TU BRAUNSCHWEIG

Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang | Masterstudiengang

Unternehmensentwicklung mitgestalten: In nahezu allen Funktionsbereichen von Unternehmen hat die Informationstechnologie Einzug gehalten und nimmt eine immer wichtigere Stellung ein. Informationen müssen durch Informationssysteme aufbereitet und an den benötigten Schnittstellen bereitgestellt werden, um effiziente betriebliche Abläufe sicher zu stellen.

Eckdaten Bachelor

Abschluss Bachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei

Eckdaten Master

Abschluss Master of Science (Dual Degree möglich)
Regelstudienzeit 4 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei (besondere Zugangsvoraussetzungen)

Detailinformationen zum Studiengang

Was ist besonders an der TU Braunschweig?

Ob in Personalverwaltung, Beschaffung, Controlling, Marketing, Entwicklung oder Produktion: Als Wirtschaftsinformatiker oder -informatikerin helfen Sie, das betriebliche Geschehen zu lenken und zu steuern. Und einige Formen der Unternehmensorganisation werden überhaupt erst durch Informationstechnologie ermöglicht, wie beispielsweise elektronische Marktplätze oder virtuelle Unternehmen.

Das Studium bereitet Sie darauf vor, einmal maßgeblich an Entscheidungsprozessen zu wichtigen betrieblichen Abläufen beteiligt zu sein.

Fit für die Praxis

Im Studium der Wirtschaftsinformatik lernen Sie Informations- und Güterflüsse zu verstehen, zu optimieren und schließlich in einem computergestützten Informationssystem zu realisieren. Ein besonderer Bonus an der TU Braunschweig ist, dass der Bereich Software-Entwicklung durchgehend gelehrt wird. Damit sind Sie nach dem Bachelor- oder Masterabschluss für eine Karriere in der Unternehmensberatung oder Software-Entwicklung besonders qualifiziert.

Durch ein Softwareentwicklungspraktikum und ein Teamprojekt der Informatik erhalten Sie eine sehr praxisorientierte Ausbildung. Im Professionalisierungsbereich des Studiums vermitteln wir Ihnen außerdem kommunikative und soziale Schlüsselqualifikationen durch Seminare und Lehrveranstaltungen zu Themen wie Präsentation und wissenschaftliches Arbeiten.

Inhalt & Aufbau Bachelorstudiengang

Drei Säulen machen Sie fit für den Beruf

Der Studiengang ist aufgebaut auf drei Säulen, die vom ersten Semester an im Ihrem Studium gleichgewichtig vertreten sind:

  • Informatik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Wirtschaftsinformatik

Sie erlernen hier zunächst die Grundlagen, später vertiefen Sie dann einzelne Gebiete. Dabei stehen Ihnen in der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur Verfügung, so dass Sie Ihr Studium entsprechend Ihren Interessen gestalten können.

Vertiefungsrichtungen Wirtschaftswissenschaften:

  • Dienstleistungsmanagement
  • Finanzwirtschaft
  • Marketing
  • Organisation und Führung
  • Produktion und Logistik
  • Recht
  • Unternehmensrechnung
  • Volkswirtschaftslehre

Vertiefungsrichtungen Informatik:

  • Algorithmik
  • Informationssysteme
  • Kommunikation und multimediale Systeme
  • Medizinische Informatik
  • Programmierung und reaktive Systeme
  • Software Engineering
  • Theoretische Informatik
  • Verteilte Systeme

In der Wirtschaftsinformatik erlangen Sie vertiefende Kenntnisse im Informationsmanagement und in der Entscheidungsunterstützung.

Parallel zur fachlichen Qualifikation trainieren Sie im Professionalisierungsbereich berufsbezogene Fähigkeiten, sogenannte Soft Skills wie Vortragstechniken oder Projektarbeit. Die 4-monatige Bachelorarbeit schließt ihr Studium ab. Sie haben die Möglichkeit, die Bachelorarbeit auch innerhalb eines Unternehmens anzufertigen.

Mehr Informationen

Inhalt & Aufbau Masterstudiengang

Profilieren Sie sich für Führungsaufgaben

Auf dem Bachelorabschluss baut der Masterstudiengang auf. Er befähigt Sie dazu, Führungsaufgaben in Unternehmen zu übernehmen und qualifiziert Sie für eine wissenschaftliche Laufbahn.

Im Masterstudium vertiefen Sie die im Bachelor erworbenen Grundlagenkenntnisse. Hierbei können Sie selbst entscheiden, welchen Schwerpunkt Sie setzen wollen.
Sie können Ihre Fächerkombination völlig frei zusammenstellen, oder eine von fünf Vertiefungsrichtungen wählen, in denen bestimmte Kombinationen bereits für Sie vorkonfiguriert sind. Dieser Schwerpunkt wird dann auch in Ihr Abschlusszeugnis aufgenommen. Angeboten werden die Vertiefungsrichtungen:

  • E-Services
  • Finance
  • Information Engineering
  • Logistik
  • Medizin und Gesundheit

Mit einer sechsmonatigen Masterarbeit schließen Sie Ihr Studium ab. Hierbei gilt es, die Methoden und Erkenntnisse des Faches selbständig anzuwenden. Sie haben die Möglichkeit Ihre Arbeit innerhalb der universitätseigenen Forschungseinrichtungen oder in Kooperationsunternehmen zu schreiben, so dass Sie schon während Ihres Studiums Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern erhalten.

Wenn Sie dann weiter in aktuelle Forschungsthemen einsteigen wollen, können Sie im Anschluss an das Masterstudium promovieren. Ihnen stehen dafür sowohl die Wirtschaftswissenschaften als auch die Informatik als Forschungsgebiete zur Verfügung.

Mehr Informationen

Auslandsaufenthalt

Wer Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkompetenz mitbringt, ist in der Wirtschaft besonders gefragt. Große Firmen agieren heute global, in Forschungsprojekten wird in internationalen Teams gearbeitet, Fachliteratur wird in englischer Sprache verfasst. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Studium nutzen, um Auslandserfahrungen zu sammeln und Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu professionalisieren.

Im Rahmen unserer internationalen Hochschulpartnerschaften bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten zum Auslandsstudium an. In unseren Dual Degree Programmen können Sie sogar einen zweiten, ausländischen Hochschulabschluss erwerben, ohne dass sich dadurch Ihre Studienzeit verlängert. Alternativ können Sie Praktika oder Studienarbeiten in ausländischen Unternehmen machen, die Ihnen hier im Studium angerechnet werden.

Austauschmöglichkeiten

  • Europa: mit Hochschulen in Skandinavien, Süd- und Osteuropa
  • Nordamerika: mit Hochschulen in den USA und Kanada
  • Südamerika: mit Hochschulen in Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko
  • Asien: mit Hochschulen in Indien, China, Japan und Korea

Dual Degree-Programme

  • Frankreich: Université de Technologie Compiègne
  • Im Masterstudium werden weitere Doppelabschlussprogramme angeboten.

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt finden Sie auf den Seiten des International Office.

Eignung

Nutzen Sie unser Self-Assessment: Fit4TU ist ein computergestützter Fragebogen zur Selbsteinschätzung der eigenen Erwartungen, Kenntnisse und Fähigkeiten für das Studium.

Haben Sie Interesse an der Lösung von betriebswirtschaftlichen Problemstellungen (z.B. wie sollte Werbung aussehen oder wie sollten Unternehmen geführt werden)? Wollen Sie kennenlernen, wie eine Software entwickelt oder aufgebaut wird (z.B. ein Webshop oder ein betriebliches Informationssystem)? Dann bringen Sie die wichtigsten Grundeigenschaften mit. Es ist aber keine Voraussetzung, dass Sie schon in der Schule programmiert haben oder ein Wirtschaftsgymnasium besucht haben.

Auch Kenntnisse in Mathematik werden benötigt. Sie müssen keinen Leistungskurs besucht haben, wohl aber gewillt sein, mathematische Methoden – z.B. Optimierung oder Statistik – zu lernen und anzuwenden.

Die Wirtschaftsinformatik ist die Schnittstelle zwischen der Betriebswirtschaft und der Informatik und somit auch ein Gebiet, in dem sehr viel mit anderen Personen zusammengearbeitet und viel Wert auf Teamarbeit gelegt wird. Aber auch kreative Eigenschaften werden hier gefordert, da für viele Probleme neue innovative Lösungen gefunden werden müssen.

Wichtig sind Englischkenntnisse, wobei für den Bachelorstudiengang Grundlagen ausreichen. Hier geht es vor allem darum, aktuelle Fachliteratur zu verstehen, da diese teilweise nur auf Englisch erscheint. Außerdem werden im Bereich der Software-Entwicklung nur englische Ausdrücke verwendet.

Berufsfelder
  • Können Sie sich vorstellen als Informationsmanager oder Informationsmanagerin in einem großen Unternehmen für den Einsatz der Informationsverarbeitung verantwortlich sein?
  • Kommunizieren Sie gerne mit anderen Menschen, und reizt es Sie, als IT-Berater für ein Beratungsunternehmen zu arbeiten?
  • Würden Sie gerne als Entwickler eines Softwarehauses in enger Kooperation mit Kollegen kundenindividuelle Softwaresysteme entwickeln?
  • Oder möchten Sie als Dozent für Informationsverarbeitung an einer Universität oder einer Weiterbildungseinrichtung tätig sein?

Als Wirtschaftsinformatiker oder -informatikerin eröffnen sich Ihnen viele Möglichkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Bachelorstudiengang

Für die Bewerbung benötigen Sie eine gültige Hochschulzugangsberechtigung. Sie haben kein klassisches Abitur? Dann können Sie sich auf unserer Übersichtsseite darüber informieren, welche Studiengänge Ihnen mit Ihrer jeweiligen Vorbildung offen stehen.

Um sich zu bewerben, durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Masterstudiengang

Für diesen Masterstudiengang können Sie sich bewerben, wenn Sie über einen fachlich passenden Bachelorstudiengang verfügen. Genaue Informationen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, finden Sie in der Zulassungsordnung. Bitte lesen Sie diese vor der Bewerbung!

Um sich zu bewerben durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

Kontakt

Studiengang Wirtschaftsinformatik
Thorsten Goje | 0531 391-2837
Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät

Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Brückenkurs Mathematik

Online-Vorkurs OMB+


  aktualisiert am 24.09.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang