TU BRAUNSCHWEIG

Programm der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Wissenschaftskommunikation
vom 6. - 8. 2. 2019 in Braunschweig


Tagungsbroschüre (PDF)

Mittwoch, 6. 2. 2019

11:00-17:00

Doktorand*innenworkshop im Raum Weitblick, Haus der Wissenschaft (5.OG)

der Nachwuchssprecher*innen Lars Guenther und Sabrina H. Kessler
Ab 19:30 Get Together (selbstzahlend) im Restaurant „Die Apotheke“ 


Donnerstag, 7. 2. 2019

Aula, Haus der Wissenschaft

Ab 8:30 Anmeldung
9:00-9:30

Begrüßung durch

die Tagungsorganisatorin Monika Taddicken,
die Fachgruppensprecherinnen Birte Fähnrich und Jutta Milde,
die Präsidentin der TU Braunschweig Anke Kaysser-Pyzalla
9:30-10:30

Keynotes: Wissenschaftskommunikation zwischen Evidenzbasierung und Emotionsmodus?

Perspektive der Praxis: Markus Bauer, Europäische Raumfahrtagentur
Perspektive der Wissenschaft: Rainer Bromme, Universität Münster
10:30-11:00 - Kaffeepause -

11:00-12:30

Panel 1: Emotionen und Wahrnehmung, Deutung, Wirkung

Chair: Lars Guenther

Narrationen als emotionalisierende Kommunikationsstrategie in der Wissenschaftskommunikation: Potentiale und Herausforderungen (Magdalena Klingler, Helena Bilandzic & Susanne Kinnebrock)

Wenn Wissenschaftskommunikation die soziale Identität bedroht: Voreinstellungen, Social Identity Threat und Ärgeremotionen gegenüber einem Informationsportal zu Tierversuchen
(Sophie Bruns, Anja Dittrich & Christoph Klimmt)

‚Fake News‘ in  der Wissenschaftskommunikation – Zum Dissonanzempfinden von Online-Nutzer*innen zu klimawandelskeptischen Inhalten (Monika Taddicken & Laura Wolff)

12:30-13:30 Mittagspause in der Mensa 1
13:30-14:30

Panel 2a: Emotionen und Beteiligung

Chair: Andreas M. Scheu

Who wants to be a citizen scientist? Identifying general characteristics and specific audiences of potential citizen scientists in Switzerland
(Tobias Füchslin)

Wissenschaftskommunikation über alternative Wirkstoffe zu Antibiotika: Werte und Emotionen hinsichtlich der Entwicklung und dem Einsatz neuer Lösungen gegen Antibiotikaresistenzen aus Expert*innensicht
(Angela Osterheider, Caroline von Samson-Himmelstjerna & Juliana Raupp)
14:30-15:00 - Kaffeepause -
15:00-16:00

Panel 2b: Emotionen und Beteiligung

Chair: Jutta Milde

Versachlichung durch mehr Empathie? – Linguistische Überlegungen zum Diskussionsverhalten auf Wissenschaftsblogs
(Nina Janich)

s/reddit‘s ups and downs: Welcher Logik folgt die partizipative Wissenschaftskommunikation auf Reddit?
(Jonas Kaiser & Birte Fähnrich)
16:00-16:45 Fachgruppen-Sitzung im Raum Weitblick, Haus der Wissenschaft (5.OG)
17:00-18:30

Paneldiskussion: Emotional(isierend)e Inhalte

Moderation/ Organisation: Annette Leßmöllmann, Christiane Hauser & Monika Taddicken

Teilnehmer*innen:

Anja Laukötter, MPI für Bildungsforschung Berlin, Forschungsbereich „Geschichte der Gefühle“

Mario Gollwitzer, Professor für Sozialpsychologie, LMU München

Elisabeth Hoffmann, Leiterin der Stabsstelle Presse und Kommunikation, TU Braunschweig

Volker Stollorz, Redaktionsleiter und Geschäftsführer des Science Media Centers Germany

Einspieler von: Tanja Krämer, Vorstand Riffreporter
18:45-19:30 Gemeinsamer Stadtspaziergang zum Abendessen
Ab 19:30 Abendessen (selbstzahlend) im Restaurant "Vielharmonie"


Freitag, 8. 2. 2019

Aula, Haus der Wissenschaft

9:00-10:00

Panel 3a: Emotionen und Inhalte

Chair: Mike S. Schäfer

Ethos, Pathos und Wahrheit: Rhetorische Analysen zur Geltung von wissenschaftlichem Wissen in öffentlichen Diskursen im Spannungsfeld von Rationalität und Emotionalisierung
(Niklas Simon)

Sehen – Fühlen – Wissen: Die Rhetorik visueller Wissenskommunikation
(Markus Gottschling & Thomas Susanka)
10:00-11:00

Präsentation der Promotionsprojekte inkl. Posterpräsentation mit Kaffee

Die Repräsentation und Diskussion wissenschaftlicher Evidenz auf populären
Wissenschaftsblogs (Magdalena Klingler, Universität Augsburg)

Gefühlte Wahrheiten? Wie rhetorische Analysen zur Beschreibung der diskursiven Konstituierung wissenschaftlichen Wissens beitragen können (Niklas Simon, TU Darmstadt)

Audiovisuelle Wissenschaftsvermittlung im Fernsehen und im Internet. Eine vergleichende Rezeptionsstudie zur Ermittlung von Qualitätsstandards
für Wissenschaftsfilme (Bettina Boy, Universität Trier)

Wissenschaft für alle: Wie kann Wissenschaftskommunikation mit bisher nicht erreichten Zielgruppen gelingen? (Christian Humm, Karlsruher Institut für Technologie)

Science Communication and Citizen Science (Susanne Hecker, TU Braunschweig, extern)

Veränderte Bedingungen für Vertrauen in Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation (Anne Reif, TU Braunschweig)

11:00-12:30

Panel 3b: Emotionen und Inhalte

Chair: Julia Serong

Über Bienenmörder und die Rache der Imker: Emotionen in der Wissenschaftskommunikation am Beispiel der medialen Berichterstattung über das Bienensterben
(Brigitte Huber & Ingrid Aichberger)

Zwischen Evidenz und Emotion: Wenn Journalist*innen über sexuellen Kindesmissbrauch berichten
(Josephine Wapsa & Daniela Stelzmann)

Auftrag: Literaturwissenschaftsvermittlung. Überlegungen zum Wie und Warum eines Sonderfalls
(Daniela Fasching & Vanessa Hannesschläger)
12:30-13:30 Mittagspause in der Mensa 1

13:30-15:30

Offenes Panel

Chair: Beatrice Dernbach

Was uns repräsentative Befragungen über das öffentliche Vertrauen in Wissenschaft verraten: Ergebnisse einer Inhaltsanalyse von Items und offenen Fragen (Anne Reif & Lars Guenther)

„Visible scientists revisited“: Wissenschaftliche Akteure in der medialen Berichterstattung über gesundheitliche Risikophänomene (Melanie Leidecker-Sandmann & Markus Lehmkuhl)

Stimmen von der anderen Seite: Wie konzipiert internationale Politik ‚Citizen Science‘? (Susanne Hecker & Nina Wicke)

User Segments of Science Communication Under the Magnifying Glass: Eine Smartphone-gestützte, qualitative Vertiefungsstudie zum «Wissenschaftsbarometer Schweiz» (Carmen Koch, Iris Herrmann-Giovanelli, Mirco Saner, Mike S. Schäfer & Julia Metag)
15:30-16:00

Verabschiedung durch

die Tagungsorganisatorin Monika Taddicken,
die Fachgruppensprecherinnen Birte Fähnrich und Jutta Milde

Tagungs-Hashtag

Twitter-bird-white-blue.png #wisskomm19

Kontakt

TU Braunschweig
Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften

Bienroder Weg 97
38106 Braunschweig

Telefon:
+49 531 391-8965
(Anne Reif)

Fax:
+49-(0)531-391-8963

E-Mail:
wisskomm19(at)tu-braunschweig.de


  aktualisiert am 04.02.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang