbüro
TU Braunschweig
Bültenweg 74/75
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-4103
Mobil: 0151-52648003

 

Unsere Seiten befinden sich derzeit in der Umgestaltung

Liebe Promovierende,

aktuell arbeiten wir an der Umgestaltung unsereres Internetauftritts. Bitte habt Verständnis dafür, dass noch nicht alle Inhalte aus dem alten CMS in entsprechender Qualität in das neues CMS übertragen wurden.

Selbstverständlich erreicht Ihr uns jedoch weiterhin unter

promovierendenrat(at)tu-braunschweig.de

Die Vertretenden für die einzelnen Fakultäten findet Ihr unter "Wer wir sind"

hier

Euer Rat der Promovierenden

Hochschulwahlen 2019

v.l.n.r.: Leonhard Pelster, Tina von Dapper-Saalfels, Benjamin Uhlig, Lena Bittermann und Tabea Sippel (nicht im Bild: Michael Welzel)

Die Ergebnisse der Hochschulwahlen können hier eingesehen werden.

Die Promovierendenvertretungen wurden wie folgt gewählt (Stellvertreter/innen in Klammern):

  • Fakultät 1: Tabea Sippel (Malte Fiedler)
  • Fakultät 2: Michael Welzel (Òscar Àrias)
  • Fakultät 3: Leonhard Pelster
  • Fakultät 4: Benjamin Uhlig (Mohamed Khalil Ben Larbi)
  • Fakultät 5: Lena Bittermann (Malte Lührs)
  • Fakultät 6: Tina von Dapper-Saalfels (Franziska-Katharina Schlieker)

Umfrage unter den Promovierenden der TU Braunschweig

Aus den Bedarfen des Auftaktworkshops haben wir für die Promovierenden der TU Braunschweig eine Umfrage vorbereitet, um besser zu verstehen, worum es euch geht. Die Ergebnisse möchten wir nutzen, um unsere politischen Themenfelder besser an den tatsächlichen Bedarfen ausrichten und diese besser durchsetzen zu können. Theme der Umfrage sind unter anderem:

  • Arbeitszeit und Stellenumfang
  • Einschreibung als Promotionsstudentin/ Promotionsstudent
  • Promotionsbedingungen und Promotionsordnung
  • Betreuung von Promotionen
  • Autorenschaften und Zugang zu Literatur
  • GradTUBS

Die Umfrage ist hier zu finden: deutsch / englisch

August 2018,

Euer Promovierendenrat

Unser Newsletter im August 2018

Unseren neue Newsletter könnt ihr ab sofort hier herunterladen. Unsere Themen:

  • Auftaktworkshop des Promovierendenrats
  • Bedarfsumfrage unter Promovierenden
  • Neue Kita-Pläte am Nordcampus
  • Wahlen des Promovierendenrats 2019
  • GradTUBS-Rat

 

August 2018,

Euer Promovierendenrat

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben:

Wir freuen uns jederzeit über Anregungen zu den Belangen der Promovierenden. Dazu könnt ihr uns entweder direkt ansprechen oder uns eine Mail an promovierendenrat(at)tu-braunschweig.de schicken.

Um euch immer auf dem Laufenden zu halten, was wir diskutieren, entscheiden und für die Zukunft planen, möchten wir pro Semester einen Newsletter verschicken. Hier könnt ihr euch für den Newsletter an- und abmelden. Bei der Anmeldung kann es zu einer Fehlermeldung kommen, diese bitte ignorieren, ihr solltet trotzdem eine E-Mail mit einem Bestätgungslink erhalten.