Dr. Bastian Loges

Dr. Bastian Loges
Bildnachweis: Denise Päthe/Alle Rechte bei der TU Braunschweig

Kontakt

Dr. Bastian Loges
Raum 157
Institut für Internationale Beziehungen
Technische Universität Braunschweig
Bienroder Weg 97
D-38106 Braunschweig
b.loges(at)tu-braunschweig.de
Sprechstunde: siehe StudIP
Aktuelle Lehrveranstaltungen

Bastian Loges arbeitet seit 2003 am Institut für Internationale Beziehungen, zunächst als Mitarbeiter in einem Drittmittelprojekt zu humanitären Interventionen, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Postdoktorand. Aktuell ist er am Institut vorrangig in der Lehre tätig und bietet regelmäßig Seminare zu Global Governance, Theorien der Internationalen Beziehungen sowie zum wissenschaftlichen Arbeiten an. Hinzu kommen Grundkurse zur Einführungsvorlesung, aber auch Seminare, die sich aus seinen Forschungsinteressen speisen. Außerdem plant er regelmäßig die Exkursionen des Instituts ins In- oder Ausland.

Am Institut forscht Bastian Loges in den Bereichen von Global Governance, Internationale Institutionen und Politikdiffusion in der Weltgesellschaft. Seit seiner Promotion zum Thema "Schutz als neue Norm in den internationalen Beziehungen", die den normativen Wandel bezüglich der "Responsibility to Protect" (R2P) am Beispiel der Debatten im UN-Sicherheitsrat untersucht, beschäftigt er sich vorrangig mit Normen in den internationalen Beziehungen. Dabei bleibt er sowohl der R2P verpflichtet, indem er Narrative und Emotionen bei der Normdiffusion untersucht, analysiert aber auch Akteure und Prozesse in Normdynamiken jenseits der Schutzverantwortung, etwa die Rolle von Städten in globalen HIV/AIDS-Politiken oder den dezentrierten Charakter von normativen Dynamiken im Bereich globaler Plastikgovernance.

Aktuell ist er neben Prof. Dr. Anja P. Jakobi der Projektleiter im sozialwissenschaftlichen Teil des Verbundprojektes REPLAWA, das aus Sicht der Internationalen Beziehungen die internationale Regulierung von Mikroplastik untersucht.